Antworten: 15
  12-11-2009 13:19  Sternschnuppe
case 3220
Hat jemand Erfahrung mit einem Case 3220 (65Ps).
Hat der einen durchzugstarken Motor . Kann man so was gebraucht kaufen.


  12-11-2009 14:55  regchr
case 3220
da hilft nur eine probefahrt,alles andere wäre lotterie,mal richtig testen,mit anhänger bergauf,im flachen geht bald ein trac...

  12-11-2009 17:38  Jophi
case 3220
Hallo !

Die 32er Serie ähnelt m.w. der 42er und das ist nun wirklich das letzte was der Traktorenmarkt zu bieten hat. Mein Rat, Finger weg. Und wenn Du unbedingt ein haben willst, Ich würde Dir meinen 4240 auch gerne verkaufen.( Durchrepariert.)

Jophi

  12-11-2009 21:55  fgh
case 3220
Hallo,

Ich kann Jophi nur wiedersprechen!

Wir haben einen 3220er Pro-Ausführung (Lastschaltstufe,...) seit 12 Jahren und sind voll zufrieden damit. Die einzigen Reparaturen die wir bis jetzt hatten: 2 x Starter (einmal auf Garantie)
Mit seinen 3290 kg Eigengewicht ist er zwar nicht wirklich spritzig, aber dafür hält er ordentlich her, man muss die Kraft ja auch auf den Boden bringen.
Bei uns hat es das Gerücht gegeben, dass die Kupplung relativ schnell kaputt geht, naja 12 Jahre 3500 Betriebsstunden, 8 to Nutzlast beim Tandemkipper... aber unsere Kupplung ist noch voll in Ordnung. Der Traktor ist bei uns auch abgesehen vom Kipper fahren nicht wirklich geschont worden.... also ich kann ihn nur empfehlen... bis auf eine kleine Tatsache: Diesel braucht er wenn man was ranhängt schon ordentlich.... also mit dem Kipper, Mex oder Pflug schon 10 Liter / Stunde.

Es gibt in meiner Umgebung auch noch einen zweiten Landwirt der einen besitzt, der hat schon ca. 6000 Stunden drauf und hat bis jetzt einen kaputten Starter und ein neues Amaturenbrett und der Schalter für die Lastschaltstufe ist ihm einmal eingegangen (kostet ca. 50 €).

Ich würde eher sagen eine sehr robuste Maschine und nicht Finger weg, das einzige was mich fasziniert, die 3220er kosten am Gebrauchtmarkt eigentlich im guten Zustand fast mehr als sie neu gekostet haben.


  13-11-2009 08:24  schladek
case 3220
Servus fgh!

Das wär ja noch schöner, wenn mit 3.500h schon die Kupplung kaputt wäre...

mfg
schladek

  13-11-2009 10:00  atomix
case 3220
Bei uns im Dorf hatte einer diesen Traktor. Robust mag das Ding schon sein, aber sonst ist das eine hässliche, laute Kiste. Das Getriebe singt wie ein bremsender Güterzug. Wenn man richtig Saft abverlangt, säuft der Schlepper wie ein 100 PSler. Letztes Jahr hat ihn der Bauer gegen einen alten Fendt eingetauscht.

  13-11-2009 12:19  fgh
case 3220
@schladek:

Das die Kupplung erst 3500 Stunden gehalten hat, hab ich ja erwähnt weil uns damals kurz nach dem Kauf erklärt wurde, dass sie ein Schwachpunkt ist, und irgendwann vor 2000 Stunden schon kaputt wäre.

und es gibt viele NH-Fahrer die regelmäßig alle 1000-1500 Stunden eine neue brauchen.

Laut ist er, wohlgemerkt außen, die Kabine ist von der Dämmung her eigentlich gut.

Brauchen tut er schon anständig, aber wenn man die ÖKL ansieht, stehen dort 68 PS mit 13 Liter bei 70% Motorauslastung, also sind die 10 LIter / Stunde nicht übertrieben viel, klar gibt es welche die weniger brauchen, aber scheinbar auch welche die mehr brauchen, weil die ÖKL hat soviel ich weiß als Referenz mehr als einen Traktor für den Verbrauch.

Es gibt halt immer welche die beim Verbrauch das blaue vom Himmel sehen und wenige ehrliche.

Am besten mal Probe fahren, ich würde die "hässliche" Kiste jederzeit wieder kaufen, da er 1. sehr günstig war, 2. die Qualität für den Preis ist sehr hoch, 3. funktioniert er besser als manch ein neuer nh und ist mit lastschaltgetriebe und diversen elektrohydraulischen schaltern eigentlich von der technik her für sein alter auch sehr gut.

  13-11-2009 15:53  regchr
case 3220
man das geht aber auch ganz schön ins geld,wenn der so viel säuft,andere brauchen die hälfte,da muss man sich schon überlegn

  13-11-2009 18:41  Jophi
case 3220
@ fgh !

Schön für Dich.
Eine denkbare Erklärung wäre, daß der 32er doch ein anderes innenleben hat als der 42er.
Eine neue Kupplung mußte ich anläßlich einer Getriebereparatur schon montieren lassen bevor 2 000 Stunden gefahren waren.
Inzwischen ist die 5. Hydraulikpumpe montiert.
Grob überschlagen würde ich sagen, der Schlepper hat mehr Reparaturkosten verursacht als Neupreis ( Bj 1995. ca. 2700 Std. )
Aber die Leistung und Handlichkeit sind gut. Die Geschichte mit dem hohen Spritverbrauch kann ich nur bestätigen. Der 512er Fendt braucht für die gleiche Arbeit deutlich weniger Sprit als der 4240 Case. Die Kollegen in unserer Region die 42er fahren bestätigen mehr oder weniger mein Urteil.
Allerdings gibt es im Nachbarlandkreis einen Casehändler der ca. 30 Schlepper dieser Serie verkauft hat, und kaum Reparaturen hatte.
Allerdings gibt es dort kleinbäuerliche Landwirtschaft und Sandböden.
Im Moment steht der Schlepper übrigens schon wieder in der Werkstatt.

Jophi

  13-11-2009 22:04  regchr
case 3220
das mit dem sprit sollte sich jeder mal durchrechnen,wenn der mit gut 60 ps 8-9 liter säuft,mein john deere braucht mit 60 ps bei voller belastung 4-4,5 liter, was da in 10 jahren erspart wird ist schon eine schöne menge,

  13-11-2009 22:16  bali
case 3220
Mein 3220 er ist BJ. 96 und ich habe bei 3300 Bstd. ca. 250 € Reperaturkosten (inkl.Batterie tausch)

  13-11-2009 22:41  walterst
case 3220
@regchr
Wenn Dein Jonny bei voller Belastung nur max. 4,5 Liter braucht (ich gehe davon aus, dass wir von Diesel sprechen und nicht von Uran), dann ist das für dich doppelt schön.
Weil einen Nobelpreis kriegst sicher auch noch, wenn Du es aufklären kannst, wieso der Motor so wenig braucht.
Physikalisch geht sich das nämlich nach bisherigem Kenntnisstand nicht aus.

die alte Rechnung:
Traktor mit 60 Ps
wird ausgelastet mit 50% ("Volle Belastung")
also werden am Motor 30 Ps abgenommen
30 PS mal spez. Verbrauch von 200Gramm je PS-Stunde
ergibt 6 kg Diesel
die 6 kg noch dividiert durch das spezifische Gewicht vom Diesel ergibt dann
7-8 Liter

Wenn ein 60 PS MOtor bei "Voller Belastung" nur 4,5 Liter braucht, dann hat es was am MOtor - nämlich keine Leistung.

4,5 Liter reichen gerade mal für 18 bis 20 Ps Leistungsabnahme.

  13-11-2009 23:15  hanneshh
case 3220
Ich finde die 4,5L schon realistisch.
Mein John Deere hat 90 Ps und braucht im Jahresdurchschnitt 6L. Und das mit 4 Lastschaltstufen und nasser Kupplung.(550 h/Jahr)

  14-11-2009 06:45  regchr
case 3220
das stimmt schon mit den angaben, ich muss es ja wissen,wenn ich tanke und wieviel stunden ich damit fahre, das mit den stunden ist auch so eine sache, der eine hat schnellere stunden als in der realität, bei meinen ist eine traktorstunde ziemlich genau eine volle, wenn nicht sogar ein wenig drüber, bei den älteren steyr war eine stunde schneller als real,wird sicher bei allen marken unterschiede geben

  14-11-2009 07:30  pepbog
case 3220
im flohmarkt versucht einer seit mai 09 einen 3220 zu verkaufen
obwol er "täglich neu einstellt" hat er dies bis dato nicht geschafft
an was mag dies wohl liegen?
ich meine wenn du so einen kaufst kannst ihn bis zum verschrotten behalten oder verschenken viele händler nehmen den nicht in zahlung und stellen ihn sich au halde

  14-11-2009 18:09  Jophi
case 3220
Ganz meine Erfahrung.