Welchen Blattdünger bei Soja

Antworten: 2
User Bild
David1991 15-08-2020 15:46 - E-Mail an User
Welchen Blattdünger bei Soja
Hallo!
Was verwendet ihr bei Soja für Blattdünger bei der PS Behandlung?
Danke David


User Bild
179781 antwortet um 15-08-2020 18:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welchen Blattdünger bei Soja
Da musst du zuerst einmal hinschreiben, welchen Bedarf an Dünger dein Soja hat. Oder willst du einfach ins Blaue hinein etwas hinspritzen in der Hoffnung, dass das etwas bringt?

Gottfried

User Bild
FeSt antwortet um 16-08-2020 11:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welchen Blattdünger bei Soja
Genau,

Einschub aus https://www.sojafoerderring.de/anbauratgeber/duengung/

Durch Analyse der Erntelieferungen aus dem Taifun-Vertragsanbau in Deutschland, Frankreich und Österreich 2009 und 2010 wurden folgende Nährstoffentzüge je dt Ertrag ermittelt (Sorte Primus, n=136):
https://www.sojafoerderring.de/anbauratgeber/duengung/

Phosphor (rein P) ........ 0,60 – 1,13 kg Ø 0,83 kg
Phosphor (P2O5) ........ 1,37 – 2,59 kg Ø 1,90 kg
Kalium (rein K) ............. 1,97 – 2,34 kg Ø 2,11 kg
Kalium (K2O) ................. 2,38 – 2,83 kg Ø 2,55 kg
Calcium (rein Ca) ......... 0,13 – 0,29 kg Ø 0,22 kg
Calcium (CaO) ............... 0,18 – 0,41 kg Ø 0,31 kg
Schwefel (rein S) ........... 0,36 – 0,48 kg Ø 0,43 kg
Schwefel (SO4) .............. 1,08 – 1,44 kg Ø 1,29 kg
Magnesium (rein Mg) ... 0,24 – 0,28 kg Ø 0,26 kg
Magnesium (MgO) ........ 0,40 – 0,46 kg Ø 0,43 kg

und
https://www.effizientduengen.de/2020/05/20/leguminosen-richtig-duengen-welche-mikronaehrstoffe-brauchen-soja-und-co/

Tabelle: Mikronährstoffentzüge von Körnerleguminosen in Gramm pro Hektar; verändert nach LAD, 2013
Kornertrag-und-Mikronährstoffversorgung-bei-Leguminosen

Kornertrag in dt/ha Bor Mangan Molybdän
...... 30 ........................ 45 .... 120 ............ 3 .......
...... 50 ........................ 75 .... 200 ............ 5 .......


------------------------------------------------------------


Der Nährstoffbedarf entsprechend dem umsetzbaren Ertragsziel ist das eine,
die Nährstoffverfügbarkeit das andere!
Dabei sollte man das Spiel mit dem pH-Wert und der Nährstoffantagonismen in Pflanze, Boden und auch Spritze kennen,
wie auch die Verhältnisse für jeweilige Dosierungsobergrenze.
Doch vorab zur Absicherung ist ein Aufbringen essentieller Nährstoffe aufs Korn eine effizientere und elegantere Möglichkeit.

Eine Blattdüngung ist auch ein sehr effizientes Instrument und doch kann es bei zu wenig Erfahrung ohne vorheriger "kPA - komplexer Pflanzensaftanalyse" auch schnell mal zu einer Nährstoffüberversorgung kommen, mit Folgen wie Verbrennungen, etc.
Darum wird auch oft nur in Chelatform abgegeben.
Bedenke den Grundsatz,
ein Ion im Überschuss, alle anderen im Mangel - weniger ist dabei oft mehr, als zuviel.

Als Vorlage in organisch gebunden vor der Saat ist dabei natürlich trotz eventueller einseitiger Überversorgung besser für die Pflanze verträglich,
wie z.B. in den USA praktiziert, wo zu den Rekorderträgen von bis zu auch 13to Hektrardurchschnitt Sojabohne aber auch gern 10to HTK vorher fallen, im Gegensatz zu unserem Hobbyanbau.

Eine ausgewogene Nährstoffversorgung der Makronährstoffe wie Kalium, Phosphor, Schwefel, Magnesium wie auch Spurennährstoffe wie Bor, Molybdän, Mangan, Zink und Cobalt hat für das Stickstoffaneignungsvermögen Priorität.
Besonders Mo und Co sind dabei für die Knöllchenbakterien essentiell entscheidend.

Doch zurück zu deiner Frage, willst Du jetzt noch eine Applikation setzen?

Bewerten Sie jetzt: Welchen Blattdünger bei Soja
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;630806






Landwirt.com Händler Landwirt.com User