Antworten: 15
zahupp 04-02-2010 14:00 - E-Mail an User
Holz schneiden
Hallo!
Kann mir da jemand weiterhelfen?
Ich würde gerne wissen welchen Stammdurchmesser ich brauche, wenn ich z.B. ein 16/16 od. 12/20 Kantholz schneiden lasse.
Gibt es da irgend eine Berechnungsformel?
Danke im voraus
mfg Zahupp


hoeller1 antwortet um 04-02-2010 14:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holz schneiden
Hallo ein bsp. 16/16
16+16=32
32/10=3,2
3,2*7=22,4 cm Zopfdurchmesser (Vollkantig)
Hoffe dir ist das nicht zu Kompliziert
Kannst auch im Kopf rechnen so genau gehts a wieder net!
mfg


pert antwortet um 04-02-2010 14:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holz schneiden
Hallo !
Bei dieser Faustformel fehlt eine Kleinigkeit auf das Vollkantmaß.
Am sichersten ist bei quatratischen Querschnitten die Seitenlänge x 1,414 ( =Wurzel aus 2)
bei Rechteckquerschnitten über den Pythagoras berechnen.



vario926 antwortet um 04-02-2010 14:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holz schneiden
Berechnungsformel weis ich keine. Bei 16/16 brauchst ein Zopfmaß von 40 cm (kerngetrennt geschnitten), bei 12/20 brauchst ein Zopfmaß von 36 cm (kerngetrennt geschnitten), beide Werte sind mit ca. 10% Spazi nach oben zu sehen.

mfg



holzar antwortet um 04-02-2010 16:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holz schneiden
Hallo, habe hier eine super Tabelle gefunden die dir sicher weiter hilft!

http://www.mobile-saege.de/files/Tabelle.pdf

mfg holzar


LeoW4 antwortet um 04-02-2010 16:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holz schneiden
Hallo, die passt immer.
a² + b² aus der Summe die Wurzel ziehen!
z.B: 16/16 er, 16² = 256 + 256 = 512 Quadratwurzel daraus 22,62
oder 20/30 400 + 900 =1300 ----- Zopfdurchmesser 36,05

lg leo


panda antwortet um 04-02-2010 20:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holz schneiden
Hallo zusammen!

Das ganze geht auch ohne komplizierte Wurzeln oder Querschnitte .

Einfach immer den größeren Wert plus die Hälfte des kleineren Wertes (a + 0,5b=16+8=24)oder bei 2 Stück 16/16 ( a+0,5b =32+8=40 )dann kann der Stamm auch eine leichte Krümmung aufweisen , denn was hilft´s wenn der Kanter am Zopf rein ist und in der Mitte eine Waldkante hat. Diese Formel passt auch auf ausgefallene Dimensionen z.B. 18/52.
Hoffe damit gedient zu haben Gruß Panda


sisu antwortet um 04-02-2010 20:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holz schneiden
Hallo!
Die einfachste Methode lautet 16+16=32 x 0.7= 22.4 Zopf



Schaf_1608 antwortet um 04-02-2010 21:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holz schneiden
Es sind ja schon viele gute antworten gegeben worden.... Und jz kommts: fast jede läuft auf das selbe raus.... Die Grundlage ist immer das gleiche, und ob ich durch die wurzel aus 2 dividiere oder mit 0,7 multipliziere ist total egal...
Es geht immer um den Pythagoräischen lehrsatz: a²+b²c², dies bedeutet für die Praxis wie schon geschrieben: Das Quadrat aus der Länge der einen Seitenfläche + dem Quadrat aus der anderen Seitenfläche = das Quadrat des Durchmessers... Wenn man davon die Wurzel zieht erhält man den Mindestdurchmesser, ich rechne aber immer noch etwa 2 bis 3 cm Spatze ein.... ist aber nicht notwendig wenn dir ein eventueller kleiner Rindenrest nichts ausmacht.....
glg


Felix05 antwortet um 04-02-2010 22:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holz schneiden
Patrik,

bitte berichtige mich, wenn ich daneben liege. Pythagoras der alte Schwerenöter hat doch mit seinem Lehrsatz rechtwinkelige Dreiecke berechnet.

Welchen Bezug kannst du da zum Verarbeiten von Rohholz herstellen?
Das ein Zimmermann seine Dachsparrenlänge aus der halben Dachbreite und der Höhe der Säulen berechnen kann, leuchtet mir ja noch ein, weiter reicht allerdings in der Rundholzverarbeitung mein Horizont nicht.

Gruß, Lutz!


bali antwortet um 05-02-2010 08:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holz schneiden
Diagonale des Kanters = minimaler Durchmesser des Rundholzes am Zopf um Vollkantig zu sein


hannipanni antwortet um 05-02-2010 12:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holz schneiden
Schnittbreite nicht vergessen!
Bandsäge nur ca. 0,2 cm - bei einer Gattersäge schon mal 0,4 cm.

Spielt beim 16/16 mit Kern keine Rolle und kann auch bei 2 12/20ern noch vernachlässigt werden.
Wirkt sich bei mehreren Schnitten pro Ebene aber schon aus.


whoknows antwortet um 05-02-2010 13:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holz schneiden
hallo

(länge+breite)*0,7

lg


Schaf_1608 antwortet um 05-02-2010 13:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holz schneiden
Servus Felix, wie scho kurz gepostet wurde: di hypothenuse eines rechtwinkligen dreiecks entspricht des dem Mindestdurchmesser... Dies liegt daran, dass ein rechtwinkeliges dreieck der hälfte des


Schaf_1608 antwortet um 05-02-2010 13:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holz schneiden
Kantholzes entspricht, und die Hypotenuse damit der Diagonalen im Kantholz, was zugleich der Mindestdurchmesser ist... Aber lieber einen cm mehr.... glg


Schaf_1608 antwortet um 05-02-2010 13:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holz schneiden
aja und whoknows: du hast vollkommen recht, wenn man die Formel kürzt kommt (ungefähr) das raus.... Allerdings zu behaupten so ist es und aus ist meiner Meinung nach etwas zu wenig... wenn man es begründet und die Grundlage erklärt merkt man es sich vl leichter oder hat zumindest etwas gelernt.... ;-) glg


Bewerten Sie jetzt: Holz schneiden
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;222417




Landwirt.com Händler Landwirt.com User