20-12-2009 00:45  Klauenpfleger
interesante/seltsame seiten
http://www.peta.de/web/stetten.2795.html

http://www.animals-angels.de/Die-Kampagne,1070.html

http://www.soylent-network.com/doku/index.htm


  20-12-2009 06:19  antach
interesante/seltsame seiten
Hallo
Grauenhaft wozu der Mensch fähig ist da zählt nur der Profit nicht das Leid der Tiere.

  20-12-2009 08:45  Haggi
interesante/seltsame seiten
Das Leiden der Tiere ist sicherlich unverantwortlich, aber habt Ihr auf den Seiten die "Klauenpfleger" angegeben hat auch weiter geklickt?

Eine Schande für unseren Beruf, aber da wird dann sehr schnell verallgemeinert!!!
Bio genau so wie konv. Betriebe... --> Ergebnis wenn man da so liest: Alles ist schlecht! Ist das wirklich so?


  20-12-2009 09:34  FraFra
interesante/seltsame seiten
ich bin selber milchviehalter


was jedoch oft in den schlachthöfen abgeht ist unter aller sau!
was sagen da die amtstierärzte??
link nummer eins zeigt eine haxndalige kuh wie sie sicher schon jeder der kühe hält auch schon gehabt hat
klar die boxen und laufgänge schauen mieserabel aus dennoch gibts weit schlimmere fälle

immer wirt nur auf der nutztierhaltung rumgehackt
wie schauts aus mit stierkämpfen,hunderennen,tunierpferden,haustierhaltung in winzigen wohnungen??
das is ja alles okay
oh mann wie das thema mich ankotzt!


  20-12-2009 09:38  Neuer
interesante/seltsame seiten
jaja, die Tierschützer wieder mal.

Wenn ich den Schwachsinn schon lese...

"schwangere" Sauen

Verwechslung von Zuchtsauen mit Mastschweinen

Ställe werden als "Arrest" bezeichnet

Sogar die "zielgerichtete Fütterung der Tiere mit proteinreichem Futter aus Mais, Soja oder Getreide und speziellen Nahrungszusätzen" wird angeprangert.

Schweine werden als "depressiv, apathisch und lebensmüde" bezeichnet

Falltiere werden als "Leichen" bezeichnet und angeblich zu "Fleischmehl, Dünger oder Gelatine" (!) verarbeitet.

Fleisch wird "Leichenteile" genannt!




  20-12-2009 12:02  josefderzweite
interesante/seltsame seiten
hab selten so viel schwachsinn auf einmal gelesen. tierquälerei gehört bestraft, doch es werden die fakten auch ein wenig in das andere licht verdreht - vorallem auf peta

  20-12-2009 12:35  teilchen
interesante/seltsame seiten

Ich war noch nie in einem Schlachthof, hab bis jetzt nur daheim beim Sauabstechen zugeschaut und geholfen, das Blut aufzufangen für die Blutwürste.
Das ging viel schneller und vor allem ruhiger ab.

Meine Frage an Euch:
ist das eine normale Schlachtung, so wie die Rinder hier in diesem Schlachthof gefilmt wurden?
Wenn peta übertreibt, dann beschreibt bitte, wie es wirklich abläuft.
josefderzweite, wie läuft es wirklich?
Stell mal ein Video von einer Vorbildschlachtung herein.

Der gezeigte Stall ist wirklich unter jeder Kritik, und noch dazu von einem Bauernfunktionär.
Ich finde es vollkommen richtig, dass solche Missstände aufgezeigt werden.

Die anderen Videos kann ich mir gar nicht mehr anschauen, mir graust es so.


  20-12-2009 17:57  grasi1
interesante/seltsame seiten
Entwürdigent, aber hauptsache der Konsument bekommt billige Lebensmittel.
Auf jeden Fall sind solche Zustände zur Anzeige zu bringen, sollte gar keine Frage sein!
Wenn die Allgemeinheit diese Haltungsunwürdigen Zustände kennen täten, wären viele Kosumenten auf jeden Fall bereit auch ein bisschen mehr Geld für Lebensmittel aus zu geben.
Sie geben für genug unnütze Sachen auch nicht wenig Geld aus.(übertriebene Weihnachtsbeleuchtung, zum Jahreswechsel werden die sonst nicht vorhandenen EUROS wieder in die Luft gejagt, usw.)

  20-12-2009 19:36  helmar
interesante/seltsame seiten
Es liegt schon auch an den jeweiligen Behörden. In dieser Frage hat es in unserem Bezirk immer Amtstierärzte gegeben, welche in krassen Fällen auch schon mal Tiere beschlagnahmten und extreme "Tierhaltungen" räumen liessen. Denn auf Dauer lässt sich wenig wirklich geheim halten.
Mfg, helmar

  21-12-2009 09:26  josefderzweite
interesante/seltsame seiten
@teilchen:

ich meine mit völlig überzogen... ich habe die beiträge zufällig auch über schafe gelesen. zuerst wird von einer absichtlichen züchtung der schafe gesprochen wo die vieher mit "absicht" faltige haut bekommen, damit mehr wolle auf den tieren ist. des ist doch ausgesprochener blödsinn. faltige haut ist ein absolutes tabuthema und ausschlussgrund in der züchtung.

dannach kann man eine überschrift lesen, dass sie bei lebenden schafen fleisch abschneiden (das wird auch mal so im raum stehen gelassen). wenn man genauer weiter liest, dann liest man dass bei faltigen tieren die haut damit gestrafft wird (???? zuerst züchten dann straffen?????)....wenn man dann noch weiter liest, liest man dass sie wegen einem schädling so große stücke rausschneiden und weiter auf die weide lassen - unbehandelt???? damit keine infektion entsteht???? des ist doch absoluter blödsinn.so intelligent ist doch jeder dass des net klappt. wenn so etwas passiert wird des tier sofort geschlachtet, da sich eine behandlung nicht rendiert!!!!

ich will keinen tierquäler beschützen, doch videoaufnahmen, fotos und vorallem von "extremen" tierschützern "gemachte" texte, sind MOMENTAUFNAHMEN.
- im stall kann der schrapper/entmistung kaputt sein
- der schrapper oder entmistung kann in ein paar minuten nach der aufnahme los gefahren sein.
- der bauer hatte wegen saisonarbeiten weniger zeit (geht jeden von uns so)
- es kann winter gewesen sein (grüne wiesen gibs auch im winter wenns nicht schneid, hab des video aber nicht 100% angesehen).
- es kann sonst was sein.
- meistens werden auch nur die krankenboxen gefilmt und die anderen stallbereiche sind egal (natürlich verdienen alle tiere die gleiche behandlung)
- bei einer krankenbox sehen die tiere meist nicht so rosig aus
- wieviele mäster gibt es, die anbindehaltung haben und die kette ins fleisch gewachsen ist.
- hab biobetriebe gesehen, die schrecklicher waren.

so jetzt seit ihr dran meine meinung zu kritisieren. ich lehne mich weit aus dem fenster, doch muss man auch mal verstehen,dass nicht immer alles gold ist was glänzt (oder wie hier nicht glänzt).

@helmar: frag auch mal einen amtstierarzt ob dass bereits eine extreme haltungsform ist, wenn die tiere im dreck klatschen. wegen so etwas sagt absolut niemand was dagegen. eine sperrung vom betrieb wäre wahnsinn.


  23-12-2009 22:44  Klauenpfleger
interesante/seltsame seiten
ich habe mit "Animals Angels" kontakt aufgenommen um einen interessensaustausch zu starten. Tierquäleirei ist unentschuldbar! ABER einen ganzen berufstand in den schmutz zu ziehen ist eine andere sache. bin gespannt welche rückmeldung kommt...

ach ja der link ist auch interessant:
http://www.animals-angels.de/Klartext---Christa´s-Blog,1095,l13004.html

schenkt den tierärzten ein offenes ohr ;-)

  23-12-2009 23:08  Klauenpfleger
interesante/seltsame seiten
Im übrigen wird auf den seiten viel verdreht und in einem falschen licht dargestellt!!

deshalb ist es wichtig das WIR bauern GEMEINSAM, egal ob konv. , bio, milchbetriebe, schweinebetriebe.... unseren berufsstand nach aussen ---> den konsumenten positiv näher bringen. schwarze schafe gibt es in jeder berufssparte (ärtzepfusch, überteuerte kfz werkstätten....) diese sollten ausgemerzt werden. Oftmals stecken hinter diesen bildern von verwahrlosten tieren MENSCHLICHE TRAGÖDIEN wo der/die betriebsleiter einfach überfordert sind oder andere schiksale stecken (tod eines angehörigen/partner, alkoholismus,...) denn trotz aller schwierigkeiten machen wir doch unseren beruf gerne....
(wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten und einrahmen)