Forsttraktoren: gebraucht und neu kaufen

452

Traktorreifen 2 Stk.

Gebraucht.

USD 150

Agrifull 80.105

105 PS, 3.000 Bstd., Bj. 1983, Besichtigung jederzeit möglich. Bei Fragen einfach anrufen.

USD 7.500

Valtra T 191 HiTech mit Kran für Holzhacker; Rückewagen

Betriebsstunden / Hektar: 6.100 ha, Leistung: 190 PS (140 kW), Aufbau, Not-Aus, Zusatzausrüstung: Forstkran, Länge: 8,5 m, EZ 02/2013.

USD 98.770

Valtra t 173 forstschlepper forsttraktor rückezug forstmasch

Wir trennen uns evl von unseren valtra t 173 forstschlepper. Vollausstattung rüfa. Epsilon m70 8.70m Forstkabiene. Externer kranpumpe an fzw. Front so ...

USD 128.000

Forsttraktor & Forstschlepper gebraucht kaufen


Sie haben ordentlich Power, entsprechen den besonderen Sicherheitsanforderungen für Forstarbeiten und erleichtern die vielfältigen Aufgaben im Wald immens: Forsttraktoren.

Bei einem Forsttraktor oder Forstschlepper handelt es sich um einen Traktor, der - wie es der Name schon sagt - speziell für Einsätze innerhalb der Forstwirtschaft produziert wurde.


Historisches zum Forsttraktor


Früher wurden in der Forstwirtschaft zum Rücken des Holzes Pferde verwendet, welche deshalb auch als ‚Rückepferde' bezeichnet wurden. Erst ungefähr ab den 1950er Jahren wurden erstmals landwirtschaftliche Traktoren im Wald in Kombination mit Seilwinden genutzt. Noch später wurden Spezialmaschinen und Schlepper für den Forsteinsatz konzipiert, die den Ansprüchen des Forstes entsprachen. Eigens für Forstarbeiten konstruierte oder erweiterte landwirtschaftliche Traktoren helfen Forstwirten und -besitzern bei Arbeiten wie dem Holzrücken, aber auch bei der Durchforstung, die grundsätzlich mit der Motorsäge erfolgt, wo der Traktor ausgestattet mit einer Seilwinde zum Einsatz kommt (= teilmechanisierte Holzernte).


"Normale" landwirtschaftliche Traktoren vs. Forstspezialtraktoren


Manchmal werden normale landwirtschaftliche Traktoren als Forsttraktoren bezeichnet, wenn diese für forstwirtschaftliche Arbeiten entsprechend nachgerüstet werden, so etwa mit Seilwinde, Kran, Greifer, Rückeschild, Polterschild usw. Es handelt sich dabei häufig um Kompakttraktoren, die beispielsweise mit Dreipunktwinde und Bodenplatte ausgerüstet sind. Sie stammen häufig von den Herstellern Valtra, Lindner und Steyr.

Daneben kommen spezielle Forstschlepper zum Einsatz, die oft Kombi- oder Knickschlepper sind - es handelt sich um Spezialmaschinen, die durch die robuste Bauweise auch auf anspruchsvollem Gelände bei der Holzernte verwendet werden. Solche Forstspezialschlepper werden von den Firmen Pfanzelt, John Deere, Kotschenreuther, HSM, Rottne, Welte, Ritter, Werner, Noe usw. produziert.


Sicherheit durch spezielle Forstausstattung


Egal ob Spezialmaschine oder nachgerüsteter Traktor - Sicherheit geht vor. Der Schutz des Fahrers wie auch des Traktors, der durch spezielle Ausstattungen wie stichfeste Reifen, Kühlerschutz, Forstverbau, spezielle Kabinen usw. gewährleistet werden kann, steht im Vordergrund.


Welche speziellen Forstschlepper gibt es?


Beim maschinenunterstützten Holzrücken kommen folgende speziellen Forstmaschinen zum Einsatz:

Der Forwarder (auch Tragrückeschlepper oder Rückezug) rückt, verlädt und transportiert das geernte Holz - zum Beispiel zu größeren LKW's, die den Wald nicht befahren können. Am vorhandenen Transportanhänger oder -gestell können mehrere, meist kurze Baumstämme gesammelt und dann in größeren Mengen zu einem anderen Ort transportiert werden. Forwarder haben sechs oder acht Reifen und je nachdem eine oder zwei Tandemachsen, dazu eine Knicklenkung. Es gibt Valmet, John Deere, Gremo, Neuson, Komatsu, Tigercat, Caterpillar Forwarder usw.


Der Skidder (auch Forstspezialschlepper, Langholzschlepper oder auch Seilschlepper) transportiert das geerntete, eher lange Holz, etwa lange Baumstämme, zu von LKW's befahrbaren Straßen - jedoch ohne Anhänger, sondern mittels Seilwinden, Klemmbank und Kran mit Holzgreifer. So wird das Holz durch den Wald über den Boden zu den Straßen gezogen, was für den Waldboden schonender ist (weniger Waldflurschäden). Skidder lassen sich auch für den Transport von Kurzholz umbauen - dann wird ein Rungenkorb / Rungenwagen angebaut und er ähnelt dann dem Forwarder.


Jetzt gebrauchten Forsttraktor in Ihrer Region finden


Insbesondere Forstspezialmaschinen wie der Forwarder sind in der Anschaffung kostenintensiv, weshalb ein Kauf häufig länger überdacht wird. Gebrauchte Forwarder, gebrauchte Skidder, gebrauchte Forstschlepper und weitere gebrauchte Spezialmaschinen für Forst und Wald finden Sie zu erschwinglicheren Preisen im Kleinanzeigenmarkt auf Landwirt.com.

Mehr Infos zeigen
Landwirt.com Händler
  • Händlersuche
  • Händleranmeldung
  • Mediadaten
Landwirt.com User
  • Einloggen
  • Registrieren
Unternehmen
  • Kontakt
  • Team
  • Datenschutzerklärung
  • Datenschutzinformation
  • Nutzungsbedingungen
  • Geschäftsbedingungen
  • Impressum
Apple Store
Get it on Google Play
HUAWEI AppGallery
Youtube