Getreidetrocknung selber bauen

Antworten: 13
notruf144 09-07-2020 08:04 - E-Mail an User
Getreidetrocknung selber bauen
Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Eigenbau einer Getreidetrocknung? Sollte in einem Gebäude sein (Holzkäste 2x3m) und mit einer Heubelüftung mit vorgeschaltetem Heizregister beheizt werden.
Befüllen über Schnecke von oben, ausleeren in darunterliegende Garage.
Interessant wäre für mich der Aufbau einer solchen Anlage ( Gitterrost, Luftkanal, Entleerung, usw)




schellniesel antwortet um 09-07-2020 10:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidetrocknung selber bauen
Wieviel trocknungsvolumen insgesamt? Nur die 2x3m? Bei welcher schütthöhe?

Welche Heizleistung steht zur Verfügung und wie viel Leistung haben die Register?

Mfg


notruf144 antwortet um 10-07-2020 19:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidetrocknung selber bauen
Schütthöhe je nach Getreideart. Dinkel 1,5m, Roggen max. 1m. Heizung 85kw. Heizregister kommen noch. Keine Ahnung wieviel Leistung die haben müssen. Will das Getreide nicht rösten. Max. 35-40 Grad



Sick antwortet um 10-07-2020 21:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidetrocknung selber bauen
Brauchst nichts trocknen , nur belüften , geht ganz einfach !!
Zb. Weizen mit 19 % wird in 4 Std. herunterbelüftet auf 13 %.



179781 antwortet um 10-07-2020 22:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidetrocknung selber bauen
Das musst du jetzt erklären, wie du Getreide in 4 Stunden von 19 auf 13 % herunterkriegst. Das geht normal nur bei Kleinmengen und ausgesprochen günstigen Bedingungen. Wenn du bei normalem Wetter z. B. 25 t so heruntertrocknen willst, dann wird das nicht gehen.

Gottfried


enzi99 antwortet um 11-07-2020 09:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidetrocknung selber bauen
Bei unserer Trocknung wird das Getreide bis zu 60 Grad warm und da braucht man ca. 4 Stunden von 19% auf 13%. Welche Menge man hat spielt keine große Rolle, weil das Korn in einer gewissen Zeit nur eine bestimmte Feuchtigkeit abgeben kann, da stimmt die Rechnung halbe Menge halbe Zeit keinesfalls.

Und nur mit Belüften wirst du es von 19% sicher nicht in 4 Stunden auf 13% bringen. Ein Bekannter hat vor 2 Jahren sogar einen Kipper voll zum Trocknen gebracht, weil er es nach 1,5 Tagen Belüften nur von 19 auf 17,5% heruntergebracht hat.

@notruf144: Ich würde mir trotzdem eventuell einen (kleinen) Elevator dazubauen damit du während dem Trocknen das Getreide umziehen kannst. Und dann kannst auch mal höher schütten, weil sonst sinds bei 1m bei Roggen ja nur ca. 4 Tonnen.


schellniesel antwortet um 11-07-2020 09:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidetrocknung selber bauen
Hab mal Dinkel mit 17% gedroschen. Nach 12 Stunden kalt Belüftung (bei schwühlen Wetter) hatte ich satte 16,5%.

Hat dann nochmals 12 Stunden mit ca 60grad gebraucht um auf 14% zu kommen.

Bei Weizen ging’s mir kaltbelüften aber auch schon mal ganz gut. 15,5% auf 13% in Wenigen Stunden am Abend....

Mfg


179781 antwortet um 11-07-2020 12:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidetrocknung selber bauen
Von 15 auf 13 % heruntertrocknen geht aber auch um Häuser leichter als etwa von 17 auf 14 %. Weil bei den niedrigeren Gehalten ist das Getreide gut reif aber hat einen kleinen Feuchtigkeitsüberschuss der leicht weggeht. Das andere ist noch nicht ganz reif und hält die Feuchtigkeit im Kern fest, so dass man nur mit besonders trockener Luft etwas ausrichtet. Dazu muss man in der Regel zuheizen oder abkühlen.

Gottfried


schellniesel antwortet um 11-07-2020 14:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidetrocknung selber bauen
@gottfried

Darauf wollte ich indirekt Anspielen...

Es kommt auf viele Faktoren drauf an. Eben auch warum das Getreide noch die Feuchtigkeit hat.

Eine reine kalt Belüftung wäre für mich nur für die Lagerung.

Mfg



modi antwortet um 12-07-2020 14:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidetrocknung selber bauen
Hab mir zur bestehenden Flachrosttrocknerei noch einen Kipper mit Trocknungssrost (für Kleinmengen) dazugebaut. Denn kannst du auch anderwertig einsetzen und vor allem bei höheren Feuchtigkeiten ist es ratsam das Trockengut umzuwälzen. (in die Gosse kippen und wieder befüllen). Falls du Interesse an Trocknungsrosten hast, ich habe noch einige davon.


little antwortet um 12-07-2020 19:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidetrocknung selber bauen
Hätte den Zugang zu einer 250 KW Hackschnitzelheizung, die im Sommer eigentlich die meiste Zeit steht. Gibt es da Möglichkeiten etwas zu richten das man auf einen Hänger trocknen kann? Oder ist der Aufwand zu groß?
little


dietmar.s(2cz6) antwortet um 12-07-2020 20:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidetrocknung selber bauen
@little
servus, hab dazu jetzt keine Praxis , aber mal so als Fun Überlegung, Wenn da evt eine Halle dabei ist die von der 250kw Anlage beheizt wird, dann könntest dort die getrocknete Luft mittels Gebläse durch das Hängervolumen leiten.mfg


179781 antwortet um 12-07-2020 21:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidetrocknung selber bauen
Da brauchst du ein Heizregister etwa in der Größe eines Wohnzimmerschrankes. Die Luft mit einem entsprechend starken Gebläse durchsaugen und mit flexiblen Schläuchen in die Trocknungsanhänger leiten. Für Wagentrocknung müssen es aber keine 250 KW sein, die bringst du da gar nicht richtig durch. So eine Heizung kann man auch auf Teillast fahren, dann wird das ganze gleich ein wenig übersichtlicher. Wenn du einen guten Installateur kennst, kriegst du so Dinger aus Umbauten oft um einen guten Schrottpreis.
Und wenn schon ein passendes Heizregister eingebaut wird, dann kann man die Warmluft auch für so Sachen wie Heutrocknung verwenden.

Gottfried


DJ111 antwortet um 14-07-2020 18:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Getreidetrocknung selber bauen
Na das macht ja direkt Spaß, so viele Vermutungen und Halbwahrheiten in einem Tread zu lesen ... ;-))


Bewerten Sie jetzt: Getreidetrocknung selber bauen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;628470




Landwirt.com Händler Landwirt.com User