Selbst gebaut: elektrischer Siloblock-Verteiler

Um die Siloblöcke am Futtertisch nicht mehr händisch verteilen zu müssen, konstruierte Andreas Ellmer einen elektrischen Helfer für diese Arbeit. Wie, das hat er uns bei einem Besuch verraten.
Josef, Philipp und Andreas Ellmer vor ihrem selbst konstruierten Verteiler für Siloblöcke. (Fotos: Weninger)
Josef, Philipp und Andreas Ellmer vor ihrem selbst konstruierten Verteiler für Siloblöcke. (Fotos: Weninger)
Andreas Ellmer bewirtschaftet in Gramastetten (OÖ) einen Nebenerwerbsbetrieb mit 55 Rindern, davon 20 Milchkühen und 20 ha Fläche. Bis vor rund einem Jahr verteilten Andreas oder sein Vater Josef das Futter für die Tiere händisch: Die Grassilage entnahmen die beiden mittels Spaten-Siloblockschneider alle drei Tage aus einem der drei Fahrsilos. Dabei schnitt Ellmer drei Blöcke ab und stellte sie auf den Futtertisch. Schließlich legten die Landwirte das Futter in der Früh und am Abend händisch mittels Gabel den Rindern vor.

Die Stahlspitzen und Messerklingen des selbst gebauten „Kratzbodens“ lösen die Silage auf und fördern sie nach außen.
Die Stahlspitzen und Messerklingen des selbst gebauten „Kratzbodens“ lösen die Silage auf und fördern sie nach außen.
Verteiler am Elektrostapler
Weil das händische Verteilen von ca. 600 m³ Grassilage pro Jahr Knochenarbeit ist, überlegten sich Ellmers, wie sie diese Tätigkeit mechanisieren könnten. Das Ergebnis der Tüftelei im Frühjahr 2017 war ein elektrisch betriebener Siloblock-Verteiler. Als Grundgerät schaffte Ellmer einen gebrauchten, batteriebetriebenen Doppelstock-Hochhubwagen an. Damit nimmt er einen Siloblock auf. Zudem fertigte Ellmer eine Art „Kratzboden“ an, der von oben auf den Siloblock abgesenkt wird und diesen auflöst und verteilt.

Der Siloblock-Verteiler kann das Futter auf beide Seiten fördern.
Der Siloblock-Verteiler kann das Futter auf beide Seiten fördern.
„Gewaltige Erleichterung“
Der Kratzboden läuft quer zur Fahrtrichtung. So verteilt er die Grassilage bei der Überfahrt am Futtertisch hin zum Fressgitter. Was hat sich nun für Ellmers verbessert? „Der Siloblock-Verteiler ist eine gewaltige Arbeitserleichterung. Die nötige Zeit ist etwas geringer. Das Gerät legt das Futter locker und relativ gleichmäßig vor“, erklärt Jungbauer Andreas.

Den ausführlichen Bericht über den selbst gebauten Siloblock-Verteiler lesen Sie in der LANDWIRT Ausgabe 8/2018.
Bestellen Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 8/2018 (solange der Vorrat reicht)

Aktualisiert am: 04.04.2018 21:19
Gebrauchte Fütterungstechnik