Transparenzdatenbank-Datenschutz?

Antworten: 57
grasi1 21-11-2019 19:54 - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Hallo, was haltet ihr vom Datenschutz bei der Transparenz Datenbank, wie kann so etwas möglich sein, das überall Datenschutz gilt, nur bei den Bauern gilt der nicht oder wie?
Was ist eure Meinung dazu?
Sollten wir nicht doch ein mal zusammen helfen und dagegen vorgehen? (Sammelklage müsste doch möglich sein)
Man sollte darüber ernsthaft diskutieren.....

Schöne Grüße


FeSt antwortet um 21-11-2019 20:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Ja, ist ein gefährliches Werkzeug...

Zitat aus https://www.ama.at/Fachliche-Informationen/Transparenzdatenbank
"Im Zuge der GAP-Reform wurden die ursprünglichen Bestimmungen (Verordnung (EG) Nr. 1290/2005 i.V.m. der Durchführungsverordnung (EG) Nr. 259/2008) zur Veröffentlichung der Empfänger von Agrarzahlungen geändert. Die geltenden Rechtsgrundlagen für die Veröffentlichung finden sich in der Verordnung (EU) Nr. 1306/2013, Art. 111- Art. 114 sowie in der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 908/2014, Art. 57 – Art. 62.

Demnach müssen ab 2015 auch wieder natürliche Personen unter den Empfängern veröffentlicht werden."


manfred.f(8bk19) antwortet um 21-11-2019 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Es geht ja um Öffentliche Gelder. Deinen Kontostand oder was du erarbeitest oder erwirtschaftet sieht keiner. Das verfälscht das Bild. Würden die Menschen ein tatsächliches Bild von der Landwirtschaft sehen. Svb Beiträge Steuern Milch Holz preise die Wirtschaftlichkeit sehen würde es etwas besser aussehen.



richard.k(p6614) antwortet um 21-11-2019 21:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Manfred, das Argument mit den öffentlichen Geldern würde ich nur gelten lassen, wenn alle öffentlichen Gelder (Förderungen, Sozialhilfe, Arbeitslosengeld, etc.) gleich behandelt würden, also offenlegen oder nicht offenlegen.

Die derzeitige Situation - nur die Fördergelder der Landwirte werden öffentlich gemacht - finde ich verfassungsmäßig bedenklich.


Harpo antwortet um 21-11-2019 23:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
@richard k
Da muss ich Dir ausnahmsweise 100% Recht geben. Die Profitoere von diesen Zahlungen sind die Konsumenten und die Bauern werden an den Pranger gestellt wegen öffentlicher Gelder.
Ohne dieser Zahlungen würde es nur sehr wenig Lebensmittel geben...
Einfach zum Nachdenken


dietmar.s(2cz6) antwortet um 21-11-2019 23:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
wenn dir Datenschutz wichtig ist einfach anderen Job nehmen wo die Berufsgruppe bissal intelligenter aufgestellt ist. Was soll ich dir sonst raten grasi1


Harpo antwortet um 22-11-2019 00:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
@dietmar.s
Sagst Du auch. Danke wenn sie Dir am Kopf....
Du akzeptierst wohl alles und bist damit zufrieden Du bist das. Perfekte Beispiel für einen Bauern mit dem alle alles machen können und Du sagst noch Danke??


richard.w(7n417) antwortet um 22-11-2019 05:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
ich hab nichts zum verbergen


little antwortet um 22-11-2019 06:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Die Gewerblichen Empfänger werden scheinbar nicht mehr angeführt, da sieht man das es gezielt gegen eine Berufsgruppe geht.
Zur Zeit richten auch schon alle ihre Geldwünsche an die neue Regierung, von unserer Vertretung hört man nichts, also dürfte uns Bauern nicht so schlecht gehen.
little


Richard0808 antwortet um 22-11-2019 06:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Legen wir gleich das ganze Betriebskonto offen, dan wird aus Neid >Mitleid:-)


hardl1266 antwortet um 22-11-2019 06:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
haben ja e eine gute standesvertretung!!! die werdens schon richten, nur für wenn stellt sich die frage


Vollmilch antwortet um 22-11-2019 08:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Ich werds schon irgendwo unterschrieben haben, das man die Förderung veröffentlichen darf, habe auch kein Problem damit.

Geld muss ja kein Geheimnis sein (da wäre der Neid größer), die dazugehörigen Leistungen werden aufgezählt.

Ich schäme mich nicht dafür.

LG Vollmilch


FeSt antwortet um 22-11-2019 08:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Wer hat für die Summen primär Verwendung? Leider nur Neider.

Doch die Zahlen spielen bei der Datenschwemme DIESES tools ohne Algorithmus nur eine sekundäre (Neben-)/Rolle.

Die Krux an dem Ganzen, Verstoß gegen DSGVO ist keiner gegeben, da es nur Geld gibt, mit Zustimmung Veröfffentlichung.


Hofknecht antwortet um 22-11-2019 08:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Naja, es wird ja auch veröffentlicht in der Transparenzdatenbank wenn zb. eine Obst verarbeitende Firma Förderungen bekommt, oder eine Gärtnerei. Es ist also nicht nur auf Bauern im eigentlichen Sinne beschränkt.


grasi1 antwortet um 22-11-2019 09:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Habe auch nichts zu verbergen, ganz im Gegenteil habe kein Problem mit dem was wir bekommen, das ist ja nicht so viel gegenüber denen die mit Landwirtschaft nur sehr wenig zum tun haben!
Mir geht's nur ums Prinzip, ok!


dietmar.s(2cz6) antwortet um 22-11-2019 09:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
:-) ja ok! auch verständlich grasi1, aber halt nicht für jeden Bauern wie du an Schriftspenden ablesen kannst.
Vermutlicher Grund: kognitive Überbegabung?


JD6230 antwortet um 22-11-2019 12:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Die Datenbank ist doch super!

Da kann jeder sehen wohin die AGRARFÖRDERUNGEN gehen --> rauch/Red Bull,... etc und wie sie alle heißen. Da kann man schön argumentieren dass die AGRARFÖRDERUNGEN großteils überhaupt nicht zu den Landwirten gehen!



Vollmilch antwortet um 22-11-2019 12:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Großteils gehen sie schon zu den Landwirten. Nur die großen Einzelposten gehen zu anderen Institutionen (wo die Landwirtschaft aber in weiterer Folge auch davon (mehr oder weniger) profitiert).

LG Vollmilch




mittermuehl antwortet um 22-11-2019 12:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
@richard.k(p6614) Arbeitslosengeld ist eine Versicherungsleistung und somit eigentlich kein Steuergeld - auch wenn der Gesetzgeber so tut.

Ich hab nichts gegen die Tranparensdatenbank. Ich finde es sogar wichtig zu sehen wo die Förderungen genau hingehen.


richard.k(p6614) antwortet um 22-11-2019 13:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Da hast Recht! Sorry.


grasi1 antwortet um 22-11-2019 13:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Genau Vollmilch, von den aludosen in der Wiese profitieren wir ungeheuer!
Aber madeschitz tut sehr viel für Österreich so ist es ja nicht, wenn ich nur denke wie viele Immobilien er schon gekauft hat und mit Hilfe heimischer Firmen revitalisieren konnte.



eklips antwortet um 22-11-2019 13:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
@grasi

Zum Thema Aludosen möchte ich mal was machen. Hatte da schon öfter Ideen zumindest für Texte im Kopf, aber dann immer wieder auf die lange Bank geschoben. Ich hab da zum Mateschitz auch ein gespaltenes Verhältnis. Bewunderung für den Erfolgsweg und vielfach für das, was er mit dem Geld auch in den Regionen macht, aber vor allem die Dosen (alle 50m entlang der Straße) gehen mir extrem auf den Sack.


Juglans antwortet um 22-11-2019 13:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Wenn sich mir gegenüber jemand aufregt dass ich Zuviel Ausgleichszahlungen bekomme, dann sage ich Ihm: Kauf dir 100 ha dann kannst du auch mitspielen.
Und dann ist es meistens still.
mfg


richard.w(7n417) antwortet um 22-11-2019 16:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
das mit dem nichts zu verbergen war nicht ganz ernst gemeint meinerseits. doch gibts immer die, die im vorrauseilenden gehorsam gar nie weit genug vorne dabei sein können.

für die transparenz würde eine veröffentlichung der daten pro gemeinde oder pro bezirk völlig ausreichen, aber nein, bei den bauern brauch man das mit namen. würde jede wirtschaftsförderung auch so transparent dargelegt werden, dann wäre den leuten klarer wieviel geld man von staatlicher seit überall rein stopfen muss, damit jeder billiges essen und einen job hat um sich das nächste iphone leisten zu können.


mittermuehl antwortet um 22-11-2019 17:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
@Juglans Ganz richtig wäre eher: "Erbe mal 100ha..." ... die wenigsten Bauern haben ihre Wirtschaft gekauft.

Die Leute, die ich kenne, die sich 100 ha gekauft haben (meist eher 120ha und mehr) sind meist Finazberater die ihr Geld sicherparken wollen. Und wie die über Bauern reden möchte ich euch nicht vor dem WE erzählen.

Sonst gebe ich Richard recht. Obwohl ich es schon sehr aufschlußreich gefunden habe die Förderungshöhe meine Nachbarn lesen zu können. Und ein paar waren sehr verunsichert als sie lesen konnten mit wie wenig Förderung ich auskommen.. Ist ja ein Unterschied ob die Förderung das Familieneinkommen ist, oder nur das Urlaubsgeld..


golfrabbit antwortet um 22-11-2019 17:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Sollen die, dies unbedingt wissen wollen - und ein hoher Prozentsatz davon sind ja eh Berufskollegen - ruhig in dieser Datenbank stöbern...die meisten von uns erhalten sowieso nicht soviel wie von der Neidgesellschaft geglaubt wird und ein Verschlüsseln würde wieder nur Anlass für Spekulationen und Verbreitung von Halbwahrheiten bieten.
Was ich fair finden würde, wäre aber auch eine Aufstellung aller Verpflichtungen und Programme des jeweiligen Betriebes - niemand sonst in der Wirtschaft schämt sich für Geld als Abgeltung für Geleistetes...wir stunden es dem Staat/der EU sogar noch monatelang spesen- und zinsfrei.

Hannes


Richard0808 antwortet um 22-11-2019 19:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
@mittermuehl Zitat: "Arbeitslosengeld ist eine Versicherungsleistung und somit eigentlich kein Steuergeld - auch wenn der Gesetzgeber so tut."

Stimmt vollkommen aber wissen und glauben nur die wenigsten, jedoch das ich als Nebenerwerbslandwirt, der Vollzeit Arbeitet, diese "Versicherungsleistung" einzahle und ab einem Einheitswert von 13.000 KEIN Arbeitslosengeld bekommen ist eine Sauerei die seines Gleichen sucht.

So ähnlich als ob ich eine Vollkasko beim Auto einzahle, fahr irgentwo an, melde es der Versicherung und als Antwort bekommt man "wir Zahlen den Schaden nicht weil du kannst dir die Reparatur leisten"

Also eine Berufsgruppe die mehr beschissen, und zur Kassa gebeten wird als Nebenerwerbsbauern gibt es nicht, aber danke der immer Mitwirkenden ÖVP Regierung weil.... es hätte schlimmer kommen können.

Und noch als draufgabe: Versucht man bei Arbeitskollegen Verständnis für diese ungerechte Behandlung zu bewirken hört man nur: "was regst die auf kriagst e förderung segn ma jo im internet wievü dast kriagst"


mittermuehl antwortet um 22-11-2019 19:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Richard0808 Da gebe ich dir recht. Es gibt viele Menschen die einzahlen und bei der Arbeitslosenversicherung nichts bekommen. Menschen die nur hier auf Saison hier arbeiten aber ihre arbeitslose Zeit im Ausland bei der Familie verbringen.

Oder freischaffende Techniker beim Film. Die kommen selten auf die Notwendigen 12 Monate Arbeit in zwei Jahren. Ist in der Branche nicht leicht. Sie werden für Projekte angestellt, leisten alle Abgaben und bekommen selten was raus.
ABER

Ein Landwirt mit einem Einheitswert unter der gewissen Summe (ich dachte es wären 10 000€) bekommt Arbeitslose und Sozialhilfe und darf seine Landwirtschaft trotzdem gleichzeitig betreiben. Das ist wieder ein Privileg.

.


Richard0808 antwortet um 22-11-2019 19:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Nein wurde angehoben von 10 auf 13 tsd Anfang 2015 natürlich ohne uns zu Informieren, wieso sollte auch die ÖVP die Bauern darüber Informieren, ist ja unwichtig.
https://ooe.lko.at/rechtstipp-arbeitslosengeld+2500+2327027

Gleich Unwichtig wie Bauern darüber zu Informieren das 2018 ein viel schärferes Biogesetzt beschlossen wurde.

Mein Beileid an die Freischaffende Technik beim Film, haben die auch Interessensvertretung laut ÖVP?




Richard0808 antwortet um 22-11-2019 19:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Aber hauptsache jeden Turbanträger der über unsere Grenze wackelt rollen wir den roten Teppich aus und geben ihm jede erdenkliche Finanzielle hilfe die er kriegen kann, aber den Bauern mach ma fertig weil dem kannst was weg nehmen.


mittermuehl antwortet um 22-11-2019 19:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
@Richard0808 Danke für die Info ...

Die Filmmenschen haben einige zahnlose Interressenverbände ohne politischens Gewicht. Auch wenn es nicht ganz hierher gehört. In den 80er und 90er Jahren waren die ganzen Filmtechniker, Beleuchter, Maskenbildner meist Selbsständig. Wer eine auslastung von 50% hatte war ausergewöhnlich gut im Geschäft. Oft wurde man nur für einzelne Drehtage gebucht. Auch viele Mitarbeiter die ORF-Filme drehten wurden so behandelt. Jeder mußte sich selber Versicherun Steuern zahlen. Dann hatte die Sozialversicherung und die Finaz Angst das zu viele das versteuern vergessen. Die Firmen wurden gezwungen die Leute teilweise tageweise anzustellen. Da kam man nur selten auf die 12 Monate in 2 Jahren Versicherungzeit. Durch die Überstunden kam man aber in hohe Versicherungsklassen. Als nach ein paar Jahren dann aber doch immer mehr es irgendwie schafften einen Arbeitslosenanspurch zu haben kam der große Katzenjammer beim AMS. Weil diese Leute dann die Höchstarbeitslose in den Drehpausen konsumierten. War zwar eine kleine Gruppe aber es tat weh. Barbara Wussov und ihr Mann schaffen das auch mal und es ging dann groß durch die Presse... Sind zwar Schauspielr aber auch die haben Jahrelang einzahlen müssen ...



Richard0808 antwortet um 22-11-2019 19:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Wie gesagt, mein Beileid an die Filmemacher aber die haben wenigstens die Chance groß raus zu kommen, wie sieht es bei den Bauern aus?
Wennst net grod im Lotto gewinnst is des Milch liefern bald nicht mehr leistbar:-)


mittermuehl antwortet um 22-11-2019 20:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?


Dann gibt es ja auch Bauern die groß rausgekommen sind. Da sollt es ja auch Adelige Landwirte mit 1000 ha geben.. Und nie nicht den Tobis Moretti vergessen. Der ist ja Bauer der auch Schauspielr ist? Oder war es anders rum?? ;)

Du denkst an berühmte Schauspieler, Kameraleute und Regisseure. 95 % der Filmschaffenden leben eine sehr unsicheres Leben in der unteren Einkommensklase. Beleucher, Fahrer, Bühnenarbeiter, usw.

Es gibt einfach Gruppen für die die Arbeitslosenversicherung keine Absicherung bringt obwohl sie einzahlen.


Juglans antwortet um 22-11-2019 20:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
@mittermühl: Die meisten Landwirtschaften werden gekauft. Wenn nicht vom aktuellen Bewirtschafter, dann von den 2 Generationen vorher. Wir haben uns unsere zum Großteil auch selber gekauft.
mfg


mittermuehl antwortet um 22-11-2019 22:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
@Juglans Dem widerspreche ich nicht. Man baut auf dem auf was man selber und Generatione zuvor erwirtschaftet und vererbt haben. ich kenne Leute die von 20 ha auf 120 ha in einer Generation gekommen sind. Haben Tag und Nacht gearbeitet. Am Hof und in der Fabrik. Aber die 20 ha haben sie zumindest mal geerbt. Aber alle die ich kenne die in einer Generation von 0 auf 120 ha gekommen sind, waren Spekulanten die Geld sicher parken wollten und dabei die Preise rauf getrieben haben.


mitmart antwortet um 23-11-2019 07:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Datenschutz gibt es in Österreich nicht, sieht man am deutlichsten das Ermittlungsakten noch bevor sie der Staatsanwalt sieht in den Zeitungen auftauchen.........



eklips antwortet um 23-11-2019 07:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Zwischen Datenschutz und Gaunerschutz sollte man unterscheiden.


Vollmilch antwortet um 23-11-2019 07:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Guten Morgen!

In Österreich gibt es bei vielen dafür auch keine Sensibilität!
Wenn über WhatsApp Posten geschachert werden, darf man sich über nichts mehr wundern.

LG Vollmilch


2472660 antwortet um 23-11-2019 08:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
es wärso einfach, hier faire verhältnisse zu schaffen:
jeder leistungsempfänger der öffentl. hand gehört hier rein, vom mindestsicherungsempfänger über lehrer bis zum hofrat und politker (und deren pensionisten), von der kinderbeihilfe über arbeitslosengeld bis zu den boni in (teil)staatlichen unternehmen!
denke, das wär keine ungerechtfertigte forderung.

solange man sich darauf nicht einigen kann, gehört auch die landwirtschaft da raus - das ganze ist ein armutszeugnis unserer vertretung....


grasi1 antwortet um 23-11-2019 08:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Ja Gottfried, du sprichst mir aus der Seele, so meine ich das auch!
Ansonsten gehört die Transparenz Datenbank eingestellt.
Glaube ja, das dies bei einer Judikatur nicht halten würde.
Wenn unsere Vertretung das nicht zusammen bringt, müsste man soetwas über eine Sammelklage machen!
Die würden ganz schön dumm schauen, wie so etwas ausgehen würde, oder doch „wir“!
Wie gesagt mir geht’s nur ums Prinzip.


grasi1 antwortet um 23-11-2019 08:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Ja Gottfried, du sprichst mir aus der Seele, so meine ich das auch!
Ansonsten gehört die Transparenz Datenbank eingestellt.
Glaube ja, das dies bei einer Judikatur nicht halten würde.
Wenn unsere Vertretung das nicht zusammen bringt, müsste man soetwas über eine Sammelklage machen!
Die würden ganz schön dumm schauen, wie so etwas ausgehen würde, oder doch „wir“!
Wie gesagt mir geht’s nur ums Prinzip.


Mau antwortet um 23-11-2019 09:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
.


xaver75 antwortet um 23-11-2019 09:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
@Grasi1
Der mir bekannte Gottfried ist der 19....,-)

mfg


FeSt antwortet um 23-11-2019 09:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
"Prinzip" ist ein nicht haltbarer Einwand.

Der Mehrheit geht's leider nur um die Zahlensummen, die wie schon gesagt, im ersten Schritt für Versierte nur eine Nebenrolle spielen, doch der Mehrheit interessiert ja nur, wie viel der Nachbar eventuell mehr bekommt. :-(

Die wirkliche Kritik @Datenschutz ist die Benutzeroberfläche dafür, nur sekundär die Veröffentlichung.

Die Transparenzdatenbank ist wie eine simpl gestaltete Googlesuchmaschine für Bauern, kombiniert mit weiteren social tools wirds interessant....
Die Sortierfunktion, sehr nutzerfreundlich....
Je mehr förderfähige Posten, desto aussagekräftiger wird das Bild des Profil für Dritte....


dietmar.s(2cz6) antwortet um 23-11-2019 10:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
ich geh nochmal auf die Eingangsfrage zurück von Grasi1

: wie kann so etwas möglich sein, das überall Datenschutz gilt, nur bei den Bauern gilt der nicht oder wie?
entweder komplett Datenschutz oder Transparenz für alle vom Staats, Eu.-budget finanzierte Bereiche.

ist vom Prinzip her die Überlegung klar FeSt? Der Einwand ist , wenn Daten zugänglich sind dann soll doch das bei allen anderen auch der Fall sein. Gleichheitsgrundsatz. Hätt ich was in der Politik zu sagen, würd ich mich dafür stark machen. Ich hoffe lieber FeSt ich konnte dir das Prinzip Gleichheitsgrundsatz etwas Näher bringen. Sollte ich wo einen nicht haltbaren Einwand gemacht haben bitte um Mitteilung. mfg


FeSt antwortet um 23-11-2019 10:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Wo will man hier Gleichheit fordern, wenns jeder Antragesteller selbst frei gibt. ;-)


dietmar.s(2cz6) antwortet um 23-11-2019 10:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
mach mas in einem aufwischen FeSt - einverstanden? Jeder der vom öffentlichen Budget bezahlt wird kriegt eine Zusatzklausel wo er zustimmt dass der Geldbetrag und in welchem Zusammenhang er steht veröffentlicht wird. Solltest du es immer noch nicht ganz kognitiv erfasst haben bitte ich um weiter Mitteilung . Ich unterstütze dich gerne .mfg.


FeSt antwortet um 23-11-2019 11:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Nein Danke, kein Bedarf, zu wenig erfolgsversprechend mit deiner Strategie, doch erledigt sich von selbst.
Aber darfst Dir ruhig im Sinne der Gleichberechtigung andere suchen, die sich dafür mit dem einspannen lassen, besser aber für das kommende "österreichische Agrarpaket",
trotzdem Viel Spaß Euch.


grasi1 antwortet um 23-11-2019 12:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Ja Gottfried, du sprichst mir aus der Seele, so meine ich das auch!
Ansonsten gehört die Transparenz Datenbank eingestellt.
Glaube ja, das dies bei einer Judikatur nicht halten würde.
Wenn unsere Vertretung das nicht zusammen bringt, müsste man soetwas über eine Sammelklage machen!
Die würden ganz schön dumm schauen, wie so etwas ausgehen würde, oder doch „wir“!
Wie gesagt mir geht’s nur ums Prinzip.


Joe_Kovac antwortet um 23-11-2019 12:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Persönlich finde ich die transparenzdatenbank schon interessant. Gib mal summe über€ 500000 ein, dann weißt wo die gelder hinlaufen. Glaube, da ist kein landwirt dabei und sowenige bezieher sind das nicht....


Joe_Kovac antwortet um 23-11-2019 13:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Persönlich finde ich die transparenzdatenbank schon interessant. Gib mal summe über€ 500000 ein, dann weißt wo die gelder hinlaufen. Glaube, da ist kein landwirt dabei und sowenige bezieher sind das nicht....


dietmar.s(2cz6) antwortet um 23-11-2019 13:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
. Wenn dann müßte man das vor Gericht durchziehen von einem Anwalt und da wärst du eh keine Hilfe FeSt, im Sinne der Gleichberechtigung trotzdem viel spaß noch, war nett deine Ansichten hier kennen zu lernen. mfg


Joe_Kovac antwortet um 23-11-2019 13:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Ich frage mich gerade, warum keine wohnbauförderung oder dergleichen aufgeführt ist. Sind das keine öffentlichen Gelder?


FeSt antwortet um 23-11-2019 14:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
https://webgate.ec.europa.eu/competition/transparency/public?lang=de

https://transparenzportal.gv.at/tdb/tp/situation/einrichtung/


mittermuehl antwortet um 23-11-2019 14:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
@Joe_Kovac Betriebliche Vörderungen sind recht deutlich aufgelistet. Landwirtschatliche Förderungen sind Betriebsförderungen. Vielleicht ist der Gesetzgeber bei Privatpersonen da zurückhaltender. So könnte ich mir die Denkweise vorstellen.


FeSt antwortet um 23-11-2019 14:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Schlüsselwort: Wettbewerb


FXST antwortet um 23-11-2019 15:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Datenbank für Sozialleistungen
Die "Taskforce" gegen Sozialleistungsbetrug der Tiroler Polizei hat seit ihrer Gründung im Jahr 2017 aufgedeckt, dass rund 2,3 Millionen Euro Schaden durch zu Unrecht erhaltene Sozialleistungen entstanden sind.
Die Zahlen belegen, dass es sie braucht, meint Landeshauptmann Günther Platter.






dietmar.s(2cz6) antwortet um 23-11-2019 15:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transparenzdatenbank-Datenschutz?
wo kann ich die Verwaltungskosten einsehn? Also genauer , das Personal sämtlicher Ämter , nach Abteilungen zb in Oö ? oder Wien?


Bewerten Sie jetzt: Transparenzdatenbank-Datenschutz?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;603005




Landwirt.com Händler Landwirt.com User