Bauernverarscherei durch die Agrana

Antworten: 17
User Bild
meki4 30-10-2020 14:06 - E-Mail an User
Bauernverarscherei durch die Agrana
Die Agrana wirbt in verschiedensten Agrarmedien massiv um Flächenausweitung beim Stärkekartoffelanbau. Sogar mit persönlichen Schreiben im Zuge der Lieferpläne.
Jetzt ist nichts dahinter - alles nur Lug und Trug.
Ist das bei euch Rübenbauern wahrscheinlich auch so. Der Bauer wird immer beschissen, nur zum Wohle des Konzerns.

BG Meki

User Bild
Vollmilch antwortet um 30-10-2020 14:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauernverarscherei durch die Agrana
Um was geht's denn?
Was ist Lug und Trug?

Alles Gute!
Vollmilch

User Bild
meki4 antwortet um 30-10-2020 14:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauernverarscherei durch die Agrana
Die Agrana bewirbt aggressiv den Ausbau der Stärkekartoffelflächen.
Ich wollte 3 ha mehr machen, hab schon Saatgut dafür sortiert und eingelagert.
Jetzt auf einmal wollen sie sogar die bisherigen Kontraktmengen kürzen.
Volle Verarscherei.

User Bild
198731 antwortet um 30-10-2020 15:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauernverarscherei durch die Agrana
in den 80er und 90er Jahren wollte die Agrana die OÖ. Zuckerrübenbauern zum Aufhören drängen und haben auch die Zuckerfabrik Enns geschlossen. Jetzt plötzlich, sind die OÖ Bauern auch wieder als Rübenbauern händeringend gesucht, weil in NÖ wegen der verbotenen Neo Nic Beize der Derbrüsselkäfer zu viel wegfrisst !


User Bild
noppi antwortet um 30-10-2020 15:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauernverarscherei durch die Agrana
Macht doch nichts, wer trägt das Risiko und die Kosten?

Eine Veränderung in der Vertretung der Bauern ist kaum sichtbar, oder täuscht das Ergebnis der LK-Wahl in NÖ?

User Bild
FloW4 antwortet um 30-10-2020 17:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauernverarscherei durch die Agrana
Meki bio oder konvi?
Vom Zucker ist mir auch schon zu Ohren gekommen, dass die lieber mitn Rohrzucker handeln würden, keine Ahnung ob es stimmt.
Soviel Stärke bekommen sie heuer nicht, wie sie denken, Erträge waren zwar sehr gut, aber Stärkegehalt passt bei vielen nicht, und einige Flächen können nicht gerodet werden.

User Bild
meki4 antwortet um 30-10-2020 17:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauernverarscherei durch die Agrana
Hallo!
Ich bin konv.
Hab mitn Vösk obmann telefoniert, heuer sind sie wieder großkopfert.
Wahrscheinlich sogar Preis weniger für nächste Saison.
Wüsstest Du jemanden, der Nachbau Legeerdäpfel brauchen könnte. Ich hab jetzt 8 Kisten zuviel, weil ich mich auf die großen Werbeinschaltungen dieser A..... verlassen habe.
Der Lemp ist selber zu feig, zu antworten. Da stellt er den neuen, jungen Duta Kulturberater davor, das sich der schimpfen lassen kann.
BG M.

User Bild
holodrio antwortet um 30-10-2020 18:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauernverarscherei durch die Agrana
Soweit mir bekannt, hat die Agrana auf Grund guter Absatzmöglichkeiten bei Kartoffelstärke im Jahr 2019 um Ausweitung der Anbaufläche für Stärkekartoffeln für den Anbau 2020 geworben.
Sind die doch guten Erträge heuer, oder Einbruch beim Absatz der Stärkeprodukte für eine Änderung der Pläne für 2021 verantwortlich, soweit ich höre trifft beides zu.
Meki hier gleich mit Bauernverarscherei zu artikulieren, ist bei euch wohl Standard des Umgangstons.

User Bild
meki4 antwortet um 30-10-2020 18:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauernverarscherei durch die Agrana
Dann sollen sie es auch ehrlich rüberbringen.
Die Agranazeitung ist erst vor wenigen Tagen gekommen, drinnen der Wunsch auf Flächenausweitung.
Das selbe in der Maschinenringzeitung auch erst recht zeitnah.
In der Bauernzeitung war auch eine großflächige Werbung.
Frag den VÖSK Obmann, der uns Erdäpfelbauern vertritt!
Dann soll zumindest der Chef der Rohstoffabteilung soviel Arsch in der Hose haben, um meine persönliche Anfrage auch persönlich zu beantworten und den plötzlichen Sinneswandel des Konzerns zu begründen.
BG Meki

User Bild
Century antwortet um 30-10-2020 20:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauernverarscherei durch die Agrana
@ meki:

Die Agrana hat irgendwo zwischen Hunderte und Tausende Zulieferer an Erdäpfel, wennst der Einzige wärst, würden sie dir sicher mehr Aufmerksamkeit schneken^^


User Bild
Ferdi 197 antwortet um 30-10-2020 23:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauernverarscherei durch die Agrana
Eines ist auch Fix: Überall, aber echt überall wo der Raiffeisen Konzern seine Finger im Agrarsektor drinnen hat werden die schlechtesten Preise bezahlt.
RWA beim Rundholzankauf, Raiffeisen direkt und indirekt beim Milch Rohstoffankauf, Erdäpfel, Zuckerrüben, Mais, usw.... überall das selbe!

Haperts da bei der Ausbildung oder weshalb ist das so?

Mit den ursprünglichen Raiffeisen Gedanken hat das nichts mehr zu tun oder?

User Bild
Roz98 antwortet um 31-10-2020 05:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauernverarscherei durch die Agrana
ferdi - die raifeisen kann sich den maier leisten den hirscher den junior pröll
..also die ausbikdung dürft keiner hinterfragen sollange boni und aktienkurs stimmen.

wer das halt finanziert - das ist (nicht nur dort) irrelevant geworden ...

User Bild
Harpo antwortet um 31-10-2020 22:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauernverarscherei durch die Agrana
Agrana ist eine Aktiengesellschaft und hat mit Raiffeisen wenig Zutun.

User Bild
mittermuehl antwortet um 31-10-2020 22:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauernverarscherei durch die Agrana
Nach meinem Wissen ist die Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien sehr wohl an der Agrana beteiligt. Die Agrana gehört zum Teil ned ganz zu 50% der Zucker-Beteiligungsgesellschaft m.b.H. (ZBG). Und die gehört ned zu ganz 80% der Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien. Alle anderen Aktieninnhaber gehören auch zum Großteil dem einen oder anderen Ast der Raiffeisen. Agrana ist Raiffeisen. Wer was anderes glaubt hat sich nicht informiert.



User Bild
Harpo antwortet um 31-10-2020 23:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauernverarscherei durch die Agrana
Kannst Dir ja Aktien kaufen dann bist mit im Boot

User Bild
tomsawyer antwortet um 01-11-2020 20:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauernverarscherei durch die Agrana
meki, wie kann man nur 8 Kisten mehr sortieren, wenn man keinen erweiterten Vertrag hat ?

User Bild
Ferdi 197 antwortet um 01-11-2020 22:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauernverarscherei durch die Agrana
Schaut`s mal wie viele Zuckerfabriken die AGRANA rund um Österreich betreibt. Da ist dann klar, dass es in Österreich keine wesentliche Mengen an Rübenzucker mehr geben soll.

Europa Deutschland: Bingen am Rhein (Saftkonzentrat, vormals Wink-Gruppe), Konstanz (Frucht)
Österreich: Wien (Holding), Tulln, Leopoldsdorf im Marchfelde (Zucker), Aschach, Gmünd (Stärke), Gleisdorf, Kröllendorf (Frucht), Pischelsdorf (Bioethanol und Stärke), Dürnkrut (Instantgetränkepulver, Sirupe), Tulln (Forschung & Entwicklung)
Bosnien-Herzegowina: Br?ko (Zucker)
Frankreich: Mitry-Mory, Valence (Frucht)
Polen: Ostro??ka (Frucht), Bia?obrzegi, Lipnik, Góra Kalwaria (Saftkonzentrat)
Rumänien: Vaslui (Saftkonzentrat), Buz?u, Roman (Zucker)
Russland: Serpukhow (Frucht)
Slowakei: Sere? (Zucker)
Tschechien: Hrušovany nad Jevišovkou, Opava (Zucker)
Türkei (Frucht)
Ukraine: Winnyzja (Frucht, Saftkonzentrat), Luka-Meleschkiwska (Frucht)
Ungarn: Kaposvár, Pet?háza (Zucker), Érsekhalma, Vásárosnamény, Hajdúsámson, Anarcs (Saftkonzentrat), Szabadegyháza (Stärke, Bioethanol)

Für eine Zuckerforschung usw. genügt natürlich auch nur mehr ein Standort (Tulln), damit man doch nicht ganz weg ist von der Realität.

User Bild
meki4 antwortet um 01-11-2020 22:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauernverarscherei durch die Agrana
Tomsawyer!
Hast Du nicht die Werbungen in Bauernzeitung, MR Zeitung, . . . gelesen, das sie für nächstes Jahr Flächenausweitung suchen?
Sogar in ihrer eigenen Agrana Zeitung, die erst vor ca. 10 Tagen gekommen ist.
Bei den Kontrahierungsversammlungen haben sie letztes Jahr um Aufstockung gebettelt.
BG M.


Bewerten Sie jetzt: Bauernverarscherei durch die Agrana
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;635740





Landwirt.com Händler Landwirt.com User