Antworten: 12
User Bild
naturbauer 13-03-2020 10:20 - E-Mail an User
Die Profis sind weg
Ob jetzt aktuell Coroni oder sonst welche Seuchen. Jene die mit so allerlei feritig werden mussten leben nicht mehr. Damals wussten sie wie durchgegriffen werden muss, damit die jeweilige Seuche eingedämmt werden kann. Heute traut sich sowie keiner mehr zu sagen was Sache ist. Und wenn er es tut fliegt er.

Heute sind die Leute ja schon zu blöd sich die Hände richtig zu waschen. Alles ging verloren. Es ist ja modern geworden sein Rotz auszuspucken auf die Straße/Parkplatz oder wo auch immer, is nunmal cool seine Spucke anderen Leute vor deren Füße zu schleudern. Öffentliche Scheißhäuser total zuzuscheissen etc...



User Bild
Richard0808 antwortet um 13-03-2020 10:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Profis sind weg
Naja der SARS Ausbruch(der ja auch zum Corona gehört) in China war 2002, aber da hat anscheinend auch keiner darauß gelernt.

User Bild
xaver75 antwortet um 13-03-2020 12:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Profis sind weg
@Naturbauer
Nüchtern betrachtet wäre eine möglichst schnelle Durchseuchung mit Kollateralschäden wie in Italien die problemlosere Variante.
Wie wir jetzt hinauszögern wird uns das noch länger beschäftigen.

mfg

User Bild
eklips antwortet um 13-03-2020 12:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Profis sind weg
Wenn ich Bestatter oder Sargtischler kurz vor der Pension wäre, würde ich das vielleicht auch so sehen wie xaver75.
Fürs einfach verrecken lassen von ein paar Prozent der Erkrankten bin ich aber dann doch zu zart besaitet.


User Bild
xaver75 antwortet um 13-03-2020 12:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Profis sind weg
@Eklips
War eine Antwort auf den @Naturbauern seine Lobhudelei, zu Zeiten der Profis hat sich die Bevölkerung auch immer massiv reduziert.
Ich bin auch für die jetzt eingeschlagene Variante, etwas Entschleunigung tut der Gesellschaft sicher mal gut, nur sollten wir uns bewusst sein, das wir die Durchseuchung ewig hinauszögern, da ist nicht nach Ostern wieder Normalzustand.
Denjenigen, den der Virus erwischen will, wird er auch erwischen.

mfg


User Bild
eklips antwortet um 13-03-2020 12:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Profis sind weg
Ums Hinauszögern gehts aber. Weil es eben für zu viele der Infizierten keine leichte Grippe ist und die Kapazitäten des Gesundheitswesens begrenzt sind.

User Bild
Aequitas antwortet um 13-03-2020 12:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Profis sind weg
Naturbauer trollt doch nur im Forum jetzt rum weil frustriert ist das er kein Kaltstallbashing heuer machen konnte ;-)

User Bild
Richard0808 antwortet um 14-03-2020 05:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Profis sind weg
Wenn man in die Vergangenheit blickt gab es schon oft Krankheiten, Seuchen die den schwächeren Teil einer Spezies erwischt hat.
Soviel Leid und Tod es auch mit sich bringt, es liegt in der Natur das die starken Überleben um ebenso Gesunde und starke Nachfolger zu Zeugen.
Das Problem ist der Mensch der schon lange die Gesetze der Natur missachtet und glaubt er kann die Regeln neu schreiben.

Ich bin mir sicher das noch viel schlimmere Krankheiten kommen werden als das, für gesunde Menschen, harmlose Corona.
Selbst wenn nicht erschlagen wir uns dann gegenseitig weil der Punkt erreicht werden wird wo der Planet die Menschheit nicht mehr ernähren kann.

User Bild
falkandreas antwortet um 14-03-2020 20:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Profis sind weg
Wenn ich ein Kalb aus dem Benachbarten Ausland nach Österreich importieren will ist ohne vorheriger Quarantäne und Blutuntersuchung gar nichts möglich,wenn Kälber nach Italien exportiert werden muss immer der Amtstierartzt den Gesundheitszustand überprüfen und zig Formulare ausfüllen
Wenn man das treiben auf einen grossen Flughafen beobachtet wo Flügzeuge aus der ganzen Welt landen die Pasagiere sich ohne irgendwelchen vorgaben und ohne Ärztlicher Kontrolle durchmischen und wieder Flugzeuge besteigen die in alle Länder der Welt fliegen, muss man sagen das es ja eh lange gut gegangen ist

User Bild
holodrio antwortet um 14-03-2020 21:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Profis sind weg

Das Coronavirus beherrscht das öffentliche Leben. Haben vor wenigen Tagen noch viele Landsleute das ganze als Hysterie abgetan, so braucht man sich nur die Berichte aus Italien anschauen, wo in betroffenen Regionen die Spitäler vollkommen überlastet sind und die Todesfälle jeden Tag mehr werden.
Von allen Seiten wird der Bevölkerung versichert, dass die Lebensmittelversorgung gesichert ist und die österreichische Landwirtschaft voll lieferfähig ist. Es ist zu hoffen, dass damit doch bei vielen kapiert wird, wie wichtig es ist, wenn ein Land sich selbst versorgen kann.
Mein persönlicher Eindruck ist der, dass Österreich wenn man es mit anderen Ländern vergleicht, eine Staatsführung hat, die besonnen, aber mit Nachdruck, wichtige Maßnahmen ergreift und ein gewisses Gefühl der Sicherheit vermittelt. Eine Tatsache die ganz wichtig für die Bewältigung der schwierigen Situation ist.
Zum Schämen, sind Kommentare von Typen, die das Ganze als eine Bereinigung der überalternden Gesellschaftsstruktur bezeichnen

User Bild
richard.k(p6614) antwortet um 14-03-2020 22:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Profis sind weg
Holodrio,

haha, auch ohne Virus gehts in italienischen Krankenhäusern nicht anders zu, nur lesen wir hier nix davon.

Du darfst nicht vom österreichischen Gesundheitssystem ausgehen. Sicherlich kann man immer alles verbessern, aber wir jammern - weltweit gesehen - auf sehr hohem Niveau.

LG

User Bild
xaver75 antwortet um 14-03-2020 22:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Profis sind weg
In D wird schon angeregt, auch infiziertes Krankenhauspersonal, oder zumindest deren Kontaktpersonen im Krankenhaus weiter zu beschäftigen, mit dem ganzen Personal in Quarantäne schicken wird es sich sonst nicht ausgehen.

Aaber Kommunalwahlen veranstalten die morgen in Bayern, als wenn es nichts wichtigeres gäbe. ,-)
Hoffentlich ist das Volk so schlau und reagiert mit entsprechender Wahlbeteiligung.

mfg

User Bild
jakob.r1 antwortet um 15-03-2020 10:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Die Profis sind weg
Grüß Dich Xaver, der Vollständigkeit halber sei angemerkt, das das Volk in Bayern zu einem großen Teil Briefwahl gemacht hat, schon aus dem Grund weil der Wahlzettel
eine Größe von 100x120cm hat und man pro Partei teilweise unter 80 Kandidaten (München) wählen kann, wobei jeder Kandidat maximal 3 Stimmen erhalten darf.
Denke eher, das dies der Wahlbeteiligung nichts ausmacht, trotz Corona.
Beste Grüße
Jakob

Bewerten Sie jetzt: Die Profis sind weg
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;615479





Landwirt.com Händler Landwirt.com User