Antworten: 12
matl123 23-02-2010 19:35 - E-Mail an User
Materialgarantie
Habe mir bei einem Händler einen 2 Jahre alten Traktor gekauft!
Habe 6 Monate Gewährleistung (Arbeit + Material) und danach 6 Monate Materialgarantie ausverhandelt!
Die Gewährleistung ist schon abgelaufen!
Jetzt habe ich den Traktor in die Werkstatt gestellt!
Diese hat mir mitgeteilt, dass die Getriebeölfilter beim Service nicht gewechselt wurden
Der Heckkraftheber hat aufgrund eines Sensorfehlers von alleine aufgehoben und mir Kotflügel und andere Kleinigkeiten zerstört!
Meine Frage: Was beinhaltet die Materialgarantie


schellniesel antwortet um 23-02-2010 19:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Materialgarantie
Materialgarantie kenne ich nur so das man 1 Jahr Garantie auf Ersatzteile (Original) bekommt die von einem Vertragshändler verbaut wurden.
Was meinst du mit Materialgarantie?
War das eine schriftliche vereinbarung?
Was wurde hier niedergeschrieben?
Mfg schellniesel


matl123 antwortet um 23-02-2010 20:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Materialgarantie
Ja es war eine schriftliche Vereinbarung!
Habe aber auch gelesen, dass min. 1 Jahr Gewährleistung für gebrauchte Maschinen zu geben sind!
Stimmt dass??




fgh antwortet um 23-02-2010 20:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Materialgarantie
Wie meinst du das eigentlich?

Hast du vor dem Kauf einen Getriebeölwechsel ausverhandelt bzw. hast du bereits einen gemacht oder wurde er noch vom Vorbesitzer gemacht?

Wenn du es beim Kauf mitverhandelt hast, ist ein Pfusch vom Händler für den aufzukommen hat, wenn du selbst bereits wechseln hast müssen liegt die Schuld bei der Werkstatt und diese hat zu bezahlen und nur wenn der pfusch vom vorbesitzer ist brauchst du die garantie


schellniesel antwortet um 23-02-2010 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Materialgarantie
Ja stimmt aber eine andere schriftliche Vereinbarung kann diese 1 jahres frist aufheben!
Was sagt der Händler zu deiner Forderung?
Wie kannst du beweisen das die EHR falsch gearbeitet hat und das es kein Bedienfehler war?
Du bist in der beweispflicht!
Mfg schellniesel


fgh antwortet um 23-02-2010 20:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Materialgarantie
Ja, 1 Jahr Gewährleistung lt. Gesetz, die 1. 6 Monate beweislast beim Händler, die restlichen beim Kunden. Die 6 Monate sind wahrscheinlich Garantie


matl123 antwortet um 23-02-2010 20:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Materialgarantie
Vertrag lautet: 6 Monate Gewährleistung + 6 Monate Materialgarantie
Service wird in einer anderen Werkstatt gemacht, da der Händler wo ich ihn gekauft habe zu weit weg ist! Steht auch im Vertrag
Jetzt komme ich drauf, dass beim 500h Service die Filter nicht gewechselt wurden! Habe jetzt 1200h drauf und der nächste Wechsel ist bei 1500h
Sensor des Heckkrafthebers ist defekt, deshalb hebt er manchmal von alleine auch über die eingesellte Hubhöhenbegrenzung!
Und die Servicewerkstatt hat auch festgestellt, dass die Hubwelle verdreht ist! Habe ich vorher noch nicht gesehen! Wie reagiere ich jetzt?



schellniesel antwortet um 23-02-2010 20:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Materialgarantie
Ok hast deinen Händler damit schon damit konfrontiert? Was sagt der?
Auf welches Material gibt er Garantie ist irgendwie verwirrend?
Mfg schellniesel


fgh antwortet um 23-02-2010 20:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Materialgarantie
Würde das mal so deuten:
Sensor:Garantie --> Einbau bezahlen
Ich deute diese Garantie so als ob du auf die Teile bzw. Material noch Garantie hast, aber die Arbeitsleistung selbst zahlen musst.


matl123 antwortet um 23-02-2010 20:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Materialgarantie
ja genau, aber was sagt ihr zu den folgeschäden aufgrund der zu hohen hubhöhe(kotflügel, lichter) und der verdrehten hubwelle


fgh antwortet um 23-02-2010 20:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Materialgarantie
Wenns der Folgeschaden mitunter am defekten Sensor gelegen ist, dann musst du wahrscheinlich selbst dafür aufkommen, wenn's an einem Pfusch durch den Händler liegt dann nicht, du brauchst halt nagelfeste beweise


schellniesel antwortet um 23-02-2010 21:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Materialgarantie
Naja wenn deauf den sensor eben eine garantie gibt dann sind die Folgeschäden dadurch auch gedeckt! Sollten keine Kosten für dich entstehen! Der händler will das aber so sicher nicht hinnehmen ist klar!

wenn nur Gewährleistung auf den sensor dann ist es eine rauferei und musst auf die Kulanz deines Händlers Hoffen. den sensor bekommst dann auf alle fälle ersetzt doch deine Hubwelle bzw kotflügel wohl eher nicht!Arnbeitszeit kann aufgeteilt werden oder du musst sie fressen. Eben wie Kulant der Händler ist!
Denke aber weniger da er mit dir kein Folgegeschäft erwarten kann! da du zwecks rep service,... bereits wo anders hingefahren bist.
Na ich würd mal sagen mit dem Händler mal reden und deinen standpunkt klar machen.
Du willst den ganzen schaden ersetzt haben!!
Mfg schellniesel


hannipanni antwortet um 23-02-2010 21:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Materialgarantie
Hallo,

Gewährleistung und Garantie sind nicht dasselbe.

Gewährleistung bedeutet, dass bei einem Mangel innerhalb der Frist der Verkäufer beweisen muss, dass dieser Mangel bei der Übergabe nicht bestanden hat. (daher die aufwändigen Checklisten bei der Übergabe von Gebrauchtfahrzeugen und -maschinen).

Garantie bedeutet, dass der Verkäufer für sämtliche Mängel (außer Verschleißteile, Serviceteile und ausgenommenen Mängel) aufkommen muss.

Eine Materialgarantie beinhaltet keine Lohnkosten.
Den Sensor muss er zahlen.
Folgeschäden am Fahrzeug selbst würde ich ihm auch zahlen lassen - sprich das Material.
Ist ja auch Material auf das er eine Garantie gegeben hat
und es lag ja keine Fehlbedienung oder ein Verschulden deinerseits vor.



Bewerten Sie jetzt: Materialgarantie
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;226190




Landwirt.com Händler Landwirt.com User