Antworten: 13
breakeven 07-02-2010 18:49 - E-Mail an User
Kälberdurchfall


Eine frage ich habe MUKUS und in der letzten Zeit öfters das problem das die kälber zwischen dem 2 und ca8 Tag Durchfall bekommen.

Was habt ihr für Tips gegen den Durchfall und was gebt ihr euren Kälbern.
Bin kein Bio Betrieb also desto Stärker das Mittel desto besser.... aber immer den
Tierarzt holen ist halt auch teuer.

Bitte um gute Tips


janatürlich antwortet um 07-02-2010 18:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kälberdurchfall
desto stärker desto besser ,da fehlts ja weiter als da Doktor gmeint hat.Gib sie weg von der Kuh und gib ihnen einen Eichenrindentee.


777 antwortet um 07-02-2010 19:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kälberdurchfall
Hallo breakeven,
wenn ich merke dass ein Kalb Durchfall hat, gebe ich als erste Notfallmaßnahme ein Elektrolytgetränk, ich nehme Boviferm, Boviferm mischt man mit warmen Wasser und es hat den Vorteil, daß man Milch dazu geben kann. Sollte es nicht sofort reagieren, d.h. dass der Durchfall nicht schon nächsten Tag wieder besser wird, darfst du mit so kleinen Kälbern unter 10 Tage nicht warten und sofort den Tierarzt beiziehen.
Wenn du öfter Durchfall bei kleinen Kälbern hast, sollte vielleicht dein Tierarzt eine Kotprobe untersuchen lassen ob du eventuell einen Virus im Stall hast ?





helmar antwortet um 07-02-2010 20:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kälberdurchfall
Wie Eutergesund sind deine Mukus? Denn wenn es nach ein paar Wochen besser wird, könnte es damit zu tun haben dass die Kälber dann (notgedrungen) mehr mitfressen.
Mfg, helmar, Helga Marsteurer


breakeven antwortet um 07-02-2010 20:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kälberdurchfall
Hallo Inge

wir haben schon mehrere Kotproben eingeschickt und das
letzte mal sogar ein kalb welches verendet ist... ohne ergebnis das
es ein virus sein könnte.

deswegen auch meine frage was ihr euren Kälbern gebt.

lg


sepp1610 antwortet um 07-02-2010 20:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kälberdurchfall
Hallo, habe das mit der umstellung auf MUKU 2 jahre mitgemacht, auch ausfälle gehabt, konnte auch TA nicht mehr helfen.Gebe meine Neugeborenen trockenen Kälber aus denn Stall und Melke meine Kühe 4 Wochen lang, gebe den Kälbern die Milch in Eimern kontrolliert vor, da du beim Saugen keine Kontrolle hast wieviel sie saufen,und siehe es funktionert seit einen jahr.Gott sei Dank.
Mfg.Sepp


TRIAL2811 antwortet um 07-02-2010 21:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kälberdurchfall
Hallo breakeven!

Wir haben auch Probleme mit Durchfall bei kleinen Kälber gehabt, und seit dem gebe ich ihnen Homöopatische Kugelchen, haben sehr gut gewirkt und der Durchfall war nach 2 Tagen wieder weg!


Gewessler antwortet um 08-02-2010 02:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kälberdurchfall
@breakeven: dein Geschehen riecht nach Kryptosporidien und dahin werdet ihr nicht untersucht haben oder? also US auf Kryptosporidien, Rota , Corona ev. E.coli (aber da passt die Zeit nicht) kostet zw. 4 und 6 .-€/ pro Erreger also mit der Zeit die Du schilderst 3x 6 = 18.-€; über TGD ist das gratis, bei mir dauert das zwei Minuten, kann ich sofort machen. Ist das teuer? MUKUS haben das Problem der Abkalbung, da infizieren sich die Kälber bei der Geburt und nehmen oft zu wenig Biestmilch in den ersten Stunden auf. Das mußt ändern - und wie immer bei solchen Fragen - nicht nach Therapieerfahrungen fragen, erst Diagnose, dann Prognose und dann erst die Therapie. (Kopfweh kannst vom Wetter vom Saufen oder von einer Meningitis und was weiß ich noch haben; alles braucht ein anderes Safterl).


Edtbauer antwortet um 08-02-2010 09:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kälberdurchfall
Hallo trial 2811!

Welches Homöopatisches Mittel verwendest du.


praesi antwortet um 08-02-2010 09:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kälberdurchfall
Ich habe auch Mukus und habe das Problem am 8. bis 11. Tag. Habe vom Tierarzt einen Schnelltest machen lassen. Rota und Kryptosporidien Befall. Habe ein Mittel bekommen namens Halocour. Ist zwar sauteuer aber hilft. Habe fast keine Probleme mehr mit Durchfall außer die Kälber saufen wieder mal zuviel.
mfg praesi


Koch antwortet um 08-02-2010 12:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kälberdurchfall
Frage an Dr. Gewessler!
Habe seit kurzem auch Probleme mit Kälberdurchfall. Kotprobe ergab multiresistente E. coli. Wirksam ist nur das Mittel Colistin. Wie kann ich außer der Stallreinigung und Desinfektion das Problem in den Griff bekommen? Würde eine vorübergehende Muttertierimpfung Abhilfe schaffen?
Mit freundliche Grüßen! Franz K.


TRIAL2811 antwortet um 08-02-2010 15:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kälberdurchfall
Hallo Edtbauer

Das Mittel heißt ACIDUM ARSENICOSUM "SPAGYRA" GLOBULI, habe es mir in der Apotheke gekauft!


Gewessler antwortet um 08-02-2010 17:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kälberdurchfall
@koch: wenn der Stamm im Impstoff drinnen ist schon, ich würde eine Stallspezifische Vakzine herstellen lassen. Aber auch an alle - ihr müsst euch langsam aber sicher an Desinfektionsmaßnahmen gewöhnen, so wie die Schweinehalter das machen - das ist die wirksamste Prävention. Auch die MUKU Halter sollten die Tiere in einer Abkalbebox abkalben lassen, wo sie die Kuh möglichst kurz vor der Geburt hineinbringen und sämtlichen Kot entfernt haben, desinfiziert versteht sich von selbst. Und bei Kryptosporidien gibts vier wirksame Desinfektionsmittel.


Bewerten Sie jetzt: Kälberdurchfall
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;223019




Landwirt.com Händler Landwirt.com User