Holzprofi Holzbearbeitungsmaschinen

Antworten: 5
User Bild
Efal 29-04-2020 20:28 - E-Mail an User
Holzprofi Holzbearbeitungsmaschinen
Frage an die Holzwürmer,

ich möchte mir eine kombinierte Tisch- & Fräsmaschine für die Holzbearbeitung zulegen.
Natürlich wäre eine Felder KF die Superlative, doch der Preis spielt auch eine Rolle.
Jetzt bin ich auf die Marke Holzprofi gestoßen die kostengünstiger ist, was haltet ihr davon?

Bitte & Danke für eure Erfahrungen!

User Bild
Tiroleradler antwortet um 29-04-2020 21:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzprofi Holzbearbeitungsmaschinen
Hallo Efal,
Es kommt ja wie überall darauf an was und wieviel du darauf arbeiten willst.
Für den semiprofessionellen Gebrauch sind die Maschinen durchaus tauglich.
Wenn man vernünftig mit ihnen umgeht spricht nichts dagegen.

User Bild
meki4 antwortet um 29-04-2020 22:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzprofi Holzbearbeitungsmaschinen
Die haben verschiedene Preis- und Qualitätsklassen - aus China, Osteuropa und Westeuropa.
Mein Vater hat Holzmaschinen für den Hobbybereich von der NÖ Niederlassung. Ich hab a Blockbandsäge, an ChinesenStapler und a Werkstattpresse. Für Arbeiten, die am Hof anfallen, bin ich zufrieden mit den Geräten.

User Bild
macgy antwortet um 29-04-2020 22:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzprofi Holzbearbeitungsmaschinen
Also Kreissäge und Fräse sollen es sein, wenn ich das richtig verstehe ?

Wenn du Platz hast, dann nimm eine Altendorf
F90 gibt es um knappe 1000 € je nach Schiebetischlänge
Sollte aber mind 2,80 sein / 3,20er wie meine sind schon höher angesiedelt und rar
F45 ( Sägeblatt schwenkbar ) wäre Top, aber unter 3000 € gibt es da fast nichts
Was besseres wie eine Altendorf wirst kaum finden
Vorritzer ist Wunschausstattung, aber bei Haus- und Hofarbeiten nicht dringend erforderlich, wichtig nur bei Spanplattenschnitten
Wurden ja nicht umsonst über 40 Jahre gebaut

Bei einer Fräse zumindest Schwenkspindel + Vorschub, etwas standfesteres nicht so ein Blechklump

Kombimaschinen wie die Felder werden zu Wucherpreisen gehandelt
Konnte mich mit den Kombis nie anfreunden


User Bild
golfrabbit antwortet um 30-04-2020 07:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzprofi Holzbearbeitungsmaschinen
Martin, Schelling, Altendorf, mittlerweile auch Format4 von Felder... sind natürlich angenehm zum Arbeiten - aber nur wenn man genügend Platz und Verwendung für diese Profigeräte hat.
Eine Kreissäge ohne Schwenkung würde ich nicht mehr kaufen, auch ein anständiger Formatschiebetisch der unbedingt bis an das Sägeblatt reichen sollte, ist wichtig.
Für den gelegentlichen Holzbearbeiter funktionieren selbstverständlich auch Marken wie Robland, Knapp, Felder,Hammer(ist auch von Felder) in neu und gebraucht - auch Italiener bauen nettes Zeug, Ersatzteilversorgung muss aber gesichert sein.. Vorteile: Kompakter, leichter, mit Fahrwerk auch in engen Räumen einsetzbar und nach einer Eingewöhnungszeit mit entsprechendem Werkzeug/Zusatzausrüstung eigentlich alles machbar.
Meine Felder BF7 wird jetzt bald 21 Jahre und arbeitet noch immer tadellos - das Werk nur 15 Min. von daheim ist praktisch.

Hannes

User Bild
macgy antwortet um 30-04-2020 07:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzprofi Holzbearbeitungsmaschinen
Frage ist letztlich, was Efal ausgeben möchte, bzw wieviel Platz er hat
Natürlich auch, was er alles anstellen möchte

Es nützen ja die besten Maschinen nichts, wenn er nur Brennholz im weitesten Sinne erzeugen will ;-)

Hatte einmal ein Emco Kreissäge schwenkbar mit Schiebetisch
Musste an einer Palette festgezerrt werden, sonst wäre sie pausenlos umgekippt

Da habe ich mir geschworen, nie wieder so ein Klump, auch wenn ein namhafter Hersteller draufsteht

Bewerten Sie jetzt: Holzprofi Holzbearbeitungsmaschinen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;621698





Landwirt.com Händler Landwirt.com User