erfahrungen mit unabhängigen versicherungsmaklern

Antworten: 18
hkreimel 29-01-2020 17:54 - E-Mail an User
erfahrungen mit unabhängigen versicherungsmaklern
wer von euch hat erfahrungen mit unbhängigen versicherungsmaklern?

meine versicherung hat bei der letzten autoabmeldung 2013 die kasko nicht storniert. aufgrund einer unklarheit, ob die neue kasko in der haftplichtpolizze drin war, ist das nicht aufgefallen. dass das automodell nicht mehr richtig war, das wurde dem vertreter mind. einmal mündlich mitgeteilt. der anchfolger hat das jetzt entdeckt, dass es das auto gar nicht mehr gibt. statt 7 jahre bezahlter prämie werden nur 3 jahresprämien zurück bezahlt. die frage ist auch, ob es sinnvoll ist, die versicherungsrechtsschutzversicherung bei der eigenen versicherung abzuschließen oder ob da ein rechtsschutzprofi nicht sinnvoller wäre.

der freie makler arbeitet halt eher für den kunden als für die eigene versicherung, hab ich das gefühl.


riener antwortet um 29-01-2020 18:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erfahrungen mit unabhängigen versicherungsmaklern
hab ich auch so gemacht, ich habe alle meine Versicherungen der selben Versicherung ( kein Makler ) nur die Rechtsschutzversicherung ist bei einem anderen Versicherer.


hkreimel antwortet um 29-01-2020 18:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erfahrungen mit unabhängigen versicherungsmaklern
es soll ja auch sehr gute reine rechtsschutzversicherungen geben. hab ich gehört.




Richard0808 antwortet um 29-01-2020 18:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erfahrungen mit unabhängigen versicherungsmaklern
@hkreimel wie soll man das jetzt verstehen?
Du hast für ein Auto Versicherung bezahlt das es nicht mehr gibt? Sowas fällt am Konto nicht auf....? Sehr fragwürdig.....

Und ja wichtig wäre eine Unabhängige Rechtschutzversicherung die mit deinen anderen Versicherungen nix zu tun hat.

Ich habe sehr schlechte Erfahrungen mit unabhängigen V.Marklern gemacht.
In meinen Augen sind die sogar die größten Verbrecher von allen, weil diese "Unabhängigen" bei vielen Versicherungen anfrage und das Produkt bei dem sie am meisten Provisionen bekommen wird hochgelobt, alles andere schlecht....

Meine Meinung: Finger weg von z.B: EFM oder OHV oder wie diese Blutsauger alle heißen,......nur Abzocker!!!!


sisu antwortet um 29-01-2020 19:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erfahrungen mit unabhängigen versicherungsmaklern
Hallo!
Ich habe alles über einen Makler versichert bis auf die Rechtschutzversicherung die habe ich bei der mit 3 Buchstaben, aber bei dieser aus dem Vertrag rauszukommen ist fast unmöglich.......
Mit meinem Makler habe ich diese Probleme nicht.....



KaGs antwortet um 29-01-2020 19:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erfahrungen mit unabhängigen versicherungsmaklern
Hatte mal Kontakt mit einem EFM -Makler aufgenommen, wegen einer Beratung. Hat sich Zeit genommen, obwohl er wusste, dass ich keine Versicherung bei ihm abschließe. Ging eigentlich um die Vertragslaufzeit einer Haus und Hofversicherung. Gab Tipps und Empfehlung wie ich aus einem langjährigen Vertrag in einen 3 Jahresvertrag komme, auch eine Klausel war noch enthalten, die nicht mehr passte. Habe dann mit meinen Betreuer gesprochen, war überhaupt kein Problem, die Laufzeit herunter zu setzen und die Versicherungsbedingungen zu ändern, obwohl ein Jahr vorher ein größerer Schaden zu zahlen war. Auf mich hat der Makler einen guten Eindruck gemacht, hätte ja auch versuchen können, mir einen Vertrag aufzuschwatzen.
Hat sich auch meine Verträge angesehen, und gesagt, wenn auf die neuen Bedingungen eingegangen wird, dann passen die Verträge preislich eh. Beim PKW wäre was billiger gegangen bei ihm, aber auch keine Unsummen. Fühle mich auch beim derzeitigen Betreuer bis jetzt ganz gut aufgehoben. Ist kein Dauerschwätzer, der nur aufs keilen aus ist. Kann mich noch gut erinnern an die alten Schwätzer, die alle Jahre wieder was Neues aufschwatzen wollten, natürlich mit einem 10 Jahresvertrag gleich, dass man nicht mehr so einfach hinaus konnte.
Das Einzige was vielleicht besser wäre, die RS-Versicherung aus der Bündel rauszunehmen, und bei einer anderen Anstalt abzuschließen, falls man mit der eigenen Versicherung Probleme hätte.


bermar antwortet um 29-01-2020 19:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erfahrungen mit unabhängigen versicherungsmaklern
und Sisu
über wen hast du die 3 Buchstabenversicherung abgeschlossen??


JD 6120 antwortet um 29-01-2020 20:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erfahrungen mit unabhängigen versicherungsmaklern
Hab auch einen teil über einen Efm Makler versichert. Im großen u ganzen bin ich damit zufrieden. Aufpassen mußt du aber bei denen genauso auch die wollen ihre produkte verkaufen


ludwig1 antwortet um 29-01-2020 20:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erfahrungen mit unabhängigen versicherungsmaklern
Ich hatte früher auch die Rechtsschutzversicherung mit den drei Buchstaben, mag ja gut arbeiten, aber wenns darum geht, den Kunden nicht gehen zu lassen sind sie sehr erfinderisch und nicht immer fair. Nach mehreren ungewollten Verlängerungen habe ich eine Zusatzrechtsschutzversicherung zu meiner aktuellen Hausversicherung abeschlosssen mit der Bedingung, daß die alte Versicherung gekündigt wird. Das hat dann funktioniert.
Mit einem freien Makler hatte ich auch keine guten Erfahrungen, keine objektive und kompetente Beratung, nur Geldschneiderei. Das ist aber nur eine einmalige Erfahrung, es gibt sicher auch gute Leute.


Fallkerbe antwortet um 29-01-2020 21:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erfahrungen mit unabhängigen versicherungsmaklern

Wessen Brot ich ess, dessen lied ich sing-

das heißt, wenn der Makler seine Provisionen von den Versicherungen bekommt, singt er deren lied.
Nämlich jenes Lied, bei dem am meisten für den Makler rausspringt




Peter06 antwortet um 30-01-2020 08:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erfahrungen mit unabhängigen versicherungsmaklern
Ich würde einmal behaupten, dass es "den" klassischen Versicherungsnehmer so nicht gibt. Zu unterschiedlich sind die Vorstellungen, die der Einzelne in Wirklichkeit von dem Produkt "Versicherung" erwartet.

Zwei Extreme lassen sich einmal feststellen:

1. Ich nenne ihn den "Check24-Typen", also den Rabattsucher, der, der das billigste Prämienangebot sucht. Dabei wird er sämtliche Vergleichsportale durchforsten, auf der Suche nach dem billigsten Prämienangebot für sein zu versicherndes Risiko, danach die verschiedensten Versicherungsmakler und -berater mit seinen Erkenntnissen löchern. Er ist auch der Meinung, dass man nicht alles versichern kann.

2. Der "klassische Versicherungsnehmer" alter Schule, sein Versicherungsberater kommt schon seit Jahrzehnten von der gleichen Versicherung ins Haus, meist ein Traditionsunternehmen, dass allerdings auch meist schon von einem internationalen Konzern übernommen, bzw. zu einem solchen aufgestiegen ist. Der hat also alle Verträge bei "seinem" Berater abgeschlossen, so ein richtiges Paket eben, der Berater kümmert sich selbst, wenn es um schnelle Autoanmeldung, oder die Abwicklung eines Schadensfalles handelt. Etwa wenn die eigenen Kids bei einer Geburtstagsfeier im Haus der Gasteltern die teure Kristallvase dematerialisiert haben.

Der "Check24-Typ" wird sicher um einiges weniger an Prämien bezahlen, er wird aber auch im Schadensfall mit unpersönlichen Hotlines zu kämpfen haben, bzw. weniger Kulanz oder Entgegenkommen erwarten können.

Der "klassische Versicherungsnehmer" wird möglicherweise etwas mehr an Prämien bezahlen, er wird aber stets einen Ansprechpartner haben, der sich, wenn's einmal wo knapp hergeht, auch persönlich engagiert.

Beiden wird aber trotzdem nicht erspart bleiben, sich genau durch die Vertragsbestimmungen durchzuackern, den wir wissen ja, Versicherungen funktionieren grossartig, solange kein Schaden eintritt...

Mindestens ebenso wichtig ist die Einschätzung des persönlichen Risikos: Was brauche ich im Beruf (längerer Ausfall der Erwerbstätigkeit), in meiner Freizeit (Risikosportarten), wie lange soll die Kasko laufen, wo vermeide ich Doppelgleisigkeiten und Überschneidungen, etc.pp.

Schlussendlich geht es aus meiner Sicht darum, das Beste aus beiden Welten zu verbinden: Günstige Prämie, versichertes Risiko, und die Erkenntnis, wie weit der Berater seine Hosen runterlassen kann, damit er auch etwas verdient....



FraFra antwortet um 30-01-2020 09:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erfahrungen mit unabhängigen versicherungsmaklern
die sind nicht unabhängig ,die arbeiten auch mit fixen versicherungen zusammen
aber er kann dir unterschiedliche leistungen erklären was ein vertreter von einer versicherung nicht kann oder will.

duchaus interessant war das der makler bei mir bessere bedingungen und! kleinere prämie bekommen hat bei versicherung A als der vertreter von der Versicherung A...

die vertragsbedingungen zu vergleichen ist sehr! schwierig..
nach 5-10 jahren wieder mal einen anderen vertreter über die verträge schauen zu lassen kann auch nicht schaden ...

um ein fahrzeug anzumelden ,motorrad stillegen fahr ich selber zur zulassungsstelle..das muss mein makler nicht machen ,kalender musss er auch nicht vorbeibringen ,,im schadensfall kam ein externer gutachter,alles gut..


riener antwortet um 30-01-2020 09:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erfahrungen mit unabhängigen versicherungsmaklern
@Peter06

ich bin beides, 1. bin ich ein Check24-Typ und 2. auch ein Klassischer Versicherungskunde.

vor drei Jahren hab ich die Mühe gemacht meine Bündelversicherung neu zu Verhandeln.
1.Angebot war von meinem " Jahrzehntelangen" Versicherungsberater
2.Angebot war auch eine "Bodenständige" Versicherung die auch einige meiner Bekannten haben
3.Angebot war ein Makler der drei ( oder vier ) verschiedene Versicherungen Anbot.

Ergebnis.:
Angebot 2. war das Teuerste

der Makler wollte immer nur wissen wo die anderen Angebote lagen, damit er darunter fahren könnte - was aber nicht gelang

das eindeutig beste Angebot kam von meinem Alteingesessenen Berater - er legte als erster das Angebot auf den Tisch und Brauchte auch keinen Cent Nachverhandeln - hat gleich gesagt das da nichts mehr geht.

Fazit.:

Alle Versicherungen kochen mit dem Gleichen Wasser, entscheidend ist nur wieviel Rabatt dir dein Berater willig ist = guter Kunde - gute Rabatte.

die ganze Plagerei mit dem Makler der andauernd vorbeischaute war auch nicht schlecht, er suchte schwächen bei den Angeboten seiner Konkurrenz wovon ich auch einwenig Lernen konnte.


hkreimel antwortet um 01-02-2020 14:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erfahrungen mit unabhängigen versicherungsmaklern
so was fällt nicht auf, weil der neuangemeldete in einer polizze mit haftpflicht und kasko polizziert wurde. auf das falsche fahrzeug wurde der versicherungsvertreter auch aufmerksam gemacht, allerdings ist das jetzt nicht mehr beweisbar.

ich glaub nicht, dass die versicherungsprovisionen so stark schwanken. und die stärke des unabhängigen maklers (nicht des keilers!) ist ja, dass er das beste paket für dich schnürt und nicht für die versicherung, bei der er ein fixum bekommt.




hkreimel antwortet um 01-02-2020 14:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erfahrungen mit unabhängigen versicherungsmaklern
es gibt auch unabhängige, die wissen, wo sie am besten für was anfragen. ich kannte in st.pölten eine gute agentur, die sich auf fernwärmeanlagen spezialisiert hat. und es gibt welche, die an der langen leine von ein paar versicherungen hängen. bei letzteren wär ich auch vorsichtig.



hkreimel antwortet um 01-02-2020 14:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erfahrungen mit unabhängigen versicherungsmaklern
unterm strich ist klar, dass versicherungen finanzunternehmen sind, die davon leben, mehr zu kassieren als auszugeben. für einen schaden von sagen wir mal eur 100,- zahlt man ungefähr 150,- bis 200,- prämie. die differenz geht auf für provisionen, verwaltungsaufwand, schadenserhebuung und bemessung und für schutzgeld an bestimmte politiker. in meinem fall für schwarze.


ek antwortet um 01-02-2020 15:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erfahrungen mit unabhängigen versicherungsmaklern
Für einen Schaden von 100000 € zahlt man demnach 150000 bis 200000 ein?

mfg
Ernst Krampert


eklips antwortet um 01-02-2020 15:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erfahrungen mit unabhängigen versicherungsmaklern
richtig gerechnet


fgh antwortet um 03-02-2020 09:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
erfahrungen mit unabhängigen versicherungsmaklern
Meiner ist unabhängig und ich sehr zufrieden mit ihm, aber abhängen tut das von ihm als Mensch und seinen Kontakten.
Viele unabhängig arbeiten weder für Kunden, noch für die Versicherung, sondern für die größte Provision.
Ein guter Angestellter bei einer Versicherung wird seine Kunden top betreuen, ein schlechter Makler nicht. Ein Top-Makler wird zufriedenere Kunden haben als Schlechter Mitarbeiter...


Bewerten Sie jetzt: erfahrungen mit unabhängigen versicherungsmaklern
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;611137




Landwirt.com Händler Landwirt.com User