Was sich der Waldenberger wieder erlaubt!

Antworten: 7
User Bild
ALOIS135 27-09-2020 11:39 - E-Mail an User
Was sich der Waldenberger wieder erlaubt!
Hat doch der Waldenberger Franz und sein Freund Herman die Bio Austria Geschäftsführerin rausgeschmissen. Sie war ja erst 23 Jahre in der Funktion.
Mit "Vosstandsbeschluss".
Super Franz!

User Bild
2472660 antwortet um 27-09-2020 12:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was sich der Waldenberger wieder erlaubt!
gibts einen besonderen grund?
recht viel präsenz hat sie nicht gezeigt in der (bio)öffentlichkeit?!

User Bild
179781 antwortet um 27-09-2020 12:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was sich der Waldenberger wieder erlaubt!
Vielleicht war sie nicht schwarz genug.

Gottfried

User Bild
little antwortet um 27-09-2020 16:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was sich der Waldenberger wieder erlaubt!
Vielleicht war sie mit seinen, parteipolitischen aktivitäten nicht einverstanden, und musste daher gehen. Oder der posten wird für ein bauernbundmitglied als versorgerposten benötigt.
Little


User Bild
Ferdi 197 antwortet um 27-09-2020 21:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was sich der Waldenberger wieder erlaubt!
Wird der Posten jetzt nur mit "Dunkelschwarzen" besetzt?
Eine ÖVP / Türkise Strategie?


User Bild
ALOIS135 antwortet um 28-09-2020 09:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was sich der Waldenberger wieder erlaubt!
Dunkelschwarz stimmt aber in den statuten steht"BA versteht sich als überparteiliche Netzwerkorganisation und ist aufgaben- und lösungsorientiert ".
Die Leute haben sich ja etwas gedacht . Gibts da nicht den rat der weisen (delegierte)-da hört man nichts-oder

User Bild
Joe_D antwortet um 28-09-2020 11:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was sich der Waldenberger wieder erlaubt!
wird ja spannend was dann der wirkliche Grund "gewesen" ist .....

User Bild
bioschurl antwortet um 28-09-2020 15:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was sich der Waldenberger wieder erlaubt!
Barbara Prüller war lange Jahre die Geschäftsführerin von Bio Austria Oberösterreich. Als Geschäftsführerin ist es ihre Aufgabe die Geschäfte zu führen und nicht den Verband in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Das ist Aufgabe des Obmanns bzw. des Vorstandes. Für eine effiziente Verbandsarbeit ist es zwingend notwendig, dass Obmann und Geschäftsführung in wesentlichen Dingen einig sind bzw. kooperieren, wie dies mit den beiden Vorgängern von Franz Waldenberger sehr gut funktioniert hatte. Mit ihm dürfte das offenbar schon länger nicht mehr der Fall gewesen sein. Die Trennung dürfte "einvernehmlich" gelaufen sein. Ich denke allerdings nicht, dass das ganze von der Geschäftsführerin ausgegangen war. Was ich vom politischen Engagement des Obmannes einer eigentlich unpolitischen Organisation halte, kann sich jeder denken, der mich kennt. Die Arbeit bzw. fehlende Arbeit von BIOAUSTRIA während der vergangenen Monate und Jahre, gipfelnd im Nichtunterzeichnen des Schreibens gegen Mercosur der Via Campesina, sprechen für sich.

Bewerten Sie jetzt: Was sich der Waldenberger wieder erlaubt!
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;633554





Landwirt.com Händler Landwirt.com User