Antworten: 25
  14-10-2009 07:45  Nitram
Pressobst
Hallo!

Wie sieht es bei euch heuer mit der Pressobsternte aus? Bei uns in der östlichen Obersteiermark fällt sie heuer sehr gering aus. Ich versuche nun schon seit einigen Tagen welches aufzutreiben, leider ohne Erfolg. Irgendwie ist das verwunderlich, weil ja in den letzten Wochen in den verschiedensten Medien von einer um 10% höheren Pressobsternte als im Vorjahr die Rede war. Naja....bei den derzeitigen Preisen kann man eigentlich kein hohes Angebot erwarten.

Vielleicht hat von euch jemand Streuobst oder eventuell auch Tafelobst zu verkaufen. Abholung in den Bezirken Leoben, Bruck an der Mur, Mürzzuschlag, Weiz, Hartberg und Graz/Umgebung wäre kein Problem. Kontaktaufnahme bitte über die Mailfunktion hier im Landwirt!

Vielen Dank im voraus!

Liebe Grüße Martin

  14-10-2009 07:46  biolix
Pressobst
Hallo Martin !

was zahlst du ?

lg biolix

  14-10-2009 08:06  AnnaBolika
Pressobst


Bei uns (OÖ) war heuer sehr viel Obst. Rundherum verfault alles. Und bei den Preisen lohnt es sich nicht stundenlang Obst zu klauben.

LG
Anna

  14-10-2009 08:12  Christoph38
Pressobst
Wir haben schon geklaubt, ca. 500 kg und Saft für den Eigenbedarf gemacht.


  14-10-2009 08:12  bergbauer310
Pressobst
Bei uns verfault auch das meiste Obst, falls wer welches braucht kanns gerne zsammenklaubn.

  14-10-2009 09:28  Moarpeda
Pressobst
einen tag lang pressobst klauben um ca 15.- euro umsatz zu machen ? nicht mit mir !

....aber ist schon etwas gutes, der selbstgemachte apfelsaft.

die konsumenten sollen halt weiter ihr bluber lutsch zuckerwasser trinken - na dann prost ;-))



  14-10-2009 09:30  walterst
Pressobst
Wenn ich da so mitlese, bin ich sehr überrascht über die hohe Teilnahme am Obstlieferboykott.

Was sagt denn da die Bauernvertretung dazu?

Streiks sind doch nach Vorgabe von Kammer und BB unmoralisch, oder ist das verschieden, je nach Betriebszweig?

  14-10-2009 09:36  Moarpeda
Pressobst
@walterst

milch und apfelsaft selber trinken, auf der strecke bleibt der konsument, der in seiner edlen gesinnung (hat da jemand geiz ist geil gesagt) den österreichischen bauern etwas gutes tun will ;-))

ist werbung und realität zweierlei ding ? ;-))

  14-10-2009 10:04  helmar
Pressobst
Unsere Birnen gären schon recht gemütlich vor sich hin..........ein klares Stamperl dieser Früchte ist schon was feines...
Mfg, helmar

  14-10-2009 10:22  AnnaBolika
Pressobst
@ walterst

Das ist doch kein Boykott!
Wir haben für knapp 600 kg 33 Euronen erhalten. Man rechne mir doch bitte den Stundenlohn aus. Wenn der widererwarten sehr hoch ausfällt bück ich mich gern nochmal ;-)

Lg
Anna

  14-10-2009 10:25  lacusfelix
Pressobst
Interesant auch die Aussage vom Herrn Pfanner: Er bedauert dass die Bauern das Obst liegenlassen, er würde es gerne nehmen, aber meht zahlen kann er nicht dafür, weil der Preis europaweit so niedrig ist.

Ich interpretiere das so: Werben tät er schon gerne mit regionaler Qualität, aber wert ist es ihm nicht.




  14-10-2009 10:48  Christoph38
Pressobst
@ lacusfelix
Und wenn man dem Herrn Pfanner das Obst schenkt zum selberklauben (bzw. seine Arbeiter) ?
Dann hat er was er will und kost ihn nix ?

@ alle
Wenn ich an die s-budget Linie vom Spar denke, die anscheinend gut läuft, da müssten wir Bauern in die Richtung doch auch was zusammenbringen ?

In der Werbung könnte man bei der Produktlinie anbringen, dass da kein Bauer mehr als € 3,-/Stunde verdient hat. Garantiert.
Namen hab ich noch nicht: "die faire 3"; "billig, billiger, bäuerlich"; "cash4you"
Müsst ma noch über den Namen nachdenken.



  14-10-2009 11:24  walterst
Pressobst
na ja anna, ich kenn mich nicht so aus, aber bei uns in der Milchwirtschaft heisst es, dass man eine Nichtlieferung unterbleiben lassen soll, sonst verliert man Marktanteile und mit dem Stundenlohn darf man nicht so genau sein - durchtauchen, bzw. Nerven bewahren......
Nichtlieferung schädigt angeblich den Absatz und den Marktpartner.
Auf das Image und die Sympathie darf man auch nicht vergessen - wenn Lebensmittel verrotten -
zumindest gilt das bei den Milchbauern so.

Drum hätte mich ja interessiert, ob jemand weiss, für welche Sparten in der Landwirtschaft die Regeln der Agrarvertetung gelten und für welche Sparten nicht?

walter

  14-10-2009 11:56  HPS
Pressobst
Ein Rohstoffpreis von 55 euro pro Tonne Apfel ist doch ganz akzeptabel und zukunftsweisend für diverse andere landwirtsschaftliche Produkte.

55 euro könnte man doch als universellen Preis für Roherzeugnisse ansehen. Damit brächte man Transparenz in den Handel. Was man dafür im Jahr 2011 bekommen könnte:

1 Tonne Äpfel (Pressobst)
1 Tonne Mais (natürlich getrocknet, aber ohne mwst)
1 Tonne Gerste
1 Tonne Weizen
1 Tonne Stroh
1 Tonne Papierholz (2rm)
1 Tonne Hackschnitzel (5srm)
1 Raummeter Schnittholz Fichte A-Klassifizierung

Für veredelte Produkte gilt das Verdoppelungsprinzig, als 2x55euro --> also 110,- eur:

1 Tonne Rohmilch
1 schlachtreif gemästetes Schwein
1 Tausend Liter Apfelsaft?
1 Mastkalb Alter 1 Monat
......

Wenn noch jemand innovative Ideen hat was man noch für 55,- oder 110,- euro verkaufen könnte bitte Liste Verfolständigen.

  14-10-2009 12:21  Nitram
Pressobst
Hallo biolix!

Für die Tonne zahle ich 100,- Euro.

Liebe Grüße
Martin

  14-10-2009 22:03  Moarpeda
Pressobst
@HPS

1m² bauplatz euro 55.- ;-))


@helmar

du machst mir zunehmend sorgen mit deinem faible für alkoholisches, ja - ist aber auch schlimm mit den milchpreisen ;-))

  14-10-2009 22:07  wernergrabler
Pressobst
1 Liter Kürbiskernöl 55 €.

Wäre schon. Aber wahnsinn!!!

Lossts des!

mfg
wgsf

  14-10-2009 22:32  Moarpeda
Pressobst
Christoph38

beim äpfelklauben erarbeitest du einen umsatz von ca. 1.5 euro in der stunde.

wenn du die AFA und den diesel für den traktor berechnest und ausser äpfeln auch was anderes essen willst, dann bleibt dir vielleicht ein verdienst von 1.5 cent pro stunde.

allerdings ist da kein spielraum für einen unfall drinnen, wie er einer bekannten passiert ist.
Apfel beim herunterschütteln einer aufs auge (seither blau;-)) fahrt in das spital. röntgen usw.

hinfallen auf den kugeln wäre auch eine schöne variante, das wäre man dann gleich zweimal auf den kopf gefallen ;-)).



  14-10-2009 22:49  schellniesel
Pressobst
@wgsf
Naja könnt aber bald soweit sein das der liter 55€ kostet angesichts der Preisentwiklung der kerne. Min 4€ bis 4,70€ Wahnsinn.
Für mich der absolute da ich einen 90% Ernteausfall hatte und unbedingt kerne benötige!
Mfg schellniesel

  15-10-2009 07:31  susi036
Pressobst
Interesannte Diskusion.
Bei mir fault auch alles was ich nicht selber verwerten kann ,aber eines möchte ich schon sagen: Es wäre Geld ,das ich nur aufglauben müßte, bei allen anderen Produkten muß ich zuerst Geld reinstecken, um vielleicht dann 60 Euronen zu bekommen.

  15-10-2009 07:41  kraftwerk81
Pressobst
Tja, bei dem Preis iss gscheiter den Arbeitsgreis zu schonen damit er fit für's Brennholz machen ist.

  15-10-2009 07:55  realist
Pressobst
hätte auch wegen Pressobst nachgefragt, unter Euro 220,-- für die Tonne habe ich nichts angeboten bekommen. Habe dann 400 lt Saft bestellt, und damit keine Arbeit gehabt. Hoffe, dass ich nächstes Jahr wieder selber genug Obst habe.

  15-10-2009 10:56  HPS
Pressobst
@Moarpeda

Bei mir in der Gegend kostet der Baugrund aber 140-155,- eur/m^2.

1 Liter Holunderschnaps 55,- eur
1 Liter Vogelbeer 110,-

  15-10-2009 11:26  kraftwerk81
Pressobst
@ HPS

verkaufst halt 1/3 m² um EUR 55,-

Wennst a Glück host steht a nu a Apfelbaum drauf donn sporst da in Zukunft as klauben a nu!

  15-10-2009 22:14  Moarpeda
Pressobst
@HPS

hoffentlich hast auch baugründe zu verkaufen ;-))

als unverbesserlicher schillingumrechner käme ich da auf 2.132.- schillingepro m², ist das jetzt die galoppierende inflation oder sind die gründe von einem innenstadtbauern.

die bauern merken die inflation nicht, weil ihre produkte nicht teurer werden
(und die mechaniker usw. sind halt unverschämt ;-)))

heute haben sie wieder stolz im radio berichtet, dass die indexsteigerung u.a. durch niedrigere lebensmittelpreise bei 0.1 % liegt





  16-10-2009 08:21  kraftwerk81
Pressobst
@HPS,

"oder sind die gründe von einem innenstadtbauern."

Naja vielleicht in Eisenstadt.

In Sbg. geht's dann ~ ab min. EUR 400,- / m² los.