Antworten: 19
  27-10-2009 20:49  hobbybau
Wassersucher
Wer kennt einen,(oder mehrere) zuverlässige Wassersucher aus den Bezirken ZT, oder GD ?
danke.

  27-10-2009 21:07  helmar
Wassersucher
Zuverlässige Wassersucher? Meinst du einen Wünschelrutengeher? Ich kenne ein paar Leute welche tatsächlich Wasser "anzeigen", und wir sind auch fündig geworden, als wir ein paar nacheinander die Fläche abgehen liessen. Aber keiner hat sich getraut zu sagen in welcher Tiefe. Ist auch egal, der Brunnen reicht für uns.
Mfg, helmar

  27-10-2009 21:10  hobbybau
Wassersucher
Danke ...natürlich meine ich Wassersucher für Brunnenbau,
dazu ist natürlich auch die ungefähre abschätzung der tiefe wichtig.

  27-10-2009 21:51  schellniesel
Wassersucher
Äh heuer mach ich das auch mit dem Auge! Tiefe ist gleich Oberfläche!

Nein kannst du auch mal selber versuchen manche haben da ein verborgenes Talent!
Ich habs lange für Humbug gehalten bis ich mal selbst mit so einer Rute losmarschiert bin!
Habs auch gespürt!
Nicht so stark aber man merkt es wirklich!
Bin zwar absolut nicht abergläubisch oder so doch das geht mir nicht ein!
Mfg schellniesel


  27-10-2009 22:31  Felix05
Wassersucher
Hallo schellniesel, mein junger Freund,

(Damen jetzt mal weghören bzw. -schauen)

"Habs auch gespürt! Nicht so stark aber man merkt es wirklich!" Zitat Ende.

Was hast du beim marschieren in der Rute gespürt?
Jugendlicher Freund, es könnte sich um eine leichte Errektion gehandelt haben, damit lernt man mit der Zeit umzugehen.

Gruß, Lutz!

Nimm´s sportlich: manche alten Esel müssen immer ihren Senf dazugeben:-) !


  27-10-2009 22:39  fgh
Wassersucher
@Felix05

Selten so gelacht .... :-)

zum eigentlichen Thema:

keine ein paar Wünschelrutengeher (zwei mit Rute aus Holz einer mit Drahtgeflecht).

Kommen bei der Suche alle so richtig ins schwitzen, einer muss sogar pausen machen.

Hab's selbst auch probiert aber außer, dass ich mir eingebildet hab an denen Stellen wo die anderen was gefunden haben auch was zu merken, war nicht viel

  27-10-2009 22:46  schellniesel
Wassersucher
@felix
Ja da ich noch jung bin kann ich meine Errektion noch gut von der Bewegung der Wünschelrute unterscheiden. Denn im Gegensatz zur Errektion zieht es die Wünschelrute nach unten:-)))
Im Alter ist es Oft die Wünschelrute das einzige das sich noch bewegt geschweige dem was man noch spürt!
Nicht Falsch verstehen aber ich hab ein ziemlich Großes Mundwerk wenn ich will:-O
Mfg schellniesel

  27-10-2009 22:55  Felix05
Wassersucher
Sehr gut gekontert!

Soll noch mal einer sagen, die Jugend hat keine Ideale mehr!
Humor hat sie allemal.

Gut´Nacht euch und euren Zauberstäben, äh Wünschelruten!

  27-10-2009 22:57  schellniesel
Wassersucher
Ja wenn ich mir meinen Text von oben so Durchlese dann kann man eigentlich nur so Antworten!
:-))))
Vertrag es ja wenn scherze auf meine Kosten gemacht werden!
Das Echo muss eben auch verkraftet werden.
Mfg schellniesel

  28-10-2009 08:27  Johannfranz
Wassersucher
He Mannen, was macht Ihr mit dem Fachforum ?

  28-10-2009 13:44  Schaf_1608
Wassersucher
Verrate euch mal ein Geheimnis: Jeder Wünschelrutengeher usw ist ein Betrüger, wobei es die meisten nicht wissen und ernsthaft daran glauben...
Wenn einen Brunnen bauen willst grabe einfach! Auf unserer Erde gibt es unter der Oberfläche fast überall Wasser, die Frage ist nur in welcher Tiefe es in einer Nutzbaren Menge gespeichert ist... Dies findet aber kein Wünschelrutengeher raus, es sind keine wasseradern im Boden sondern Fleckweise bzw in (breiten) Streifen in einer Ebene (Tiefe) vorhanden. Sprich: Es sind schwerer durchdringbare Erdschichten unter bzw neben dem nutzbaren Wasser (Grundwasser).
glg

  28-10-2009 14:49  Hanz
Wassersucher
Guten Tag!

Hatte vor zwei Jahren auch "Wassernot" Also mussten natürlich Wünschelrutengeher her, die mir eine neue Quelle anzeigen sollten. Nach dem dritten oder vierten, ich weiss nicht mehr so genau, war mir das ganze zu blöd, jeder hat mir was anderes gesagt, einer hat sogar behauptet im Berg seien böse geister, die das Wasser im berg zurückhalten! So ein Schmarrn!

@ patrick_1608: Danke für deinen Produktiven Beitrag!!!

Habe mir darauf das umliegende Gelände angeschaut, und einen Bagger bestellt! Fazit: In die alte Quellenfassung sind Eschenwurzeln eingedrungen, welche ein Zoll Rohr so dicht gemacht haben, dass kein Tropfen mehr herauslaufen konnte. Haben dann die alte Quellenfassung professionell neu gegraben, und einen neuen Wasserbehälter mit ca 5m³ eingegraben! Seit dem hab ich genug Wasser..

was ich damit sagen will ist, dass die Lösung des Wasserproblems nich immer so weit entfernt sein muss.. schau dir mal die Geologie an, und natürlich den Boden der darunter liegt... ist natürlich klar, dass man auf einem Hügel ohne eine Bohrung nicht einfach so eine Quellenfassung machen kann, aber wie schon von patrick_1608 gesagt, überall ist wasser, nur weiss man eben nicht genau in welcher tiefe.

lg

  28-10-2009 21:28  fuchse
Wassersucher
Herr Stangl, ist aus St. Martin oder Oberlainsitz weiß nicht genau wo er zu Hause ist, soll sehr gut und genau Wassersuchen.

  29-10-2009 20:53  maka
Wassersucher
Wir hatten im Jahr 2000 einen Wassersucher aus dem Bezirk S.Pölten-Land. Er konnte Wasser finden, und zu der Tiefe meinte er, es ist 15 m unten. Wir ließen durch eine Firma tatsächlich bohren und das Wasser kam von 22 m Tiefe.

  30-10-2009 17:31  Schaf_1608
Wassersucher
Wieder ein Beweis: überall ist Wasser und der Wassersucher redet wirres zeugs das garnicht im Geringsten stimmt...
glg

  04-11-2009 22:28  schellniesel
Wassersucher
@Patrik
Schlechte Erfahrungen mit Rutengehern gemacht, nicht mit den die am 5. Dezember unterwegs sind, verwechseln!

Hab genau die gleiche meinung gehabt wie du sie hast dachte immer spinner und was weiß ich was. Bis der Vater meines Schwagers an einem trockenen sommer (glaube 2003) Wasser gesucht hat und ich zufällig auf besuch war. der macht das nicht professionell aber er bemerkt (spürt *ggggg*)eben auch was. Dann hab ich halt mal jugz halber auch versucht und es funktionierte. da musste ich meine anschaung ädern.
Wie genau das nun möglich ist, ist spekulation..
Hohe genauigkeit bezweifle ich allerdings auch!
Mfg schellniesel

  05-11-2009 06:09  browser
Wassersucher
an maka bei uns in der gegend findet eine firma und bohrt mit garantie

wenns sie nix finden ist auch nix zuzahlen hatt bei einigen bekannt schon wasser gefunden

von 10 bis 300 meter tiefe

  05-11-2009 08:18  43613
Wassersucher
Hallo zusammen!

Ich glaube auch nicht an das was diese Leute versprechen! Aber wir haben letztes Jahr einen Wassersucher eingesetzt, da das Wasser immer teurer wird. Dieser arbeitete mit Garantie und hätte nichts verrechnet wenn kein Wasser bei der Bohrung gekommen wär. Er sagte die Tiefe und die Wassermenge auf den Meter bzw. m³ genau voraus. Die Bohrfirma verrechnet alleine nach seinen Angaben, sollte sie auf Wasser stoßen. Sonst würds ja gar nichts kosten.

Also alles nur Schwindel glaub ich fast nicht.

Mfg.