Agrardiesel- MINERLÖLSTEUER

Antworten: 5
webi 26-02-2010 20:15 - E-Mail an User
Agrardiesel- MINERLÖLSTEUER
Hallo !

Was ist besser ?

Pauschalverfahren oder Nachweisverfahren !

Ist Nachweisverfahren sehr aufwendig ?

Was macht ihr ?
LG Webi



Robert_1989 antwortet um 26-02-2010 20:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agrardiesel- MINERLÖLSTEUER
Hallo!
Mache jetzt schon das dritte jahr nach tatsächlichen Verbrauch und bekomme das doppelte an Geld, waren glaub ich 400 Euro und hab zirka eine stunde dafür gebraucht.
Lohnt sich glaube ich bei den meisten Betrieben.

mfg Robert


steyr18 antwortet um 27-02-2010 07:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agrardiesel- MINERLÖLSTEUER
In den meisten Fällen, besonders bei hoher Eigenmechanisierung, rechnet sich der tatsächliche Verbrauch trotz des Mahraufwandes des Mitschreibens des Verbrauchs.
Das Pauschalverfahren ist halt schnell verdientes Geld durch 2 Unterschriften ohne sonstigen Aufwand und du bekommst es auch wenn du den Diesel nicht einmal kaufst sondern beispielsweise die Arbeiten durch den Maschinenring durchführen lässt (aber nicht wenn Flächen verpachtet).



Idealist antwortet um 28-02-2010 22:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agrardiesel- MINERLÖLSTEUER
hallo webi,Dieselrückvergütung nach tatsächlichem Aufwand wird dir ca.30 Cent pro Liter Diesel bringen.Nur die Ersterfassung ist mit etwas Aufwand verbunden.Danach brauchst du nur jedes Jahr die gefahrenen Stunden und Kilometer zu erfassen.Du bekommst auch für Arbeiten,die der MR bei dir gemacht hat eine anteilige Dieselrückvergütung.Auch die Rechnungen für eingekauften Diesel musst du belegen.Das Geld bekommst du allerdings erst ein Jahr später,dafür allerdings das Doppelte.Wundere mich,dass zu dieser Frage fast keine Antworten kommen.Bestätigt meine Einschätzung,das in diesem Forum zu viele User damit beschäftigt sind,sich gegenseitig zu beleidigen anstatt konstruktiv mitzuarbeiten und sich gegenseitig zu unterstützen. Mfg.


Haa-Pee antwortet um 28-02-2010 22:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agrardiesel- MINERLÖLSTEUER
natürlich nach dem tatsächlichen verbrauch!

das ist doch wohl klar!

kannst auch jede menge autos tanken......

natürlich musst du sie von der verbrauchten dieselmenge abziehen!

und am besten auch noch 3 oldtimer traktoren ohne betriebsstundenzähler;-)


Idealist antwortet um 01-03-2010 14:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agrardiesel- MINERLÖLSTEUER
haapee,du bist ein Paradebeispiel für ,dieses Forum.Da hat jemand eine ernstgemeinte Frage und statt einer fachlichen Antwort schreibst du lauter Stuss.Mfg.


Bewerten Sie jetzt: Agrardiesel- MINERLÖLSTEUER
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;226677




Landwirt.com Händler Landwirt.com User