Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???

Antworten: 75
  DJ111
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
... und offensichtlich stört sich auch keiner daran.

Wo man vor einigen Jahren noch 50 Ps Traktoren mit Zwillingsbereifung beim Herbstanbau sah, müssen es heute scheinbar mind. 200 PS für eine 3 m Kreiseleggenkombination sein. So ein Gespann bringt dann gleich mal an die 12 t auf die Waage.
Wenn man denen so bei der Herbstaussaat zusieht kommt man schon ein bischen ins Grübeln, vor allem bei den Feuchtigkeitsverhältnissen ...



  xaver75
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Dafür wird aber heute bei 50 oder 55cm Schnittbreite mind. 30cm tief gepflügt, das gleicht sich wieder ziemlich aus, …………. früher wurde nur halb so viel Boden bewegt. ,-)

mfg

  179781
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Mit so viel PS kann man dann die KE richtig tief laufen lassen, damit die Fahrspur vom schweren Traktor zugeräumt wird. Und mit einer Affendrehzahl arbeiten, damit alle Brocken kurz und klein geschlagen werden. Das ist dann "ordentliche" Arbeit.

Gottfried

  Bernhard H.6962
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Heute bewirtschaftet ein durchschnittlicher Ackerbauer wahrscheinlich aber auch 1/4 mehr Fläche als noch vor ein paar Jahren!
Hat zur Folge das er mehr Arbeit in der selben Zeit schaffen muss, weshalb er wahrscheinlich einen größeren Saatkasten hat als noch vor 5 Jahren. Dieser wiederum benötigt mehr zul. Gesamtgewicht beim Schlepper, weswegen größere Schlepper vor die Sämaschine kommen!
Zudem ist ein nicht unerheblicher Faktor die Arbeitsbedingungen auf dem Traktor und die deutliche Arbeitserleichterung durch technische Neuheiten wie LED Lichter Spurführung und Vorgewendemanagement! Wenns nur um 3 ha geht kann man das machen wie du schreibst aber 50 ha wollte ich nicht mit IHC 633 und Isaria säen!


  179781
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Wegen 1/4 mehr Fläche wäre die technische Aufrüstung in dem Ausmass nicht notwendig. Und es gibt auch genug Bauern, die recht vernünftig sind bei der Mechanisierung.
Aber es fallen schon Betriebe auf, die nach dem Motto "Klotzen statt Kleckern" vorgehen. Wenn ich bei uns so herum schaue, gibt es viele, die mit dem vorhandenen Maschinenpark die doppelte Fläche bearbeiten könnten. Ohne Arbeitsüberlastung, nur mit verbesserter Organisation.


Gottfried

  prof1224
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Früher hat der Durchschnittsbetrieb so ca 17 Ha bewirtschaftet und heute sind es etwas über 40 Ha, außerdem ist es jedem selbst überlassen mit welchen Maschinen er fährt.

  Peter049
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Nur weil es die anderen haben brauchst du auch kein schlechtes gewissen haben wenn du nur 50 Ps hast. Einer der einen 200 Ps Traktor hat wird auch nicht über dich sagen der hat nur einen leichten 50 Ps Kübel.
Jedem ist was anderes wichtiger. Immer zuerst vor der eigenen Stalltüre kehren.

  falkandreas
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Ja warum muss man heute mit 200 ps Pflügen vor 25 jahren genügten 100 ps,wiederum vor 25 jahren genügten 50 ps wiederum vor 25 jahren genügte 1 ps. Es bleibt jeden überlassen in welcher Epoche er sich wohlfühlt Für mich stellt sich die Frage warum die Erträge sich im Lezten Jahrhundert verdoppelt haben obwohl uns manche Schlaumeier ständig erklären wollen das wir die Böden ruinieren Zuckerrübe reagiert sehr stark auf Bodenverdichtungen und da hat sich der Ertrag verdreifacht

  Veltliner
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Das ist der Lauf der Dinge

Mein 'Vater bewirtschaftete anfangs mit 30 PS seinen Betrieb, wohlgemerkt auch Ackerfläche.
Ich fahr heute mit 100 PS durch die Weingärten. Kann mir nicht mehr vorstellen mit 30 PS zufahren. Gibt es überhaupt noch einen Neutraktor mit 30 PS?
Bewirtschafte aber auch die 6 fache Weingartenfläche

Meine Landwirtschaft (45 Ha) habe ich verpachtet. Unrentabel. Die hat einer übernommen mit einem 280 PS Traktor, für den gerade recht.

Mit den Autos ist es ja das Gleiche

  Ferdi 197
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Also eines ist auch eine Tatsache, das heute ein 80 PS Traktor sicher nie die Leistung von einem 80 PS Traktor in den 80er Jahren bis vielleicht 1994 ran kann.

Die Leistungsangaben sind nicht mehr die selben wir vor ca. 30 Jahren.
Interessant wäre ja vergleiche von div. Traktoren z.B. beim Zugtest über z.B. 8h Dauer und auch einen Zapfwellenleistungstests.

Also da kämen Zahlen heraus, wo viele über das Staunen gar nicht herauskommen, weil diese Leistungsangaben bei Serienmaschinen mit Standarddiesel vom Hersteller nicht stimmen.
Früher waren es DIN PS / KW an der Schwungscheibe tatsächlich überprüft, heute ist alles rechnerisch und entspricht nicht der Realität.

In Wirklichkeit ein Skandal wie beim Abgas z.B. VW u. Co.

Außerdem welcher Traktor hält noch bis 15.000 bis 20.000 Betr.h. ?
Z.B. bei der 80er Reihe 8110, 8090, usw. voll und ganz üblich, da fahren welche mit bis zu 25.000 Betr.h. Kolben, Büchsen, Kupplung, Bremsen, usw. halt schon ein paar mal erneuert, aber die laufen eben ohne Elektronik so lange.

  Richard0808
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Ich hab heuer mal einen Tag beim Mais silieren ausgeholfen, war Zufall. Die Lohner in der Gegend waren alle eingedeckt mit Arbeit und ich als Silofreier hatte halt Zeit.
Mit meinen 120PS und einem 18m3 Kipper war ich mit Abstand das kleinste Gespann in der Kette.

Und dann warte ich da halt so bei der Maisballen Presse, da kommen sie daher mit 40m3 ASW und größer, jeder hoch Nervös, gestresst, keine Zeit zu verlieren weil Da und Dort wartet schon der nächste Kunde....
Zum "normal" essen gehen sowieso keine Zeit, die Wurstsemmeln werden am Traktor wärend der fahrt gegessen, und das ganze Spiel über Wochen.
Gefahren wird in die Nacht hinein bis 1, 2, 3Uhr Morgens und in der Früh um 7 Uhr gehts wieder von vorne los....

Da hab ich mir echt gedacht.... weit haben wir es gebracht in der Landwirtschaft.
E schon alles so groß und trotzdem weniger Zeit fürs Leben als früher....


  Harpo
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
@Richard
Du hast vollkommen Recht der Wahnsinn nimmt kein Ende und alles um immer weniger Geld??
Kann mir wer erklären wofür das alles gut sein soll ????? Ich verstehe die Welt nicht mehr????

  179781
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Natürlich muss man den Gegebenheiten Rechnung tragen. Immer mehr Fläche muss mit immer weniger Leuten bewirtschaftet werden. Dazu braucht es auch größere Geräte. Ob das aber für den Durchschnittsbetrieb mit den erwähnten 40 ha ein Traktor mit 120 und mehr PS sein muss, fragt sich schon.
Ein wenig liegt es auch am Können. Die jungen Buben bleiben mit einem 100 PS Allrad dort stecken, wo wir früher mit einem 70 PS Hinterrad durchgekommen sind. Und das zieht sich durch alle Arbeiten. Anstatt Hirn und Gespür einzusetzen wird mit viel Eisen und PS drauf los gewerkelt.

Gottfried

  norbert.s(suk5)
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Gutes Thema. Sagen meine Eltern auch.
Vorallem im Alpenvorland gab es ab August echt viel Regen.
Grünland Schnitt ist bis zum Saisonschluss jetzt echt einer Herausforderung.
Mein Steyr 100 PS Traktor drückt während des Mähens das Futter doch in eine geringfügige Spur ein.
Da kann der Ladewagen niemals mehr alles aufnehmen.
Und da lobe ich mir jedes kg weniger das mich in den Boden hineinpresst!

  FeSt
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Es gibt sie einfach schlicht weg neu nimmer die Leichtbauweise mit max. 1to EG/Zylinder,
Mehrverbrauchsnormen, Ölkocher, Road Runner, und Advanced mit x (teils überdimensionierte für Standardalltag) Nebenverbraucher sei Dank.

Stattdessen sind wir trotz Downsizing bald/schon bei 2to EG/Zylinder.

Nur die Tatsache von 20-30PS/to EG installierte Leistung bleibt.
Oft 1-3to EG mehr als nötig wäre für die Arbeiten, und schnell brauchts die Leistung, damit die Kiste überhaupt noch spritzig bleibt.
Selbiges bei dem, was angehängt wird, nicht mehr groß Rücksicht auf EG : NL, nur mehr max.

Aber was regt man sich in der U10 noch auf, außer einem ist der Boden doch noch wichtig.
Der richtige Achslast- bzw. PS-Hyp., falls man da mit will/muss, ist bei den Dreschern, wo mit Schneidwerk, vollgetankt und vollem Tank Weizen, bei 43to und 790PS, sicher auch kein Ende sein wird. ;-)

  DJ111
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
@Peter049:
Ich hab mehr PS als du vielleicht glaubst ;-)
Und du kannst dir sicher sein, dass ich keinen um sein Fahrzeug beneide, vor allem weil die meisten ja gar nicht den Fahrern gehören.

Ich wollte eigentlich auf was anderes ansprechen:
Was denkt sich ein Bauer, wenn er mit 200 PS, Traktor etwa 8000 kg, Frontgewicht knapp 2 t, Kreiseleggenkombi voll knapp 4 t, Getreide ansät auf einem Acker der eher teigige Konsistenz hat.
Ich werde das noch fotografieren, denn zwischen den Arbeitsbreiten liegen "Dreckwürste" die die KE seitlich herausgewühlt hat.
Ist das gute landwirtschaftliche Praxis?
Nur weil ich es kann, muss ich es auch machen ....???



  Roz98
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
ist bei den autos nicht anders
ein 34 ps käfer für eine familie ?
eim 45ps kadett ?
1990 noch ein 4 türiger honda civic mit 85ps für 4 personen plus kindersarg am dach ausreichend ..
heute 5er bmw fûr 3 zu klein.

nach sbz brauchst aber soweit ich zamkomm ~1995 3h ...

es ist überall wir Richard808 sagt - alles größer alles schneller - aber der Mensch selber bleibt immer mehr hinten nach -> er sortiert sich quasi selber aus.

und da der wachstumsgedanke uns eintrainert ist halt lieber das auto auto den traktor die rechtschutzversicherung etwas größer nehmen.



  mitmart
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Das Problem ist das man ja kleine Traktoren ohne Elektronikschrott gar nicht mehr kriegt.
Für einen Ackerbetrieb sicher uninteressant aber ich hätte gerne einen 650er Steyr oder 520er Lindner neu.........

  falkandreas
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
@dj111. Was wäre gute landw. Praxis heuer in deinen Augen Die Kartoffeln den Mais die Zuckerrüben die Ölkürbisse auf den Feldern zu lassen keinen Weizen anzubauen die Felder nicht zu bearbeiten bis wieder Bodenverhältnisse herschen die eine Bearbeitung ohne Strukturschäden zu hinterlassen möglich ist?

  schellniesel
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Der @dj111 sieht das durch die gleichen Augen wie ich ;-)

Ich hab’s vor ziemlich genau einem Jahr in Hatzendorf beim Vortrag vom loambogal zum gesunden Boden angerissen.

Wer immer mehr ps für die gleiche Arbeit braucht, sollte anfangen sich dabei etwas zu denken!

Das schwierigste für viele ist die Füße still zu halten!

Mfg

  Vollmilch
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Guten Morgen!

Nach FeSt habe ich ja lauter Leichttraktore! Der 3Zyl. hat nur 2,5t, die 4Zyl. genau 4t und der 6Zyl hat nur 5,8t.
Da kann ich noch ein paar Led-scheinwerfer draufhängen um auf über 1t/Zylinder zu kommen.

Offensichtlich haben das "mit dem Wachstum" einige falsch verstanden. Da geht's nicht um ha, Kuhzahl, Traktor oder Mähdrescher!

Alles Gute!
Vollmilch


  yamahafzr
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
falkandreas Heuer ist sicher ein ausnahme Jahr , und der Weizenanbau eine Herausforderung. Glücklich der den Weizen schon Anfang Oktober angebaut hat. das die Traktoren immer stärker und schwerer werden ist auch kein Geheimnis! Die heutigen Getriebe haben mit Sicherheit nicht mehr den Wirkungsgrad wie z.B. von einen 8080. Aber war erst kürzlich eine Diskussion in Forum , wie genial ein 8 Fach Lastschaltgetriebe sind! Außerdem wurde erst kürzlich behauptet , wie wenig Diesel Großbetriebe pro Hektar benötigen! Kann mir nicht vorstellen das ein Traktor mit ein paar Tonnen mehr Eigengewicht weniger Diesel braucht als Ältere und Leichtere! Es ist aber so das alles Größer ,Stärker ,Schwerer und Schneller gehen muß . Bleibt Gesund!!

  hjokl
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Die Reifen sind auch anders geworden.
Wo ich früher mit einem Traktor mit knapp 2 Tonnen abgesoffen bin fahre ich heute mit z.B. 4 Tonnen und großen 600 Reifen durch ohne eine ärgere Spur zu ziehen.,
Wir haben auf der Alpe einen Ford 3000 HInterrad zum Antrieb eines Stromagregates gehabt.
Als die Alpe ans Stromnetz angeschlossen wurde hatte ich diesen Traktor am Hof zur Verfügung.
Ich war ein Fan von dieser Maschine, sehr wenig Durst, die schnellste Maschine am Hof, wendig.
Bin dann draufgekommen dass ich mit diesem Traktor absolut nichts machen kann.
Nur um auf dem Hofplatz Wagen rangieren brauche ich keinen extra Traktor.
Ich konnte nicht mal das Tränkefaß mit gut 1000 kg auf die Weide bringen.
Da ist ein kurzer Anstieg in einer Schotterstraße wo ich Vorspann brauchte.
Beim Kreiseln hat das Feld auch wesentlich "wilder" ausgeschaut wie wenn ich mit dem 70 PS Allrad gekreiselt habe.
Jedenfalls musste ich einsehen dass das keinen Wert hat und habe den Traktor über einen Händler nach Rumänien verkauft, bei den dortigen Anhängern und ebenes Gelände wird er schon passen.

  zog88
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Naja ganz so ist das mit dem Gewicht auch wieder nicht.
Es kommt halt drauf an für was die Maschine gedacht ist.
Ein Steyr 650, wie mitmart schreibt, hat 4 Zylinder und 50PS auf 2,3-2,4to. Meiner hat nach der Motorüberholung sogar 58PS auf der Zapfwelle. Der geht wirklich gut und ist lustig zu fahren.
Dagegen ist der Steyr 70 mit seinen 3,4-3,5to mit Kabine, FL-Konsole und Eigenbau-FH eine müde Kiste aber er zieht besser als der 650 weil er die Kraft anders auf den Boden bringt.

  179781
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
schellniesel hat es auf den Punkt gebracht: Wer für die gleiche Arbeit immer mehr PS braucht, sollte drüber nachdenken, was da bei der Bewirtschaftung falsch gemacht wird.

Gottfried

  FeSt
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???

kg/m²/s

  Joe_D
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
ja, ja ...im letzten Jahrhundert ist der Bauer vom Menschenführer zu Traktorführer geworden und es ist zu befürchten, dass es in diesem Jahrhundert noch eine Steigerungsstufe gibt.....;-)

  FeSt
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Darum so wenig Bodeneingriff wie nötig,
und auch mal wieder absteigen vom Bock, um wieder Haftung zum Boden herstellen, damit die nächste Unterschrift überlegter ausfällt.

Aber dafür wurde ja nach dem Breitreifen RDA erfunden und wird auch noch sta/a/t/tlich gefördert. ;-)

  Muskateller
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
@Veltliner:Gibt es überhaupt noch einen Neutraktor mit 30 PS?
Sicher, ich habe einen 38 PS Pasquali, für meine kleine Fläche ausreichend. Angefangen mit einem A12 Holder mit 12 PS, das war mühsam.

  falkandreas
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Ja ich würde auch einen Kollegen der seinen 1100 Steyr ersetzen will einen 110 Ps Kompakt mit Allrad empfehlen damit er mit seinem 5 Schar beetpflug weiterfahren kann ( wären ja auch 10 ps mehr und Allrad das ist gerade noch vertretbar)
An alle Träumer: es ist 10 Uhr bitte wach werden

  FeSt
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Naja, fehlen halt doch je nach Variante mehr als bis zu 40cm Radstand des "Döschens", trotz Mehrgewicht und Mehrverbrauchern.

  textad4091
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Naja bis vor ein paar Jahren konnte man das mit "höher schneller breiter" noch gut beobachten. Mittlerweile geht's schon wieder normaler, verhältnismäßiger zu Betriebsgrößen, zu. Beispielsweise gibt es mittlerweile wieder eine Breite Palette an bis 100PS-4-Zylindertraktoren, die nicht in Entwicklungsländern gefertigt werden.
Selbiges bei "normalen" Grünlandgeräten.

Wobei ma scho sagen muss: Die 9m- Mähkombi mit einem 700er oder 900er Fendt fährt fast dieselben Flächen wie ein 80PS-Traktor mit maximal 3,2m Mähbreite- Macht aber rechnerisch 1/3 weniger Überfahrten, weniger Kurvenfahrten, usw. ...
Selbes beim Schwaden ... Bezogen auf Grünland.
Oder der Einreiher beim Maishäckseln vs. Reihenunabhängiger mit x Metern ...
Das alles kommt natürlich auch aufs Gelände (v.a. im Grünland) an, keine Frage.

Der Diesellieferant meine vor Jahren mal, dass Bauern früher weniger Diesel brauchten- dafür aber x-fach länger beim Arbeiten unterwegs waren.

Wie gesagt, ich empfinde das mit "immer schwerer werdenden Maschinen u Traktoren" seit ein paar Jahren als wieder rückläufig ...

P.S.: Wir sind in der tollen Lage, relativ viel vom Lohnunternehmer machen lassen zu können (Mähen, Schwaden, Pressen+Wickeln, Miststreuen) ... da hat ma einen guten Vergleich zwischen "zu schwer" und "leichter Eigenmechanisierung"


  Peter1545
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Viell lehne ich mich etwas weit aus dem Fenster, aber ich denke der Bodendruck ist bei den alten wie neuen Traktoren ähnlich.
Eine 15er Steyrer hatte 20cm? breite und 1,3m hohe? Reifen - Gewicht 1200kg?, heute 7to Traktor 650-710er Bereifung mind. 2m hoch.
Das Anfangsbeispiel finde ich sehr exotisch, aber warum nicht wenn der gerade zur Verfügung steht.

Die Frage worüber hier am meisten gerätselt wird ist doch, warum arbeiten viele Bauern soviel bzw. mechanisieren so stark?
Lässt hier jemand das Argument gelten dass man es einfach gerne macht? es gibt natürlich noch zick andere Motivationen, welche meist zu hinterfragen sind, aber viel machen ihre Arbeit gerne so wie sie es machen, heuer ist es etwas stressiger, aber es kommen auch wieder ruhigere Zeiten!
Früher gabs keine Klimaanlage, ich brauchte auch lange keine, aber im Sommer grubbern oder Begrünung säen mit offenen Fenstern, will ich nicht mehr!

@yamahafzr: Neue Traktoren brauchen großteils nicht weniger als alte Traktoren. Können aber dann effizienter sein wenn man nur grubbert oder direkt sät statt pflügt, was es früher nicht gab!

  Joe_D
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
"Eine 15er Steyrer hatte 20cm? breite und 1,3m hohe? Reifen - Gewicht 1200kg?, heute 7to Traktor 650-710er Bereifung mind. 2m hoch."

darin liegt aber eben der größte Trugschluss der letzten 30 Jahre, der schon längst fachlich widerlegt wurde!

  textad4091
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Naja, das mit dem Bodendruck sehe ich "ähnlich" wie Peter1545 ... für mich ist Masse halt Masse, auch wenn das, bezogen auf den Bodendruck, ein wenig blödsinnig ist. Die Masse muss ja auch bewegt werden- und das macht dann schon wieder einen Unterschied
Die Anzahl der Überfahrten macht meiner Meinung nach weitaus mehr aus, als alleinig der Bodendruck.


  Joe_D
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
sorry es stimmt, allerdings nur wenn der Boden bzw der Unterboden wirklich trocken ist, ansonsten ist es der gegenteilige Effekt....

wenn eine Brücke 2t Traglast hat, helfen breite Reifen auch nicht einen 7t er zu tragen .... man sieht es nur nicht und hören schon gar nicht was am Acker passiert....

sehr gut beschrieben von einem schweizer Bodenphysiologen in Blick ins Land vor rund 2 Jahren in dem Bericht: Bodenverdichtung passiert leise

  mittermuehl
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Die Nebenerwerbler brauche einfach größere Maschinen weil sie ja nicht so viel Zeit für die Landwirtschaft haben. Dafür ermöglicht ihnen der andere Job einfach mehr Investition.... ;)

Ein Scherz mit etwas Warheit.

Bei der letzten Heuernte donneret mein junger Nachbar mit 150 PS, 50 km/h und einem Rundballen an mir vorbei. Ich tuckerte mit 60 Ps, 25km/h und 3 Rundballen Heim.

Die Jugen will stärker - schneller - besser. Und im Nebenerwerb erst recht.

"Du bist ja im Haupterwerb. Du hast ja den ganzen Tag Zeit mit dem alten Zeug zu fahren", hat mir diesen Sommer ein Landmaschinenhändler gesagt.

  DJ111
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Genau wie Joe schreibt:

Mittlerweile ist man (auch die Wissenschaft) draufgekommen, dass große Radlasten NICHT durch wenig Reifeninnendruck bzw. Reifenbreite ausgeglichen werden können!

Extrembeispiel zur Veranschaulichung:
Glaubt tatsächlich wer, dass ich mit einer vollen Scheibtruhe (Schubkarren) mit 8 bar Luft im Reifen mehr Bodenverdichtung verursache als ein Mähdrescher mit 30 t Achslast auf der Vorderachse mit 1 bar????

  DJ111
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
@ falkandreas:

Bei diesen Saatbedingungen und den Deckungsbeiträgen die bei Gerste oder Weizen zu holen sind, finde ich es tatsächlich sinnvoller, den Acker liegenzulassen, als in den "Gatschhaufen" Gerste zu säen!

  Peter1545
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
In der oberen Schicht bleibt es das gleiche nur im Unterboden schneidet deine Scheibtruhe besser ab.
Wo sind den bessere Deckungsbeiträge zu holen, wo es egal ist wann man wie sät?
Mit deinen 30to übertreibst du auch, ich kenne keinen Mähdrescher der das schafft und wenn hat er Terratrac.


  Vollmilch
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Wenn du bei der Scheibtruhe auch 30t Achslast hast, würd ich den Mähdrescher bevorzugen.

Alles Gute!
Vollmilch

  falkandreas
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Dj111. Ich halte es auch nicht für sinnvoll jetz Gerste zu säen ob es sinvoll ist jetzt Weizen zu säen werden wir im August erfahren
Du schreibst viel wirres Zeug scheibtruhe 8bar(versuchs mal) achslast 30t

  DJ111
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
@ Peter1545:
Vielleicht hab ich um ein paar kg übertrieben, aber es ist überhaupt schwierig Gewichte von Dreschern zu vergleichen, da in den leaflets gar keine Gewichte angegeben sind!
Aber du kannst gerne mal im Zulassungsschein nachschauen...
Ein "moderner, leistungsstarker Drescher" mit Schneidwerk wiegt gleich mal 20 t leer - 12-15 m³ Korntankvolumen und du kannst davon ausgehen, dass etwa 80 % auf der Vorderachse lasten und das auch bei Radmaschinen!


  DJ111
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
@ Vollmilch:
Stellst dich nur so dumm, oder verstehst den Sinn des Vergleiches nicht?

  eklips
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Ganz weit liegt der DJ gar nicht daneben mit den Gewichtsangaben. Sollen es halt statt der 30 "nur" 22 oder 24 Tonnen sein.

  Vollmilch
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
...ich bin so dumm. Aber der Vergleich hinkt nunmal.

Gewicht reduzieren, Reifendruck anpassen/reduzieren, bei günstigen Bedingungen fahren. Man muss sich nach der Decke strecken, der Vergleich Scheibtruhe vs. Mähdrescher bringt da nicht viel.

Alles Gute!
Vollmilch

  FeSt
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
@Mähdrescher zukünftig mögliche Gesamtgewichte

Habe ja weiter oben nicht umsonst schon von 43to geschrieben.

Z.B. der neue große Lexion TT inkl. SW hat laut Herstellerangaben gesamt 27to Eigengewicht, kommen noch 1100l Treibstoff und 110l Ad Blue dazu,
und ist noch Platz für 18m³ Korn, bei Weizen mit guten Hl-Gw = gesamt bis zu 43to. ;-)

Von nix kommen diese Listenpreise dafür nicht.
Das Kilogramm Hightech Buntschrott hat schon seinen Preis.

  Peter1545
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
@DJ111: die schweren Lexion haben wirklich über 20to Gesamtgewicht allerdings haben die dann Terratrac und ein 12m Schneidwerk. Lieber alle 12m Spuren als alle 3,9m.

Keine Frage ich habe lieber einen Class Mega mit 800er Reifen als ein Lexion mit 650er, es ist alles relativ und manchmal lässt es sich nicht vermeiden.

  george
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Nur so mal zur Info,
https://www.vlf-bayern.de/cms/front_content.php?idcat=226&idart=350

  yamahafzr
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
peter , Ich weiß der Vergleich hinkt, aber ein 200Ps Traktor verbraucht wahrscheinlich schon beim starten mehr Diesel als mein 8055 beim schwaden oder spritzen ,am ganzen Tag!

  xaver75
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
8055 und spritzen …….. teilweise die Antwort schon selber gegeben, warum die Traktoren immer schwerer werden.. ,-)
Bei mir bei der Maissaat war es das gleiche, früher kam ein 3to mit 4-reihiger Maschine, ... neues Gesetz (Beizstaub in den Boden), dann immer der 820 Fendt 6-reihig, damit er 15 kg Saatgut am ha verteilt.
Baue seit ein paar Jahren keinen Silomais mehr an, aber die Gewichte haben mich immer gewurmt.

mfg

  yamahafzr
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Xaver 750 Liter 12 Meter ! Reicht aus bei meiner Fläche!

  xaver75
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
@Yamahafzr
Ich meinte eher die Kabine.
Bei mir würde auch noch das 36er Cabrio mit der 9m Spritze reichen, der fährt nicht mehr herum, jetzt 700er Fendt mit 2000lt Spritze, da sieht man heuer im Herbst schön den Unterschied mit gelber oder grüner Gerste.

mfg

  FeSt
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
@15 kg Saatgut am ha verteilt
Stimmt absolut, nur verkommt Maissaat zunehmend zur Düngerausbringung, wobei für die 2,7-2,8to, bei einigen Herstellern noch mehr, der vollen Drille mit Standardtank, dadurch eben mindestens 6-6,2to vorgespannt für alle Lagen fordern.

  FeSt
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
@15 kg Saatgut am ha verteilt
Stimmt absolut, nur verkommt Maissaat zunehmend zur Düngerausbringung, wobei für die 2,7-2,8to, bei einigen Herstellern noch mehr, der vollen Drille mit Standardtank, dadurch eben mindestens 6-6,2to vorgespannt für alle Lagen fordern.

  FeSt
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
@15 kg Saatgut am ha verteilt
Stimmt absolut, nur verkommt Maissaat zunehmend zur Düngerausbringung, wobei für die 2,7-2,8to, bei einigen Herstellern noch mehr, der vollen Drille mit durchgegenden Standardtank (1400kg 6reihige EKD, bis 1200kg Dünger und bis zu 200kg Mais), den österreichischen Strukturen geschuldet im Dreipunkt, dadurch eben mindestens 6-6,2to vorgespannt für alle Lagen fordern, auch wenn dieser, als Vierzylinder, mit nur 1200U/min Motordrehzahl laufen braucht.

----------------
(Entschuldigung den Dreifachpost, obwohl nur einmal abgeschickt. )

  DJ111
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Maissaat - Trend:

Traktor 8000 kg (etwa 200 PS), Frontgewicht 2000 kg, Kreiselegge 3 m mit Packerwalze und Hitch und dahinter möglichst eine direktsaattaugliche Sämaschine (denn das ist ein Muss!!) eventuell noch Reihendüngerstreuer...

.... vielleicht könnte man hinten noch eine Cambridgewalze dranbauen, dann könnte man vorne nochmal 1000 kg Frontgewicht dranbauen und eventuell noch einen schwereren Traktor nehmen ...???

... was machbar ist, muss doch auch gemacht werden ... oder ????

  Vollmilch
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Guten Morgen!

Gerade beim Anbau seh ich aber schon auch Vorteile des "größeren Traktors:

Früher haben wir mit 60 PS (2,5t) gekreiselt und dann mit 50 PS gesät. Kreiseln müsste man relativ tief um die Fahrspuren halbwegs zu verdecken. Manchmal haben wir nachher noch walzen "müssen".

Danach 80 PS Allradtraktor mit 4 t EG: Kombiniert anbauen mit Kreiselegge und Sämaschine. Da müsste dann aber vorne die Cambridge ran. Das höchstzulässige Gesamtgewicht wurde leer souverän überschritten, da spielten die 300 kg Saatgut dann auch keine Rolle mehr.

Am Hang müsste man halt ein bisserl aufpassen! Und auf der Straße war Schleichfahrt angesagt, die 480er Reifen brauchten auch etwas mehr Druck .

Jetzt fahren wir noch immer dieses Gespann, allerdings mit 6Zylindern dazwischen und statt dem Striegel hängt hinten eine Saatandruckwalze dran.
Der Traktor ist natürlich um 2 t schwerer, trotzdem sinkt er nicht mehr so tief ein und wir können flacher bearbeiten. In die Kabine staubts nicht rein und mit etwas Glück geht sogar der Radio. Und man hat auch die Zuversicht den Traktor ungeknickt nach Hause zu bringen!

Natürlich fährt man oft auch überdimensioniert, es kann halt nicht immer alles perfekt zusammepassen.

Alles Gute!
Vollmilch

  Joe_D
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
dieser Gigantismus hat sich eben nur wegen der Kreiselegge aufgeschaukelt.....
Echte Gare braucht keine KE bzw echte Gare wird durch KE und Co (Walzen usw ) zerrstört, feiner Boden hat nichts mit Gare zu tun .....aber das kennt kaum mehr jemand wo noch die Gare durch langsames seichtes Pflügen erhalten geblieben ist und ein eggenstrich reichte um diesen einzuebnen und saatfertig zu sein und nat. auch da keine KE notwendig war.
Entspricht halt nicht der Kampftheorie der Giganten ;-)

  Yea
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Anbei ein Link. Kann sich jeder mal selbst ausrechnen, was er dem Boden gutes oder eben schlechtes tut.
@Joe D. So ist es.
https://www.terranimo.world/Landing.aspx
MfG Yea

  Joe_D
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Ackerbau ist die Kunst aus Stein etwas lebendiges hervor zu bringen.....

zur Erinnerung Boden besteht meist zu 95% oder mehr aus Stein

was Stein zu "Boden" unterscheidet ist die Dichte der Mineralien

und doch ist feinst vermahlener Stein nichts wert, wenn er nicht mit mikrobiellem Leben durchsetzt ist

dieses braucht sowohl anorg. als auch org. "Nährstoffe" aber vor allem Zucker (aus der Assimilation)

und nat. Wasser aber auch Sauerstoff..... und der fehlt sobald der Boden zur Verschlämmung neigt...

daher habe ich dann auf Dammkultur nach Turiel umgestellt, bei dem sich letztendlich alles um den Tonhumuskomplex dreht



  dietmar.s(2cz6)
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
bei mir besteht der Boden nicht zu 95 Prozent aus stein. Die Formulierung ist deinerseits etwas unglücklich gewählt. ansonsten ok :-) hast du steinige Böden? ich kenn sowas schon aus meiner Umgebung. Mais auf Schotterboden zb. in Kombination mit einer Frühjahrs-Sommerdürre ergibt das Maislängen von ca 1m. Aber auch Rübe od Grünland vertrocknet wunderbar auf steinigen Böden. Hab mal wo im Internet gesehen so Bilder von extrem Steinige Böden... War glaub ich so ein Foto wie du schreibst mit 95% Stein. Da wächst kaum noch was.


  FeSt
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
@steinreich
Das kann nur Welser Heide sein.

Klar ist man da mit Erde Häufeln im Vorteil, wo sowieso nicht voll nutzbar, im Gegensatz zu hier, wo dies unnötig bis kontraproduktiv als konventionell.

  DJ111
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Man kann verstehen, was jemand sagen will, oder man kann jedem das Wort im Mund ins Gegenteil umdrehen ...

  Joe_D
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Geschichte ist eine Ansammlung von Lügen auf die man sich geeinigt hat..... so ist es durchaus verständlich, dass manche glauben, dass es auf der Erde schon immer Erde gegeben hat.

Das was wir als Erde im landwirtschaftlichen Sinn verstehen, ist aber nun mal zu +/- 95% Gestein, der in einer jeweiligen Zerkleinerungsform dann im Boden enthalten ist.

Ton bezeichnen wir einen Stein der in einer Fraktion von unter 0,05mm Größe ist, auch wenn der Boden 100 Bodenpunkte hat.

Ist alles nachzulesen und kommt eigentlich in jedem Bodenkundeteil eines Pflanzenbaubuches vor......oder?

  FeSt
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Darum auch die Bezeichnung "Ausgangsgestein", wo wir im Grunde wieder bei KAK angekommen sind,
welche, wenn die Verhältnisse im Lot sind, zur besseren Tragfähigekeit maßgeblich beiträgt.

  Joe_D
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
die innere Oberfläche eines guten Bodens von nicht ganz einem ha, kann so groß wie ganz Österreich sein ...... war bei der Vermessung nicht dabei, aber stammt von einem der am Türkenschanzpark unterrichtet....

  FeSt
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Brauchst eh nur berechnen, nix vermessen, ist nur triviale Mathematik.
1ha Acker wird mit rund 2200to (2000 bis 3000to) beziffert, aber das weißt selber eh besser,
dann Korndurchmesser, Dichte (z.B. Annahme einer einheitlichen Dichte von 2,6 g / cm³) und Kornoberfläche usw. fertig

  dietmar.s(2cz6)
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Auf Böden mit 95% Stein oder mehr, wirst du meiner Meinung nach nichts kultivieren können. Wenn das eine Massenprozentbilanz ist fehlt da ausreichend Wasser damit eine Pflanze Wachsen könnte. Bodenorganismen benötigen Wasser und bei unter 5%=100%-95% Wassergehalt wächst quasi kaum was. Das wären wüstenähnliche Bedingungen. mfg


  Joe_D
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
;-)

  179781
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Die haben ja nicht dazugeschrieben, wie groß die "Steine" sind. Mit dem kommt dietmar nicht zurecht. All das feine mineralische Zeug, das wir im Boden vorfinden, war irgendwann zum überwiegenden Teil Stein.
Erst mit all dem Leben, das sich dort angesiedelt hat, ist daraus fruchtbarer Boden geworden.

Gottfried

  dietmar.s(2cz6)
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
gotti, du bist zu 95,2% eine Vasen ;-)

  waltan
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Hab nicht alles gelesen, aber meiner Meinung nach einfach zu beantworten:
Schwer zu produzieren ist weit billiger als leichte Fahrzeuge zu bauen - und gekauft wirds ja.
Mit hochwertigem Stahlguss wäre bei Traktoren vieles möglich, und das Gewicht wäre vielleicht auch besser verteilt. Aber gekauft werden auch 120Ps-Traktoren mit 7t auf der Waage und nicht auf Hochglanzpapier, da sind es meist nur 6t.
Dafür ist der Kilopreis vom Traktor niedriger. Solange es keinen 6-Zylinder mit 6 Tonnen oder weniger gibt kauf ich auch keinen.

  Vollmilch
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Mein 6zylinder hat nur 5,8 t. Ist aber schon 15 Jahre alt und mit der Inflation....

Alles Gute!
Vollmilch

  waltan
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Ahja, das hab ich übersehen! Wenn man beim Gewicht und Preis die Inflation rechnet, bleibt der Kilopreis fast gleich. Meiner: 6Zylinder vollgetankt mit Fronthydraulik ohne Bauer 6t.auch 15 Jahre alt. 8t Hubkraft.

  waltan
Warum werden Traktoren und Landmaschinen immer schwerer ...???
Hab ich auch noch vergessen - Um Gewicht zu sparen sind dann dafür beim 120Ps Traktor 540er oder 600er montiert, da waren vor 15 Jahren schon die 650/65 R38er drauf.