maitli 23-02-2010 09:46 - E-Mail an User
Bio-Stierauswahl bei HF
Hallo!

Es hat da mal eine Landwirt-Sonderbeilage zum Thema "Bio-Zuchtstierauswahl" gegeben. Darin werden folgende min.-Zuchtwerte für die Auswahl auf zar.at vorgeschlagen: ND 110, Pers 100, ZZ 100, Fru mat 100, .......usw.
Für FV funktioniert das ja noch ganz gut, aber bei HF bekommt man, geht man wirklich so streng vor und will noch einen in Ausgabe, nix. Gibt man ein wenig nach und setzt die ZW runter bekommt man eine Hand voll und die sind meist schon ziehmlich alt. Klar sind die Sicherheiten dann super. Ich hab mich halt schwer getan, was passendes zu finden und das ärgert mich ein wenig, weil ich doch bei meiner gemischten Herde bleiben möchte. Und es im Bereich Fitness streng zu selektieren gilt, nur wird das mit den Holstein anscheinend schwierig......

MfG
maitli




kraftwerk81 antwortet um 23-02-2010 10:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Stierauswahl bei HF
Bio und HF passt einfach nicht zusammen - da kannst Du sagen was Du willst.

Generell halt ich auf die Zuchtwerte nicht allzuviel. Interessant sind Dauerleistungskühe mit guten Fundamenten und deren Nachkommen. Und gerade diese haben aufgrund der Zuchtwertgewichtung und Nachkommensleistungen niedrige Zuchtwerte.


Wir haben mit Faber und Cousin ganz gute Erfahrungen gemacht, die sind allerdings bei den Zuchtwerten eben aufgrund der vielen abgewerteten Altkühe stark gefallen.


Blumenwiese antwortet um 23-02-2010 10:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Stierauswahl bei HF
Ich bin Kraftwerks Meinung - es ist viel wichtiger Stiere aus guten, langlebigen Kuhfamilien einzusetzen als sie in erster Linie nach den Zuchtwerten auszuwählen. Dass die Zuchtwerte von alten Kühen bzw. Stieren so stark abgeschrieben werden ist eine andere Geschichte. Das wird zwar oft bemängelt, aber Anstalten daran etwas zu ändern, machen die Zuchtorganisationen auch nicht.


Jörg64 antwortet um 23-02-2010 11:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Stierauswahl bei HF
Servus Maitli,

nicht nur Bio-Betriebe, sondern auch sehr viele konventionelle Betriebe legen immer mehr Wert auf solide Bullen mit großer Sicherheit, guter Nutzungsdauer, guter Eutergesundheit und guter Töchterfruchtbarkeit. Ein Paradebeispiel eines solchen Bullen ist der Amerikaner
DIE-HARD (DHV 505 034). Er hat inzwischen fast 50.000 Töchter in der ZW-Schätzung bei immer noch über 1.800 kg Milch, 120 RZN, 106 RZS und 128 für Töchter-Fruchtbarkeit. Soviel mir bekannt ist, hat er in den USA bereits die ersten 100.000-kg-Kühe. Der Bulle hat insgesamt schon über 1.500.000 Portionen Sperma produziert und er produziert noch. Wenn Du mehr Informationen brauchst, kannst Du diese unter 0049 1577 3456 483 bekommen.

Gruß Bauerngirgl


maitli antwortet um 01-03-2010 21:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Stierauswahl bei HF
Vielen Dank für die Antworten und die Tips.
Ja, HF und Bio, ob sich das so gut verträgt?? Aber man muss das Angebot immer auch nach der Nachfrage richten und ich kenne einige Bio-Betriebe, die HF haben. Und es wäre ohnehin besser, wenn die Fitness noch viel größer geschrieben werden würde- besonders bei den HF (siehe USA: 1,4 Kälber pro Kuh......da sterben die doch aus.....dann brauch ich die super Milchleistung auch nicht mehr).


MfG
maitli


kraftwerk81 antwortet um 02-03-2010 08:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Stierauswahl bei HF
@maitli,

ne die sterben nicht aus > gesextes Sperma bzw. Embryotransfer machts möglich.


maitli antwortet um 02-03-2010 14:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Stierauswahl bei HF
Ach ja!! Du hast recht......ich lebe manchmal in meiner naiven, rosa Welt und vergesse einfach gerne, welcher Technologien sich der Mensch bemächtigt. Und wenn wir das Klonen erst so richtig beherrschen!!!

Was dieser Nordamerikanische Kontinent für eine Wunderkiste ist: man schickt OB hin und bekommt Brown Swiss zurück, man schickt Schwarzbunte hin und bekommt HF zurück........und ganz ganz früher mal hat man europäische Menschen in die ganze Welt geschickt, überall haben sie sehr viel zerstört (die Auswirkungen sieht man eh am besten in den ganz armen Ländern), nur in Nordamerika haben sie sich zusätzlich noch zu Weltmachtmenschen entwickelt..........wow!
Wahrliche Zauberer....

LG maitli




Bewerten Sie jetzt: Bio-Stierauswahl bei HF
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;226085




Landwirt.com Händler Landwirt.com User