Antworten: 11
asd123 24-03-2020 10:21 - E-Mail an User
BIO Lupinenanbau
Hallo!

Hat von Euch jemand Erfahrung mit dem Lupinenabau im BIO-Bereich bzw. Anbau im Gemenge? Welche Sorte sollte man nehmen damit sie für die Schweinefütterung auch einsetzbar sind?

Danke für jede Antwort!


lisand1 antwortet um 24-03-2020 11:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BIO Lupinenanbau
Hallo!
Möchte mich dieser Frage gleich anschließen.
Hätte das gleiche Vorhaben, außer dass ich Geflügel füttern möchte damit.

MfG


179781 antwortet um 24-03-2020 12:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BIO Lupinenanbau
Die selbe Frage wollte ich gestern auch schon stellen. Aber wir wollen nicht die sprechenden Schweinderl oder irgendwelche Vögel füttern, sondern gleich unsere Freunde von den Veganern. Die zahlen nämlich besser als die Viecherl.
Erfahrung haben wir mit Bitterlupinen, die wir alle paar Jahre auf einer kleinen Fläche anbauen für eigenes Begrünungssaatgut. Die sind relativ unproblematisch in Bezug auf Krankheiten oder Konkurrenz durch Gemengepartner oder Unkraut. Der Ertrag ist aber auch nicht so großartig.
Vor etwa 15 Jahren haben wir einmal Speiselupinen angebaut. Die haben sehr schöne, große, flache Körner gehabt. Aber der Ertrag war unter 1000 kg je ha. Die haben wir damals aber ohne Impfung angebaut. Und das ist schon eine ganz wichtige Sache. Ohne Impfen setzen die keine Knöllchen an und sind in der Folge unterernährt. Das führt dann dazu, dass sie keine Konkurrenzkraft gegen Unkraut oder Krankheiten haben. Frisch gekalkt oder von Haus aus hoher pH Wert mögen sie auch nicht. Und irgendwas ist da mit dem Verhältnis von Kalium zu Magnesium. Da sollen sie auch spezielle Ansprüche haben. Aber genau kenn ich mich da nicht aus. Vielleicht weiß einer von den Spezialisten hier im forum bei dem Thema mehr.

Gottfried




sts antwortet um 24-03-2020 20:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BIO Lupinenanbau
In der Gegend war letztes Jahr ein Versuch der LK OÖ. Dabei wurden einige Sorten getestet. Eindeutig die ertragsstärkste Sorte war Boregina, eine 2. Sorte war auch noch ok, der Rest war schwach. Es.war aber auch zu gut gedüngter Boden und darunter litt die Lupine. Daher wurden die Ergebnisse auch nicht veröffentlicht. Marion Gerstl von der LK OÖ erteilt aber gerne telefonisch Auskünfte dazu. Ein anderer Bekannter hat auch die Sorte Boregine gebaut, er hat letztes Jahr 2000kg gesdroschen und war zufrieden damit. Ich will heuer auch 0, 5ha versuchsweise anbauen. Die Sorte Boregine ist leider schon aus und ich habe die 2 beste bestellt, der Name ist mir leider entfallen.


boerger01 antwortet um 25-03-2020 08:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BIO Lupinenanbau
dann bitte nachschauen und texten, das interessiert mich auch


sts antwortet um 26-03-2020 09:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BIO Lupinenanbau
Ich habe nachgeschaut, die Sorte Tango von Saatbau Linz soll ähnliche Ergebnisse liefern wie Boregine. Mal schauen, Wuchshöhe 3 kurz ist bzgl Unkrautunterdrückung nicht optimal.


lisand1 antwortet um 26-03-2020 12:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BIO Lupinenanbau
Also ich wäre sehr froh wenn du uns am Laufenden hältst wie es dir ergeht bis zum Druschergebnis.

MfG


179781 antwortet um 26-03-2020 17:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BIO Lupinenanbau
Wir haben auch die Sorte Tango gekauft. Anscheinend gibt es sonst eh kein Biosaatgut und in den paar Versuchsergebnissen, die es gibt, schneidet die ganz gut ab. Und ein Packerl Leindotter als Untersaat dazu. Hält Unkraut zurück und die Pflanzen zur Ernte aufrecht. Und eine kleine Menge Samen kommt auch zusammen davon.
Jetzt müssen nur mehr die Ersatzeile für die Sämaschine kommen, zum anbauen. Da hab ich vor zwei Wochen neue Lagerbüchsen für die Säarme bestellt und die Maschine zerlegt. Dann hat sich aber herausgestellt, dass die Teilenummer in der Ersatzteilliste, die bei der Sämaschine dabei ist nicht stimmt. Also zurückgeschickt und die richtigen im Internet ausgeforscht und bestellt. Aber die Lieferung dürfte irgendwo hängengeblieben sein.

Gottfried


Andi7 antwortet um 26-03-2020 19:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BIO Lupinenanbau
Hallo,

die Bwsb hat am 22.08.2019 auf Facebook einen Sortenversuch veröffentlicht.

Ich hoffe die Verlinkung des Screenshots klappt...


Andi7 antwortet um 26-03-2020 20:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BIO Lupinenanbau
versuchen wir es mal so...


Andi7 antwortet um 26-03-2020 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BIO Lupinenanbau
Foto


Foto
 


sts antwortet um 26-03-2020 21:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BIO Lupinenanbau
Folgendes lief bei diesem Versuch nicht optimal:
- zu späte Saat, daher dann Probleme letztes Jahr mit Frühjahrstrockenheit
- mit Nährstoffen sehr gut versorgter Boden
- daher und durch den nassen Mai starke Verunkrautung.
- ab Juni dann Trockenheitsprobleme
daher wären die Erträge und vor allem der RP Gehalt niedrig( unter 30 %)
Bei Anbau auf schlechter mit Stickstoff versorgten Böden und etwas mehr Wetterglück ist da sicher ein höherer Ertrag realistisch



Bewerten Sie jetzt: BIO Lupinenanbau
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;616824




Landwirt.com Händler Landwirt.com User