Fichtenersatz für die Zukunft !!!!

Antworten: 13
etlinger 20-09-2019 08:18 - E-Mail an User
Fichtenersatz für die Zukunft !!!!

Hallo Leute .
Was soll ich als Fichtenersatz für die wärmer werdende Zukunft setzen??????
Tanne braucht im Aufwuchs sehr lange!
Was wird empfohlen ? Was wächst jetzt schon in wärmeren Gebieten ( Südsteiermark,Ungarn, Süddeutschland , Burgland ,)
BItte um Auskunft??? Klaus


fgh antwortet um 20-09-2019 09:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fichtenersatz für die Zukunft !!!!
Kommt auf das Gebiet drauf an.
Zwischen Südsteiermark und Burgenland sind beim Jahresniederschlag Welten um.
Ich bin Südweststeier auf ca. 450m Seehöhe.
Am besten ist nun mal Mischwald. Ich baue meinen Wald (wo er es nicht von Natur aus schon ist) Richtung Fichte, Tanne, Buche (Naturverjüngung) um - die gehört da auch großteils hin.
Auf optimalen Standorten habe ich auch einige 100 Douglasien eingemischt.
Bei Laubholz setze ich auf die Natur, was von selbst kommt, darf bleiben (Buche, Eiche, Ahorn, auch schon Eschen die nicht sterben), einzig Kastanie reduziere ich (vermehrt sich wie Unkraut und wird sobald mehr auf einem Fleck sind krank).
Auf trockenen sehr heißen Standorten pflanze ich Kiefer.
Also mein Wald ist bunt gemischt, aber ich sag mal 70% Nadelholz lastig.



FloW4 antwortet um 20-09-2019 09:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fichtenersatz für die Zukunft !!!!
Douglasie, küstentannen, Lärche.
Je nach dem was bei deinen Boden passt.
Auf alle Fälle keine Monokulturen.
Und etwas Laubholz dazu wäre nicht schlecht.



mittermuehl antwortet um 20-09-2019 09:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fichtenersatz für die Zukunft !!!!
Der Fichtenersatz der Zukunft wächst in Finnland...

Wenn du den Baumersatz meinst, der unseren Wald am Leben erhalten wird, so werden wohl viele Laubbäume darunter sein müssen. Und ein paar heimische Fichten werden es dann auch schaffen. So sprechen zumindest die Vertreter von den Forsten der Gemeinde Wien.


fgh antwortet um 20-09-2019 09:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fichtenersatz für die Zukunft !!!!
Lärche macht unter 700m Probleme (Lärchen sterben)... für Küstentannen fehlt zumindest in unserem Gebiet ein Abnehmer.
Douglasie wird bereits als Tanne qualifiziert.
Noch was zur Tanne - wenn sie Ruhe vom Wild hat, wächst sie nicht so viel langsamer... aber das ist wieder ein Thema der Jagd....
Bei gepflanzten ist das schwieriger - die kleinen Pflanzen mögen die volle Sonne noch nicht so. Pflanze deshalb eher immer in den Randgebieten zu anderen Schlägen wo es eher schattig ist.


Heimdall antwortet um 20-09-2019 10:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fichtenersatz für die Zukunft !!!!
Ohne Vor Ort Begehung ist das alles leeres Geschwätz.
Niemand weiß welchen Boden du hast, steil oder eben, trocken oder nass, welcher Bestand jetzt vorhanden ist etc.....
Ruf deinen Bezirksförster an und lass dich beraten.
Bei uns funktioniert das super, gibt gute Tipps und Ratschläge.
Lg
Heimdall


FloW4 antwortet um 20-09-2019 12:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fichtenersatz für die Zukunft !!!!
Tanne wächst bei gutem Boden schneller als Fichte, nur in der Jugend braucht sie mehr Zeit.
Starke Douglasie wird bei uns wie Lärche bezahlt, schwaches aber nur wie Kiefer.





tomsawyer antwortet um 20-09-2019 21:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fichtenersatz für die Zukunft !!!!
Jeder Baum hat auch seine Feinde. Kann mich noch gut erinnern wie die Tannentrieblaus sehr viele Tannen umgebracht hat und sie wird wieder kommen.
zum Thema Zukunft, kommt drauf an wie weit die Klimaerwärmung voranschreitet. Wenn es krass wird und es immer weniger regnet kann es sein dass man Steppenbäume anpflanzen soll, weiß aber nicht wie die heißen.


janatürlich antwortet um 21-09-2019 22:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fichtenersatz für die Zukunft !!!!
Wie wärs mit Winterharten Palmen.


little antwortet um 22-09-2019 05:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fichtenersatz für die Zukunft !!!!
Sind Palmen geeignet um einen Dachstuhl daraus schneiden zu lassen? Oder kann man nur die Blätter als Dachziegelersatz verwenden die biologisch abbaubar sind mit geringen CO² Fussabdruck?
Nein im Ernst, habe die selben Überlegungen, welche Nadelholzarten kann man noch setzen die das Wetter vertragen.
little


ewald.w(88y8) antwortet um 22-09-2019 08:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fichtenersatz für die Zukunft !!!!
welche baumart künftig die beste ist kann seriöser weise niemand vorhersagen.
jede baumart hat, wenn sie in bedeutender anzahl im bestand vorkommt ihre schädlinge, nicht nur die fichte.

eins ist aber klar, dass sich der einkommensfaktor wald massiv verschlechtert hat, gebietsweise ist es durch notwendige sommerschlägerungen sogar zu einer immensen belastung geworden---und überhaupt kein ende in sicht.


mittermuehl antwortet um 22-09-2019 11:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fichtenersatz für die Zukunft !!!!
@little Hängt von der Palmenart ab....;)

Es wird so sein wie Ewald sagt, Nur ein Mischwald kann das Risiko minimieren, den Wald schützen und eine (verkleinertes) Einkommen sichern. Große Forstbetriebe arbeiten längst so.


textad4091 antwortet um 22-09-2019 12:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fichtenersatz für die Zukunft !!!!
Mischwald Mischwald Mischwald ... dann is ma nicht sooo sehr den Extremen ausgesetzt. Dass es immer und mehr Schädlinge geben wird, ist leider vorhersehbar. Ma muss "nur" divers aufgestellt sein. Nur geht der Waldumbau halt nicht von heute auf morgen (wie von manchen Naturschützern wohl oft geglaubt wird)

ewald.w muss man vollkommen zustimmen- Während die Eltern noch gelernt und erfahren haben, dass der Wald in den, sagen wir 90ern, eine "Sparkasse für die Ladnwirtschaft" war, ist er heute mehr oder minder zu einer "Belastung" geworden.
Und aus "schläger'ma im Winter Holz, dass ma im Sommer investieren können" is mehr oder minder "schläger'ma, dass ma a Reserve hobn" geworden.

Schwierig ist es wohl vor allem, wenn man viel nicht hiebreifen Fichtenbestand hat- Die Pflegemaßnahmen (Aussicheln, Läuterungen, Durchforstungen) sind notwendig, aber es bleibt die noch ungewissere Frage, was ma schlussendlich davon hat.



Vollmilch antwortet um 22-09-2019 19:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fichtenersatz für die Zukunft !!!!
Das Wort "Sparkasse" hat man aber auch schon in den Neunzigern vielschichtiger verstanden!

In eine Sparkasse muss man nämlich lange Zeit was hineinstecken, damit man irgendwann (?) irgendwas (?) herausnehmen kann.

LG Vollmilch


Bewerten Sie jetzt: Fichtenersatz für die Zukunft !!!!
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;598609




Landwirt.com Händler Landwirt.com User