Netzbindung Krone Fortima

Antworten: 55
User Bild
jost 11-10-2020 08:11 - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Ich habe eine Frage zu meiner Krone Fortima. Ich bin Anfänger beim Pressen. Aber ich hab einige Zweifel an meiner Fortima.
Mein Problem ist, dass bei jedem 5-10. Ballen das Netz an der Seite des Ballens nicht bindet. Habe auch schon die Messer an den Seiten raus genommen und es ist besser geworden aber nicht gelöst. Wenn das Futter nass und fein ist wird fast kein Ballen schön gebunden.
Habe inzwischen schon einen erfahrenen PressenFahrer mit meinem Gespann fahren lassen (80 Ballen) auch bei ihm gibt es diese Probleme. Ich gebe zu nicht so oft wie bei mir aber schon einige Ballen.
Es kann doch nicht sein, dass ich bei solch einer Presse keinen einzigen Fahrfehler machen darf damit sie richtig bindet.... oder? Oder kann ich wirklich nicht pressen????
Bitte um einen Rat.
Mein letzter Schnitt steht beim nächsten schönen Wetter an. Da möchte ich einen Techniker holen ...
danke lg

User Bild
wickinger83 antwortet um 11-10-2020 08:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Kurz vor dem fertig werden des Ballens die Messe Auschwenken dass bei den Abstreifern die Futterwuzzln mitgerissen werden. War beid er 1500er schon so oder aussen 2 Messer weglassen bringt auch besserung.

mfg wickinger

User Bild
jost antwortet um 11-10-2020 10:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Ja aber das kanns doch nicht sein, dass man bei jedem Ballen die Messer ausklappen muss... ist das ein Problem bei allen Fortimas?? Oder bei anderen Fabrikaten auch?


User Bild
eklips antwortet um 11-10-2020 10:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
"...an der Seite nicht richtig bindet"
Wie muss man sich das vorstellen?


User Bild
jost antwortet um 11-10-2020 11:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Es ist seitlich ca 20 cm kein Netz am Ballen und das Futter fällt natürlich auf den Boden und löst sich während dem Ballen zusammentragen. Ich weiß nicht ob sich das Netz immer in die Mitte zieht oder ob es reist auch!??

User Bild
meki4 antwortet um 11-10-2020 11:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Welches Netz hast Du?
Versuch mal eine Rolle Originalnetz - ob es da besser ist.


User Bild
jost antwortet um 11-10-2020 12:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Das polywrap von einer einkaufsgemeinschaft. Aber ich werd für den letzten Schnitt mal das originale besorgen! Ist wahrscheinlich viel teurer oder!?!

User Bild
jost antwortet um 11-10-2020 12:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Das polywrap von einer einkaufsgemeinschaft. Aber ich werd für den letzten Schnitt mal das originale besorgen! Ist wahrscheinlich viel teurer oder!?!

User Bild
1977anita antwortet um 11-10-2020 12:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Breitstreifer richtig eingestellt? Netzbremse richtig eingestellt?

User Bild
waen antwortet um 11-10-2020 13:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
gummiwalze verschmutzt oder staubig

User Bild
GaHi antwortet um 11-10-2020 13:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Hallo, meine Erfahrung sagt mir entweder wie schon geschrieben den Netzbreithalter so verdrehen dass er breiter zieht oder ich pass immer auf daß der letzte Futterschübel nicht am Rand vom Ballen reinkommt. Das mag die Fortima Netzbindung auch bei trockenem Futter nicht so gern.

User Bild
GaHi antwortet um 11-10-2020 13:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Nachtrag: Auch wenn bei nassem Erntegut viel Futter zwischen Walze und Abstreifer aufgebaut ist kann das Netz nicht nach außen laufen. Ev. Abstreifer nachstellen od. erneuern. ich bleib dann öfters stehen und putze aus, dann gehts wieder einige Zeit. Verwende selber das westfalia Netz, schaut genau wie Original Krone aus. Um 1 Drittel billiger. Mit der Gummiwalze hat das nichts zu tun.

User Bild
SFKTUEV antwortet um 11-10-2020 13:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Nicht richtig gebunden heißt? Netz am Rand eingerissen oder Netz läuft beim Bindevorgang nach innen? Netz läuft nach innen (nicht eingerissen) kann mehrere Ursachen haben: Netzbremse zu schwach eingestellt, Netz falsch eingelegt ( ist mir selber auch schon passiert ) ! , den Ballen immer mit ein paar Meter "Schwadmitte" beenden.

User Bild
FeSt antwortet um 11-10-2020 14:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Die Liste ist lang an Ansatzpunkten,
also beginnend von den Löffeln des Schwaderfahrers, die als Abhilfe für DEN idealen Schwad wieder mal gelängt gehören (im Grunde genommen doch beieinigen),
bis über Parameter Presse und Fahrtechnik, Struktur und Feuchtigkeit des Futters und schlussendlich das sagenumwobene richtige Netz,
doch das Hauptproblem hat gleich Eingangs richtig @wickinger83 genannt, das sich durch andere Parameter/Ursachen ergibt, und mit seinem Hinweis sich abhelfen kann, wenn man anderes nicht in den Griff bekommt, bzw. sich bei Kunde vorgesetzt, nicht mehr ändern lässt.

Bei dieser jahreszeitbedingt/-typischen Problemstellung bei PASSIVEN Netzbindung, wird erst recht das Originalnetz auch nicht viel ändern, wenn eher mit dem grobmaschigen Triomphe.
Krone Netz brauchst prinzipiell nur gegenüber Krone.
Speziell bei der Fortima/Variopack hat beim Start Bindevorgang, über die gesamte Ballenbreite Futterfluss zu herrschen für einwandfrei Mitnahme, das Wie, ist jedem selbst überlassen.

User Bild
Hawara antwortet um 11-10-2020 15:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Servus. Besitze selber eine Fortima, wieviel Netzwicklungen hast du eingestellt? Fahre bei kurzen Futter zwischen 3.7 und 4.2 um eben das einseitige Binden zu vermeiden. Als Netz habe ich schon das original Kronenetz und das Netz von Impos probiert. Bin beim Imposnetz geblieben da Preislich interessanter und kein Unterschied feststellbar war. Fahre mit 7 Messer.

Wie sehen bzw wie breit sind den die Schwaden? Ideal währen 120 cm schwaden (Ballenbreite) so bekommst schön Kantige Ballen und die Netzbindung funktioniert auch besser. Hab einiges ausprobiert zwecks Schwadbreite und eben 120 cm währen ideal egal bei welchen Material. Bei Stoh schöne dicke Schwaden und du hast keine Probleme mehr wie sie viele Beschreiben mit Stoh das oben rausgeworfen wird.

User Bild
Harpo antwortet um 11-10-2020 18:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Warum kauft man eine Presse mit der es offensichtlich große Problem mit der Netzbindung gibt.
Ich habe seit 20 Jahren eine Welger 220 Profi und null Probleme mit der N Bindung egal welches Netz funktioniert alles.
Aber gut Geräte sind am. Markt offensichtlich nicht erwünscht???

User Bild
Hawara antwortet um 11-10-2020 20:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
@ Harpo
Deine Welger ist ja eine Festkammerpresse oder? Festkammer wollte ich nicht und da ich eine Presse suchte die man auch noch bei Nassen Herbstfutter einsetzen kann wurde es die Krone. Die Netzbindung funzt auch, nur muss man sie etwas kennen lernen und wissen wieviel Netz man bei welchen Futter braucht.

User Bild
Harpo antwortet um 11-10-2020 21:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Eine Festkammer ist einfach deppensicher egal wie nass das Futter ist .
Ich wünsche Dir viel Glück mit Deiner Krone
Jedem das Seine.


User Bild
meijo antwortet um 11-10-2020 21:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
hallo
Sehe dass wie harpo
Eine Presse im Profibereich sollte heutzutage unter allen Bedingungen sauber und zuverlässig binden können.
Wer erzählt euch eigentlich immer diese Schauermärchen, dass Gurtenpressen bei Herbstsilage generell nicht funktionieren? euer Krone Vertreter?



User Bild
FeSt antwortet um 12-10-2020 05:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Hallo, was erwartet ihr Euch von einer Presse, die auf Technik von 1997 basiert und noch immer mehr oder weniger erfolgreich am Markt abgesetzt wird?
Sie war damals das Maß der Dinge.
Endlich eine Presse mit der alles anfallende annehmbar gepresst werden konnte.
Das letzte und gute Update war die neue Rotorform, die schon längst überfällig war.
Die passive Netzbindung (Patent Claas) ist seit Einführung bis auf das 2004/2005 hinzugefügte Pendelblech im Netzkanal unverändert, leider.

Ja heutzutage ist sie nur mehr höchstens Semi-Profi, und doch hat sie Vorzüge, wo trotz ihrer Nachteile keiner nach kann.

@Gurtenmärchen
Ist besser geworden, doch Fakt ist, dass man noch immer im Herbst von einigen gebeten wird, ihre liegengebliebene/kapitulierte Aufträge dieser fertig zu machen, trotz komplett veralteter Netzbindung an Board.

User Bild
wickinger83 antwortet um 12-10-2020 08:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Hier gehts um keinen Markenkrieg!
Versuch mal das Westfalia Novatex Krone Spezial Netz. Das müsste um einiges besser funktionieren. Du kannst auch am Schluss vom Ballen noch versuchen einmal ganz links und rechts zu fahren um unmittelbar vor dem Netzeinzug nochmal überall frisches Futter durch die Abstreifer zu kriegen. Hat auch oft geholfen.
Ansonsten wie gesagt die letzten paar Meter Messer Raus oder aussen mehr Messer weglassen.

mfg wickinger

User Bild
Hawara antwortet um 12-10-2020 10:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Gebe FeSt recht, als Profimaschine würde ich die Fortima nicht sehen sondern eher als einfachere und günstigererne Presse für die Eigenmechanisierung wie sie für mich in Frage kam. Würde sie wieder kaufen da ich sonst mit ihr zufrieden bin. Und wie ich oben schon geschrieben habe, eine schöne Schwad ist schon der halbe kantige Ballen.....

User Bild
steyrm9000 antwortet um 14-10-2020 09:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Habe vor kurzem selbst einen Forumsbeitrag bezüglich Krone Pressen eröffnet...deshalb hier ein paar Gedanken von mir zu diesem Thema:

Ich würde, wie oben schon erwähnt die Fortima auch nicht als Profi Presse sehen - eher zur Eigenmechanisierung (ich kenne hier etliche in meiner Gegend die auch sehr zufrieden damit sind)! Wo auch die Vergleiche hinken mit McHale oder Welger - hier sind wir auch Preislich ganz wo anders unterwegs soweit ich das weis (eher mit Comprima zu vergleichen).

Was mich aber schon schockiert ist das Thema mit der Netzbindung: Also so Lösungsvorschläge wie vor jedem Ballen die Messer raus oder am Rand dürfen keine Messer drin sein ist wirklich keine Gute Werbung für Krone - da hätte man beim Umstieg von der VarioPack 1500/1800er zur Fortima schon ansetzten müssen! Wenn bewährte Technik vorhanden OK. (man muss das Rad nicht neu erfinden) - aber es muss dann auch alles Funktionieren sonst muss nachgebessert werden!!!

Noch eine Frage von mir: Was hat die Comprima im Vergleich für einen Netz / Folienbindung - funktioniert diese zumindest Einwandfrei?



User Bild
meijo antwortet um 14-10-2020 11:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
...und ich dachte schon Krone baut nur Profipressen ( mal abgesehen von der Bellima )
und auch wenn ich einige hier damit nerve : es gibt Gurtenpressen mit denen man auch nasse Herbstsilagen problemlos Pressen kann,
( und dass ganz ohne Netzprobleme oder Messerrausnehmen ),und somit auch sehr gute Alternativen zur Stabkette/Stabgurt.


User Bild
eklips antwortet um 14-10-2020 12:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
@meijo
Was ich bestätigen kann. Habe mich ursprünglich für eine Fortima interessiert, aber war schockiert, was die mit 6-10.000 Ballen noch kosten sollten. Von den Netzproblemen wusste ich da noch nichts.
Hatte zwar auch vorübergehend ein Netzproblem bei meiner Gurtenpresse, das aber ein einfaches, dem Traktor zuzuordnendes Stromproblem war. (Kabinenfederung bewirkte dauernde Kabelbewegung und damit Kontaktproblem)

User Bild
stemi antwortet um 14-10-2020 19:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Und wen die Krone auch noch von einem Fendt gezogen wird dann ist bei einigen hier sowiso Weltuntergangstimmumg!

User Bild
e3 antwortet um 15-10-2020 10:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Wenn man hier so liest das beim Binden die Messer ausgeklappt werden, oder gar nur mit 15 Messern gepresst wird kann mir wirklich keiner erzählen das es an der Presse liegt.
Kauft euch ein gutes Netz. Und wenn dann noch immer Probleme vorliegen lasst Euren Krone Händler die Maschine einstellen. Aber sowas was hier verzapft wird liegt definitiv nicht an der Presse.
Preislich ist die 1500er VP oder jetzt Fortima nicht günstig, aber was gibt es vergleichbares in dieser SEMI-PROFI Klasse mit der alle Erntegüter gepresst werden können?


User Bild
peter8 antwortet um 15-10-2020 11:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Kuhn VP 2265 läuft bei brüchigem Gerstenstroh bis zum Nassen 5. Schnitt mit 23 Messer Problemlos

User Bild
meijo antwortet um 15-10-2020 11:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
@Peter8
Genauso ist es,
und dabei reden wir von einer Profipresse mit Topausstattung die preislich im Bereich der Fortima liegt

User Bild
e3 antwortet um 15-10-2020 12:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Peter8 und meijo, was habt ihr für Eure Kuhn bezahlt? mit welcher Ausstattung.

User Bild
Mucky antwortet um 15-10-2020 12:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Ich fahre schon die 3 Presse von Krone 1500 dann Fortima das Netz muss mit Futter mitgenommen werden,
und nicht zuviel Gas dann funktioniert es einwandfrei. es gibt auch manchmal fehler beim Netz, dann kann es auf einer Seite reißen. Und den Ballen schön gleichmäßig machen.
Pressdruck sollte bei 160 Bar liegen und 5-8 km/h Fahrgeschwindigkeit.

User Bild
meijo antwortet um 15-10-2020 15:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
@e3

Pendel pick up mit 2,30m Aufnahmebreite, Hardoxrotor, absenkbarer Schneidwerksboden, Messergruppenschaltung ( 14 Messer ) Silagekit, Verstellbare Achse ( ungebremst)
Bedieneinheit mit Farbtoutchscreen ( Presse währe auch isobus fähig). Natürlich alle Einstellungen über Bedieneinheit ( Pressdrücke, Durchmesser, Weichkern, Netz,...)

Preislich wirst beim Freikauf bei gut 40000€ liegen, kann es aber nicht genau sagen, da ich immer eine zum Rücktausch habe und es schon eine Weile her ist.



User Bild
e3 antwortet um 15-10-2020 15:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Bei dieser Ausstattung sind €40.000,- ok. Eine ist inseriert hier um knapp €42.000,- aber nicht neu.
14 Messer sind halt nicht gar viel. Und die breite Pickup passt auch nicht optimal in stark kupiertes Gelände.


User Bild
bali antwortet um 15-10-2020 22:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Pickup bei Kuhn /Deutz ist eine Pendelpickup, wenn du mal ein 2,3m Pick up gehabt hast , willst du keine schmälere mehr. 14 Messer wären mir auch zuwenig , hab 23 in Vollausstattung. mfg.Bali

User Bild
wickinger83 antwortet um 16-10-2020 09:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
e3
Hast du mal was konstruktives ausser ein teureres Netz auch beizutragen? Wenn du nicht mehr weisst als dann die Werkstatt anzurufen dann hast du noch nie nach dem Ballenauswurf hinten reingeschaut. Ich glaub du bist hier nur ein Troll im Forum der gern seinen Senf dazugibt aber ausser heisser Luft ohne Fakten nix zu bieten hast.
Genauso wie deine Berechnung im Fendt 209 Beitrag

Oder erklär uns du super GURU was der jost jetzt Falsch macht. Wenn er nur das Netzt wechselt wird er dich nach dem nächsten Pressen genau so lächerlich finden wie ich.

wickinger

User Bild
e3 antwortet um 16-10-2020 11:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Ich habe keinen Beitrag geschrieben das ein teureres Netz besser ist, sondern ein Besseres bzw. einfach anderes.
Ich presse selbst schon lange mit einer 1500er und habe pro Netzrolle vielleicht einen Ballen der mir aufbricht an der Seite, teilweise auch garkeinen. Und da ist es des Öfteren ein Fahrfehler, wenn man am Mahdende noch einen Schübel auf der Seite reinlässt bevor man bindet.
Pressen tu ich vom 1. bis zum 4. oder teils 5. Schnitt immer mit 17 Messer.

Und bezüglich deinem Vorwurf das ich noch nie bei einer Presse hinten reingeschaut habe werde ich nicht kommentieren.
Solltest du auch nicht, wenn du mich nicht kennst. Vielleicht funktioniert meine 1500er auch deshalb so gut, weil ich die Maschine auch unter dem Blechkleid kenne?????
Und jost hat geschrieben das er eher ein Anfänger ist, vielleicht weiß auch er nicht das es beim Netz riesige Unterschiede gibt und beim Fahrverhalten. Auch unser einer musste es einmal erlernen!

Wenn man ihm dann so Tipps gibt wie Messer weglassen oder gar ausschwenken vorm Binden wird er nie glücklich werden mit seiner Presse. DENN DAS IST ABSOLUTER BULLSHIT!!


User Bild
FeSt antwortet um 16-10-2020 12:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Die Wahrheit liegt dazwischen, denn was die Leute ihren Pressen bzw. ihren Auftragnehmern oft auch an Futter zumuten, würde man nicht mal den eigenen Tieren zumuten vorzulegen,
wo der Aggratzustand des Futters ("Gatsch") im Notfall solche Abhilfen abverlangt, wie auch Netzbremse und Zusatzbremse auf grenzwertig anzupassen, um daraus überhaupt noch einen schön gebundenen Ballen zu formen.

User Bild
sonne2005 antwortet um 16-10-2020 12:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
FeSt. absolut richtig, habe mir einmal erlaubt der Kundschaft zu sagen, dass er nicht glauben soll, wenn das Futter jetzt gepresst und gewickelt ist, dass danach beim öffnen des Ballens besseres Futter rauskommt.
er meinte, dass mich das nichts angeht.
hat er ja auch recht, wer Zahlt Schaft auch an

User Bild
misa antwortet um 16-10-2020 12:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Mit wie vielen Netzlagen fährt ihr beim 4 Schnitt?

User Bild
e3 antwortet um 16-10-2020 13:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
ich fahre immer mit 2,5 Umdrehungen ausser bei Stroh mit 4, weil ich die Ballen ansteche und dann halten sie besser.

User Bild
wickinger83 antwortet um 16-10-2020 18:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Nachdem Fest fast alles was es noch zu sagen gibt beantwortet hat gibt es dem nichts mehr hinzuzufügen.
Bei Fest gehe ich fest davon aus dass er schon genau wie ich so ziemlich alles vorgelegt bekommen hat zum Pressen.
Sonne 2005 genau da liegt jetzt die warheit. Als Unternehmer muss man dann halt abwägen ob man die Kundschaft noch bedienen will oder nicht. So manchen kann man aber mit viel geduld in die richtige Richtung lenken.

Jost. Da wo e3 immerhin recht hat ist dass das Polywrap eher ungeeignet ist für die Fortima. Westfalia Novatex Krone Spezial haben wir immer in der 1500er gehabt obwohl wir öfters ein günstigeres Netz probiert haben kamen wir immer wieder darauf zurück. Netzlagen erhöhen bringt auch noch einiges.
Erst seit der Comprima war das Netz weniger ausschlaggebend.

mfg wickinger

User Bild
karl.k11 antwortet um 16-10-2020 21:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Versuch mal ein A4 Blatt zwischen Einzugsrolle (Gummirolle) und Eisenrolle einzuziehen( wie beim Netzeinzug), dann zieh an dem Blatt, versuch das an mehreren Stellen(vorzugsweise an der Seite), kannst du das Blatt leicht wieder herausziehen so ist die Gummiwalze defekt, war bei meiner auch so (neu 500€) kommst aber nicht herum, ist so. An die Schnittqualität kommt weder eine Deutz, Orkel, Welger oder Mc Cale heran, und hier spreche ich nicht von den Semie Maschinen sondern von den Profigeräten (Festkammer). Bin alles in der Gemeinschaft gefahren(1000 Stk + pro Jahr). Ist beim Einleiten des Wickelvorganges noch etwas Material im Einzugsbereich so erleichtert dies sicher den Startvorgang. Mich hats auch am Anfang "gefuxt", würds aber nicht mehr hergeben. Wenn das mit dem Binden nur an einer Seite nicht funktioniert, dann versuch mal die Netzrolle ein wenig anders zu Zentrieren.
P.S. Die Betriebsanleitung hast sicher gelesen, und einen Fortimafahrer hast hoffentlich auch gefragt. Eine andere Möglichkeit wäre noch ein Breitschulternetz. Alles Gute

User Bild
Tiroleradler antwortet um 17-10-2020 15:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Es scheint so, als ob die Netzwicklungen alle miteinander ein bisschen
divenhaft wären:-)
Man muss sie und ihre Spassettln erst kennenlernen um mit ihnen klar zu kommen.

Ich wechselte heuer die Presse ( John Derre Gurtpresse), von Schnur-auf Netzbindung.
Alles gut, aber im 3. Schnitt gingen die Probleme mit der Netzbindung los:
das Netz wurde häufig vom Rotor erfasst und aufgewickelt- sehr ärgerlich.
Der Grund war scheinbar, dass ich ( wohl um Bröckelverluste zu verringern)
beim Netzbindevorgang zu sehr vom Gas wegging. So fiel das Netz bevor es von den Gurten
erfasst werden konnte runter auf den Schneidrotor und wurde dort aufgewickelt.

Wie gesagt, höhere Drehzahl beim Wickeln und das Problem war gelöst!
Aber da muss man auch erst draufkommen.
Ich glaube den entscheidenden Tipp
habe ich hier im Forum nachgelesen.


User Bild
Vollmilch antwortet um 17-10-2020 16:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
"Es scheint so, als ob die Netzwicklungen alle miteinander ein bisschen
divenhaft wären:-)
Man muss sie und ihre Spassettln erst kennenlernen um mit ihnen klar zu kommen."
....divenhaft? Die Pressen oder die FahrerIn?

Alles Gute!
Vollmilch


User Bild
179781 antwortet um 17-10-2020 19:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Nicht divenhaft, aber einfach nicht 100 % berechenbar. Es gibt so viele Einflüsse, die das Netz beim Einziehen behindern können, dass die bei der Konstruktion der Presse gar nicht alle berücksichtigt werden können. Irgendwas kann immer einmal hunzen. Und ein routinierter Pressenfahrer kommt meistens drauf, was die Ursache ist und findet eine Lösung. Die technisch weniger begabten kaufen sich einer teurere Presse.

Gottfried

User Bild
Tiroleradler antwortet um 17-10-2020 19:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Zitat Vollmilch: "....divenhaft? Die Pressen oder die FahrerIn?".

Natürlich die Presse :)
Eine Frau die sich auf den Traktor schwingt
würde ich doch niemals als Diva bezeichnen :)

User Bild
stemi antwortet um 17-10-2020 19:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Gottfried hat es wieder einmal sehr sachlich beandwortet .Kann ihn nur zustimmen!

User Bild
FeSt antwortet um 17-10-2020 19:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Weil grad beim Thema Diva, ich sag mal Gender, ist sie eine treue und frauenfreundliche Presse.
Bis aufs Netzrolle einlegen, aber eh Morgensport für den Gatten, kommt auch fast jede Jung-/Bäuerin gut zurecht, was die Praxis der Anwenderinnen mit ihr, zumindest in der Gegend bestätigt.
Frauen fahren Fortima, wer sonst schätzt ihre Tugenden, exakt vor Geschwindigkeit mehr, doch sie kann auch allegro. ;-)

User Bild
meijo antwortet um 17-10-2020 20:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Es fehlt nur noch ein Spruch wie :........und wenns´d dann auch noch einen Fendt vorspannst, dann reißen sich die Bäurinnen ums Pressefahren ;-)

User Bild
FeSt antwortet um 17-10-2020 20:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
So ähnlich, ... "grün muss er&sie sein" *g*

Wirst lachen, aber anders darfst bei gut einem Viertel mit dem Zugfahrzeug und gut der Hälfte mit der Presse nicht mehr auf deren Feld oder Wiese.

User Bild
179781 antwortet um 19-10-2020 08:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Das ist aber jetzt nicht ernst? Bei der Presse kann ich mir das schon vorstellen, weil man will ja ordentlich gepresste Ballen haben. Aber welcher Traktor davor hängt, ist doch so was von egal. Man bezahlt in der Regel pro Ballen. Also kann da einer ruhig länger brauchen, weil er einen alten Schinken angehängt hat.

Gottfried

User Bild
FeSt antwortet um 19-10-2020 09:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Doch, sehr ernst halten das manche Spezialisten, und deren Anteil ist nicht gering und wächst leider, wo nur und nur ein Erbsen grüner Drescher ihnen aufs Feld kommt, oder auch welches Grün an Zugfahrzeug bei wem und was vorgespannt sein darf, ob Tannengrün oder Laubgrün ist heikel.
Hab alleine eine handvoll Kundschaften, die nur mit einem Dreschen, weil grüner Drescher, aber nicht mit einem pressen, weil meistens Hirsch eingespannt ist, und nicht eines der Rösser, umgekehrt genau so.
Ja ja, gibt schon fanatische Bauern in der Hinsicht, die einem auch das ganz klipp und klar immer wieder kommunizieren.
Je mehr Fullliner man zu bieten hat, um so genauer wird das auch "markenrein" gefordert, was aber einem selbst widerspricht.
Alt oder neu, ist wieder extra Kategorie.

User Bild
179781 antwortet um 19-10-2020 10:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
....den jungen Leuten gehts zu gut, sie kennen keine Härte...... hat einmal einer gesungen. Das passt irgendwie zu solchen Auswüchsen.

Gottfried

User Bild
FeSt antwortet um 19-10-2020 10:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Volle Zustimmung.

User Bild
golfrabbit antwortet um 19-10-2020 12:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Ganz unabhängig davon was ich selber fahre ist es mittlerweile bei uns aber schon so, dass man als LU gute Fahrer fast nur mit einem möglichst neuen und grossen Vario halten kann - ähnlich bei den Frächtern die V8-Scania-Fanaten. Klingt zwar komisch, ist aber so...

Hannes

User Bild
179781 antwortet um 19-10-2020 12:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Netzbindung Krone Fortima
Den Eindruck hab ich bei einigen Praktikanten auch schon manchmal gehabt. Die Idealvorstellung von Landwirtschaft ist möglichst viele Kühe haben und möglichst großen Fendt. Die Arbeit machen eh die alten und zahlen tut die Bank.

Gottfried

Bewerten Sie jetzt: Netzbindung Krone Fortima
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;634485





Landwirt.com Händler Landwirt.com User