Erfahrungen zu festen Güllezusätzen (Mehlprodukte, wie Flinasan, etc.)

Antworten: 7
KrautenCep 26-05-2020 12:26 - E-Mail an User
Erfahrungen zu festen Güllezusätzen (Mehlprodukte, wie Flinasan, etc.)
Servus Landwirt-Community,

Welche festen Güllezusätze nehmt ihr her und wo kann man sie bestellen?

-Flinasan (bei Lexa - allerdings Veränderung zum alten Produkten, nun mit ÖKO-Siegel)
-Terrasan
-Hasolin

weitere Güllezusätze gesucht, nur feste Abbauprodukte (Mehl)

Danke für Eure Erfahrungen



wickinger83 antwortet um 26-05-2020 17:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen zu festen Güllezusätzen (Mehlprodukte, wie Flinasan, etc.)
Warum sucht mann etwas was man nicht braucht?
Ich seh genug die mit sowas ihr geld verbrennen haben weder bessere erträge noch schönere Bestände als jene die ordentlich mit wasser verdünnen.

weicht vom thema ab musste jetzt aber sein.

mfg wickinger


Vollmilch antwortet um 26-05-2020 17:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen zu festen Güllezusätzen (Mehlprodukte, wie Flinasan, etc.)
Seh das wie der Wikinger. Aber Citronensäure wäre für mich ein interessanter Versuch (wenn es unbedingt fest sein muss).

Alles Gute!
Vollmilch




mostkeks antwortet um 28-05-2020 08:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen zu festen Güllezusätzen (Mehlprodukte, wie Flinasan, etc.)
Also ich finde Güllezusätze ganz gut.
Habe heuer Güllekalk eingerührt, so kann ich ihn gefahrenlos gleichmäßig auf meinen Flächen verteilen.
Und Zusatz von Wasser. Die verdünnte Gülle sickert schneller ein und damit weniger Verluste auf der Oberfläche.
Weiters kann man mit Hühnermist zB. Rindergülle ganz gut aufwerten.



Aequitas antwortet um 29-05-2020 08:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen zu festen Güllezusätzen (Mehlprodukte, wie Flinasan, etc.)
Laut Boden Wasserschutzberatung gibt es (noch) keine Studie wo die possitiven Effekte durch Gesteinsmehle wie Bentonit/Zeolith, EM, etc,... festgestellt wurden.

Wasser ist nachwievor der billigste und beste Gülleaufwerter.

Kollegen die aber Bentonite einsetzen berichten schon das die Gülle weniger stinkt, bzw Schwimmdecken leichter aufzurühen sind usw.
Schwer zu sagen ob Kosten/Nutzen für teure Gesteinsmehle sind.

Bentonite/Zeolithe werden ja auch als Mykotoxinbinder angepriesen.
Erfahrungen sind auch je nach Betrieb verschieden.

Eine Studie von Raumberg-Gumpenstein gibt es zu Zeolith in der Milchviehfütterung, werde sie wenn ich Zeit habe einfügen.






Martin S.8916 antwortet um 30-05-2020 21:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen zu festen Güllezusätzen (Mehlprodukte, wie Flinasan, etc.)
Sehr interessantes Thema, beschäftige mich zwar noch nicht so lange mit Gülleaufbereitung, finde aber dass dies Potenzial hat welches wir alle nutzen sollten. Habe was von einem Versuch in Bayern mit Pflanzenkohle gehört. Kenne viele Gegener von Gesteinsmehlen,etc. welche sich in der Grube anscheinend mit der Zeit "absetzen". Pflanzenkohle hat ein bedeutend geringeres Gewicht wie Gesteinsmehle, dürfte sich somit nicht absetzen? Hat als Nebeneffekt einen hohen C-Gehalt.

Weiß von euch jemand mehr davon?

Lg


Aequitas antwortet um 31-05-2020 08:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen zu festen Güllezusätzen (Mehlprodukte, wie Flinasan, etc.)
Das einmischen in die Güllegrube ist ja relativ teuer für den Nutzen.
Manche Kollegen setzen die Gesteinsmehle fürs verfüttern (Futtermischwagen, ins Getreide einmischen) für ihre Tiere ein, possitiver Effekt für die Tiere, possitiver Effekt bei der Gülle.

Zu bedenken sollte nur sein das es rechtlich für einen Großteil der Produkte keine Zulassung für die Verfütterung gibt.

Weiss wer eine gute Seite wo man PDF bzw Datein kostenlos ohne Registierung hochladen kann?
Filehosting.at macht nicht ganz wie ich will, aber mal schauen ob der Link auch für mehrmalige Benutzung möglich ist.

https://www.filehosting.at/file/details/872458/OILNOYGPDU379vWj/fodok_1_12413_gruber_klinosyn_kombioflor_viehwirttagung_2013.pdf


FXST antwortet um 31-05-2020 10:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen zu festen Güllezusätzen (Mehlprodukte, wie Flinasan, etc.)
Auswirkungen von Güllezusätzen Diplomarbeit HLBLA St. Florian
Pflanzenkohle mit Gülleschwefel vs. Gesteinsmehlmischung
-keine deutliche Verbesserung des Stallklimas
-Gülleanalyse konnte keine deutliche Steigerung der Nährstoffgehalte nachweisen

Es gibt ja bei Güllezusätze keinen gesicherten Nachweis…oft überwiegen die Kosten den Nutzen.
Ohne zu werten meine ich das die Wirkung der Güllezusätze auch von einer Wasserzugabe erreicht werden…

Für viel wichtiger erachte ich ein gutes Stallmanagement und dann stellt sich für mich die Frage nach Güllezusätzen nicht.
-gesundes nährstoffreiches Futter
-gute Gesundheit der Tiere
-günstige Haltungsbedingungen ( Stallklima, Stress usw.)
-Fütterung (Eiweißreduktion, Phasenfütterung usw.)


Bewerten Sie jetzt: Erfahrungen zu festen Güllezusätzen (Mehlprodukte, wie Flinasan, etc.)
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;624249




Landwirt.com Händler Landwirt.com User