Antworten: 65
User Bild
fe 07-09-2020 04:17 - E-Mail an User
Mais 2020
Hallo zusammen
Hat schon jemand Preise für mais und soja für die heurige Ernte?

User Bild
Steyrdiesel antwortet um 07-09-2020 07:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Hab noch nichts konkretes gehört, aber ich befürchte schlimmes...

User Bild
Vollmilch antwortet um 07-09-2020 09:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
... das ist schon mal eine gute Einstellung! Da kann man nur positiv überrascht werden. ;-)

Alles Gute!
Vollmilch

User Bild
inim antwortet um 07-09-2020 11:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Die Prognosen für die Erntemenge von Mais und Sojabohne sind heuer sehr hoch was den Preiß drücken könnte (wird).
Mais wird schon gedroschen zum Mußen und auch schon Gehäckselt.(Südkärnten)

Lg Inim



User Bild
Grosswaging antwortet um 07-09-2020 13:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Derzeit:
Mais 170,- incl.
Soja 395,- incl.

User Bild
fe antwortet um 07-09-2020 13:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Bei uns im innviertel wollen die Händler noch nicht so recht rausrücken mit den Preisen
Wird aber auch noch nicht gedroschen


User Bild
boktan antwortet um 07-09-2020 20:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Maispreis 75 Cent Basis 30% !


User Bild
LaLi antwortet um 07-09-2020 20:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Bin heute im LGH gewesen, Maispreis 75-80€ bei 25% (Steiermark) für Ernte 2020!
Zur Zeit ist Trockenmais aber sehr gefragt Fixkraft bezahlt 200€/to!!!!
Irgendwie werden wir Bauern schon sehr Verarscht!


User Bild
fe antwortet um 07-09-2020 21:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Das wäre aber wirklich ein starkes Stück wenn deine Preise stimmen.
Da musst den mais trocken verkaufen


User Bild
FeSt antwortet um 07-09-2020 21:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
@Inn4tel
185,-€/to inkl. bei 14%H2O
(privater Landhandel)
Lgh. zurückhaltend, erst recht für Nassmais.

Kollege Oö Zentralraum hat um 190,- inkl. vor 2-3 Wochen abgeschlossen.
Ob die oben gefallenen 200,- für diese KW noch stimmen, keine Ahnung.
Die Agrana übernimmt seit letzten Donnerstag.

https://www.agrarheute.com/markt/marktfruechte/china-mais-knapp-maispreise-5-jahreshoch-572653

User Bild
Steyrdiesel antwortet um 08-09-2020 08:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Wenn die genannten Trockenmaispreise stimmen, passt das Verhältnis zum Nassmais überhaupt nicht mehr...
Da dürfen nicht mehr als 40-50€ Unterschied sein. Die Bauern sind wieder einmal die Dummen und die Händler machen sich die Kassen voll.



User Bild
Peter1545 antwortet um 08-09-2020 08:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
@Steyrdiesel: Der Bauer ist nur der Dumme wenn er Nassmais zu diesen Preisen verkauft! Jeder kann sich eine Trocknung zulegen oder trocknen lassen.

User Bild
schellniesel antwortet um 08-09-2020 09:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Genau so ist es @peter

Wenn es diese Differenzen gibt so heißt es reagieren und sich diesen trockenmaispreis jz zu sichern!!


Bei Lieferung Zur Nassmaiszeit hab ich noch viel Katastrophalere Preise für nasse wäre genannt bekommen...

Mit freundlichen Grüßen
Andreas



User Bild
einfacherbauer antwortet um 08-09-2020 10:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Was derzeit über Lagerhäuser läuft ist schon teilweise stark zu hinterfragen. Im Vorjahr war bereits ein starker Unterschied zwischen nasser abgelieferter Ware zu trocknere teils nicht einmal gelageter Ware zu sehen.
Ich habe im Vorjahr leider eine kleine Menge von 30t nass zu 87 Euro verkaufen müssen und den Rest getrocknet um 163. Hier wird ordentlich Kasse gemacht


User Bild
fgh antwortet um 08-09-2020 10:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Nennt man Gewinnmaximierung was da von den Lagerhäusern gemacht wird....

User Bild
FeSt antwortet um 08-09-2020 11:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Klares ja und dann doch auch nein, siehe Futtergerste, wo deren Aufkäufer wiederum wie z.B.Futtermischwerke zuletzt nur um €130,-/to liefern haben lassen, jedoch LGH. im Einkauf €145,- zahlen sollte/hat.
Da wärs kein Wunder, wenn auch ne kleine Quetschn ~1000to Ernte 2019 noch immer im Silo hat.

Die Nassmaispreise spiegeln unsere jeweilige Versorgungslage Futtergetreide und die Trockenmaispreise, die Reise mit dem Chinesen.
Die Märkte sind volatil, die Trendprognose leicht steigend, doch wer weiß, wie lange, und ob wir davon überhaupt mitschneiden können und wann?

Klar sind die Genossen keine Heiligen und wollen neben Trocknung und Gewichtsverlust, auch immer mehr für Umschlag.

Jetzt braucht es nur mehr einen Anschluss an die Gaspip. ;-)

User Bild
Steyrdiesel antwortet um 08-09-2020 15:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Genau, für nicht einmal 100to Mais eine eigene Trocknungsanlage und Lager... sehr sinnvoll...

User Bild
Peter1545 antwortet um 08-09-2020 15:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Wenn du den zusätzl. Gewinn von 50 -60€ lukrierst, rechnet sie sich auch bei 100to.
Kauf deinen Nachbarn den Mais um 80€ ab, dann wird es ein Bombengeschäft!

User Bild
Juglans antwortet um 08-09-2020 16:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Eigentlich würde es die Genossenschaften geben damit Sie für die Bauern die Lagerung und Trocknung kostengünstigst erledigen. Doch leider sind den RWA Fuzzis Ihre Lackschuhe wichtiger als das ursprüngliche Ziel des Herrn Raiffeisen. Und die Privaten Händler segeln in diesem Fahrwasser mit.
mfg

User Bild
praesident antwortet um 09-09-2020 19:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Hallo,
der Endprodukt-Preis bleibt gleich. Jeder hat seine Preisspanne (der Endverkäufer, der Verarbeiter, der Großhändler, der Zwischenhändler,...)
Für das Urprodukt bleibt dann halt nichts mehr übrig.
Aktuelle Nassmaispreise 65-75 € excl. :-(
Ist natürlich von der Entfernung zur Fabrik abhängig.

User Bild
zehentacker antwortet um 09-09-2020 20:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Nach meinen bescheidenen Informationen haben Landwirte diese Organiesation gegründet und sie können daher, wenn sie die Mehrheitsanteile haben, die Geschäftspolitik bestimmen. Begründete Kritik würde ich sofort den Obmann und der Geschäftsführung mitteilen und bei der Generalversammlung Personen auswechseln. Wollen müssen sie natürlich. Meine Betriebsmittel kaufe ich dort, wo das Preis,- Leistungsverhältniss stimmt, daher auch fallweise im Lagerhaus.

User Bild
Peter1545 antwortet um 10-09-2020 19:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Wieviel Gewinn schreibt Raiffeisen, dass sie höhere Preise zahlen könnten?

User Bild
Juglans antwortet um 10-09-2020 20:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Lackschuhe für die Obrigkeiten gehen sich jedenfalls aus. Und ein Glaspalast in Korneuburg ebenso.
mfg

User Bild
Vollmilch antwortet um 11-09-2020 07:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Wenn das Lagerhaus nichts renovieren würde, wäre es auch nicht recht.

Apropos "Obrigkeit" : das oberste Organ einer Genossenschaft ist?

... die Generalversammlung.

Alles Gute!
Vollmilch

User Bild
Juglans antwortet um 11-09-2020 23:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
@Vollmilch: Und Ich hätte geglaubt die Baywa - Zentrale....
mfg

User Bild
Vierkanter antwortet um 05-10-2020 16:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Grüß euch,
gibts aktuelle Preise aus vergangener Woche? Nass vs. trocken? Falls ja, Standort?
Martin.

User Bild
DJ111 antwortet um 05-10-2020 18:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Macht eigentlich keiner von euch Kontrakte - im Voraus für die Herbsternte?

User Bild
Steyrdiesel antwortet um 06-10-2020 08:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
92€ netto bei 25%
Steiermark

User Bild
frank100 antwortet um 15-10-2020 21:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
100€ brutto bei 30 % Öo

User Bild
fe antwortet um 15-10-2020 21:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Was kostet trocken mais ab Lager?


User Bild
Juglans antwortet um 15-10-2020 23:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Nö - Nord ,Lagerhaus: 135 netto. Nass bei 30% zwischen 66€ netto(Lagerhaus) und 80€ Privathändler.
In unserer Filiale in Osteuropa heute: 153,55€ netto ab Station Lieferung November

Der Feinkostladen Österreich ist mittlerweile soweit gediehen, dass man im Ostblock für den Kukuruz um fast 20€ mehr kriegt als im tollen Österreich.
mfg

User Bild
ewald.w(88y8) antwortet um 16-10-2020 07:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
da müssen sich bei uns die Bauern zu einer Gemeinschaft zusammen schliessen, um auch einen höheren Erzeugerpreis zu erzielen.

sozusagen zu einer Genossenschaft



User Bild
landwirt.k(bhc1) antwortet um 16-10-2020 08:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
@ewald

vielleicht sollten wir eine "Landwirte Genossenschaft" bilden

User Bild
hermann.l(75m2) antwortet um 16-10-2020 10:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Super wie gehabt; Mit Obmann, der kann sich die Haxen ausreisen Verhandeln telefonieren etc. Als Dankschön kann er sich lauter blöde Meldungen anhören………………. oh Gott wehe er würde auch noch etwas Lohn für seine Mühen verlangen.

User Bild
Aequitas antwortet um 16-10-2020 11:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Mais trocken wenn man selber einkaufen möchte hört man ja von 200€/to.

Genossenschaft gründen für gemeinsamen Produkteeinkauf und Vermarktung hört sich gut an, die Idee gabs aber schon vor langer Zeit, was daraus geworden ist sieht man ja wenn der Apparat zu groß wird,...

User Bild
FeSt antwortet um 16-10-2020 11:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Bevor man wieder einen "Apparat" gründet, vielleicht mal einen Dankesgruß zum
Brüssler -

User Bild
Florian34 antwortet um 16-10-2020 12:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Guten Tag,
liebe Forumsleser

Um das klar zu sagen. Ein Lagerhaus (Silos mind. 2 ,Trocknungsanlage, Werkstätte, Lagerhausmarkt usw.) in der Nähe ist sehr Richtig und Wichtig.

Besonders für junge Hofübernehmer/Unternehmer.

Wie in der Politik auch jeder
Obmamm soll / muss irgendwann gehen und sollte ALLES in GUTE Hände übergeben. Der Wechsel ist wichtig.

!!!!! UNSER Lagerhaus - Die Kraft am Land !!!

@ FEST
Apperat - "Mesur ? ABKOMMEN " lässt Grüßen;-)) - ALLES muss immer Größer /Mehr werden!:-))

@Junglans

Melde mich später - Bin im Stress

.MfG Florian mit Mut in die Zukunft



User Bild
xaver75 antwortet um 16-10-2020 13:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Mesurol?

mfg

User Bild
Century antwortet um 16-10-2020 14:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Das Lagerhaus ist "richtig und wichtig"?

Das halte ich für ein Gerücht^^

User Bild
Peter1545 antwortet um 16-10-2020 14:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
@Aequitas: 200€ waren vor der Maisernte da der alte Mais knapp wurde. es gab Versuche die Ernte früher zu beginnen scheiterte aber.
@Florian: Wer zahlt den dich für die Werbung?
Jeder Hofübernehmer braucht einen Baumarkt, Werkstätte, Lagerstätte für Getreide, das können aber viele auch Bauern und auch oft besser und billiger als das Lagerhaus!

User Bild
hpu6 antwortet um 16-10-2020 14:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Hab da auch eine Frage:
Was kostet in etwa das trocknen von Körnermais wenn mit 37 % feuchte geerntet wurde?

hab da leider keine Erfahrung

User Bild
Peter1545 antwortet um 16-10-2020 17:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
15-50 Euro werden da verlangt

User Bild
Steira antwortet um 17-10-2020 21:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Hallo,
Derzeit reden wir von rund 1oo Euro inkl. im SüdBgld und SüdostStmk bei 25% Feuchte!

MFG A STEIRA

User Bild
matl99 antwortet um 18-10-2020 11:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Hallo,
Während international der Maispreis laut MATIV Notierung auf einem zweijahres Hoch mit 186€/Tonne notiert, steht der Maispreis an der Börse Wien nur auf 144€/Tonne!

Dazu dann der Abzug der Spanne die der Handel für Transport, Manipulation und Lagerung braucht und wir haben den Preis für den Bauern!

User Bild
praesident antwortet um 18-10-2020 11:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Aktueller Nass Mais Preis Nördl. Burgenland:
60€ exkl. ! bei 30% Feuchte

User Bild
matl99 antwortet um 18-10-2020 11:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
@praesident

Welcher Landwirt drischt bzw. verkauft seinen Mais um diesen niedrigen Preis?
Bin selbst aus dem Nordburgenland!

Mfg

User Bild
praesident antwortet um 18-10-2020 12:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Da gibts genug davon!
Zur Erinnerung Ernte 2019: Nassmais Preis 65-68€ excl. bei 30% Feuchte. Preise schwanken je nach Lieferwoche.

User Bild
Juglans antwortet um 20-10-2020 19:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Mais Trocken in Ungarn : 159€ netto
Mais trocken in Österreich: Dem Lohnniveau entsprechend weniger, so ca.145€
Eigentlich nur mehr traurig...
mfg

User Bild
muk antwortet um 20-10-2020 20:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
maispreis ungarn ist so in etwa .

zu österreich : wennst 300 hektar anbieten kannst dann geht auch beim preis noch einiges -

User Bild
joko68 antwortet um 20-10-2020 21:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Hallo
In Bayern 165€ Netto

User Bild
Florian34 antwortet um 20-10-2020 21:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
@ Junglans
Warum ist sowas einfach nur traurig??
Die Preise sind doch normal. Es ist Erntezeit! Wenn du verschiedene Länder vergleichst bist schnell beim Vergleich von Äpfel mit Birnen . Man könnte Glauben du bist ein Neieinsteiger:-)))

Mfg Florian Die Kraft am Land -LAGERHAUS!!

User Bild
matl99 antwortet um 20-10-2020 23:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
@florian
Wo werden hier Äpfel mit Birnen verglichen?

Der Maispreis ist momentan international um einiges höher als in Österreich!

Die Baywa zahlt auch mehr als deine Kraft am Land!

User Bild
Peter1545 antwortet um 21-10-2020 10:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Ich weis nicht wo das Problem liegt? Wem der Nassmaispreis zuwenig ist muss sich eine Trocknungsanalge anschaffen. Bei den Preisen überlege ich schon, ihn mir heimzuholen und ihn selber zu trocknen, selten so gutes Geschäft gesehen!

User Bild
Florian34 antwortet um 21-10-2020 14:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
@ Peter1545

Warum sollte man alleine eine Trocknungsanlage bauen???

Was Einer nicht hat/schafft das haben/schaffen mehrere GEMEINSAMM sehr sehr viel besser!!! Unser Lagerhaus!!!

Außerdem ist das hier sowieso zu einer Beiträge GEGEN das Lagergaus verkommen.

Macht alle eure Trocknungsanlage selbst. Der Größte kauft den Kleinsten und dann beisst die Schlange wieder zu. - CORONA zwinker "

@ Junglans - Antwort Nachtrag zu 16.10.20!
Mein Vater tüftelt schon lange an seiner Trocknungsanlage :-))) - Was glaubst du macht er jetzt bzw. ab FR. 13 :00 ???!!- )))) ????((((

Ich hab genug Erfahrung was das angeht. !!He(e)r mit einem neuen Lagerhaus! !!!

MFG FLORIAN - Ein Lagerhaus die KRAFT am Land

User Bild
Peter1545 antwortet um 21-10-2020 15:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
@Florian: Was verlangt das Lagerhaus den für Lohntrocknung? Machen sie es überhaupt und zu welchen Konditionen?

Grundsätzlich sind Gemeinschaftsanlagen günstiger, aber wer macht die Arbeit?
Bevor ich meinen Mais um 7cent verkaufe baue ich mir alleine eine Anlage!

User Bild
baldur antwortet um 21-10-2020 17:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
@ Peter1545: Wenn ich um nur 7cent Mais verkaufe, dann mache ich sehr viel falsch. Vielleicht bin ich dann gar nicht geeignet einen Landwirtschaftsbetrieb rentabel zu führen.

User Bild
monsato antwortet um 21-10-2020 17:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Florian 34
Der Größte kauft den Kleinsten und dann beisst die Schlange wieder zu. - CORONA zwinker "

Ja das macht das Lagerhaus gerade und wenn dann die Private Konkurenz weg ist darfst du 3 mal raten was dann der Preis ist bei den produkten .

Du bist anscheinend ein großer Träumer was das Lagerhaus betrifft.
Oder einer von den Funktionären die Gehirnwäche bekommen haben.
Nur ein Beispiel :
Wintergerstenverträge: da Zahlt mann ca. 23oo kgje ha gut denn Rest wird dir als Futter bezahlt Danke.
Die ca. Angebe ist deshalb weil ich so Verträge nicht selber mache nur vom Hören her kenne.
Das geht Quer durch die FeldFrüchte.
Dann wundert sich im Nachbarzimmer der Maschinen Vertreter warum die Bauern kein Geld haben für neue Maschinen.

User Bild
monsato antwortet um 21-10-2020 18:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Übrigens Troknungsanlage abgebrannt nicht mehr Repairert , warum auch?
Die Arbeiter kriegen auch so den Tag zu Ende --viel Fröhlicher mit ein paar Bierchen.

User Bild
schellniesel antwortet um 21-10-2020 18:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Es ist keiner gezwungen zu den Konditionen vom Lgh zu liefern.

Es gäbe die Möglichkeit der Kontraktion. Um hier besser auszusteigen muss man etwas den Markt beobachten. Selbes gilt wenn man selbst einlagert und außerhalb der Saison verkauft. Was wiederum in den letzten Jahren meist nie verkehrt war.

Wer etwas Organisierungstalent besitzt verkauft in Regionen wo es nach wie vor Defizite gibt. Nördliches Deutschland z.b zahlt für trockenmais noch ein Schnippchen mehr. Wer da eine Spedition findet die retourfahrten braucht kann sich da auch was verdienen.

Vermutlich wird das lgh auch ähnlich vermarkten.

Was Trocknung Bzw Lagerraum betrifft, beides muss man nicht selbst haben. Allerdings ohne Rechenstift gehts so oder so nicht.

Mfg



User Bild
pek antwortet um 21-10-2020 20:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Bei wird so ca. 85,-- bei 30 % bezahl überschlagsmäßig muss der Trockenmais dann ca. 150,-- kosten. Bei uns fahren momentan sogar persönliche Freunde von privaten Händlern ins Lagerhaus. Heute eine Trocknungsanlage bauen ist sicher keine gute Idee denn die gesamte Industrie investiert in die Nassmaisverarbeitung

User Bild
Florian34 antwortet um 21-10-2020 20:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Viele Wege führen ans Ziel. (Lagerhaus Neubau) - Wenn ein paar das Anders sehen. - OK

Gute Nacht




User Bild
Juglans antwortet um 21-10-2020 22:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
@Florian: Du solltest erstens einmal lernen Deutsche Sätze zu schreiben. Dein Gestammel ist wirr und nicht verständlich.
@all: Eigentlich gäbe es in Österreich ein funktionierendes Genossenschaftswesen, dessen Aufgabe es wäre die Produkte der Bauern kostengünstig zu übernehmen und aufzubereiten und anschließend zum Vorteil der Landwirte zu vermarkten. Durch eine unheilige Allianz zwischen Raiffeisen - Agrana - und den Lagerhäusern ist leider die traurige Situation entstanden dass wir in Österreich die schlechtesten Preise für Mais haben - und die Industrie lacht darüber.
mfg


User Bild
Peter1545 antwortet um 21-10-2020 22:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
@pek: Wie geht deine Rechnung? Ich komme auf 131 Euro, ohne Transportkosten
Mischfutterwerke werden nie auf Nassmais umstellen, also ist eine Trocknungsanalge immer interessant!

@florian: ich würde deinen Enthusiasmus gerne teilen, also erklär mir bitte wo das Lagerhaus so gut, so günstig... ist?? Bei uns fahren nur die hin, die nicht weiter fahren wollen.

User Bild
pek antwortet um 22-10-2020 20:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Hallo,

30 ,-- € Trockungskosten 18,55 % Prozent Gewichtsabzug sind bei mir 141,-- da hab ich gestern etwas übersehen. Der Preis heute bei uns im LGH ist 95,-- bis 98,-- so genau habe ich nicht gefragt zusätzlich gibt es einen Agrana zuschlag. Der Trockenmaispreis ist in unserem LGH momentan 150,--.

Wir Trocknen jetzt ca. 30 Jahre und ich würde momentan keine Trocknung mehr bauen, eher etwas früher oder Später ernten.

User Bild
Muskateller antwortet um 22-10-2020 21:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Lagerhaus wichtig und richtig- für mich schon! WEIL: unser LH hat ein Weinlabor, somit sind mir Maispreise ziemlich wurscht, weil nämlich die Buben im Weinlabor gut arbeiten. Rohwein hingebracht, zwei Tage später die Analyse per Mail.
Aber das ist nun wieder den Kukuruzbauern wurscht.So hat jeder sein Binkerl zu tragen.

User Bild
matl99 antwortet um 23-10-2020 12:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mais 2020
Maispreis Nordburgenland/südliches ÑÖ
zwischen 70 und 90€/ to exkl. bei 30,% Feuchte!

Wie schauen bei euch die Zu und Abschläge pro Prozent Feuchtigkeit aus?

Mfg

Bewerten Sie jetzt: Mais 2020
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;632177






Landwirt.com Händler Landwirt.com User