Antworten: 3
  17-10-2009 16:09  georg1490
Spot Mix
hallo...
ich habe seit märz des heurigen jahres eine spotmixfütterung mit denen ich meine mastschweine mittels kurz- und langtrog (4m) füttere. meine anlage war eine der ersten bei der statt dem normalen hahn vor dem rotationsverteiler, ein vom füttterungscomputer angesteuertes ventil die wassermenge für die einzelnen tröge regelt. das heißt ich kann jeden trog belibig viel wasser beimengen ohne einen hahn zu betätigen. nun mein problem: die ganze sache funktionierte anfangs einwandfrei nur seit kurzem kommt mir vor das die wassermenge mit der zeit weniger wird. das heißt an trögen bei dem ich früher das ventil 70 prozent öffnen ließ muss ich jetzt 99 prozent öffnen um die selbe futterkonsistenz zu erhalten. Meine frage nun: hatte schon jemand so ein ähnliches problem???
zur info: alle filter für wasserzufuhr gereinigt, druchminderer kontrolliert und auch die zuleitung zum hauptwasserventil wurde von halb auf dreiviertel zoll umgerüstet.

weis nichtmehr was ich machen soll...es wird immer schlimmer.



  18-10-2009 07:17  Bobbl
Spot Mix
Habe zwar keine Spotmixfütterung aber bei meinen Ferkeltränkern ist es das Kalk alles zumacht. Der legt sich sofort an. Würde mal schauen

  18-10-2009 17:09  enh
Spot Mix
Habe auch eine Spotmix älteres Baujahr. DasProblem mit der Wassermenge kenne ich auch
Beim Druckminderer sind mehere Siebe drinnen, der gehört gänzlich zerlegt (Fabrikat Braukmann). Wenn Probleme mit Sieben die sich zusetzen hast du wahrscheinlich Eisen und Kalk im Wasser. Seit ich das Eisen herausfiltere ist die Wasserversorgung bei Spotmix kein Problem mehr, Hier genügen schon 0,5 mg Eisen im Wasser.

  18-10-2009 20:41  stippich
Spot Mix
Hallo habe selbst eine Spotmix Fütterung Baujahr 2000 hatte in Winter ähnliche Probleme am besten du ruftst mal den Servicetechniker an der kennt diese Anlage in und Auswendig der kann dir bestimmt Helfen . Herr Lorbeer Telfonnummer : 0664/1606650 . MFG