Österreich für Lockerung von EU-Schadstoffgrenzen bei Importen?

Antworten: 6
User Bild
eklips 20-02-2020 15:49 - E-Mail an User
Österreich für Lockerung von EU-Schadstoffgrenzen bei Importen?
Ich bin jetzt nicht der große Neos-Fan, aber unter anderem diese Anfrage ist schon interessant. Bin gespannt, was da herauskommt.


User Bild
Klammeraffe antwortet um 20-02-2020 18:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Österreich für Lockerung von EU-Schadstoffgrenzen bei Importen?
Gespannt wie ein Gummiringerl!

User Bild
franz.m(wdd120) antwortet um 20-02-2020 20:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Österreich für Lockerung von EU-Schadstoffgrenzen bei Importen?
Das ist die aktuelle Bauernpolitik, unsere gesunden und Guten Produkte dürfen nix kosten. Dafür wird von überall her importiert, das kann Gesundheitsschädlich sein das macht nix, wenn nur jemand gut verdient.
Der nächste Skandal verdorbene Eier werden verarbeitet, stellt euch vor du isst einen Kuchen oder sonst was davon.
Mahlzeit !

User Bild
powerjosl antwortet um 20-02-2020 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Österreich für Lockerung von EU-Schadstoffgrenzen bei Importen?
Ich hoffe dass unsere Regierung da entsprechend dagegen hält.
Ich wünsche Gesundheitsminister Anschober viel Kraft!


User Bild
stef0901 antwortet um 24-02-2020 23:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Österreich für Lockerung von EU-Schadstoffgrenzen bei Importen?
NEOS Agrarsprecherin Karin Doppelbauer sagte vor NR Wahl, dass Mercosur für die Bauern überhaupt kein Problem darstellt !!!
irgendwie klingt das nach Doppelzüngigkeit von NEOS, wenn sie jetzt eine scheinheilige Anfrage stellen !

User Bild
josef.h(xpd231) antwortet um 27-02-2020 10:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Österreich für Lockerung von EU-Schadstoffgrenzen bei Importen?
Für die Rückstände von Pflanzenschutzwirkstoffen gibt es ein strengeres Prüfverfahren für die toxikologische Bewertung in importierten Lebensmitteln.
Eine toxikologische Bewertung der Rückstandwerte muss für jeden Wirkstoff gemacht werden, dies ist durch die EU VO 2005/396 geregelt. Im Rahmen der Zulassungsverfahren eines Wirkstoffes wird eine nationale Bewertung (durch die Mitgliedsstaaten) und eine Bewertung durch die EFSA durchgeführt. Auf Grundlage dieser wissenschaftlichen Einschätzungen entscheidet der "Ständige Ausschuss für Pflanzen, Tiere, Lebensmittel und Futtermittel" (SCoPAFF - https://ec.europa.eu/food/committees/paff_en) in der EU Kommission über die Festlegung des höchstzulässigen Rückstandsgehalts.
Im Zuge der genannten Beschlussfassung wurden die CUT OFF Kriterien für Wirkstoffe (EU VO 1107/2009), also die höchstzulässigen Rückstandsgehalte für Wirkstoffe definiert, die in der EU nicht angewendet werden (u.a. Bananen oder Kaffee). Werden nun diese Produkte importiert, gibt es durch diese Beschlussfassung festgelegte Rückstandshöchstwerte, die nun nicht mehr als Importtoleranzen gelten. Das toxikologische Prüfverfahren ist für diese Wirkstoffe, wie für jeden anderen in der EU zuglassenen Wirkstoff notwendig und bedarf einer Bewertung durch einen Mitgliedsstaat, durch die EFSA und eine Beschlussfassung im SCoPAFF Ausschuss der EU Kommission.

User Bild
eklips antwortet um 27-02-2020 14:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Österreich für Lockerung von EU-Schadstoffgrenzen bei Importen?
Boah, ich bin heut nicht aufnahmefähig. Heisst in 2 Sätzen?

Bewerten Sie jetzt: Österreich für Lockerung von EU-Schadstoffgrenzen bei Importen?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;613262





Landwirt.com Händler Landwirt.com User