Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"

Antworten: 72
sturmi 16-01-2010 12:15 - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Den momentan Aufreger liefert der ORF Moderator (Dancing Stars, Opernball) Alfons Haider bei einem Auftritt in der Satire Sendung "Willkommen Österreich" mit Stermann & Griesemann!
Nach seinem Outing vor zwölf Jahren als Homosexueller habe er ein Jahr alle Jobs verloren, seine Mutter sei geschlagen worden. Stermann fragt warum: „Weil wir in einem verlogenen, verschissenen Land leben!". Und: „Wir leben heute in einem Land, wo so viele Frauen und Kinder verprügelt werden und diese G'fraster schauen alle zu" und „Wir leben in einem Land, wo Flüchtlinge wie Tiere behandelt werden und wieder ausgesiedelt werden. Das ist alles dieses coole, wunderbare Österreich. Aber ich liebe es trotzdem - aber nicht das", sagte er.
Nun, ich finde, Herr Haider sollte doch etwas vorsichtig sein mit seinen Pauschalverurteilungen, den am Opernball wird er wieder viele "verlogenen & verschissene" Promis vor das Mikrophon holen müssen! ;-))
MfG Sturmi



browser antwortet um 16-01-2010 12:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
das stimmt eh was der haider sagt verlogenes land


beim orf hatt eine frau angerufen und gesagt das der haider sowas nicht sagen sollte da er eh
genug geld verdiene !!!!!!


kraftwerk81 antwortet um 16-01-2010 12:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Da hat der Hr. Haider aber ein Glück dass er in so einem verlogenen und verschissenen Land lebt. Wenn alle das sagen würden was sie von Ihm und seiner Einstellung halten, hätt er ein massives Problem.


helmar antwortet um 16-01-2010 12:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Herr Haider wird nicht gezwungen in diesem verschissenem, verlogenem Land zu bleiben..........irgendwie seltsam nur, dass sehr viele mit welchen Herr Haider sympatisiert, illegal in dieses v.v. Land gekommen sind und noch immer kommen.
Mfg, helmar, Helga Marsteurer


DJ111 antwortet um 16-01-2010 12:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Naja, vielleicht hat das "verschissene" ja auch was mit seiner sexuellen Ausrichtung zu tun ...


Tyrolens antwortet um 16-01-2010 13:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Er hat das richtige festgestellt, aber falsch begründet. Grund für diese Aussage ist eher, dass man sich solche Aussagen vom Haider gefallen lässt. Haider ist da aber nur ein Einzelfall.
Ich kann mir zum Beispiel nicht erklären, warum wir hier die Politiklandschaft haben, die wir eben haben und das Volk nicht die Schneid hat, dagegen vorzugehen. Wären wir weder versch* noch verlogen, würden wir diesem Gsindl ganz anders kommen.
Ist jetzt eben nur ein Beispiel, aber da gibt's viele. Den Dichand hätt' ich schon lange per Floß von Wien ins Schwarze Meer treiben lassen. ;)


joholt antwortet um 16-01-2010 13:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Eigentlich traurig von ihm wenn er solche ausagen macht weil er hat ja auch jahrelang wegen seiner sexuellen einstllung gelogen. das beste für ihm were sich so bald wie möglich ein land zu suchen das seinen vorstellungen erfüllt. hoffentlich hat er es schnell gefunden vorallem vorm opernball.
mfg


Schadseitn antwortet um 16-01-2010 13:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
oiso i find des net soooooo schlecht, wenn oana moi tatsachen am tisch haut und des vor der öffentlichkeit, ah aundara würdse eh net traun!


tree_01 antwortet um 16-01-2010 13:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
die meiste zeit redet man über sich selbst, ohne es zu merken.
österreich ist nicht mehr oder weniger verschissen und verlogen als alfons haider selbst.
nur weil er das benennt, was in ihm steckt (sic) ist er noch lange nicht besser, typischer gutmensch halt.

lg, wp


MUKUbauer antwortet um 16-01-2010 14:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Hi

hab das ja live im tv gesehen - Recht hat er schon, vielleicht zu wenig umschmückt ...

@ Tyrolens - da brauchst kein Floß da könnst an Dampfer anfüllen mit Leuten

mfg


Haa-Pee antwortet um 16-01-2010 14:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
schliesse mich dem DJ an und nehme für mich in anspruch mit der meinung, dass der alfons haider in seinem leben zuviel "verschissen" und zuviel scheiss auf der spitze hatte.....darum is es in seinem wortschatz so geläufig dass es bei jedem zweiten satz von ihm vorkommt...

und ausserdem mit markigen sprüchen bleibt man im gespräch....=gut fürs gschäft...


edde antwortet um 16-01-2010 15:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
ich denke, so verschissen kann dieses Land nicht sein wenn ein öffentlich rechtlich Bediensteter sich derart über seinen Brotgeber äüssern kann.

mfg


DJ111 antwortet um 16-01-2010 16:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Wen kümmert in Wirklichkeit diese dämliche Aussage von dem warmen Bruder ...?
Schade um jedes Wort, das hier geschrieben wird ...
Aber wie heißt so schön: bad news are good news! und in gewisser Weise betrifft das auch solche Meldungen ...
Am besten wäre es, den Schmarrn einfach zu ignorieren. Ich meine nämlich, dass es vielleicht wichtigere Sachen gibt als den Verbalmüll eines Fernsehkasperls, der halt wieder mal mit dem falschen Fuß aufgestanden ist ...


dresan antwortet um 16-01-2010 16:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Österreich hat schon mehr ausgehalten als diese lächerliche Kritik aber er gibt sich ja mit lauter so falschen scheinheiligen Menschen ab. Er nimmt sich zu wichtig und möchte nur von sich reden machen. Unser Gutbubi kann ja auf Österreich sch...... und sich aus den Staub machen, aber so gut wie beim öffentlich rechtlichen wirds in nirgends gehen mir geht er bestimmt nicht ab.



Icebreaker antwortet um 16-01-2010 17:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Mein Eintrag, wo ich nichts anderes getan habe, als nur die Schlagzeilen der diversen Medien wiederzugeben (war im Thread: häusliche Gewalt) wurde eliminiert. Ich nehme an, weil "man" meinte, das wäre "rassistisch" oder diskriminierend. Oder weshalb sonst???
Habe ich wortlos zur Kenntnis genommen (obwohl seltsam, da es ja Medienmeldungen waren)
So weit, so gut.

AAAAAber: Weshalb wirklich diskriminierende Aussagen (!) gegenüber einem homosexuellen Menschen hier dann stehen bleiben dürfen, kann ich nicht nachvollziehen.

Gleich vorweg: Mir liegt der Fonsi auch nicht wirklich, zumal ich ihn auch persönlich ein bissel kenne - ABER so Aussagen, wie die von:

happee -------> "schliesse mich dem DJ an und nehme für mich in anspruch mit der meinung, dass der alfons haider in seinem leben zuviel "verschissen" und zuviel scheiss auf der spitze hatte.....darum is es in seinem wortschatz so geläufig dass es bei jedem zweiten satz von ihm vorkommt... ) und von Dj111 -------> "Wen kümmert in Wirklichkeit diese dämliche Aussage von dem warmen Bruder ...?"

sind absolut unnötig UND echt diskriminierend - und da frage ich mich UND DIE REDAKTION , warum dies möglich ist und die Redaktion hiebei NICHT auf ihre Nettique hin agiert???


mfg Ice


mfg Ice


josefderzweite antwortet um 16-01-2010 17:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Jetzt reden natürlich alle darüber dass Alfons Haider die Wahrheit nicht so direkt sagen kann. Auf der anderen Seite ist jeder angefressen wenn ein Politiker aus den eigenen Reihen Wahlversprechen noch und nöcher angibt und im Nachhinein jeden nur auslacht.

Mir wäre es lieber wenn es mehr Typen von Alfons Haider in der Politik oder Öffentlichkeit gibt denn dann würde jeder gerade heraus reden und nicht schlechte Sachen verschönern und Honig ums Maul schmieren.

Die einzige Frechheit ist, dass er vom ORF (einer staatlichen Organisation!!! (Gleichheitsgrundsatz)) gekündigt wurde.
Seine Aussage ist absolut Korrekt. Wenn sich jemand nur über die sexuelle Neigung anderer aufregt, ihn dabei beschimpft, bespuckt und sogar auf seine Verwandten einschlägt, sind die Leute in Österreich selbst nicht mehr zu helfen


Chevy antwortet um 16-01-2010 18:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
@ Icebreaker:

Vollkommen richtig!


JosefP. antwortet um 16-01-2010 18:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Ich hoffe dem linksradikalen A.Haider gehts bald genauso wie dem Kotz-Brokal vom ORF.
Der ist mit seiner möchtegern Politiker Karriere auch vor Jahren auf Grund gelaufen.
Gut das er da auch heute noch rumgrundelt.
mfg tschosef


DJ111 antwortet um 16-01-2010 18:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
@ ice:
Wenn Haider ganz Österreich pauschal verurteilen kann, dann nehme ich mir das Recht aus, ihn auch ein bischen zu "diskriminieren" oder sonstwas zu schreiben!

Da kenn ich nix. Auge um Auge oder so ...


ANDERSgesehn antwortet um 16-01-2010 18:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"

eine frage hätte ich.

gibt es überhaupt noch ehrliche, direkte, "guterzogene" und "zuvorkommende" mitmenschen???


n8
ANDERSgesehn.

ps: ob´s da in zukunft ein umdenken gibt, bezweifle ich.




50plus antwortet um 16-01-2010 18:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Da Herr Haider hot a Glick, dass er des sogn konn und es passiert eahm nix.
Derfat er net übaroll! Drum bleibt er uns a erholtn.

lg
50plus


Icebreaker antwortet um 16-01-2010 18:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
@DJ111
Alles klar DJ.
Falls du es noch nicht mitgekriegt hast, (habe mich bereits vor langer Zeit hier "geoutet"): Ich bin auch so ein grauslicher (...) Homosexueller.

Wenn du Aug um Aug? Hallo DJ111? Das schau ich mir an, dass du dem Fonsi das Aug in Aug auch so sagen würdest ...
Darüber hinaus, splltest du zum Islam konvertieren. Denn dort heisst es: Aucg in Aug und Zahn um Zahn und so ;-)

mfg Ice




ALADIN antwortet um 16-01-2010 18:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Ich habe die Aussagen von Alfons H. nur Auszugsweise gehört. Meiner Meinung nach hat er recht. Er hat sich nur im Ton vergriffen und ich glaube auch entschuldigt. Wenn ich im Fernsehen sehe wie eine österr. Frau mit einem schwarzen Kind öffentlich als "Negerhure" oder ein geouteter Homosexueller als "warme Sau" beschimpft wird könnten mir wirklich die Tränen kommen. In so einem kath. Land. Übrigens: Ich bin wahrlich kein Linker.


DJ111 antwortet um 16-01-2010 18:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
@ ice: Mir is die geschlechtliche Gesinnung - deine, sowie auch die vom Haider und anderen - eigentlich ziemlich wurscht, obwohl ich es denn doch für unnatürlich halte, aber jeder kann von mir aus machen was und mit wem er will.
Eigentlich is die ganze Diskussion hier Schwachsinn.
Aber lassen wir diesen Aspekt mal ausser Acht.
Ausserdem steht dass mit Aug um Aug und Zahn um Zahn nicht nur dem Islam zu, sondern auch in der Bibel geschrieben ;-)
"warm" ist wohl eine gängige umgangssprachliche Bezeichnung für homosexuell, ob das nun positiv oder negativ behaftet ist, darüber kann man streiten.
"Bruder" an und für sich ist ja nur die Bezeichnung für einen männlichen Mitmenschen, wie das wohl in der Bibel auch schon oft gestanden hat.
und dass diese Aussage "dämlich" war steht wohl ausser jeder Diskussion!

Frage: Oder findest du diese Aussage die im ersten Artikel hier zitiert wurde denn tatsächlich gerechtfertigt???



Icebreaker antwortet um 16-01-2010 18:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
@DJ111 Passt ;-)

Und zu " Findest du diese Aussage die im ersten Artikel hier zitiert wurde denn gerechtfertigt" ------> meinst du die vom sturmi? Oder wie was? (Sorry, aber um entsprechend zu antworten, sollte ich wissen, worum es dir geht?)
Also: Was meinst du mit ersten Artikel? Das sturmi ...?


DJ111 antwortet um 16-01-2010 19:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Sturmi hat vielleicht mit gleicher Waffe zurückgeschossen, aber ich habe eigentlich die Pauschalverurteilung der Alpenrepublik vom Haider gemeint.


Icebreaker antwortet um 16-01-2010 19:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
@DJ111
Nau? Hamma den Text doch etwas abgeändert/ergänzt? ;-)

Darauf auch ergänzend: Wenn "warm" eh nur so wie du sagst "wohl eine gängige umgangssprachliche Bezeichnung für homosexuell" ist - dann sollten doch auch Bauern in dem selben Masse akzeptieren, dass das Wort "Bauer" von Nichtbauern auch oftmals als negativ gehandelt wird ... ODER?

mfg Ice




Icebreaker antwortet um 16-01-2010 19:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Übrigens:
sturmi hat in der Themeneröffnung meines Erachtens nach NICHTS diskriminierendes geschriebeben.

mfg Ice


DJ111 antwortet um 16-01-2010 19:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Die Textänderung is wohl zeitgleich mit deiner Antwort online gegangen - sorry.
Mit der Bezeichnung Bauer lebe ich auch, was solls auch, sich darüber aufzuregen?
Diese Klauberei is genau so schwachsinnig wie der scheinbare Unterschied zwischen Neger und dunkelhäutiger Mitmensch oder Kellnerin und Servicekraft oder Maurer und Baumonteur oder Zuhälter und Peitscherlbua etc. ... Sinngemäß bedeutet doch alles das gleiche .... oder?


DJ111 antwortet um 16-01-2010 19:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Naja, die Aussage "verlogene und verschissene Promis" ist dann doch vom Sturmi geschrieben worden .... wenn ma schon beim herumklauben sind ...


teilchen antwortet um 16-01-2010 19:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"

@50plus

Reicht es Dir nicht, dass seine Mutter zusammengeschlagen wurde?
Und müssen wir uns mit den ärgsten Schurkenstaaten der Welt messen, und uns brüsten, dass "so einer" bei uns so was sagen darf?

Da ist einmal einer, der kein Ausländer ist, kein Sozialhilfeempfänger, der am Tropf der Steuerzahler hängt, sondern ordentlich verdient und dafür Steuern zahlt, Arbeitsplätze schafft (Sommerfestspiele Stockerau).

Soll er auch nach Monaco oder in sonst ein Steuerparadies abhauen, wie es die Reichen heute gerne tun, um sich vor den Steuern zu drücken?
Wer soll denn noch alles auswandern, bis vielleicht nur noch Ihr 200.000 Bauern übrigbleibt? Toll was?

Ich bin kein großer Fan von Alfons Haider, aber das was hier z.T. abgezogen wird, ist einfach nur tief.



Tyrolens antwortet um 16-01-2010 19:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Icebreaker, ich bin zwar der Meinung, dass eines bestimmten Menschen sexuelle Orientierung genauso wie vieles andere in der Öffentlichkeit nichts zu suchen hat, aber um deine Frage zu beantworten: http://de.wikipedia.org/wiki/Leopold_Stocker_Verlag


DJ111 antwortet um 16-01-2010 19:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
@ teilchen: Naja, ein bischen Verantwortung für seine Aussagen in der Öffentlichkeit hat man wohl als Haider auch, ganz egal wieviel Steuer jemand zahlt oder nicht. Oder gibt es ein Verhältnis zwischen der persönlichen Steuerleistung und der Grauslichkeiten, die man ungestraft sagen darf?


Icebreaker antwortet um 16-01-2010 19:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Danke für den Link Tyrolens,
Da steht so einiges ....... auf was genau spielst du an?
3)
4) oder
5)?

Vérzeih, aber ich weiß ehrlich nicht, was genau du meinst.


mfg Ice


Icebreaker antwortet um 16-01-2010 19:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
@DJ111
"gibt es ein Verhältnis zwischen der persönlichen Steuerleistung und der Grauslichkeiten, die man ungestraft sagen darf? "

Nein DJ
Brave Menschen - sogenannte hiesige Steuerbezahlende dürfen natuerlich auch nur KUSCH sein und haben sich gefälligst den absehbaren Sitten und Umständen und Zuständen entsprechend KLEINlaut zu verhalten.

Den Rest denk ich mir - wer Internet hat, kann so er will lesen.



mfg Ice


DJ111 antwortet um 16-01-2010 19:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
@ ice: die Frage hab ich eigentlich an teilchen zu ihrem Beitrag gestellt, aber egal.

Anscheinend willst du das nicht so verstehen, wie ich es meine. Also noch mal meine Frage vielleicht etwas präzieser formuliert: Kannst du den Aussagen des Herrn Haider zustimmen oder nicht? Leben wir in einem verlogenen und verschissenen Land?
Ich persönlich jedenfalls glaube nicht, dass es so ist. Und wer ein bissl in der Welt herumgekommen ist oder sich zumindest umschaut, wird immer wieder gerne daher zurückkehren - so zumindest meine persönliche Meinung.


Hirschfarm antwortet um 16-01-2010 20:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
@teilchen
Du glaubst doch nicht wirklich das sich Sommerfestspiele von selbst finanzieren. Geschweige denn die Opernballübertragung oder das Opernhaus an sich?
Wenn der liebe Herr Haider viel Geld verdient, dann nahezu ausschließlich über direkte oder indirekte (ORF Zwangsgebühren) Steuern. Ich vergönne es ihm aber von ganzem Herzen ordentlich zu verdienen.
Ob er schwul ist oder nicht ist völlig belanglos.(Aufgrund der Gottgewollten Ordnung rottet sich diese Gruppierung von selber aus)
Wie ich mich als Person des öffentlichen Lebens via Rundfunk über mein Heimatland und meine Mitmenschen äußere, das ist der Punkt. Und in diesem Punkt hat sich der liebe Herr Haider selbst disqualifiziert bzw. auf dieselbe Stufe mit denen gestellt die seine Mutter geschlagen haben.
Hätte er einzelne Personen angegriffen wärs in Ordnung. So aber nicht.


Christoph38 antwortet um 16-01-2010 20:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Ich bin nicht der Meinung, dass Österreich generell und überhaupt ein verschissenes, verlogenes Land ist. Dennoch kann man sicher genug Teilbereiche finden wo der Befund zutrifft.
Wenn ich zB an die Staatsanwaltschaft denke, die 150 Seiten Anzeige gegen Politiker zufällig solange übersehen bis die Verjährung eintritt. Oder Polizisten die einen Schubhäftling einer Scheinhinrichtung unterziehen, mit dem Auto anfahren, grün und blau schlagen und dafür nur ein paar Monate bedingte Haft bekommen.

Wie ich den Haider verstanden habe, hat er im Zusammenhang mit seiner Aussage ausdrücklich sich auf den Umgang mit Asylanten bezogen und das Verprügeln von Frauen und Kindern, also konkrete Bereiche genannt, warum er zu dieser Meinung kommt.
Dieser Meinung kann man sein.

Ich teile die Meinung was die Asylanten betrifft. Geht es noch verlogener als die Politiker der westösterr. Bundesländer, die leider die Asylanten ablehnen müssen, weil das jeweilige Bundesland aufgrund der grossen Entfernung zur Grenze ungeeignet ist. Oder andere Politiker die plötzlich entdecken dass das Südburgenland nicht im Süden liegt. etc.


eiskalt antwortet um 16-01-2010 20:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Hey wenigstens der erste der mal die wahrheit sagt, ich denks mir die paar mal am sonntag in der kirch von nächstenliebe predigen und dan hackl ins kreuz, die die immer nach vor laufen abspeisen gehen, von die kannst da des wenigste erwarten . Und dan des ewige gejammere : Wirtschaftskrise,Jugendschutzgesetz,Asylpolitik,Klimaverändrung,usw... wir Bauern sind jahre lang schon in der krise und was hat sich deswegen getan?! genau garnichts wir pachten, kaufen investieren und rakkern,bin selber auch so, wenn nicht macht der andere ? Und beim Alfons, er hat wenigsten reinen tisch gemacht , und das sollten wir bauern auch machen, klar unseren BBvertretern die wahrheit ins gesicht sagen auch wens sie nicht hören wollen .


Icebreaker antwortet um 16-01-2010 21:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
@DJ111
Ja, die Frage von dir war an teilchen gerichtet. Trotzdem. ;-)
Und nein - ich will schon verstehen wie gemeint - deshalb frag oder sag ich auch oft scheinbar blöd.
Zu deiner dritten Frage: Ja. Ich kann ihn verstehen. Ich weiß ja WER es sagt. Und auch, warum. ........

Mit dem "wer ein bissl in der Welt herumgeommen ist /umschauen" meints wohl Google Earth? Oder altmodische Landkarte?
Jedenfalls ja - man ist immer wieder froh hierin Ö zu sein oder nach hier zurück-zukehren.
Aber um zurückkehren zu können, muss ich ja mal wo her sein ;-)
Und von da, woher ich komme bin ich gern her.

http://www.youtube.com/watch?v=KMSa_xb2h5U



mfg Ice





teilchen antwortet um 16-01-2010 22:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"

@Hirschfarm

Also ich gehe davon aus, dass Haider diese Aussage voll bewusst gemacht hat, und dass sie ihm nicht bloß so rausgerutscht ist. Soviel Professionalität trau ich ihm schon zu.
Ich bin übrigens auch der Meinung dass unser Land verlogen ist.
Verschissen würde ich nicht sagen.

Künstler und Narren haben mehr Freiheit in der Öffentlichkeit zu sagen, was sie denken, als Politiker. Man denke nur an Thomas Bernhard, DER österreichische Nestbeschmutzer und Vaterlandsverräter.

Max Frisch über Nestbeschmutzer:
„Die das Nest schmutzig machen, zeigen empört auf einen, der ihren Schmutz bemerkt und nennen ihn den Nestbeschmutzer.“




teilchen antwortet um 16-01-2010 22:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"

@DJ111

"Oder gibt es ein Verhältnis zwischen der persönlichen Steuerleistung und der Grauslichkeiten, die man ungestraft sagen darf?"

Selbstverständlich nicht.
Ich gehe davon aus, dass Haider sogar sehr bewusst diese Worte gewählt hat, und dass er sich seiner Verantwortung voll bewusst ist.
Bei Künstlern haben wir immerhin eine kleine Chance, dass sie die Wahrheit sagen, weil sie nicht von uns gewählt werden müssen :-)




DJ111 antwortet um 16-01-2010 22:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
@ ice: Ich kenn dich zuwenig, als dass ich sagen könnte, ob du denn mehr oder weniger von der Welt weißt, aber du scheinst es ja zu wissen und so solls mir fürs erste mal recht sein ;-)

@ teilchen: Ich halte nichts davon die Aussagekraft eines Spruches am Bekanntheitsgrad eines Menschen zu messen. Nur weil irgendein mehr oder weniger Prominenter eine scheinbar kluge Aussage tätigt, die sich dann irgendwo als Kaldenderspruch wiederfindet, heißt das noch lange nicht, dass diese Aussage auch wirklich weise ist! Ich wills mal so sagen: Wenn Haider diese Aussage im Affekt herausrutscht, kann ich sie ihm verzeihen, wenn er aber diese - wie du meinst - genau gewählt hat und diese dann noch gut geheissen wird, dann weiß ich auch nicht mehr ....

... man könnte ja auch sagen, dass sich Fiona Grasser den Spruch "weiß mit Möpsen drauf" gut überlegt hat, was wohl jeder anzweifeln wird ... ;-)

in diesem Sinne eine gute Nacht!

DJ


tree_01 antwortet um 16-01-2010 23:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
dieser haider hat doch bis zu seinem outing nur den mainstream geritten und sich angepasst und eingeschleimt in einem ausmaß, dass als arschkriechen unterbezeichnet ist. aber wie wir später erfuhren, gefällt es ihm in ärschen ausgezeichnet.....
also, ich bin auch der meinung dass österreich verlogen ist, jedoch nicht verlogener als haider.
und wer von der öffentlichen meinung lebt, der wird sehen wie verlogen die menschen sind.
wenn sie ihm nach diesem verbalshitting den opernball moderieren lassen, nehme ich dieses land gar nicht mehr ernst.
was soll er denn dann sagen? guten abend, liebe damen und herren, hier kommt der verschissene herr .......... mit seiner verlogenen frau.............. in der angeschissenen loge mit hund ....... ?
dieser ausrutscher war sicher nicht geplant und kontrolliert, sondern eine folge einer inneren überscheißung - der güllekanal war voll. vielleicht redet auch keiner mehr mit ihm.

lg, wp


Chevy antwortet um 16-01-2010 23:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Was es zum Thema zu sagen gibt:
http://diepresse.com/home/meinung/kommentare/leitartikel/533329/index.do


Der Opernball braucht Alfons Haider!

16.01.2010 | 18:32 | Michael Fleischhacker (Die Presse)

Nachdem der Moderator Österreich als verschissenes Land bezeichnet hat, fordern empörte Bürger, er müsse auswandern oder wenigstens die Opernball-Moderation abgeben. Niemals!

Auf die Frage, warum er nach seinem Homosexuellen-Outing vom ORF „hinausgeschmissen“ worden sei und für ein Jahr alle Jobs verloren habe, sprach Alfons Haider in der ORF-Sendung „Willkommen Österreich“: „Weil wir in einem verlogenen, verschissenen Land leben.“ Weil nämlich: „Wir leben heute in einem Land, in dem wie in keinem anderen mitteleuropäischen Land – katholisch – so viele Frauen und Kinder verprügelt werden, und diese Gfraster schauen alle zu.“ Seine Mutter, berichtet Haider, sei nach seinem Outing geschlagen worden. Und Flüchtlinge würden in Österreich „wie Tiere behandelt und wieder ausgesiedelt“.

Aber hallo. Jetzt tobt der Streit der Exegeten und Claqueure. „Krone“-Kolumnist Michael Jeannée, der Hemingway für Arme, schilt den Opernball-Moderator in seinem ersten Brief nach der Rückkehr vom Urlaub. In „Österreich“ wird die entscheidende Frage gestellt: Darf ein Nestbeschmutzer, der sagt, es sei ein „verschissenes Land“, den Opernball moderieren?

Liebe Leute, es ist so: Die Wortwahl Alfons Haiders war nicht sehr elegant. Für seine Behauptung, dass in Österreich mehr Frauen und Kinder geschlagen würden als anderswo, gibt es keinen Beleg. Seine Einschätzung, dass in Österreich Flüchtlinge überwiegend wie Tiere gehalten und wieder ausgesiedelt würden, zeigt, dass er vom Flüchtlingswesen wenig bis nichts versteht.

Aber seine Verlogenheitsdiagnose wird man nicht leicht widerlegen können.

Alfons Haider weiß, wovon er spricht, weil er selbst Teil der österreichischen Verlogenheitsindustrie ist. Sie hat ihre Hauptproduktionsstätten im B-Promi-Milieu. Diese Industrie lebt davon, den Mangel an künstlerischer oder intellektueller Relevanz durch die regelmäßige Demonstration von politischer Korrektheit zu kompensieren. Alfons Haider hat also in seinem beruflichen Umfeld ausschließlich mit Menschen zu tun, die gelernt haben, dass man Homosexualität super finden muss. Man muss verstehen, dass ihn die gelegentliche Konfrontation mit der gesellschaftlichen Wirklichkeit ehrlich zornig macht. Und der ORF bietet Sendegefäße für alles: den ehrlichen Zorn und die verlogenen Reaktionen darauf.

Die zweite Spielart der Verlogenheit ist die politische: Man weiß, dass es in der breiten Masse nach wie vor schwere Vorbehalte gegen Homosexuelle gibt. Weil an der Aufhebung der Diskriminierung kein Weg vorbeiführt, verweigert man den gleichgeschlechtlichen Partnern lächerlicherweise die Zeremonie auf dem Standesamt, um den „normalen“ Menschen zu signalisieren: Wir mögen „die“ eh auch nicht, aber was sollen wir machen?

Die Forderung, Alfons Haider die Opernball-Moderation zu entziehen, ist jedenfalls vollkommen absurd. Es gibt keine schönere Gelegenheit, beide Verlogenheiten auf einen Streich zu entlarven: die des Landes und die des Moderators, der freundlich die Gfraster interviewt, die angeblich Kinderschänder und Flüchtlingstierhalter gewähren lassen. Das alles im ORF. Wo sonst?


teilchen antwortet um 17-01-2010 09:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"

@Chevy

Guter Artikel von Fleischhacker.
Ich denke auch, dass Haider sich bewusst sein muss, dass er Teil dieser Verlogenheit ist.
Er hätte sich ja auch anders entscheiden können und die ORF-Chose nicht mitmachen müssen.
Allerdings hatte man vor 20 Jahren vermutlich wirklich keine Chance als Homosexueller einen gut bezahlten Job zu bekommen.
Eine Karriere um den Preis der Selbstverleugnung - ich glaub dass es in Österreich gar nicht wenige davon gibt.

Im Durchschnitt sollen 10-15% der Bevölkerung homosexuell sein. Statistisch gesehen müssten also auch im Parlament mindestens 18 davon sitzen.




Schadseitn antwortet um 17-01-2010 09:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
jojo do haut amoi ana de tatsachen am tisch, besser gsagt in de öffentlichkeit, und kan is recht?!?!?
Seits es olle scheißer? so werma nie weiterkommen waun kana moi des sogt wos er sich denkt? Oder denkts es olle grauslig???
i hob ah in Bgm. scho gsogt das er ah voischa fuchziga is! und ? jetzt was er wenigstens dass eam net olle mögen owa er kaun wenigstens freundlich grüßen jetzt der.

i mechat scho gern moi so ins eu parlament und ah hund sei und jeden moi ah krapfal auf seine unterlagen vor da nosn scheißen! owa sovü kaun i goanet fressn wos i do aun haufal mocha miaßat!


Oiso soiche leut müssten öfter was sagen so unerwartet in der öffentlichkeit, freunde des ziagt!


ANDERSgesehn antwortet um 17-01-2010 09:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"

schade, das keiner (ice,teilchen und co) auf meine frage geantwortet hat.


:-(((((
ANDERSgesehn.




teilchen antwortet um 17-01-2010 09:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"

@ANDERSgesehn

Ich musste erst schauen was für eine Frage Du gestellt hast. Es klingt wie eine rhethorische Frage, auf die Du gar keine Antwort haben wolltest.

Was soll man da antworten?
Natürlich gibt's ehrliche und direkte Menschen.
Was "guterzogen" und "zuvorkommend" bedeutet, müssten wir jetzt schon wieder zerlegen und definieren.
Was es nämlich landläufig bedeutet, widerspricht sich leider oft mit "ehrlich" und "direkt".

Wenn ich es mir aussuchen kann, nehm ich lieber "ehrlich" und "direkt".
Menschen die mit sich selbst im Reinen sind, sind auch ausgeglichen und angenehme Zeitgenossen. Ob sie gut erzogen sind oder nicht, ist nebensächlich.




Hirschfarm antwortet um 17-01-2010 10:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
@Anders
Nein außer in den billigen Reihen. Der Kirchschläger ist leider schon vor einigen Jährchen gestorben.


ANDERSgesehn antwortet um 17-01-2010 10:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"

zitat:
Was "guterzogen" und "zuvorkommend" bedeutet, müssten wir jetzt schon wieder zerlegen und definieren. Was es nämlich landläufig bedeutet, widerspricht sich leider oft mit "ehrlich" und "direkt".
zitatende.

genau das wort "OFT" läßt auch anderes zu!
wer diesen weg kennt, ist bei jedermann/-frau ohne ausnahme beliebt unterwegs.
al-v v-ons haider kennt jenen weg nicht, genauso die, die probleme mit seiner mutter haben!

lg
ANDERSgesehn.

ps: es besteht die kunst des lebens darin, dass man/frau nicht jede situation annehmen muß/darf (bibl. gleichung: wegen einen apfel sind wir von paradise verwiesen worden).




ANDERSgesehn antwortet um 17-01-2010 10:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"

@hirschfarm.

tja, wenn du es so sehen willst, mit biligen reihen, bitte.
ich nicht. es ist in unserer zeit zu einer sehr hohen qualität geworden; ehrlich,direkt, guterzogen und zuvorkommend, alles in einen zu sein!

aber es geht. man/frau muß nur wollen!

lg
ANDERSgesehn.




teilchen antwortet um 17-01-2010 10:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"

@ANDERSgesehn

Der Wunsch beliebt zu sein widerspricht dem Ziel ehrlich und direkt zu sein.
Viele Politiker gehen in diese Falle, eben weil sie beliebt sein wollen.
Der Wunsch ist dann stärker als das Ziel.




DJ111 antwortet um 17-01-2010 11:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
... das Teilziel is leider auch immer die nächste Wahl. Leider fehlt in der Öffentlichkeit oft das Verständnis für "größere Ziele" und so muss man sich halt auf das kleinere Ziel in 4, 5 oder 6 Jahren beschränken ...


biolix antwortet um 17-01-2010 11:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Nett wäre wenn das auch im Wirtschaftsleben die Ideale wären, bzw. man mit denen den meisten Erfolg hätte....nur das Wirtschaftlsleben mit Wettbewerb und gegeneinander überträgt sich halt auf das gesamte Leben untereinander, leider immer mehr.......

Wer sagt das Alfons Probleme mti seiner Mutter hat ?
Weiter das er sich vor 20 Jahren geoutet hat, grad deswegen weil er den "vielen Schleim" nicht mehr ertragen hat ?
Flscihhacker verwundert eigentlicvh in der konservativen Presse, aber will natürlich wieder in den letzten Sätzen relativieren...

Ja und wenn man den Zusammenhang genau liest, kann man ihn schon verstehen, ausdrücken müsste man es nicht ganz so...

lg biolix


Haa-Pee antwortet um 17-01-2010 12:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
an die nettiquette des icebreakers ich nehme mir die freiheit zu sagen dass ich mich von dir diskriminiert fühle!

im wesentlichen auch von der anzahl deiner kommentare über "haiders verschissenes österreich"
ein eintrag von dir würde genügen, der rest gleicht sich einfach nur haiders aussage an "verschissen,verlogen"...
das ist wirklich diskriminierend! schäm dich!....


ANDERSgesehn antwortet um 17-01-2010 12:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"

ja, teilchen. wunsch und ziel ist genauso verwandt wie eine 8-spurige autobahn und ein schlecht geschotterter feldweg. eines bleibt immer das gleiche, am ende ist das zeil, dass man erreichen WILL

tja biolix, wieso kenne ich mehr leute die positives in der zukunft sehen als anderes rum?
- es wird damit zu tun haben, dass sie sich von negativdenkende personen trennen, und dass ist ihre eigener WILLE.

lg
ANDERSgesehn.




DJ111 antwortet um 17-01-2010 12:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Leute die immer und in allem was positives erkennen können sind mir auch ein bissl suspekt ...
... jede Krise eine chance und so ...
... sicher eine Krise in der Hygiene kann ja auch die Chance für die Pest sein , so gesehen, passts immer für irgendwen ...

... ungefähr gleich suspekt, wie Leute, die immerzu grinsen ...

Ich bin Realist und versuche die Dinge immer so zu sehen, wie sie sind: positv, negativ, oder irgendwas dazwischen ...


tree_01 antwortet um 17-01-2010 13:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
DJ111

die total positive welle ist auch eine form des zwanghaften opportunismus, dabei übersieht man jedoch so manches, das dann schwärt.
ich bin für realismus - für fakten, für gefühle die als real empfunden werden.

lg, wp


biolix antwortet um 17-01-2010 13:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Ja manche können Kritisch und slebstdenkend, nicht von Negativ unterscheiden... ;-))

lg biolix


ANDERSgesehn antwortet um 17-01-2010 14:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"

ja manche können beim schwarzmalen, nichts von weißen, dass sie umgibt, erkennen....


:-((
ANDERSgesehn.

ps: dj, genau so ist´s mit die ewigen grinsern.... alles im positiven sehen ist auch nicht meine haltung, es genügt auch hin und wieder (öfter) negatives aus zuweichen und man muß dabei nicht andere durch den kakaoziehen.







helmar antwortet um 17-01-2010 15:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Die sexuelle Ausrichtung der Herrn A.H. geht keinen was an solange er Kinder und Jugendliche in Ruhe lässt, was ja anzunehmen ist. Und keine Show draus macht, was er ja tut. Aber die Wortwahl, dass bei dieser sogenannte Künstler alle Narrenfreiheit haben, da komm ich nicht mit..........und selber Intoleranz anprangern, aber nicht tolerant sein.
Mfg, helmar, Helga Marsteurer


50plus antwortet um 17-01-2010 16:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
> Die sexuelle Ausrichtung der Herrn A.H. geht keinen was an
> solange er Kinder und Jugendliche in Ruhe lässt, was ja
> anzunehmen ist. Und keine Show draus macht, was er ja tut.
> Aber die Wortwahl, dass bei dieser sogenannte Künstler alle
> Narrenfreiheit haben, da komm ich nicht mit..........und
> selber Intoleranz anprangern, aber nicht tolerant sein.
> Mfg, helmar, Helga Marsteurer


50plus antwortet um 17-01-2010 16:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
@helmar

Bei meinem vorigen Eintrag, (bzw. deinem Eintrag) ist mir irgendwas passiert, frag mich nicht, wie das zugegangen ist - der Computer, das unbekannte Wesen......bzw. wenn alte Frauen damit hantieren....;-))))))


lg
50plus


50plus antwortet um 17-01-2010 17:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
@teilchen
Dein Beitrag zum Thema Nestbeschmutzer gefällt mir (Zitat von Max Frisch). Wer ist dann der Nestbeschmutzer? Der, der den Schmutz macht, oder der, der ihn aufzeigt? Ist es richtig den Schmutz immer unter den Teppich zu kehren, damit an der Oberfläche alles stimmt?
Ich kann mich noch erinnern, als die Homosexualität unter den Teppich gekehrt wurde. Ich habe auch nichts gegen Homosexuelle, solange sie niemandem schaden. Aber die Bezeichnung "Ehe" sollte es nur für die Mann+Frau-Verbindung geben. Und Adoption ebenso......
Es werden niemals alle Menschen im Land einer Meinung sein, dazu gibt es ja die Demokratie, die ja bekanntlich eine sehr schlechte Staatsform ist, aber es gibt noch keine Bessere. Allen Menschen recht getan ist eine Kunst, die NIEMAND kann. Und zuviel Freiheit schadet auch den Menschen. Es muß doch noch irgendwelche Vorbilder und Richtlinien geben können. Nach dem Motto "Alles ist möglich, oba nix is fix" läßt sich auch nicht gut leben.

Aber der Ausspruch von Herrn Haider in der Öffentlichkeit war unter aller Kriitk - er hat es aber eh schon eingesehen....

lg
50plus


50plus antwortet um 17-01-2010 17:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
@seifenstein

Nein, wir kennen uns garnicht. Helmar wird es bestätigen!

Aber ich werde euch nicht verraten, wie ich es gemacht habe, pasta! ;-))))))))

lg
50plus


tch antwortet um 17-01-2010 17:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Gratuliere 50 plus, Du hast zum ersten Mal kopiert und eingefügt- das ist nicht so schlimm!
Das kann passieren- schlimm wird es erst dann wenn es ausartet wie beim bionix.

lg
tch


50plus antwortet um 17-01-2010 18:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Hallo Tch

Normalerweise kann ich kopieren und einfügen. Aber da ist es mir "passiert". Und die Zeilenanordnung ist auch eine andere.

Eh wurscht!

lg
50plus


helmar antwortet um 17-01-2010 19:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Hallo tch......Biolix bleibt Biolix.....net nix!!!!!
Mfg, helmar, Helga Marsteurer


Hirschfarm antwortet um 17-01-2010 19:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
@anders
Was ich oben meinte: Speziell in der Politik gibt es heute kaum mehr Grade Michl vom Format eines Figl oder Kirchschläger. Egoistische Selbstverliebte Parteisoldaten prägen das Bild. Wenn einmal einer mit positiver Energie frischen Wind reinbringen will so wird er sofort kaltgestellt. Und da hat der Haider mit seinem verschissen und verlogen schon recht.


bauernfreund620 antwortet um 17-01-2010 22:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Ein Sprichwort besagt,solange über einen gesprochen wird lebt man.
Demnach war er fast tod.Über seinen Auftritt mit dem Kofferradio würde heute auch keiner mehr sprechen,über seinen Spruch was den österreichischen Staat betrifft umso länger.
Bin gespannt wer sich mit Ihm beim Ball ablichten lässt.
Leute die über die sowieso geredet wird oder nicht geredet wird.

Die ausländischen Stars haben es gut,denn die können am nächsten Tag wieder in den
Flieger und zurück in ihr verschissenes Land.
Die inländischen haben es nicht so gut,es sind nämlich viele dabei die unseren verschissenen Staat welcher die Flüchtlinge wie Tiere behandeln ermöglichen.

Wenn er sich diskreminiert fühlte bzw.noch immer fühlt soll er das für sich behalten,denn
es gibt genügend Flüchtlinge die aufgrund Ihrer Neigung von daheim fort sind weil sie dort bestraft würden!

Wenn er ein Zeichen setzen will in der Asylfrage dann soll er einen Fond gründen und beim
Opernball beginnen etwas abzusammeln.
Viele Opernballfreunde von Ihm sammeln bei uns ab,davon hat er nicht gesprochen.
Dann sind wieder mehr bereit ein Foto mit Ihm zu machen.

Ich beende wiederum mit einem Sprichwort,wer jammert dem gehört noch etwas weggenommen!
Er hat ein gemachtes Nest!Wenn es ihm zuviel stinkt,die Grenzen sind offen !!!

mfg Bauernfreund620




Bewerten Sie jetzt: Alfons Haider: "Verschissenes, verlogenes Österreich"
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;218957




Landwirt.com Händler Landwirt.com User