Antworten: 12
figo 26-06-2007 09:51 - E-Mail an User
Schlegelmulcher
hallo, beabsichtige einen neuen Schlegelmulcher mit einer breite von 2,5 m für Front und Heckanbau zu kaufen! benötige ihn für ca. 5x 7 ha Holunderanlage, und im Herbst ca. 6-7 ha Maisstroh zu mulchen/ häckseln!
wer von euch hat den in letzter zeit ein solches Gerät gekauft, welche marke könnt ihr impfehlen? hab momentan einen HMF Mulcher mit 2 m Breite, ist aber sicher schon 20 jahre alt! bin aber sehr zufrieden damit!
bitte um erfahrungswerte, Stärken und Schwächen!
lg Figo



fgh antwortet um 26-06-2007 10:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlegelmulcher
Hallo!

Schau dir mal einen Hermes vom Hartinger in St. Nikolai an. Wir haben den vor 7 Jahren oder so einmal ausprobiert - leider nicht gekauft. Häckselt sehr fein, vor allem bei den Holunderstauden. Hat auch kein Problem mit dicken Ästen. Ist sehr robust gebaut. Am besten du setzt dich mal mit dem Hartinger in Verbindung, der gibt dir sicher einen zum Testen und dann kannst du dich e selbst überzeugen.

Unter www.hermesmulching.com kannst auch mal schauen.

Mfg


figo antwortet um 26-06-2007 10:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlegelmulcher
servus fgh,
ich hab soeben auf der page von hermes geschaut, für Frontanbau haben die aber scheinbar keinen Schlegelmulcher! wie breit ist denn eurer?


gaudibauer antwortet um 26-06-2007 10:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlegelmulcher
Mulcher und Häcksler kommen zu 95 % aus Italien, ja auch wenn Kverneland usw draufsteht.
Ein großer, und qualitativ hochwertiger Hersteller ist www.maschio.de
Modell heißt Bisonte und mit dem hydr. Seitenverschub super


fergie antwortet um 26-06-2007 10:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlegelmulcher
hallo
hab letztens beim händler eine sonderaktion von maschio gesehen, (firma köckeis 02274/7811) hab selst einen mit 2,8m super gerät und ich glaube der stabilste von allen


zurrfix antwortet um 26-06-2007 11:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlegelmulcher
Hi figo,
haben den Mulcher von Humus KMF 240, sehr leichtgängig schafft sauber und ist robust, nicht ganz billig aber so wie`s bis jetzt ausschaut für die Ewigkeit gebaut.
www.mabe-info.de



fgh antwortet um 26-06-2007 11:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlegelmulcher
Normal gibt es ihn schon auch für den Frontanbau, die Homepage ist schon ein bisschen veraltet. Wir haben damals leider einen 2m breiten Dragone gekauft. Ist zwar auch sehr robust gebaut, häckselt aber bei weitem (vor allem bei dicken Ästen) nicht so fein. Da Ninaus Adolf hat einen 2,5 m breiten vor ein paar Jahren gekauft.

mfg


fgh antwortet um 26-06-2007 11:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlegelmulcher
Auf der rechten Seite bei der Homepage steht, dass es Modelle für Front- und Heckanbau gibt

mfg


MUKUbauer antwortet um 26-06-2007 11:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlegelmulcher
@ figo

wenn du zufrieden warst warum wechseln?

in unserem Ring lauen etliche HMF die doch einiges an fläche machen

mfg


teufelaberauch antwortet um 26-06-2007 12:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlegelmulcher
hallo,

ich hab ein Müthing Mulchgerät mit 2,8 m Arbeitsbreite seit 2005 und bin sehr zufrieden - die verarbeitung ist gut und die arbeitsqualität auch. die mechanische Seitenverschiebung funktioniert auch sehr gut und ohne übermäßigen kraftaufwand.
http://www.muething.com/
das interessante an den müthing geräten ist, daß sie das mulchgut hinter der walze ablegen und so die walze nicht drüber läuft und das aufsammelt.


Steira antwortet um 26-06-2007 20:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlegelmulcher
Hallo,
Haben seit 1997 einen Vogel und Noot TSA/P 220 gehabt und habe ihn jetzt umgetauscht gegen einen TSA/PR 280 Front/Heck mit hydr. Seitenverschub, 3 Gegenschneiden, große Hämmer und Schleifkufen.Haben keinerlei Probleme mit dem 220er gehabt , nicht mal die Hämmer wurden getauscht, und er hatte fast noch neuwert(wurde natürlich immer bestens gepflegt). Habe den Neuen aber noch nicht in Betrieb genommen da wir nur Maisstroh zum Häckseln haben. Ich kann dir den Vogel und Noot nur empfehlen!!! Habe mir auch die Marken Kirchner und Maschio angeschaut, war aber nicht so begeistert wie vom Vogel und Noot!
MFG A STEIRA


semi89 antwortet um 28-06-2007 09:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlegelmulcher
Was Hast du denn für einen Traktor, (wieviel PS, Zyl., Eigengew.)
Denn wenn du schon einen neuen kaufst dann würd ich schon einen 2,8m kaufen, dann kannst du später problemlos an einen größeren Traktor anhängen ohne, dass du alles nieder fährst.
Außerdem hast du den vorteil, dass du eventuell ohne Seitenverschub besser an die Grenze arbeiten kannst.

Wenn du 70PS auf der Welle hast ist ein 2,8m Häcksler nicht mal bei Maisstroh ein Problem (Viele Gänge sind halt von Vorteil)

Wir fahren seit voringen Herbst (Maisstroh) einen Omarv 2,8m Front/Heck, wir fahren ihn mit unserem 65-88 Fiat (68PS- ZW- 4 Zyl. Saug) der Häcksler ist meiner Meinung nach sehr robust gebaut, wunderschönes Häckselgut da er 2 gegeschneiden hat- natürlich hält er schon "mehr zurück"

Bin heuer auch schon mit unserem IHC 533Hinterrad damit gefahren (240kg Frontgewicht) Gras am Vorgewende geschlägelt- Steigungen bis ca. 10% gehen noch gut- Gras war Heuerntereif- dichter Bestand- PS mäßig hatte ich nicht wirklich Probleme (48PS 3 Zyl Saug)

Ich stell am Wochenende mal ein Foto rein

Herstellerangabe: 1070kg mit Front/Heckanbau aber ohne Seitenverschub
2,8m AB/3,07m Transportbreite

Fotos im Tagebuch (Archiv: KM- Dreschen- Maisstroh Schlägeln)

MFGSemi


mandy antwortet um 28-06-2007 11:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schlegelmulcher
Hallo figo.
Wir haben beim MR Weinland einen Kuhn 3 m Mulcher mit den Hammermessern für Front und Heckanbau mit Seitenverschub - hat sich im dreijährigen überbetrieblichen Einsatz (Maschinengemeinschaft) überaus bewährt. Wir haben bei einer Feldprobe verschiedene Fabrikate Vogel-Noot, Hammerschmidt und einen ital rotes Fabrikat - näheres wird dir gerne der Obmann des MR Karl Riedl darüber erzählen, wenn du ihn anrufen möchtest Tel: o295230160 - Vielleicht hat er noch einen Bericht davon.
Die vorteile des Kuhn waren: Zapfwelle passt als einzige von der Länge vorne und hinten - keine zweite erforderlich, keine Verwechslungsgefahr
Robuste ausführung - speziell des Anhängebockes und des Seitenverschubes
2 niedrigster Kraftbedarf von allen getesteten Geräten - da waren enorme Unterschiede zu verzeichnen
sehr zufriedenstellende Zerkleinerung des 70 cm hohen Luzernebestandes
Sehr langlebige Arbeitswerkzeuge, sind immer noch die ersten, weiß aber die genaue Ha-leistung nicht- ruhiger Gerätelauf (Vibrationen)
Gute Ersatzteilversorgung über LH - Ersatzteilgarantie auf 10 Jahre
kompetente Beratung vor Ort
Kein Zumachen des Mulchers - bei einen anderen Fabrikat passierte dies.
Hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen L.G. mandy


Bewerten Sie jetzt: Schlegelmulcher
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;71130




Landwirt.com Händler Landwirt.com User