Saudi-Arabien fordert Hilfsgelder

Antworten: 14
  10-10-2009 18:53  biolix
Saudi-Arabien fordert Hilfsgelder
Nabend !

wieder mal was zum lachen... aber das zeigt das man sich doch auf eine Zeit "nach dem Erdöl" einstellen sollte... ;-))

lg biolix


Kompensation gefordert

Saudi-Arabien zählt sich neuerdings zu den Entwicklungsländern mit einer "verletzlichen" Wirtschaft und fordert internationale Hilfsgelder. Hintergrund der ungewohnten Demonstration von Schwäche sind die Verhandlungen zu einem neuen Klimaabkommen. Für NGOs ist Saudi-Arabien Bremser Nummer eins. Der Vertreter der saudischen Delegation sieht das anders: Schon bald werde das Land wegen des geplanten Ausstiegs aus dem Öl riesige Verluste hinnehmen müssen - und brauche deshalb wie andere Entwicklungsländer Hilfe.


http://www.orf.at/091009-43505/index.html


  10-10-2009 18:59  Christoph38
Saudi-Arabien fordert Hilfsgelder
@ biolix
So absurd erscheint mir die Forderung gar nicht.
Vom Ölgeld hat sicher al kaida und div. Organisationen einen ordentlichen Batzen verbraucht, von den vielen Pferden, Rennkamelen, Strassenflitzern für die saudischen Prinzen gar nicht zu reden.

Da kann ich mir schon vorstellen, dass es in der "Nachölzeit" knapp zugeht. Und den Standard wollen sie wahrscheinlich auch halten, den sie gewohnt sind. ;-)

  10-10-2009 19:08  tree_01
Saudi-Arabien fordert Hilfsgelder
dass ist bestimmt nicht ernst gemeint.
im selben atemzug würde ich dann einen ölpreis in höhe von 20% über den gestehungskosten verlangen, dass wäre reell.
saudis: förderung inkl. : 8usd, plus 20% - 9,6 usd/barrel.
russen: förderung: 24 usd, plus 20% - 28,8 usd.
preis derzeit - 71 usd

sie verdienen sich also dumm und dämlichst, wissen aber, wenn sie zu lange über usd 60 bleiben, wird ihnen die alternativenergie zu stark. darum: ölpreisexplosio (hatten wir), danach langsam runter unter 60, damit alle die alternativ investierten, ihre investitionskosten nicht reinbekommen, und wie üblich ausgelacht werden.



  10-10-2009 19:23  Fallkerbe
Saudi-Arabien fordert Hilfsgelder
Hallo,

bei uns rufen doch auch die Grundbesitzmillionäre nach Förderungen und wollen einen geschützten Markt für ihre Überschussprodukte

Mit Neiddebatten bekommt man so schöne Schlagzeilen ;-)

mfg


  10-10-2009 19:36  tree_01
Saudi-Arabien fordert Hilfsgelder
@ fallkerbe

hahaha, wer hat hier neid? das wort "grundbesitzmillionäre" zeigt es klar.

es stimmt: sollte verkauft werden, generiert man geld, dass sich nach angebot und nf richtet.
ansonsten ist landwirt leider ein beruf, für den man am ams wenig brauchbare auftreiben würde.

ich kopiere dir gern meinen beitrag aus einer förderdebatte nochmal rein, zur untermauerung des "geschützten marktes", es stimmt, der markt ist geschützt, jedoch für die konsumenten.


Beitrag:

Streik der Ackerbauern?
ackerbauern haben den großen vorteil, dass grund nicht nur weder vermehrbar ist, sondern in ö zumindest jeden tag 12ha wegfallen, wenn man die abbauflächen dazurechnet, sogar 20ha.

weltweit glaube ich, sind wir uns einig dass ebenfalls mehr gebaut als geschliffen und rekultiviert wird, und auch bei bester züchtung gibt es einen begrenzenden faktor: sonneneinstrahlung.

diese kann man zwar in form von chemie zuführen - handelsdünger - zu dessen produktion gehen unmengen an erdöl - sonnenenergie gebunden - mit entsprechenden verlusten einher.
also ist die situation am agrarmarkt zwar gesteuert, jedoch nicht hoffnungslos.

um die inflation in bezug auf niedrige einkommen im griff zu haben - warenkorb- ist es nämlich wichtig den erzeugerpreis unten zu halten und lieber die produktion einerseits zu steuern - oder zu erpressen - mit flächenprämien, dies geht unproblematisch und ist überschaubar, da die fläche nicht vermehrt werden kann.

bei kühen sieht das wieder gaaannz anders aus, diese könnten vermehrt werden, somit sind zahlungen und entwicklungen schwerst berechenbar.
ausserdem ist schlecht steuerbar, wohin die kohle verschwindet, bei grundbesitz zumindest ist sie zum größten teil an dieses land und zumindest an dieses steuersystem gebunden.



@fallkerbe: beste grüße, und guter rat: zuerst die emotion wahrnehmen, dann die frage stellen "was hat das mit mir zu tun?", anschließend reflektieren, dann das ganze von außen ansehen und dann erst - erst dann - blabla.

  10-10-2009 19:47  biolix
Saudi-Arabien fordert Hilfsgelder
na ja ein wenig hats schon mit "Besitzstandswahrung" zu tun bei den "Flächenmillionären"....

aber die Saudis sind keine "Förderungsbesitzstandswahrer"...

oder doch, ach ja "ERdölförderungsbesitzstandswahrer".... ;-))

lg biolix

  10-10-2009 19:54  tree_01
Saudi-Arabien fordert Hilfsgelder
@biolox
na sicher hat es etwas damit zu tun "besitz" zu wahren, was auch immer "besitz" unterm strich auch heißen mag.
besitz hat man nämlich nur solange, wie die gesellschaft in der mehrheit davon überzeugt ist, am besten damit zu fahren dass dies so geregelt ist.
hier geht es um mehrheiten, also nicht um den häuslbauer, der seine gartengrenze opportunistisch verschieben möchte.
ich denke schon dass die mehrheit der österr. bevölkerung ankreuzen würde, dass unsere bauern unsere nahrung so produzieren sollten, dass sie davon leben können, ebenso denke ich, dass sie intuitiv wissen, dass gemeinschaftsbesitz auf dauer nicht gut geht.



  10-10-2009 19:58  Fallkerbe
Saudi-Arabien fordert Hilfsgelder
Zitat
hahaha, wer hat hier neid? das wort "grundbesitzmillionäre" zeigt es klar.
Zitat ende,

ich brauch nicht neidisch zu sein, ich bin selbst Grundbesitzmillionär.
Nur das standesgemäße Jammern habe ich noch nicht erlernt ;-)

mfg


  10-10-2009 19:59  tree_01
Saudi-Arabien fordert Hilfsgelder
ja, das zehrt auch an meinen nerven.
vielleicht hat es etwas mit der angst vorm neid zu tun, einzelne personen benachteiligen vielleicht jemanden auf der persönlichen ebene.

bg, wp

  10-10-2009 21:04  Hirschfarm
Saudi-Arabien fordert Hilfsgelder
@fallkerbe
Solong da baua sudat gehts eam guat. Waunst nix mea heast daun is a Tod !!!!!!!!

  11-10-2009 08:14  Johannfranz
Saudi-Arabien fordert Hilfsgelder
@Fallkerbe
Du bist selbst Grundbesitzmillionär(in) Schön für Dich

........."bei uns rufen doch auch die Grundbesitzmillionäre nach Förderungen"...........

Du nimmst Dich hier natürlich aus,oder ?

  11-10-2009 09:26  50plus
Saudi-Arabien fordert Hilfsgelder
@Johannfranz

Solange die Getreidepreise unter 25 Cent/kg sind, sind das nur Ausgleichszahlungen, aber keineswegs Förderungen. Wo stehen wir aber bei den Getreidepreisen? 10 Cent pr kg Trockenmais - wahrscheinlich sogar weniger, also sind es heuer sogar schlechte Ausgleichszahlungen!

Also bitte erst denken, bevor schreiben. Ich bin nämlich allergisch gegen das Wort Förderung ;-))))

lg
50plus

  11-10-2009 11:10  Johannfranz
Saudi-Arabien fordert Hilfsgelder
@50plus

Hab nur den Teil eines Postings von"Fallkerbe" wiedergegeben

So viel zu ..........."Also bitte erst denken, bevor schreiben"..................



  11-10-2009 17:13  50plus
Saudi-Arabien fordert Hilfsgelder
@Johannfranz

O.K. entschuldige -

@ Fallkerbe

Ich bin allergisch gegen das Wort Förderung! Bei den jetztigen Preisen sind es schlechte Ausgleichszahlungen!!! Sogar für unsere Grundbesitzmillionäre, wie du sie nennst. Eine knappe Grundbesitzmillionärin bin ich zwar auch - aber nachdem ich nicht vorhabe, dass ich auf Kosten meiner fleißigen Vorfahren gut lebe, werde ich es weitervererben und hoffe, dass die nächste Generation weitermachen kann. Ohne Grundbesitz kann man halt schwer Bauer sein, aber genau das ist es, was uns die Gesellschaft neidig ist - dabei ist das so lächerlich!

lg
50plus

  11-10-2009 18:55  Fallkerbe
Saudi-Arabien fordert Hilfsgelder

Hallo 50plus,

ich bin niemandem was neidig, und ich halte es für ehrenwert, wenn man die Bsitztümer, die man zum grossteil ererbt hat, auch an die nächste generation weitervererben will. Logisch, will ich ja auch.

Ich finde nur, wenn man irgendwo was anprangert, wie in diesem thread die Saudis, dann sollte man schon überprüfen, ob es nicht paralelen zur eigenen situation gibt.

mfg