Antworten: 3
soamist2 22-02-2010 14:31 - E-Mail an User
Bankenabgabe
unter dem deckmantel die bösen banken zu bestrafen führt man eine "flächendeckende" und gut getarnte steuererhöhung für jederman ein.

eine clevere marketingstrategie muss man zugestehen, aber als mittel zur budgetsanierung so intelligent wie es eben dem geistigen niveau unserer beiden regierungskasperl entspricht



Christoph38 antwortet um 22-02-2010 15:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bankenabgabe
Sehe ich ähnlich wie du.

Nach der derzeitigen Stimmungslage sind die Banken die Bösen. Ob die österr. Banken an der Krise schuld sind oder nicht oder welche Verursacher es sonst gibt, ist dabei vollkommen egal.
Breite Kreise der Bevölkerung dürsten nach Rache, was liegt näher als sich am Sündenbock schadlos zu halten.

Noch dazu wo man die Stimmung in der Bevölkerung bedienen kann und gleichzeitig fürs Budget einen Beitrag hereinbekommt, wo man sowieso nicht weiss woher nehmen.

Wie unsere Regierung beteuert, werden die Kosten ohnehin nirgends weiterverrechnet.

Diese Aussage kann man entweder als falsch betrachten, dann handelt es sich um eine indirekte Steuererhöhung für die Bevölkerung oder

die Aussage ist richtig, dann werden wir in ein paar Jahren an die Banken Eigenkapital zuschiessen müssen, da die Bankensteuer das Eigenkapital auszehrt.

Für mich wäre es eine Dämlichkeit sondergleichen zu erwarten, dass die Abgabe kassiert werden kann, ohne dass die Kunden (Sparer, Kreditnehmer) belastet werden und ohne dass die Wettbewerbsfähigkeit der Bank belastet wird. Frei nach dem Motto: Der Strom kommt aus der Steckdose.

Vermutlich ist unsere Regierung aber "nur" unehrlich, weil sie an ihre eigene Aussage selber nicht glaubt.

Grundsätzlich ist die Bankensteuer der Auftakt der Belastungen, der Hauptteil folgt nach der Wienwahl bzw. der Budgeterstellung 2011, die ja bekanntlich rein zufällig verschoben werden musste.


edde antwortet um 22-02-2010 17:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bankenabgabe
sehe ich auch genau so....
getarnte steuererhöhung, sie trifft aber zumindest alle etwas-den kreditnehmer, den sparer, den kontobesitzer durch höhere kontogebühren...
bloss der wirklich reiche wird sichs gut überlegen, sein geld in österreich bei diesen verantwortungslosen populisten liegen zu lassen und es teilweise in richtung schweiz-lichenstein transferieren.

mfg


Christoph38 antwortet um 23-02-2010 16:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bankenabgabe
Ich bin schon gespannt wann die ÖBB-Steuer kommt.

Die ÖBB hat uns schon sehr viel Geld gekostet, da wäre es doch nur recht und billig, wenn wir die ÖBB einladen sich an den Kosten zu beteiligen, aus Fairness gegenüber dem Steuerzahler. ;-)


Bewerten Sie jetzt: Bankenabgabe
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;225906




Landwirt.com Händler Landwirt.com User