Neuanlage: Weingarten

Antworten: 1
  07-10-2009 20:18  alexanderimhof
Neuanlage: Weingarten
Hallo,

Ich sehe fast bei allen neu angelegten Weingäten diese Pflanzenschutzröhren (aus Kunststoff, viereckig zum Fallten) und überlege ob ich bei meiner 100m Versuchszeile auch solche Röhren verwenden sollte. Ich habe gelesen das sie gegen Wildverbiss schützen, kann mir darunter aber nichts vorstellen.

Was können diese Röhren? Beim Lagerhaus wollten sie 50c für eine Röhre haben. Ist das normal oder gibts die auch noch billiger?

  08-10-2009 00:06  Newbie
Neuanlage: Weingarten
Wildverbiss:
Fress- oder Nagetätigkeit von Wildtieren - bezogen auf Weingärten meist Schaden durch Rehe oder Hasen - und ja - davor schützen die Dinger natürlich.

Was die Pflanzenschutzröhren selbst angeht - natürlich gibt´s die billiger ... allerdings auch nur bei Abnahme größerer Mengen ...

In Großbetrieben sind die Röhren sowieso Standard da dort die Unkrautbehandlung in der Zeile sowie das Entfernen unerwünschter Stockaustriebe chemisch erfolgt:

http://www.clemens-online.com/index.DE.php?cnt=p4150&nav=m208&dash=shark

Wenn´s nur um eine geringe Stückzahl geht gibt´s die Dinger also beim Weinbauern wahrscheinlich günstiger als beim Lgh.

Eine Alternative dazu wär die Beimischung von Schmierseife (am Besten parfümiert) zu den Fungizidspritzungen. (die natürlich ebenfalls entfallen wenn Schutzröhren verwendet werden)

Beste Infoquelle zur Neuanlage eines Weingartens:
Der Weinbauer deines Vertrauens im Rahmen einer gepflegten Weinverkostung ;-)