Milchbetrieb mit Kleinkind

Antworten: 19
lisa.s(n5227) 03-07-2020 10:34 - E-Mail an User
Milchbetrieb mit Kleinkind
Hallo Zusammen,
wie habt ihr es geschafft Arbeit mit Kleinkind (1 jahr) zu verbinden?
Habt ihr für mich Tipps die ich im Stall umsetzen könnte um mein Sohn zu beaufsichtigen.


franz.m(ecw86) antwortet um 03-07-2020 10:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchbetrieb mit Kleinkind
Eltern, Schwiegereltern, Nachbarn, Nanny

Wir waren in der selben Situation und bin noch immer der Meinung das ein Kleinkind (während man arbeitet) nicht in den Stall gehört. Wir haben uns für die eigentlich kurze Zeit am Morgen und Abend eine Nanny aus der Nachbarschaft gesucht.


Vollmilch antwortet um 03-07-2020 11:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchbetrieb mit Kleinkind
PartnerIn?

Manchmal wollen die Kinder ja mit in den Stall, aber jeden Tag wäre etwas mühsam.

Alles Gute!
Vollmilch



HartlAndreas antwortet um 03-07-2020 11:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchbetrieb mit Kleinkind
Hallo lisa wir sind auch in der gleichen Situation gewesn u jetzt wider . Der erste ist jetzt 5 u ist seit das er ein halbes jahr ist mit im stall. Zuerst im kinderwagen dann in einer schaukel im melkstand u jetzt ist er eh schon selbst überall mit u dabei.
Ach u noch was da gibt es eine studie das bauernhof kindee die im stall mit sind die wenigsten Allergien haben.
Gruss andreas


steyr964 antwortet um 03-07-2020 19:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchbetrieb mit Kleinkind
@ Vollmilch
... wird wshl mithelfen melken, einstreuen,... etc.


little antwortet um 04-07-2020 06:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchbetrieb mit Kleinkind
Wir haben zwar nicht gemolken aber die Kinder waren die meiste Zeit mit im Stall und Phasenweise war es die "Elektrooma". Die Kinder waren immer gerne mit dabei. Für den Stall besorgten wir uns einen zweiten alten Kinderwagen. Der alte Schafwollsack, war auch für die Katzen angenehm zu liegen und die Kinder hatten ihre Freude mit den Katzen.
little


Arion820 antwortet um 04-07-2020 06:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchbetrieb mit Kleinkind
Also wir haben drei Kinder (jetzt schon Jugendliche). Da ich Selbstständig bin macht meine Frau den Stall alleine. (50 Maststiere) Mit den Kinder im Stall gab es nie ein Problem. Als sie ganz klein waren haben wir vom Altstoffsammelzentrum einen Kinderwagen geholt, damit der eigentlich "schöne" nicht nach Stall riecht, die Kinder reingesetzt und siehe da sie haben mit schauen zu tun gehabt, so das man von Ihnen nicht viel wahr nahm. Ab zwei drei Jahren sind sie dann schon mit kleinen durch den Stall gelaufen und es war niemals Gefährlich!! Das mit den weniger Allergien hat uns auch ein Facharzt gesagt. Also rein mit dem Kind in den Kinderwagen und raus in den Stall.


einfacherbauer antwortet um 04-07-2020 11:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchbetrieb mit Kleinkind
Bei uns war es NIEMALS Thema das Kleinkinder oder Babies mit in den Stall kommen und ich würde auch jedem davon abraten. Die netten Studien von Allergien und Co sind ja ganz schön (es gibt Studien die besagen das ein Aufenthalt von 2 Wochen am Bauernhof bereits die Allergie verbessert), aber ihr dürft die Staub und Feinstaubbelastung nicht unterschätzen. Es gibt nicht umsonst die Farmerlunge.
In Topagrar hat es einmal einen Beitrag gegeben der speziell in der Melkgrube eine sehr hohe Konzentration von Feinstaub durch Tierabrieb aufzeigte.

Ich möchte ja nicht klugscheißen, aber man kann schon während der Schwangerschaft sich um diverse Hilfen kümmern. Die Situationen sind oft nicht einfach aber es gibt immer einen WEg die Gesundheit unserer Kinder hoch zu halten und nicht bereits in der Entwicklung der Organe eine Belastung hervor zu rufen.


hm1965 antwortet um 04-07-2020 13:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchbetrieb mit Kleinkind
@ einfacherbauer
Dann hoffe ich für dich das du keine Probleme mit der hofnachfolge kriegst. Denn alles was die kinder von Anfang an und da gehören auch Kleinkinder dazu, mitbekommen ist unbezahlbar.
Gibt da ja eh a schönes Sprichwort: was Hänschen nicht lernt , lernt Hans nimmer mehr!!


Vollmilch antwortet um 04-07-2020 13:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchbetrieb mit Kleinkind
... dann lernt der Hans eben was anderes.

Alles Gute!
Vollmilch


eklips antwortet um 04-07-2020 14:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchbetrieb mit Kleinkind
Bei mir war es z.B. so:


6 Uhr 45
 


eklips antwortet um 04-07-2020 14:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchbetrieb mit Kleinkind
Später dann so:

(Schutzplane für Scheibenmähwerk war gerade in Bearbeitung bei Oma)


Warten aufs Mähwetter
 


mittermuehl antwortet um 04-07-2020 14:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchbetrieb mit Kleinkind
Ich würde keine kleinen Kind ohne eingen Aufsicht (die dann nur Aufsicht ist) in den Stall lassen.

Und ich hab meine Tochtert mit 7-8 Jahren alleine mit dem Traktor das Heu schwaden lassen Übervorsichtig bin ich nicht. War aber nur ein 188er mit Heublitz.

Zum Kind als Hofnachfolger. Gelernt hätte mein Kind das alles früh genug. Ab 10-11 Jahren war die Begeisterung weg. Noch ist unbestimmt was sie mal lernen wird. Aber der Hof wird wohl nicht ihre Traumberuf sein.


wickinger83 antwortet um 04-07-2020 17:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchbetrieb mit Kleinkind
Mittermühl! Abwarten und Teetrinken. Oft kommts dann doch anders als man denkt.

Wir haben unsere Kinder immer mit im Stall gehabt. Weder eins Krank noch eine Farmerlunge.
Muss eh jeder für sich entscheiden.
Mich freuts halt dass jetzt wenn alle Abends da sind gemeinsam die Stallarbeit erledigt wird.
Die Kinder freuts nicht immer aber die meiste Zeit sind sie doch gern dabei.

Ob wer von unseren Jungs oder Mädels mal weitermacht wird sich weisen. Derweilen sind die jungs dafür die Mädels sagen selber sie wollen dass mal nicht.

mfg wickinger


mittermuehl antwortet um 04-07-2020 19:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchbetrieb mit Kleinkind
Mir geht es nicht um die Farmerlunge sondern um die Verletzungen. Ein kleines Kind braucht im Stall und bei den Maschinen eine Aufsichtsperson die sich nur um das kleine Kind kümmert und nicht nebenbei "ein Auge auf den Kleinen" hat. Ab 7-8 Jahre können sie dann schon selber auf sich aufpassen. Ich war auch mit Kind im Stall... aber da war ich nur für das Kind da und wir haben halt "gearbeitet". Aber meine Aufmerksamkeit war nur beim Kind. Es gibt in dem Bereich viel zu viele Unfälle. Wieviele Väter haben schon ihr Kind mit dem Traktor überrollt? Wie schnell kann eine Rind oder ein Pferd treten. Bei mir geht das in die Kniescheibe. Bei einem Kind ins Gesicht. Ein kleines Kind hat, wenn ich wirklich arbeite, im Stall usw. nichts verloren.

Ich hab ihnen halt Traktorfahren mit 7 Jahren beigebracht... ,)


179781 antwortet um 04-07-2020 21:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchbetrieb mit Kleinkind
Unsere waren auch von klein auf überall bei der Arbeit dabei. Wir hatten in der Zeit aber oft Praktikanten am Hof, so dass eigentlich jederzeit jemand frei war, der auf die Kinder geschaut hat. In den Stall mitnehmen müssen, und die dann in den Melkstand stellen, weil niemand da ist für die Kinder, sehe ich als problematisch an. Wenn das Kind oder die Kinder was brauchen, muss man die Zeit frei haben um sich darum zu kümmern. Mittermuehl hat ja schon geschrieben, mit Aufsichtsperson und so.
Ansonsten kriegen die das von klein auf mit, dass die Stallarbeit eigentlich ein Sch...Job ist,wo man für nichts Zeit hat, aber man muss es halt so machen. Wenn sie groß sind sitzen sie dann vor dem PC und schreiben ihren Frust in diversen Foren von der Seele.

Gottfried


macgy antwortet um 04-07-2020 22:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchbetrieb mit Kleinkind
Meine 4 Kinder sind im Betrieb aufgewachsen, OHNE Nanny oder sonstiges

Auch hatten wir damals noch Mastschweine, da sind sie halt hie und da durchgelaufen
Und auch trotz des Lokals, war es nicht unmöglich auf die Kinder zu achten

Aufgepasst haben wir selbst, meine Eltern hatten eine etwas komische Einstellung die so lautete..
Wenn ihr zum bumbsen Zeit habt, habt ihr auch zum aufpassen Zeit
In gewisserweise verstehe ich das heute, nach 30 Jahren, den Mütter sind ja heute schon mit 1 Kind überfordert, obwohl manche den ganze Tag zu Hause sitzen und / oder sich gerade selbst finden müssen

Auch sind die heutigen Mütter noch selbst Kinder, auch mit 25 und mehr Jahren, da sie bis dahin von Eltern auf Händen getragen wurden und nie Verantwortung übernehmen mussten

An Maschinen oder gar drauf, kamen sie unter 10 Jahren nie, dahin gehören sie auch nicht, bis zu diesem Alter
Egal ob Vollkabine oder Oltimer, da haben sie nichts verloren
Der Fahrer wird abgelenkt und schlussendlich ist der Maschineneinsatz kein Kinderspielplatz

Bei uns nehmen so wirre Jungbauern Kinder mit 5 Jahren zu spritzen mit
KOMPLETT VERANTWORTUNGSLOS

Im Nachbarort ist dann aus diesem Grund, der 5 jährige durfte oftmals mit, zu einem Unglück gekommen
Er ist dem Gespann nachgelaufen, weil er mit wollte, der Vater hat ihn nicht gesehen und zurückgeschoben...den Jungen überfahren


stef0901 antwortet um 05-07-2020 10:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchbetrieb mit Kleinkind
Meine Brüder und ich waren schon, sobald wir laufen konnten überall mit dabei und später wollten alle Brüder auch Bauern werden. 2 Foto von mir im Schweinestall mit Onkel Franz sind angefügt.
Bei Rindern mussten wir genügend Abstand halten. Ging früher leichter, weil es da nur Anbindehaltung gab.

Kinder auf Traktor unter 5 Jahren mitnehmen ist nicht erlaubt. Diese Bestimmung stammt aus dem KFZ Gesetz 1967, wo es noch keine Traktorkabinen gab.
Es werden jedes Jahr Kinder zu Tode gefahren, weil sie unter oder hinten den Traktor laufen.
In der modernen Kabine, wo man auch Autokindersitz befestigen kann, wäre und ist es auf jeden Fall VIEL sicherer !!!



 


179781 antwortet um 05-07-2020 14:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchbetrieb mit Kleinkind
Das mit den Mastschweinen hat bei unseren Kindern nicht funktioniert. Damals hatten wir zwei solche für den Eigengebrauch. Denen haben sie bei jeder Gelegenheit Futter reingeworfen, weil sie so schön grunzen. Dann waren die so fett, dass es nicht mehr lustig war. Bei einer ordentlichen Flüssigfütterung, so wie auf den Fotos, wäre das wohl nicht passiert.

Gottfried


stef0901 antwortet um 05-07-2020 18:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchbetrieb mit Kleinkind
das war noch keine Flüssigfütterung, sondern "Kübelfütterung" mit Kartoffel, Getreide und Wasser im Jahr 1959 !


Bewerten Sie jetzt: Milchbetrieb mit Kleinkind
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;628139




Landwirt.com Händler Landwirt.com User