Schneekratzen dass die Funken fliegen!

Antworten: 38
User Bild
DJ111 03-12-2020 06:24 - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Heut morgen ist es wieder soweit!
Der Wahnsinn hat wieder begonnen!

Schneekratzen ist angesagt, denn es hat 3 - in Worten "drei" - cm geschneit.
Mit großen Traktoren wird gegen die "Schneemassen" angekämpft!
Soeben bei mir vorbeigefahren ist ein gut 150 PS Traktor zwar ohne Schneeketten, aber dafür hinten 2000 kg Betongewicht.
Man kann ja nicht warten, bis es - laut Prognose - am vormittag zu schneien aufhört und dann die 7 cm auf einmal wegräumen.
Man muss aber eine neue Schürfleiste und ebenen Asphalt haben, damit wohl was zum beiseitschieben zusammenkommt.
Danach - falls nicht schon gestern "vorgelegt" wurde kommen dann Tonnen Streusalz.

Aber wie soll es anders gehen, wenn jeder immer gleich schnell fahren will, nachdem er in seinen Birkenstockschlapfen in sein sommerbereiftes Auto gestiegen ist.

Ich hab zwar selbst etwa 20 Jahre Winterdienst gemacht, aber dieser Wahnsinn war mit ein Grund warum ich es nicht mehr mache.

Die Ursache liegt natürlich vor allem in der abgeschobenen Verantwortung. Jemand muss ja schuld sein, wenns wen aufhaut. Na und der - Gemeinde, Gehsteiganrainer, etc. muss dann natürlich auch für den Schaden bezahlen bzw. seine Haftpflichtversicherung.
Denn mal etwas langsamer fahren oder so geht ja nicht...

... irgendwie ist das auch krank ...
... passt eh in die pandemischen Zeiten ;-)

Gruß, DJ

User Bild
fredl0699 antwortet um 03-12-2020 06:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
@DJ111,
auf den Punkt gebracht

User Bild
ek antwortet um 03-12-2020 06:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Euer Gesudere möchte ich hören wenn ein Kundendienstler die doppelte Fahrzeit zu euch braucht und das in Rechnung stellt.

User Bild
fgh antwortet um 03-12-2020 07:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
So wie ek recht hat, haben auch die Vorschreiber recht.
Die goldene Mitte ist gefragt ;-)
auf
Als ich noch Aushilfe gefahren bin, kann ich mich aber erinnern, dass ich bei meiner Strecke an einem Ende bei 2cm aufgehört hatte, aber auf nem anderen Teil sind 25cm gelegen... (war von 400-800m Seehöhe)


User Bild
179781 antwortet um 03-12-2020 08:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Heißt ja auch "Schneeschern". Da macht es halt oft nicht so viel aus, wieviel Schnee liegt, Hauptsache man kann "schern". Gibt es aber nicht nur auf der Straße. Auch manche Private müssen früher aufstehen, um den Schnee rund ums Haus gleich weg zu schern.
Auf den Straßen kommt halt dazu, was schon erwähnt wurde, dass der Straßenerhalter gleich haftbar gemacht wird, wenn jemand das Auto verbiegt, weil er sich nicht an die StVO gehalten hat. (.....die Fahrgeschwindigkeit den gegebenen Straßenverhältnissen angepasst....)

Gottfried

User Bild
Neuer antwortet um 03-12-2020 08:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
dj hat sowas von recht. Auch bei uns im OÖ Flachland, 360m Seehöhe. Etwa 2cm Schnee, aber volles WD-Programm mit Schneepflug und Salz auf allen Fahrbahnen, Gehsteigen und Parkplätzen. Von der Bundesstraße bis zum Güterweg.
Der Schnee wäre wahrscheinlich zu Mittag ohnehin weggetaut.

Und Schuld ist wirklich nur das Abschieben der Verantwortung, falls mal was passiert. Kranke Welt.

User Bild
427ci antwortet um 03-12-2020 10:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Wenn jemand eine Schneeräumung über hat wird er erstens bezahlt dafür und dann haftet er auch dafür wenn es jemanden auf die Bappm haut. Macht keinen Unterschied ob 1cm Schnee liegt oder 1 Meter, es muss geräumt sein.
Und wenn er mit dem 150PS Traktor, wie JD111 schreibt, die 3cm räumt, dann ist es eben so. Man wird sich ja nicht für jede Schneedicke einen anderen Traktor kaufen, oder???

Gruß, Günther


User Bild
landwirt.k(bhc1) antwortet um 03-12-2020 10:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
und denjenigen möchte ich sehen der bei 3cm nicht ausfährt und genau auf dieser strecke ein auto im graben landet und die Versicherung dann zum suchen anfängt.

User Bild
Mogwai antwortet um 03-12-2020 10:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Ich finde es auch krank, habe auch ca 10 Jahre Schneeräumung hinter mir und es wurde von Jahr zu Jahr immer schlimmer mit der Arroganz Einiger. Bei 2cm das volle Programm, denn der Sohn muss ja zum Bus und darf keine nassen Schuhe bekommen, der Schnee muss auf die Seite, der Schnee muss auf die andere Seite, der Schnee muss überhaupt ganz weg und das bei Straßenbreiten von nicht einmal 3m, dann wird die Hauseinfahrt natürlich schon geräumt bevor der Schneepflug kommt und wehe man schiebt wieder etwas in das frisch geräumte... usw usf, kennt ihr eh.
Aber die Bevölkerung möchte es so und die Gemeinde muss es halt bezahlen, und im Nachhinein wird gejammert weil die Gemeinden kein Geld haben für Straßen asphaltieren, Gassenlampen,... so eine Saison mit allem PiPaPo ist halt nicht gerade billig.
Ich frage mich wie die Menschen in den Bergen jedesmal aufs Neue übern Winter kommen, bin auf ca 340m.
Jetzt sitze ich mit einem Kaffee Daheim vorm PC und trauere keiner Träne diesem Wahnsinn hinterher.

User Bild
KaGs antwortet um 03-12-2020 11:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Wichtig auch, dass Gassi gehen gefahrlos möglich sein muss!
Werden wohl wieder die Telefone heisslaufen in den Bauhöfen! Zu früh darf auch nicht geräumt werden, wegen der Lärmbelästigung. Irgendwas gibt es immer wieder zum motschgern!

User Bild
179781 antwortet um 03-12-2020 12:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Jetzt stelle ich noch einmal die StVO in die Diskussion. Da steht ganz klar drin, dass sich der Fahrzeuglenker u. a. nach den Straßenverhältnissen zu richten hat. Wenn also Schnee liegt, weil er noch nicht weggeräumt wurde, dann muss man eben so fahren, dass man das Fahrzeug auf der Straße halten kann. Warum das vor Gericht durchgeht, wenn jemand einen Unfall auf die Schneeräumung schiebt, ist mir unverständlich.

Gottfried

User Bild
CX antwortet um 03-12-2020 13:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
DJ 111 und 179781. Vollinhaltlich richtig! Mir kommt es so vor als gebe es keine finanziellen Probleme im Strassenerhaltungsbudget, Zumindest in Kärnten, speziell im Metnitztal, da fliegen sehr viele Funken und Salz gibt es anscheinend gratis!

User Bild
ek antwortet um 03-12-2020 15:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
@179781, versuch mal beim Bergab fahren auf einer Spiegelglatten Fahrbahn anzuhalten. Ob die StVO weiss das es nicht möglich ist.

User Bild
eklips antwortet um 03-12-2020 15:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Wenn der Milchwagen oder der Bus mit den Kindergartenkindern 100m abkugelt, ist mein erster Gedanke nicht, was bei Gericht herauskommt.

User Bild
inim antwortet um 03-12-2020 15:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Grüß euch!
Ich habe diesen (Wahnsinn ) wie einige schreiben 23 Jahre für 2 Gemeinden, weil sie aneinander grenzen gleichzeitig gemacht. Es war immer eine Gradwanderung zwischen Gut und Böße. Die einen bieten dier einen warmen Tee oder Kaffe an, bei den anderen mußt schaun das du Gas giebst das es in der Siedlung die hervorstehenden Kanaldeckel durch die Hecken und Zäune in die angrenzenden Grund stücke katapultierst.
Und schon gabs Ärger mit den Grundstücksbesitzern . Wie schon geschrieben wurde ,jeder will es schnefrei haben,aber wohin wenn 20 bis 40 cm auf der Straße liegen? Einmal da hat ein richtiges Italientief in 24 Stunden 70cm Neuschnee gebracht und da bin ich 22 Stunden nonstop auf den Traktor gesessen (tanken).
Die Bäume sind vor und hinter dem Traktor wie Zündhölzer umgebrochen und ohne Motorsäge ging nichts mehr. in welcher Lebensgefahr ich mich damals befunden habe wurde mir erst später klar.
Dann wirst noch von den ,, Menschen ´´zusammengestaucht weil die Straße noch nicht geräumt ist.
Gott sei Dank habe ich seit damals mit der Schneeräumung aufgehört und den Schneepflug verkauft.
Trotzdem wünsche ich jedem Schneeräumer ein Unfallfreies nachhausekommen.

Lg Inim

User Bild
Lendl00 antwortet um 03-12-2020 15:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Die Fahrzeuge unserer Straßenmeisterei sind mittlerweile GPS überwacht, sogar die Ausbringmenge an Salz wird da aufgezeichnet, weil es bei Gericht schon mal Probleme gab und die Straßenmeisterei nicht beweisen konnte dass gestreut wurde. Kranke Welt.

User Bild
richard.k(p6614) antwortet um 03-12-2020 16:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
ek, es gibt auch Firmen (ich sag natürlich nicht welche...) die verrechnen die An- und Abfahrt nach km, nicht nach Zeit. Wennst dir am Weg zum Kunden ein Leberkässemmerl vom Billa holst, verrechnest das auch dem Kunden?



User Bild
meki4 antwortet um 03-12-2020 17:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Meine Melktechnikfirma hat dazumals nach km die Zufahrt berechnet.
Es gibt aber auch solche, die Zeit und km rechnen.

User Bild
179781 antwortet um 03-12-2020 17:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Es gibt auch so Servicetechniker, die fahren zu drei Betrieben in einem Bezirk und verrechnen bei jedem die ganze Anfahrt. Egal ob mit Schnee oder ohne, da geht es nur um die Kohle.

Gottfried

User Bild
richard.k(p6614) antwortet um 03-12-2020 18:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Verrechnung von Anfahrtszeit als Arbeitszeit mag zwar kundenfeindlich sein, aber das was du beschreibst, Gottfried, ist Betrug und würde ich - mit entsprechenden Beweisen - zur Anzeige bringen. Solche Firmen gehören aus dem Verkehr gezogen! Die Schaden den redlichen arbeitenden Firmen und ziehen eine ganze Branche in den Dreck.

User Bild
Aequitas antwortet um 03-12-2020 20:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Also bei meinen Melkmaschinentechniker (mit dem ich sehr zufrieden bin) gibts bei einem Service keine Anfahrtspauschale.
Arbeitszeit Ankunft bis Ende Arbeit. War auch damals bei der Montage so, hatte für beide Seiten Vorteile, wenn er montieren kam und einer hat angerufen wegen einer Reperatur ist er halt abgedüst, auch wenn er nur 4h mal da war.

Wie Gottfried schrieb mit mehreren Anfahrtspauschalen hab ich schon bei Blitzschutzüberprüfungen gesehen, der fährt an einen Tag die ganze Gemeinde ab und bei jedem Haus eine pauschale.
Bei Nachfrage heissts das es noch teurer wäre wenn er nur für 1 Haus kommt. Obs stimmt,......

User Bild
ek antwortet um 03-12-2020 20:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Egal wie man es macht- Anfahrt und Abfahrt verrechnet- nach Kilometer abrechnet oder nur nach Fahrzeit, es zählt immer die Höhe der Fahrtkosten
@Richard.k- ich esse keine Leberkässemmeln.

Wenn ein Servicetechniker am Tag drei Kunden im gleichen Bezirk "anfährt" und dreimal die Anfahrt verrechnet ist es Betrug? Welchen Kunden darf die Anfahrt verrechnet werden? dem ersten?
Mal angenommen der Stüctzpunkt befindet sich in Langerohr- der Mitarbeiter wird nach Großriedenthal, dann nach Klosterneuburg geschickt und bekommt danach den Auftrag in Sitzenberg- Reidling einen Kunden zu besuchen, da ist es Betrug wenn alle drei Anfahrten verrechnet werden?


User Bild
richard.k(p6614) antwortet um 03-12-2020 20:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Ja, wenn es so gemacht wird wie Gottfried geschrieben hat, nämlich jedem die volle Anfahrt verrechnet wird. Das wäre Betrug.

User Bild
ek antwortet um 03-12-2020 20:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Also ist es so, wenn die Fahrt zum ersten Kunden 1 Stunde dauert, jede witere Fahrt auch eines Stunde, dann darf nur eine Stunde gesamt verrechnet werden? Kaum zu glauben...

User Bild
richard.k(p6614) antwortet um 03-12-2020 20:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Also ist es so, weil ja heute soooo viel Schnee gelegen ist (siehe dein Post von 06:37) und du dadurch (nicht weil du dir beim Spar noch einen veganen Müsliriegel geholt hast) 2 Stunden statt 1 zum Kunden gebraucht hast, verrechnest ihm halt die ganze Zeit. Und am Heimweg war Nebel, Wahnsinn. Je gemächlicher du fährst, je mehr Pausen du machst, je langsamer du arbeitest, umso mehr Kohle scheffelst du.

Auch ein Ansatz. Gratuliere.

User Bild
ek antwortet um 03-12-2020 20:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Tur mir leid das ich mit der Frage Deinen geistigen Horizont überfordert habe!


User Bild
richard.k(p6614) antwortet um 03-12-2020 21:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Da hast wohl Recht, mein geistiger Horizont ist da zu beschränkt. Ist mir aber so lieber, als mit deinen geistig hochtrabenden und perfiden Ideen den Landwirten das Geld aus der Tasche zu ziehen.

User Bild
ek antwortet um 03-12-2020 22:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Jetzt brauchst nur noch einen Beweis das ich so agiere....wirst wohl nicht erbringen können.


User Bild
ek antwortet um 03-12-2020 22:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Jetzt brauchst nur noch einen Beweis das ich so agiere....wirst wohl nicht erbringen können.


User Bild
richard.k(p6614) antwortet um 04-12-2020 05:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Guten Morgen Ernst, und schon wieder hast du Recht, den Beweis werd ich nicht erbringen können.

Mir persönlich reichts aber auch, dass du deine Praktiken hier im Forum öffentlich zugibst. Wenn auch nicht juristisch, zumindest auf der menschlichen Ebene kann man sich so zumindest ein Bild von deinem Charakter machen.

User Bild
eklips antwortet um 04-12-2020 07:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Kann es sein, dass konsequent aneinander vorbeigeredet wird?
Ob ein Kundendienstler seine Tagesstrecke(wie auch immer) kostendeckend aufteilen darf oder ob er die Tagesstrecke auch 3 mal verrechnen darf?

User Bild
richard.k(p6614) antwortet um 04-12-2020 07:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Ich denke nicht, dass es da ein Mißverständnis gibt. In seinem Beispiel mit Stützpunkt Langenrohr, Kunden Großriedenthal, Klosterneuburg und Sitzenberg-Reidling beschreibt der Ernst es eh schön. Ist es das Problem des Klosterneuburger Kunden, dass der Kundendienstler von Großriedenthal kommt und nicht aus Langenrohr?

Machen wir das Beispiel extremer: 1. Kunde in Vitis, 2. Kunde in Klosterneuburg. Der Ernst verrechnet gemäß Eigenaussage dem Klosterneuburger Kunden die Anfahrt aus Vitis, obwohl die Zentrale in Langenrohr wäre. Aus meinem Verständis ist dem Klosterneuburger selbstverständlich nur die Anfahrt aus Langenrohr zu verrechnen.

Dass ich hier gleich "Betrug" geschrien habe, war wohl etwas überbordend, das tut mir Leid, kam aus einer Emotion/Empörtheit heraus. Dass ich solche Gebaren massiv link finde, darf ich aber wohl meinen.

Schönen Arbeitstag!
Richard


User Bild
ek antwortet um 04-12-2020 07:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Wo habe ich geschrieben das ich es so mache?
Wo habe ich Vitis erwähnt?




User Bild
ek antwortet um 04-12-2020 07:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Aus Deinen Verständnis... So wie ich das rauslese würdest Du die drei Anfahrten von der Zentrale weg berechnen, drei Anfahren am Tag im gleichen Bezirk wäre bei Dir demnach kein Betrug?

User Bild
richard.k(p6614) antwortet um 04-12-2020 07:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Jaja Ernst, schön zurück rudern. Jeder der lesen kann hat verstanden wie du es machst. Sorry, natürlich wie du es nicht machst!


User Bild
ek antwortet um 04-12-2020 07:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Es gibt Firmen, die verrechnen nur die Anfahrt... andere berechnen die An und Abfahrt. Machen diese Firmen das auch bei drei Anfahrten im gleichen Bezirk?

User Bild
FraFra antwortet um 04-12-2020 09:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
zwar off topic aer was solls

anfahrts (pauschale) vollkommen normal ,selbst wenn du drei häuser nebeneinander machst ....

ein brunnenbohrer hatte 500 eur anfahrt ,und hätte dann beim nachbar die nächste baustelle gehabt ,entweder oder,ist er halt dann woanders hingefahren weil es der nachbar nicht akzeptiert hat..geschäft ist genug da!!



zum winterdienst ,da muss man klar differenzieren zwischen flachlandindianer und gebirgler letztere können auch noch normal auto fahren :-)


hier auf 500 m flachland wurde gestern auch das volle programm aufgefahren nachdem es mit unmengen an salz nicht funktioniert hat ..

in den letzten 10 jahren waren maximale neuschneemengen hier bei ca 20 cm (alle 5 Jahre)
aber 200ps sind oft schon standart zum schnee schieben zum solo salzen natürlich auch ,,, wer sich ein geschäft sieht bei diesen regiesätzen ,bitte ,sollen sie fahren ...

ich fuhr nur pauschale mit einem schmalspurfahrzeug ,heuer fährt einer billiger,mir solls auch recht sein!!

User Bild
mittermuehl antwortet um 04-12-2020 14:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Schneescheren ... Mache ich auch. Die Gemeinestraße zum Hof ist flach. Meine Hofeinfahrt minimal abschüssig. Wenn da 5-6 Autos in der Früh zufahren ist der Schnee schon fest. Und wenn dann ein blödes Wetter kommt hab am nächsten Tag eine schöne klare Eisplatte dort. Dann kann keiner der meinen Hof verläßt verkehrssicher anfahren. Deshalb schere in da wiklich alles immer weg .... Auf meinen Parkplätzen bin ich nicht gans so ordentlich aber achte auch darauf das sich kein Eisbildet. Wäre blöd wenn ein Kunde beim aussteigen gleich auf der Gosch liegt.

Aber unsere Gemeinde ist sehr entspannt. Die halten eine Schneefahn mit Streuspitt. Finde ich tadellos. Nur eine paar Nachbarn können oft für Stunden ihre Häuser nur zu Fuß oder mit Schneeketten erreich. Die parken dann oft bei mir.. ;)

User Bild
hewolf antwortet um 04-12-2020 18:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schneekratzen dass die Funken fliegen!
Hallo DJ111, tausend Prozent zustimmung zu deinen Zeilen ... des mit de großen Traktoren und so...ja die Juniors wollen heut auch mit was ordentlichen fahren, ist auch im Grunde gut so... nicht mehr so wie wir damals, eine geschlossene Kabine war da schon ein vernünftiges Maß...aber dies is schon etwa 25 Jahre her. Deine weiteren Zeilen bez. Autofahrer, abgeschobene Verantwortung, Gemeinde, Gehsteige Perkplatz uam. treffen voll zu ! Auch ich hab 20 Jahr im Ort WiDienst für Gemeinde gemacht, überwiegend zur Zufriedenheit und verantwortungsbewusst !
Aber mir ist auch vorgekommen, dass es jedes Jahr mit den Problemen schlechter geworden ist. Das Fussvolk ist sich keiner Verantwortung und Hausverstandes mehr bewusst ! Ausnahmen gibt es natürlich auch, aber die musst mit der Lupe suchen. Und ja...! dies passt zu den Pandemie Zeiten, Heute schau ich mir das auch nur mehr kopfschüttelnd an, um mich nicht emotional aufzuregen. Und das Ganze um die Pandemie ist ja noch harmlos...nur meine Meinung, Was wirkliche Schwierigkeiten bedeuten (Versorgung, Gesundheit, Infrastruktur uä), wissen oft nur mehr wenige... !
Trotzdem, bleibt alle gesund !

Diese Diskussion wurde von der Redaktion beendet!