Herausforderungen Verkauf Holz

Antworten: 31
peter.w(82h58) 07-02-2020 12:21 - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
Hallo,
Ich arbeite gerade an einem Unternehmensprojekt, das sich mit den Herausforderungen beim Verkauf von Rundholz und Holz beschäftigt. Vielleicht könntet ihr hier unterschiedliche Herausforderungen beschreiben: z.B.: Anbieten mehrere Sägewerke oder Holzhändler, Preis-Verhandlung, Abrechnung, Zahlung, usw.

Vielleicht habt ihr auch mehr Zeit, dass ich ein paar Fragen persönlich über e-mail an euch richten kann.
Danke!


fgh antwortet um 07-02-2020 12:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
Herausforderungen:
- wohin gehört welches Holz?
- wie bringe ich jedes Sortiment dort hin, wo es hin gehört (z.B. von einer Baumart nur wenige schöne Stämme - einen ganzen Hängerzug bringst immer an)?
- wohin mit wertvollen, aber wenig gängigen Holzarten - wie finde ich da einen Käufer in meiner Region
- wie sichere ich die Zahlung ab
- örtliche Gegebenheiten die den Abtransport ohne Vorwanung beeinflussen und den Wert des Holzes mindern z.B. Tauwettersperren.
- Sortierung und Übernahme: Wurde richtig gemessen? Wurde richtig qualifiziert

Das sind so die witigesten Hrausforderungen.



tomsawyer antwortet um 07-02-2020 14:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
für meine Region bedeutend : wo und wer kauft mir mein Faserholz/ Brennholz/Hackschnitzel ab, bin im Borkenkäfer gebiet zuhause.



xaver75 antwortet um 07-02-2020 14:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
Der Werbebeitrag gehört noch erhöht, so wird das nichts.
Die 2 regionalen Säger einer 30 Mio Gewinn 2019, (ca. 30 Euro pro fm), hat in Tschechien zur Sicherheit (ist stark am USA Markt mit Schalungselementen vertreten) 2 Mio fm am Stock gekauft, neue Säge 35 Mio. Der andere nur 20 Mio, der hat ein paar Euro mehr gezahlt und nicht ganz die Mio fm eingeschnitten, baut aber auch groß aus.
Da kann man eigentlich die meiste Zeit liefern.

mfg


Obersteyrer antwortet um 07-02-2020 16:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
@fgh Hallo Genau alle diese Fragen sind die Kernthemen ,wo mir der Waldverband gute Arbeit leistet,. Stichproben bei Messung , mehrere Anbieter für gleiche Ware ,Zahlungssicherheit ,also ich kann jedem nur einen Waldverband empfehlen!!


FloW4 antwortet um 07-02-2020 17:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
Bin auch mit der WWG sehr zufrieden.
Hackgut ist momentan ein Problem.


falkandreas antwortet um 07-02-2020 20:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
Wer hat Faserholz ,ich kenne einen Käufer der aktuell Faserholz sucht


mutzhase antwortet um 07-02-2020 22:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
@falkandreas,
....gib mir bitte den Preis/Fm bekannt, liefere an Höchstbieter !

MfG


Ferdi 197 antwortet um 08-02-2020 23:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
Wir Waldbauern können nur auf ein Waldfreundliches Wetter Jahr hoffen.

Viel Regen jedes Monat, kein Sturmschaden, kein Schneedruck, nur dann wird der Sägerundholzpreis wieder auf 90,-€ u. mehr exkl. hoffentlich steigen.

Normalerweise sollten hohe Niederschläge eh wieder mal kommen, denn alle ca. 10 Jahre schwimmt die Wachau in NÖ u. da gibt es dann ein sehr nasses Jahr.
Der Waldboden im Waldviertel wartet schon dringend drauf, vielleicht hat da wer Einsicht mit uns.


janatürlich antwortet um 09-02-2020 13:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
Ferdi 197 Heuer ist ein Schaltjahr könnte feuchter werden,ich wünsch es uns wieder einmal.


huberosk antwortet um 09-02-2020 20:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
Bitte um Bekanntgabe wer der Faserholz suchende ist. Lg


hubhel antwortet um 09-02-2020 21:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
Habe bei der WWG Anfang Jänner angefragt, schriftlich, suche 1 bis 2 Zug Eschen oder Buchenholz, gemischte Ware
10 Tage keine Rückmeldung, dann Anruf, ja vielleicht...könnte gehen...Preis ausgehandelt für Ware die sie liegen haben, abholbereit

Seither hab ich nie wieder etwas von der WWG gehört
Wenn es Rotbuche ist, muss es innerhalb 4 - 6 Wochen aufgespalten werden, da es sonst erstickt
Das Holz hat er schon übernommen, weis auch von wem, es liegt dort seit Dezember

Und dass ich dann den verfaulten Mist kaufe,der ihm vielleicht wo übrigbleibt, kann er sich an den Hut stecken, sollte sich der Vogel je wieder melden




falkandreas antwortet um 09-02-2020 22:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
Fa. Franz Penz Edelschrot Stmk möchte es Wagonverladen haben


KaGs antwortet um 10-02-2020 07:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
@hubhel
Wo hast diesen Blödsinn gelesen, dass Holz nach 4-6 Wochen verfault ist, wenn es nicht aufgespalten ist? Noch dazu wenn in der Saftruhe geschlägert worden ist!


hubhel antwortet um 10-02-2020 09:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
@KaGs

Nach spätestens 3 Monaten, sinkt der Heizwert gleich null, wenn das Bloch nicht aufgespalten wird und liegt, egal wann es geschlägert wird
Der staubigen Müll, der dann noch bei den Hackschnitzel herauskommt, sich am HS Haufen noch fast selbst entzündet, ist fast unbrauchbar
Sieht man auch sehr schön, bei den Holzstapeln,wenn sie vielleicht noch am Schlag liegen, sobald die Schwämme rauswachsen

Und glaub mir, nach fast 40 J Rotbuchenarbeit, die bei uns 85 % im Wald ausmacht, hat man die Erfahrung, egal was irgendwelche dusseligen Holzhändler oder Laien erzählen


fgh antwortet um 10-02-2020 09:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
Gerade bei Faser-/ Energieholz und Hackschnitzel oder Kleinmengen von zB. Starkblochen oder Spezialhölzeren kann man sich bei uns auf den Waldverband nicht wirklich verlassen... kümmert sich eher um Großpartien.


schellniesel antwortet um 10-02-2020 10:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
@fgh

Ja selbe Erfahrungen hab ich auch gemacht.

Aber genau da hab ich eigentlich die Hauptaufgabe des Waldverbandes eingeordnet gehabt.

Mfg


fgh antwortet um 10-02-2020 11:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
Man muss aber sagen, dass das Regionsmässig stark unterschiedlich ist... teilweise wird er auch hoch gelobt und tut genau das.


schellniesel antwortet um 10-02-2020 11:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
Das wird schon so sein!

Ich hab auch gute Erfahrungen gemacht....
Aber alles was unter einem Zug ist auch nicht so gute Bzw würde da in Sachen Vermarktung da komplett alleine gelassen.

Mfg


hubhel antwortet um 10-02-2020 11:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
Ich verstehe grundsätzlich den WWG, dass sie ihre Kontrakte erfüllen müssen, ist für mich auch kein Problem

Aber es hätte eine Antwort gereicht, per Mail oder sonstigem, dass sie 1 - 2 Züge nicht verkaufen, wäre ok gewesen für mich

Nur, wochenlang nichts von sich hören lassen und dann, wie man sieht deppert sterben lassen, das werde ich hundsgrantigübel

So sehen meine HS aus, was anderes kommt mir nicht in den Ofen
Nach Schlägerung max nach 4 - 6 Wochen aufgespalten, auf einer Wiese / Acker auf Polsterhölzer gelagert, sonnig und dem Wind ausgesetzt
Schlägerung erfolgt bei mir zw Dez - Jänner
Material wird immer auf einmal gehackt, so Sept - Okt und weiter in Halle gelagert


Die meisten Anlagenprobleme bestehen darin, dass eigentlich Müll verheizt wird und da soll der Ofen dann Wunder wirken.
Sowas schafft keine Technik, aus Müll Komfort zu erzeugen



 


KaGs antwortet um 10-02-2020 12:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
@hubhel,
dass es besser ist, wenn Holz gleich aufgespaltet ist, stimmt schon, dass aber nach 3 Monaten der Heizwert gegen Null sinkt, ist ein vollkommener Blödsinn. Da müsste es bei unseren Hackschnitzelheizern überall kalt sein. Hartholz wird nur selten vorgespalten. Dass beizeiten Schwammerl wachsen auf den obenliegenden Stämmen, stimmt auch, aber darunter nicht so schnell. Recht durchgesetzt hat sich das vorspalten nicht. Viel Aufwand für nicht viel Nutzen.


falkandreas antwortet um 10-02-2020 12:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
Also wir verheizen beinahe nur Holzmüll ,wenn eine Anlage nur aufgespaltenes Hartholz verträgt dann wurde ich sie eintauschen auf eine Guntamatik und nicht hier Weisheiten verbreiten


mittermuehl antwortet um 10-02-2020 14:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
Sehe ich auch so. Gerade die Heizung in einer Landwirtschaft sollte mit den Holzabfällen zurecht kommen die sonst keiner will. Hackgutheizungen sollten auch mit Beimengungen von Elefantengras, Rinde usw. zurechkommen. Da ist eine Heizung die nur mit edler Buche (vom Kachelofen abgesehen) zurecht kommt in meinen Augen absurd und fehl am Platz.

Spalten schadet sicher nicht. Ob es den Aufwand immer wert ist würde ich auch hinterfragen.


hubhel antwortet um 10-02-2020 14:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
Ich heize nicht nur Buche
Bei uns fällt auch alles andere an z.B Windschutzanlagen Akazien Pappeln ect
Das wichtigste ist, dass so wenig wie möglich Feinanteil im Hackgut ist, was eine erhöhte Staubbildung und dadurch Ablagerungen im Kessel zur Folge hat

Ich hätte auch besseres zu tun, als 2 Tage auf meinem kleinen Bagger zu hocken und das Langholz zu spalten
Ein großer wäre in 6 Std fertig mit meiner Menge

Und gerade bei schlecht getrocknetem Holz, ist der Feinanteil sehr hoch, staubt extrem bei der Einbringung , beim hantieren ect ect

Warum hustet ein Mensch bei viel Staub ???
Genauso könnte man es mit einem Kessel vergleichen, der hustet dir auch dann was, weil er durch die schnelle Ascheablagerung laufend gereinigt werden muss, oder eben nicht die volle Leistung bringt

Jajaj, ist höre es schon, jeder von euch reinigt den Kessel alle Woche / Monat ect..alles nur Lügen
In Wirklichkeit geht ihr nur nachschauen, wenn die Störung angezeigt wird.
DAS IST BEI EUCH REALITÄT

Und die Zukunft, kann euch jakob erklären, was in Deutschland bereits Realität ist.
Es wird ein Mittelwert angenommen, für Staubemission, den fast kein Hersteller erreicht, damit die Wirtschaft dann schön Abgasentstaubungsanlagen verkaufen kann

Also sag ich Danke, an die Müllheizfraktion, die allen anderen das einbrockt
Zusatzkosten ca bei 50 - 80 kw Anlage zusätzlich etwa 10 000 - 20 000 €
DANKE DANKE DANKE


FraFra antwortet um 10-02-2020 15:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
jaja

es soll sogar heizungen geben die das heizmaterial ganz fein vermahlen und dann mehr oder weniger "einspritzen "
die patente haben nicht unbedeutende hersteller aus österreich gekauft

mein 8 jahre alter HS ofen aus deutscher produktion ist deutlich unter den emmisoinswerten aus DE
ich heize gipfel und braunbloche




KaGs antwortet um 10-02-2020 17:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
hubhel, wenn dein Ofen keinen Feinanteil verträgt, kannst ja das Hackgut waschen, damit du deine persönlichen Abgaswerte erreichst!
2 Tage hockst am Bagger verpulverst einen Haufen Diesel dabei, und das für wenig Nutzen. Ist sicher ein Beitrag für Klima aktiv!
Oder läuft der Bagger mit Strom? Würde eh eine 220 Volt Steckdose genügen!


mittermuehl antwortet um 10-02-2020 17:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
@KaGs Mit dem brauchst nicht reden. Der beschimpft eh nur alle als Lügner, Idioten, macht sich über Schreibfehler lustig uns so. Selbt über seinen Bruder zieht er im Forum hinterücks her.


KaGs antwortet um 10-02-2020 17:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
Ist halt ein wahrer Experte in Sachen Brennholz und E-Mobilität.


hubhel antwortet um 10-02-2020 19:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
@mitter...
Wie war das hier, was du dem User empfohlen hast
Du hast dem User für 300 m2 Wohnnutzfläche plus Werkstatt ohne Größenangabe deine Empfehlung gegeben
m 5000€

https://www.landwirt.com/Forum/612290/Lohnt-eine-Kleine-hackschnitzelheizung-15kw.html#612292



Und jetzt das traurige, vom mittermühl
Zitat
Für 15 kw eine Hackgutanlage bauen ist in meinen Augen zu viel Aufwand. Das schafft ein wasserführender Pelletofen um 5000€


Also der Herr Oberscheit mittermühl, will mit einem Pelletsofen um 5000 € ca 400 m2 heizen, da sieht man ja, dass der absolut keine Ahnung von irgendwas hast !!!!!!!!!!!

Ist es der Alkohol.oder etwa Drogen...man kann nur raten...hehe


FraFra antwortet um 10-02-2020 19:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
ich finde deine attakierende schreibweise einfach nur traurig...
hast du so auch deine kinder erzogen?


schellniesel antwortet um 10-02-2020 21:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
Ach ich komme mit der Art vom hubhel wahrscheinlich weit besser zurecht wie mit vielen anderen hier!

Er hat Erfahrung mit vielen in seinem Leben gesammelt und hat eben Meinungen zum Thema! Weit besser als ständig andere etwas nach zu plappern!

Für mich ein gerader Michel, mit schroffer Ausdrucksform. Aber wir sind ja nicht aus Zucker.


Zu Thema Hackschnitzel. Ja er hat ja recht der heizwertverlust ist da....

Vl nicht in dem Ausmaß wie es der hubhel definiert, aber für mich ein bewusstes In Kauf nehmen dessen, welches großteils aufgehoben wird durch restlose Verwertung von ausmaterial ect.

Deshalb Widerspreche ich hubhel in dem Punkt ganz klar! Für mich muss eine Hackschnitzel Anlage auch mit kalkuliert schlechterem Material zurechtkommen!

Natürlich darf ich dann nicht die höchsten Erwartungen haben was Leistungsfähigkeit der Anlage betrifft...

Mfg


tomsawyer antwortet um 11-02-2020 10:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Herausforderungen Verkauf Holz
Die Hackschnitzel Anlagen leisten eh sehr viel. Es gibt welche die nur Holz hacken, es gibt auch Bauern die ihr Holz verkaufen und jedes noch so kleine Ästchen in den Hacker geben. ich kenne da jemanden der das grüne Reisig hackt und gleich in den Punker gibt, dass es beim Fenster rausqualmt als würde es schon brennen. Hat schon öfters eine Reparatur gehabt aber kalt wars trotzdem nicht in der Wohnung.


Bewerten Sie jetzt: Herausforderungen Verkauf Holz
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;611906




Landwirt.com Händler Landwirt.com User