Heizen mit Scheitholz!

Antworten: 23
colchi 30-01-2010 17:38 - E-Mail an User
Heizen mit Scheitholz!
Hallo hätte da eine Frage.
Ich möchte Aufgrund von günstigem Holzzugang meine Heizung umstellen.
Wie oft müsste ich einen Holzvergaserkessel mit 14,9kw befüllen um einen 800 oder 1000l Pufferspeicher auf Betriebstemperatur zu bringen?
Würde auch gerne das Warmwasser mit Holz heizen. Bis jetzt nutzt ich einen 200l Brauchwasserspeicher den ich täglich auf 50^C aufgeheizt habe. Im Winter sicherlich nicht das Problem aber im Sommer wir dieser denke ich zu klein sein. Mit welchem Speicher heizt ihr das Wasser im Sommer (mit Holz)?
Sind Pufferspeicher mit integriertem Wärmetauscher zu empfehlen?
Soderle eine Menge Fragen aber ich denke hier finde ich Antwort unter Holzheizern.
LG
colchi


antach antwortet um 30-01-2010 18:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizen mit Scheitholz!
Hallo
Es gibt ganz eine einfache Formel zu Pufferspeicher, Füllraum Liter vom Ofen mal 10 ist Liter Pufferspeicher wenn Du 100 Liter Füllraum hast brauchst Du 1000 Liter Pufferspeicher dann brauchst Du den Ofen nur einmal anfüllen und dann müsste der Puffer nach abbrand voll sein dann kommt es darauf an wie viel Heizkörper du betreibst sooft musst Du denn Ofen einheizten.


hubert1706 antwortet um 30-01-2010 18:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizen mit Scheitholz!
guten abendncolchi!
heize mit einem 40kw fröhling ofen.
pufferspeicher von 1750l, und 500l boiler.im winter bei "normalen" themperaturen (-5 bis +5 grad) einmal am tag einheizen. bei strengeren themperaturen (-18 bis -25grad) ein mal nachlegen. für den sommerbetrieb bin ich gerade am erkundigen wegen einer solar anlage.bis jetzt im sommer jeden 5. tag einheizen, aber es ärgert dich wenn es 2 wochen schön ist, aber du musst bei 30 grad aussentemp. fürs warmwasser einheizen.
ps.: 2 famielien haushalt mit kleinkinder.
mfg hubert



colchi antwortet um 30-01-2010 18:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizen mit Scheitholz!
Besten Dank für die raschen Antworten.
500l Brauchwasser und du kommst 5 Tage aus. Wir sind zu dritt und brauchen den 200l Speicher der auf 50°C geheizt pro Tag. Wärmer kann ich ihn nicht aufheizen da wir 25dH haben.
An Solarpanele habe ich auch schon gedacht aber unser Dach hat keine optimale Ausrichtung und wird vom Nachbarn zum Großteil beschattet.
Alle 5 Tage Warmwasser heizen im Sommer klingt ja nicht schlecht. Sollte ja mit einer Befüllung zu machen sein.

colchi


frank100 antwortet um 30-01-2010 19:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizen mit Scheitholz!
Hallo
Das mit dem 10 Liter Puffervolumen pro Liter Füll Raum ist ein Blödsinn.
Dan dürfte ich bei meinem Offen nur 1600 Liter brauchen das geht sich aber niemals aus es wird schon mit 2000 Liter knapp.
Pro kw mindestens 50 Liter 100 wären optimal.
Der Hubert heizt auch nicht nur den Boiler auf sonder auch die Puffer darum 5 Tage.



paznaunerbua antwortet um 30-01-2010 20:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizen mit Scheitholz!
na rechne dir deine super idee mal bei einem 150 KW ofen aus schlaumeier ,jede anlage ist (oder sollte) eigens berechnet sein.da gibt deine formel nicht !


colchi antwortet um 30-01-2010 20:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizen mit Scheitholz!
Hallo
Macht ihr nicht das Warmwasser auch mit Holz?
Habt ihr einen eigenen Speicher oder einen Kombispeicher als Puffer und WWspeicher?

Die Formel Füllraum x10 erscheint für mich als nicht Fachmann als guten Anhaltspunkt. Genaue Berechnung darf ja der Instalateur machen.

colchi


Peter06 antwortet um 30-01-2010 22:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizen mit Scheitholz!
Scheitholzabbrand erfolgt am Besten unter Vollast (höchster Wirkungsgrad), daraus ergibt sich ein möglichst grossvolumiger Pufferspeicher, den man (ausgenommen an Frosttagen) mit einer Kesselfüllung vollknallt, und dann den ganzen Tag nicht mehr nachheizen muss. (Erfordert natürlich auch einen dementsprechend dimensionierten Kessel). Die Kombination Pufferspeicher und Boiler in einem ist bei aggressiven Wasser ungünstig, wenn der Boiler relativ bald zu tauschen ist. Warmwasserbereitung im Sommer : Boiler eher kleiner dimensionieren. Gespeichert wird im besser isolierten Pufferspeicher!


frank100 antwortet um 30-01-2010 22:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizen mit Scheitholz!
@paznaunerbua
Wenn du einen 150 km Kessel hast brauchst eben Mintesten 7500 Liter oder fühlst du ihn nur zur hälfte?
Der Kessel sollte schon an den wärmebedarf des Hauses angepasst sein aber trotzdem mindestens 50 Liter pro kw wie schon peter06 geschrieben hat der Puffer kann nie groß genug sein außer du willst der Knecht von deinem Holzvergaser werden.



antach antwortet um 31-01-2010 06:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizen mit Scheitholz!
Hallo
@frank100
Warum soll das ein Blödsinn sein hat so mein Installateur so berechnet also ich hab 160 Liter Füllraum und 1700 Liter Puffer bei Mischholz halb hart halb weiches Holz ist mein Puffer genau voll wenn ich nur hart Holz hab füll ich den Ofen nur 3/4 voll dann bin ich auch wieder dort und das zweimal am Tag jetzt bei diesen Temperaturen ich bin sehr zufrieden mit meiner Heizung.


joholt antwortet um 31-01-2010 07:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizen mit Scheitholz!
Wir haben 120 Liter Füllraum und mit einer füllung weichholz bei puffertemperatur 40grad wird der puffer auf 80 grad erhitzt. Puffergröße ist 3000 liter. Kesselleistung ist 45kw
mfg
Ps.Lasst euch von profis die anlage planen damit ihr auch zufrieden damit seit. am besten 2-3 verschiedene planen lassen.


Berschl antwortet um 31-01-2010 10:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizen mit Scheitholz!
Hallo
Meine Heizung:34KW Eder Biovent, 1500L Kombipuffer, 6m² Kollektor.
Eder war vom Kessel der günstigste, und der Kombispeiche mußte platzmäßig sein.Hab mir einen mit innenliegendem Edelstahlrohr über Ebay gekauft, Hygiene-Kombispeicher nennt sich sowas.Solarkollektor müßte nicht sein, ist aber bequem und spart einmal kaminkehren.
Die Anlage ist jetzt zwei Jahre in Betrieb und ich bin recht zufrieden.
Um und Auf bei so einer Kombination ist die Steuerung, die Fühler und die richtige Einstellung der Steuerung. Ein Bekannter hat mir das gerichtet und seitdem läuf``s um einiges effizenter.


frank100 antwortet um 31-01-2010 10:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizen mit Scheitholz!
@atach
Hallo
Also hat sich dein Installateur verrechnet wen du den Ofen nicht vollmachen kannst oder?
Wenn du einen größeren Puffer hättest bräuchtest nur einmal am Tag einheizen das sollte auch das Ziel sein bei einem Holzvergasser.



antach antwortet um 31-01-2010 11:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizen mit Scheitholz!
Hallo
@ johol
Was ist das für Kessel hat 45 kw und nur 120 liter Füllraum glaub ich fast nicht.


browser antwortet um 31-01-2010 11:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizen mit Scheitholz!
an colchi wie hoch ist deine heizlast eigentlich
um vernünftig zu puffern sollte der kessel doppelt so viel leistung haben als dein haus braucht
wie soll zb ein puffer voll werden wenn die gesamte leistung in die heizkreise geht
nur so meine erfahrung


colchi antwortet um 31-01-2010 13:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizen mit Scheitholz!
@browser
Laut Energieauweis ist mein Niedrigenergiehaus mit einer Heizlast von 6kw berechnet. Die letzten 4 Jahre brauchte ich ca. 6m³ Holz für den Kachelofen und 3000kg Pellets für WW das ganze Jahr und im obere Geschoß (Badezimmer, Kinderzimmer, Büro). Der Pelletskessel läuft allerdings nur fürs WW einmal pro Tag wirtschaftlich. Laut Installateur braucht mein Kessel 2-8kw keinen Pufferspeicher - Schmarrn da er mehr Energie benötigt um sich ständig wieder auf Betriebstemperatur zu bringen und dann ca 30 min läuft um sich nach weiteren 30 min wieder einzuschalten.
Nur der Pelletskessel alleine ohne Kachelofen läuft prima da er ständig auf min. dahinbrennt aber jetzt mit eigenem Holz zu heizen ist doch günstiger.



J_rgen antwortet um 01-02-2010 14:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizen mit Scheitholz!
hallo zusammen,
interesante diskusion, für mein verständniss hab ich einen puffer um beim heizen die momentane überschüßige energie beim heizen nicht "in den wind zu schießen", sondern für später aufzuheben, aber eine heizen anscheinen nur den puffer??
habe selbst eine 30kw kessel und 1500l Puffer, hätte lt beratung/berechnung nur einen 1000l benötigt, heize aber zur zeit nicht die ganze nutzfläche=benötige nicht die ganze heizleistung,
+200l WW, heize altes haus mit steinmauern, mfg


Hansemann antwortet um 25-09-2010 14:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizen mit Scheitholz!
Hallo,
kann mir jemand sagen, wie man bei einer Holzheizung einen Pufferspeicher richtig benutzt ?
Danke und Gruß
Hansemann


browser antwortet um 25-09-2010 16:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizen mit Scheitholz!
an hansemann

das ist ganz einfach puffer kalt einheizen


Hansemann antwortet um 25-09-2010 17:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizen mit Scheitholz!
ok - aber was genau meinst du damit !
Bis zu wieviel Grad der Puffer hochgeheizt werden ?
Soll man dann den Holzkessel ausgehen lassen ?


reiteralm antwortet um 26-09-2010 11:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizen mit Scheitholz!
Hallo Hansemann,
Höchstttemperatur von Boiler (55-60 Grad) und Puffer (85-90 Grad) stellen die Techniker vorab ein. Wenn dann im Ofen noch im Holz ist und nicht verbraucht werden kann schaltet die Elektronik auf Feuerhaltung. Bei zuviel Hitze ist zusätzlich ein Wärmethermostat eingebaut und das heiße Wasser rinnt in den Abfluß. Wenn man länger mit einem Scheitholzofen arbeitet bekommt man das Gefühl bei welchen Temperaturen man wieviel Scheiter braucht.


Hansemann antwortet um 27-09-2010 09:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizen mit Scheitholz!
Hallo,
kann mit jemand sagen, was der S4 mit 40 kw - ohne Pufferspeicher - ca. kostet ?

Gruß Hansemann


reiteralm antwortet um 27-09-2010 15:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizen mit Scheitholz!
ca. 10.000.- €


Bewerten Sie jetzt: Heizen mit Scheitholz!
Bewertung:
2.33 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;221382




Landwirt.com Händler Landwirt.com User