Antworten: 4
  16-10-2009 10:01  geodur
hefe für most
grüß euch!

welche hefe nimmt man für die mosterzeugung (apfel-birnenmischung)?
normale trockenhefe aus dem geschäft bzw. die von der kühltheke?
und wieviel menge?

lg

  16-10-2009 17:18  M19
hefe für most
Hallo geodur!
Für die Mosterzeugung wird normalerweise Reinzuchthefe verwendet. Diese ist in trockener Form im Lagerhaus erhältlich. 15g / 100 l Saft.
Mfg M19

  16-10-2009 20:24  Newbie
hefe für most
Alle Hefen die auch in der Weinerzeugung verwendung finden.
Üblicherweise in 500g Packungen erhältlich zum Preis von ca. 20 - 30 Teuro wobei je nach Temperatur und Gärbedingungen (Trübungsgrad des Mostes) 1 Pkg. für 2000 bis 3000 Liter empfohlen wird.
Hefen sind übrigens Gefriergetrocknet und müssen Rehydratisiert werden ... soll heißen 500g Hefe in ca. 10Liter 38°C warmen Most/Wassergemisch 20min. vorquellen und erst dann dem Most zugeben.
Wenn der Most sehr kalt ist ev. nach den 20 min. das Gemisch mit Most auf ca. 28°C abkühlen und ca. 1 Stunde warten ... ev. ist auch noch ein Abkühlen auf ca. 20°C erforderlich - die Temperaturdifferenz zwischen Hefeansatz und Most sollte jedenfalls unter 10°C liegen.

Bei relativ trübem Most und einer Hefemenge über den Herstellerempfehlungen muss man´s aber nicht so genau nehmen.
Im Übrigen - Anbruchpackungen möglichst bald aufbrauchen ... gut verschlossen und für längere Zeit nur in der Kühltruhe lagerbar.

  03-11-2009 16:08  alexanderimhof
hefe für most
Hallo,

Wir machen auch jedes Jahr so um die 300l Apfelmost und lassen ihn dan vergären. Was bringt es wenn man Hefe wärend des Gehrprozesses dazu gibt?


  03-11-2009 16:40  fgh
hefe für most
Wir verwenden auch nie Hefe. Schmeckt so auch gut.