Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung

Antworten: 39
SRudolf 10-02-2010 22:12 - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Will eine Hackschnitzelheizung anschaffen. Nur welche???
Fröling und Hargassner gefallen mir am besten.
Die Verkäufer loben immer nur ihre Produkte.
Es ist ziehmlich Schwierig siech zu entscheiden




koerner antwortet um 11-02-2010 08:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Seit 9 Jahren haben wir eine Fröling-Hackschnitzelheizung, bisher nicht eine Störung. MFG


grossinzenreith antwortet um 11-02-2010 08:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Von der Fröling würde ich dir abraten. In meinem Bekanntenkreis haben etliche eine Fröling ein echtes Klumpert nur Probleme (Steuerung, Lebensdauer...). Ob Hargassner, Buderus, KWB, von diesen laufen auch einige in unserer Gegend, da habe ich noch nichts schlechtes gehört.


realist antwortet um 11-02-2010 08:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
hab seit 1998 eine Fröling-Hackschnitzelheizung. Bin bestens zufrieden, bis auf einen Stellmotor und das Luftrohr für die "Selbstzündung" war noch nichts zu tauschen.
Heize 2 Häuser damit, und die Steuerung für beide Kreisläufe ist auch bereits integriert.



Stefant antwortet um 11-02-2010 08:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Hallo, da mein Beruf Heizungstechniker ist, würde ich dir den Fröling empfehlen. Wir hatten selten Probleme und wenn doch, war der Kundendienst sehr Zuverlässig. Qualitativ würde der ETA-Kessel auch in Frage kommen, wahrscheinlich auch Preislich günstiger.


Neuer antwortet um 11-02-2010 09:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
@stefant

Dass ETA (Buderus) günstiger ist, glaub ich nicht, aber auf jeden Fall ein Top-Produkt!


Poschn antwortet um 11-02-2010 09:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Haben insgesamt drei Hargassner in Betrieb (11,9 und 7 Jahre).
Einziger Defekt war ein kaputtes Zündgebläse.
Kurz gesagt-zum weiterempfehlen.




Bernhard Radinger antwortet um 11-02-2010 14:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Habe seit Jänner 09 eine Fröhling ein Betrieb. Die neue Steuerung ist super, sehr bedienfreundlich. Bis jetzt keine Störung,.


Bauernhaus antwortet um 11-02-2010 15:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Gibt schon viele Beiträge über Hackschnitzelheizungen. Gib in die Suchmaske "Hackschnitzelheizung" ein, dann kannst du Stunden lesen.
Bevorzugst du ein Zellenrad oder eine Brandschutzklappe? Hargassner schwört auf die Brandschutzklappe, Fröling glaub ich hat ein Zellenrad, ETA angeblich das beste Einkammerzellenrad. Ein weiterer Punkt ist der Pufferspeicher. Fröling hätte mir einen empfohlen, Hargassner nicht, wenn die größe des Kessels passt. Bin jetzt froh, dass ich keinen Puffer habe. Beim Pufferaufheizen läuft die Anlage meistens auf Volllast. Bei Volllast erreicht man aber die höchste Abgastemperatur, was meiner Meinung nach wieder eine Verschleuderung der Energie ist. Meine Anlage läuft nur beim Mitheizen des Warmwassers auf Volllast. Wenn man hier im Forum so liest, dürfte es keine schlechte Heizung mehr geben.
Ich selbst heize die erste Periode mit einer 30 kW Hargassner HS. Funktioniert wirklich bestens. Die Steuerung ist total einfach zu bedienen. Ein Handy ist komplizierter. Vollautomatische Kesselreinigung. Gesamte Asche, auch Flugasche kommt in einen einzigen Behälter der an der Vorderseite angesteckt ist. Lt. Angabe von Hargassner braucht sie auch weniger Strom. Auf Grund der Technik (z.B. Ratschengetriebe bei der Austragung) kommt man mit weniger Kraft aus. Die Motore sind jedenfalls um einiges kleiner als bei den meisten anderen. Bisher keine einzige Störung.

Gruß Bauernhaus



Technikfreak antwortet um 11-02-2010 18:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Hallo



Unsere ist einmal ab gebrannt und der lüfter fürn kamin ab gebrannt und der computer mehr mals störungen etz. etz.




Mfg TF


earl antwortet um 11-02-2010 18:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
habe eine hargassner, störungen meist aufgrund der nicht optimalen hackschnitzel
daher bittscheen zuerst die lösung hackgutlager und -bereitung lösen und wenn ihr euch sicher seit, dass es so funktioniert, weil es anderswo auch so geht, dann kann man sich über die versch. firmen den kopf zerbrechen
eins noch: kundendienst so nah als möglich, aufgrund der einzelnen einstellungen, aber auch verschleisssachen. meine hab ich seit 12 jahren und es gibt jedes jahr ein oder mehrere kleinigkeiten. kundendienst von oö nach ktn ist nicht gerade günstig.


JosefHofer antwortet um 11-02-2010 18:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Hallo

Wir haben seit 2009 eine Fröhling Hackschnitzelheizung, läuft spitze! Absolut tolles Produkt!
In der näheren Umgebung sind mind. 10 Fröhling Anlagen, alle laufen problemlos.

Liebe Grüße
Josef


moni1 antwortet um 11-02-2010 19:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
ich hab mir vor kurzem eine s-l heizung gekauft. bei uns laufen fröhling, kwb, hargassner- jeder ist zufrieden, verschleißerscheinungen sind bei alle gleich. mfg


Haa-Pee antwortet um 11-02-2010 21:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
11te heizsaison mit fröling!
bis auf ein schaltrelais und beide federblätter bei der raumaustragung keine probleme.
den gussrost und das flammrohr musste ich schon tauschen.

läuft aber jetzt seit 6 jahren das ganze jahr durch!
ich möchte sagen der kessel wurde noch n ie kalt,will es aber ned verschreien bei der kälte;-)

eines möchte ich mokieren und wie überall bei den ersatz und verschleissteilen wird man das zweitemalnach den anschaffungskosten so richtig zur kasse gebeten!

hab auch einen fröling holzvergaser bei einem anderen haus und der läuft auch problemlos!


tiroler antwortet um 11-02-2010 21:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Hallo Forumsteilnehmer !

Großbrand wegen Hackschnitzelheizung in Navis in Tirol.
Unter : http://tirol.orf.at

mfG. Heinz


Bauernhaus antwortet um 11-02-2010 21:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Hallo Technikfreak!
Welche Marke hast du da gehabt, die abgebrannt ist?
War die mit Zellenrad oder mit einer Brandschutzklappe ausgestattet?
Wie alt war sie?
Ist sie trotz ordentlicher Wartung abgebrannt?
Hast du jetzt auch noch eine HS.
Würde mich interessieren.

Schönen Abend




Kallo antwortet um 12-02-2010 10:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Wäre interessant, was da wirklich zum Brand geführt hat. Es ist zwar geklärt, dass es die HSH war, aber was war da im Detail schuld? Welche Marke, Zellradschleuse oder Fallschacht, wie war das Hackschniutzellager ausgeführt? Wo war die Heizung und das Lager untergebracht? Den Bildern nach dürfte es im Wirtschaftstrakt gewesen sein. Wäre für viele interessant, das zu wissen, denn nur so können Fehler vermieden bzw. behoben werden. Da dieser Brand ja in der Nacht bzw. zeitig früh ausgebrochen ist, wird sicher die Heizung im Absenkbereich gewesen sein. Vielleicht kann ihr ein User mehr berichten!


tschux antwortet um 12-02-2010 10:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Das würde mich auch interessieren! Wenn man einen Installateur in Navis sucht findet man genau einen der genau eine Marke vertritt. Das ist natürlich kein Beweis aber mehr Details wären schon sehr interessant. Vielleicht verirrt sich ein Augenzeuge hier in das Forum.


FR antwortet um 12-02-2010 10:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Heizen seit 20 Jahren schon Hackschnitzel! Seit 2 Jahren eine 50kW KWB- Anlage. Ohne Störung. Hab sogar schon Miscanthus mit ihr geheizt!

Fröling oder Hargassner?? Würde dir eine Fröling empfehlen. Bin selber Installateur!
Steuerung ist einfacher

Wichtig ist aber auch das Service in der nähe ist falls wirklich mal was ist!!


Kallo antwortet um 12-02-2010 11:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Was ich vergessen habe, welche Sicherheitseinrichtung hat eigentlich versagt? Es sind ja da mehrere, aber eine oder auch mehr haben eben versagt!
Bei einem Bekannten wäre die Löscheinrichtung deshalb nicht gegangen, weil die Zuleitung eingefroren war! Durch Zufall sind sie beim Service, das zufälligerweise im Winter war, drauf gekommen. Im Sommer wäre dieser Fehler gar nicht aufgefallen! Wäre hier ein Rückbrand gewesen, dann Gnade Gott! Natürlch wäre mal die Wasserleitung aufgetaut worden, wenn alles brennt, aber das ist ja nicht der Sinn der Sache! So konnte durch eine gute Isolierung der Wasserzuleitung dieser Fehler behoben werden, und vielleicht auch ein Brand! Der Aggregatetest in der Kälteperioode hat sich also ausgezahlt.
Dort ist die HSH nämlich auch in einem Nebengebäude untergebracht.
Oft wäre eine Feuerbeschau doch für was gut! Denn selbst sieht man die Fehler gar nicht mehr. Betriebsblindheit nennt man so was. Geht mir selbst nicht anders!


brunnweber antwortet um 12-02-2010 13:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Habe seit 2003 HSH fröhling 35kw die ersten 5 jahre nur Problme (zellenradschleuse ist schon die 4te hat immer die welle abgedreht -Stellmotor für Schammottbelüftung dadurch auch Schamott kaputt, kipprost bereits der 5te, bekommt Risse bis er nicht mehr schließt- Ringrost so verzogen daß er nicht mehr passt-Heizelement getauscht kurze Zeit später Heitzföhnlager kaputt, dadurch Komplettschaden-Reinigungseinrichtung (Federn mußte ich alle nachschweissen, weil sie abgerissen sind) mitlerweile kenne ich die Einstellungen besser wie so mancher Monteur. Zum Thema Kundendienst: da ich das Pech hatte daß die Heitzung immer während der Weihnachtsfeiertage kaputt ging, wahren nicht alle sehr gut zu sprechen, daß aber sollte nicht heissen, daß auch kompetente Monture da wahren, die den Fehler sofort erkannten, aber muss auch dazu sagen, daß die Fa. Fröhling alles kostenlos getauscht hat, trotzdem ist man frustriert wenn man eine neue Heitzung kauft und man hat nur Probleme!!!!!! Heitze auch Miscanthus damit da bin ich sehr zufrieden seit 2008 läuft sie ohne Probleme, will mich aber nicht zu früh freuen würde mir keine Fröhling mehr kaufen


tiroler antwortet um 12-02-2010 14:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
@Hallo Kallo,tschux !

Bis jetzt höhrt man nur technischer Defekt.Wenn die Brandkommision mit den Untersuchungen
fertig ist wird man genaueres erfahren.

mfG. Heinz


BreiHu antwortet um 12-02-2010 15:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Ist schon komisch das du so viele Probleme hast. Ca. 90% aller Probleme bei einer Anlage kommen vom Bediener!!


Stonebear antwortet um 12-02-2010 15:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Hallo

Ich habe seit Oktober eine Fröling 48kw und 2000l Puffer mit Warmwasser.
Keine Störung oder sonstige Probleme.
Steuerung funtioniert super.

mfg


Hausruckviertler antwortet um 12-02-2010 18:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Wir haben seit 1994 eine Fröling Heizung, Würde mir keine mehr kaufen, obwohl ich nicht weiß, ob es bei anderen besser wäre. Vor 3 Jahren ist sie abgebrannt, weil die Rückbrandklappe nicht ganz geschlossen hat und durch den Zug der ganze Stockerschneckenraum gebrannt hat.
Die Stockerschnecke ist und anfänglich, ich glaube 4 mal abgerissen, bis jemand draufgekommen ist, dass der "Keil" im Brennraum, der die Hackschnitzel auseinanderteilen soll, bewirkt hat, dass sie sich bei diesem gestaut haben, weil die Schnecke zu lang war und der Schneckennachlauf zu kurz. Die Zündung ist jedes Jahr "abgebrannt" bis man draufgekommen ist, dass man sie belüften kann. (War ein Heizungstechniker, der nicht bei Fröling gearbeitet hat). seither brennt sie "nur" alle 3 Jahre durch.
Ich hätte das alles nicht geschrieben, wenn ich nicht heute wieder mal ein Erlebnis gehabt hätte, das mir die Abgehobenheit der Frölingleute so richtig vor Augen geführt hat.
Das Getriebe der Stockerschnecke hat schon seit längerem verdächtige Geräusche von sich gegeben. ich vermutete dass sich im Schneckenkanal verkohltes Material "angefressen" hatte. ich hab heute die Schnecke ausgebaut und bin draufgekopmmen, dass die Lager des Getriebes völlig am Ende waren. Ursache: Durch den Brand wurde der Simmering auf der Ofenseite so beschädigt,dass das ganze Öl in den Brennraum geflossen ist (natürlich schön langsam) und deshalb die Lager verrrieben haben. Ich habe das Getriebe zerlegt und wollte die Lager tauschen. Da das Messingzahnrad auch schon etwas beschädigt war, wolte ich es austauschen. ich hab bei Fröling angefragt, ob sie so einen Bestandteil lagernd hätten. Die Anwort war: Es gibt nur ganze Getriebe, Fröling verkauft keine Ersatzteile für Schneckengetriebe. Kostenpunkt 800 Euro netto bei Abholung und Selbsteinbau. Ich hab neue Lager hineingegeben und wieder zusammengebaut. Jetzt hoffe ich halt, dass es noch einige Zeit hält. Fairerweise muß ich dazusagen, dass mir der Kundendienstmitarbeiter bei Fröling die Telefonnummer von der Firma gegeben hat, die die Getriebe herstellt und ich soll versuchen, ob ich da so einen Teil bekomme.
Es wäre interessant ob wer bei anderen Firmen das selbe Problem schon gehabt hat.


Kallo antwortet um 12-02-2010 19:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
@hausruckviertler
und wie heizt du derzeit, wenn die HSH zerlegt ist? Oder kannst auch anderswo Wärme erzeugen?



1953oswald antwortet um 12-02-2010 20:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung

Habe seit 2004 eine 48 kw Anlage mit Pufferspeicher.Proplemlose Anlage hatte
2 Ausfälle durch Eigenverschuldung . 1. mal durch einen Spurennagel 2. mal
durch schlechtes Hackgut. In unser Gegend sind mehrere Anlagen sind alle
Zufrieden.Der Service funktoniert gut bei telefonischen Anfagen bekommt man
immer kometente Antworten

l G.


1953oswald antwortet um 12-02-2010 21:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung


Enschuldigung habe vergessen habe eine Fröling Anlage.

l G.


enjo antwortet um 12-02-2010 21:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Versuchs mal mit einer KWB!!!!!


bali antwortet um 12-02-2010 21:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Hallo, Haben 35 KW Ofen mit Puffer von Fröhling, bis jetzt ohne Probleme. Puffer weil Boiler ohnehin notwendig war, kürzere Heizzeiten in der übergangszeit, besserer ausbrand.
Gibts mit Schleusenrad oder Klappe. Deckel der Förderschnecke abschraubbar.
2. Aschebox für Wärmetauscher, Aussentemperatur gesteuert.
Austausch des Heizmoduls möglich.
Getriebe auf Raumaustragung aufgeschraubt und nicht Austragung auf Getriebe lastend.
würde wieder kaufen - 6000 Bstd OHNE JEDE STÖRUNG


schellniesel antwortet um 13-02-2010 15:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Was versteht ihr unter schlechtem Hackgut?
Für mich eher ein Indiz das die Anlage schlecht eingestellt ist!
Teilweise gibts ja Probleme! Mh! da würde ich auch wieder selber nachheizen!
Mfg schellniesel



Stonebear antwortet um 13-02-2010 16:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Die meisten Probleme dies gibt kommen von den HS verriebene oder abgerissene Schnecken verklemmte BS-klappen.
Darum steht ja auch auf den Typenschildern "nur für G30 oder G50 HS".
Aber eingefüllt werden ja oft Sachen die gehören auf den Misthaufen.

mfg


Hausruckviertler antwortet um 13-02-2010 18:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
An Kallo: Ich hab die Schnecke am Morgen zerlegt, hab mir 2 Lager besorgt, die Gott sei Dank Normmasse hatten. Nachdem ich von Fröling den neagtiven Bescheid erhalten habe, habe ich das Getriebe mit den neuen Lagern wieder zusammengebaut. Das Messingzahnrad war ja noch nicht am Ende, aber doch abgewetzt. Es wäre halt einfacher und vernünftiger gewesen diesen Teil auch auszutauschen. Ich hab das Zahnrad wieder eingebaut, ich denke, dass es noch wenigstens 1bis 2 Jahre hält, zu Mittag ist die Heizung wieder gelaufen.


Kallo antwortet um 13-02-2010 20:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
@hausruckviertler
Hast dir wenigstens einen Haufen Geld erspart, weil du es selbst richten konntest!



traun4tler antwortet um 14-02-2010 07:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
@Hausruckviertler! Ähnliche Probleme mit der Austragung kenne ich von unserer Hargassner Heizung. Nach einem Glimmbrand im Hackschnitzelbehälter durch eine Verpuffung, hat ihn die Feuerwehr beim Ausräumen geflutet und dabei ist natürlich Wasser ins Getriebe gekommen. Ein Elektriker hatte vorher im Haus die Phasen vertauscht und die Schnecke hat rückwärts gefördert bis zur Blockade. Die Verschleißteile für das Getriebe waren dann problemlos von der Firma zu bekommen und wir haben gewechselt was nötig war. Ein neues Getriebe hätte ein mehrfaches gekostet. Die Beratung durch die Fa. Hargassner dazu war kompetent und hilfreich. Problematisch ist immer das Ausräumen des Silos, dies ist bei uns mit einem Bagger möglich.
Grüsse Sepp


krampus antwortet um 14-02-2010 08:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Hat hier jemand eine Pöllinger - Hackschnitzelheizung? Und wie zufrieden?


Bauernhaus antwortet um 14-02-2010 09:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
An Kuhlimuh20!
Wieder die selbe Frage die viele interessieren wird:
Warum hattest du einen Rückbrand? Du schreibst von einer Verpuffung. Hast du ein Zellenrad oder eine Brandschutzklappe?
Mir hat mein Installateur und auch der Rauchfangkehrer gesagt, dass das Wichtigste ein freier Abzug zwischen Kessel und Kamin ist. Dann wirds auch kaum eine Verpuffung geben.
Leider werden nach Jahren problemlosen Betriebes viele nachlässig und schaun da nicht mehr nach. Soll aber ganz ganz wichtig sein. Mindestens zweimal pro Heizperiode reinigen.
Lt. Rauchfangkehrer entstehen Rückbrände fast immer nur aus diesem Grund oder einem technischen Gebrechen.


Hausruckviertler antwortet um 14-02-2010 14:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
An Kuhlimu: Deine Antwort überascht mich nicht, weil ich glaube, dass jede Heizung mal brennen kann, aus den verschiedensten Ursachen, aber ich glaube, dass es so wie es bei dir gelaufen ist, eigentlich sein soll, dass es nämlich die Getriebebestandteile auch zu kaufen gibt. Ich hab auf alle Fälle die Feststellung gemacht, das die Serviceabteilung von Fröling ein sehr abgehobenes Volk ist. Ich hab da schon auch noch was anderes erlebt, wo ein Servicemann gekommen ist, den Ofen durchzuchecken. Er war um einige Stunden früher da als ausgemacht und weil der Ofen noch nicht gereinigt war, hat er nur beim Ofentürl hineigeschaut, geschimpft und ist wieder gefahren. Das Ärgste war allerdings, dass ein kompletter Service verrechnet wurde. Eine heftiger Brief meinerseits an die Geschäftsleitung von Fröling, hat dann bewirkt, dass ich nichts bezahlen musste.
Fazit. Wenn ich mal den Kessel tauschen muß, ein Fröling wird es sicher nicht mehr sein. Nicht weil das Produkt aschlecht wäre, das ist nicht der Fall, aber den Ärger, wenn etwas kaputt geht möcht ich mir ersparen.


traun4tler antwortet um 14-02-2010 15:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
@Hausruckviertler:Unter:
https://www.landwirt.com/Forum/152574/Buderus-Hackgutheizung-Zellradschleuse-Hargassner-Schmiern.html#152574
wurde die Problematik schon einmal diskutiert.
Die Verpuffung entstand beim automatischen Anfeuern an einem heißen Sommernachmittag mit geringer Thermik und einem schlecht gereinigtem Ofen mit Brandschutzklappe und thermischer Sicherung. Da hätte man schnell Probleme mit dem Versicherungsschutz! Wegen grob fahrlässigem Handeln.
Grüsse Sepp


brosl antwortet um 25-02-2010 07:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Servus SRudolf
es gibt meiner Meinung nach keinen Kesselhersteller der alles kann. Jeder kessel hat seine Vor- bzw Nachteile. Es kommt immer auf die Anforderungen an die du an den Kessel stellst.
Mit den Verkäufern ist da immer schlecht reden weil ja jeder den Besten hat. Ich selbst habe schon einige Kessel (Fröling, Hargassner, KWB, Heizomat, ETA usw.) einmal eingebaut (bin Landwirt und Heizungsbauer). Habe leider keine guten Erfahrunen mit fröling gemacht. Bei mir selbst läuft seit November eine ETA Hack 50 kW (bin zwischen ETA und Hargassner gependelt) weil er die bessere Steuerung wie Hargassner hat (Puffermanagement). Haben den Kessel eingeschaltet und hatte noch nie ein Problem. Optimal wäre wenn du einen Heizungsbauer hast, der nicht auf einen Hersteller eingeschossen ist, und objektiv mit dir den richtigen Kessel auf deine Anlage sucht. Viel Erfolg beim Aussuchen!
Wenn du noch Fragen hast über die Vor- Nachteile der Kessel melde dich einfach.

Griasal brosl



Bewerten Sie jetzt: Fröling oder Hargassner Hackschnitzelheizung
Bewertung:
3 Punkte von 6 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;223646




Landwirt.com Händler Landwirt.com User