Antworten: 4
hoffmanto 16-05-2020 22:36 - E-Mail an User
steyr 180a
Wer weiß da Bescheid? Vor ein paar Monaten hat sich die Heckhydraulik meines Oldtimers betätigen lassen, ich hatte vergangenen Sommer sogar mit einem relativ schweren Sichelmulcher gearbeitet.
Jetzt macht sie keinen Mucks. Hydraulikpumpe ex? Reparatur aufwendig bzw. teuer? Ich will nur ein wenig Bescheid wissen, wenn ich zum Mechaniker fahre.


meki4 antwortet um 16-05-2020 22:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 180a
Ist genug Hyd.öl drinnen?


hoffmanto antwortet um 17-05-2020 00:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 180a
schau ich nächste woche nach - danke!



Hanomag antwortet um 17-05-2020 10:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 180a
Hallo Hoffmanto!

Meiner Meinung nach ist es eine relativ einfache "Reparatur". Hydrauliköl auffüllen, Traktor mit Standgas laufen lassen, bei der Hydraulikpumpe gibt es zwei Leitungen, die dünne Leitung lockern bis Öl rauskommt. Wieder zuschrauben und dann sollte sie wieder funktionieren... ;-)

Falls doch nicht, kann ich dir Steyr Allerlei empfehlen, Hydraulik ist da zwar vom T80 beschrieben, ist aber baugleich mit der vom 180A.

Viel Erfolg!

LG Hanomag


technik36 antwortet um 17-05-2020 15:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 180a
Hallo Hoffmanto !
Es gab da auch Hydraulikpumen, welche einen Hebel zum anschalten der Hydraulikanlage.

Sollte dein Traktor so einen Hebel verbaut haben und der zufällig auf aus stehen, rührt sich an der Hydraulik nichts !

Siehe nachfolgenden Link zu Steyr-allerlei ( oberstes Bild) :

http://steyr-allerlei.at/hydraulik.html

L.G.

Hans W.


Bewerten Sie jetzt: steyr 180a
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;623290





Landwirt.com Händler Landwirt.com User