Dürre-welche Begrünung zur Futternutzung?

Antworten: 18
Johny5080R 06-07-2019 19:26 - E-Mail an User
Dürre-welche Begrünung zur Futternutzung?
Hallo Kollegen,

In unserer Gegend ist es zurzeit sehr trocken, erster Schnitt war eher unter dem Durchschnitt und der zweite ist ziemlich ein Total Ausfall.

Würde daher gerne nach dem Getreide eine Begrünung anbauen die Heuer und nächstes Frühjahr um eventuell ein paar Ballen mehr zu haben. Folgefrucht wäre nächstes Jahr Silomais.
Hat wer Erfahrungen mit solchen Einsaaten bei denen auch etwas an Masse zusammen kommt? Was sollte man da am besten säen?

Lg



little antwortet um 06-07-2019 21:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürre-welche Begrünung zur Futternutzung?
Sudangras ist letztes Jahr bei mir relativ gut gewachsen, geht aber nicht über den Winter da habe ich im Herbst noch Grünschnittroggen angebaut. Ist sicher nicht billig die Lösung.
Alle Feinsämereien die ich angebaut oder beigemengt habe sind nicht gekommen, diesen Platz hat die Melde besetzt. Ist nicht unbedingt der beste Mischungspartner vom Futterwert nicht zu sprechen.
little


meki4 antwortet um 06-07-2019 23:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürre-welche Begrünung zur Futternutzung?
Ich hab die letzten Jahre nach der Wintergerste eine Mischung aus Alexandrinerklee, Perserklee und Westerwold. Raygras gesät. Letztes Jahr sind trotz der Dürre von 4 ha 56 Rundballen geworden.
Für heuer hab ich Krumenklee zum dazumischen bestellt.
Zur Nutzung im Frühjahr hab ich keine Erfahrungen, weil ich im Herbst pflüge.
BG M.


xaver75 antwortet um 07-07-2019 00:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürre-welche Begrünung zur Futternutzung?
Landsberger Gemenge (braucht auch Niederschläge).,-)

mfg


StefanJ antwortet um 07-07-2019 07:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürre-welche Begrünung zur Futternutzung?
W 20 T bringt bei etwas Niederschlag sehr gute Erträge,
( 2 -3 Schnitte im Herbst kommt auf den Anbauzeitpunkt und Düngung an,1-2 Schnitte im Frühjahr)
Heuer 2 Schnitte im Frühjahr Maisanbau mitte Mai


Johny5080R antwortet um 07-07-2019 08:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürre-welche Begrünung zur Futternutzung?

Danke für die Tipps.
Bin bei dieser Sache ziemlich Quereinsteiger weil wir in den letzten Jahren eigentlich immer genug Futter hatten, aber heuer ist es wirklich schlimm.

@StefanJ wo kaufst du diese Mischungen und was kosten diese ca?
Wahrscheinlich ist man besser dran einzelne Komponenten kaufen und selber mischen oder?

Lg


meki4 antwortet um 07-07-2019 09:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürre-welche Begrünung zur Futternutzung?
Mich hat die Tage ein Altbauer gefragt, ob heuer eine Chance besteht, das die Biodiversitätsflächen wieder genutzt werden könnten - sie haben zuwenig Futter.
Ich konnte ihm keine Auskunft geben - weiß jemand von Euch, wie da die Lage aussieht?
BG M.


Profi26 antwortet um 07-07-2019 09:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürre-welche Begrünung zur Futternutzung?
Meki 4 wann hast die kleemischungen abgebaut?? Ich habe voriges Jahr erbsen hafer buchweizen gemischt alles gemäht, aber unbedingt wenn's zum mähen ist und trocken ist mit sämaschine unter die Erde...


meki4 antwortet um 07-07-2019 09:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürre-welche Begrünung zur Futternutzung?
Ich hab am 14. 7. gesät mit der Sämaschine + gewalzt.
Wegen der Dürre ist das Aubade ziemlich ausgeblieben, nur Alex und Perser haben Masse gemacht.
Ich werd heuer auch wieder säen - zwar sind die ersten 2 Schnitte gut gewesen - aber jetzt sieht es aus, als verdörrt es wieder die Wiesen. Und wenn ichs selber nicht brauch - es gibt immer Betriebe mit zuwenig Futter.


StefanJ antwortet um 07-07-2019 12:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürre-welche Begrünung zur Futternutzung?
Mischung ist von Samena
kostet ca. 180€/ha

von wo bist du, hätte das Saatgut auf Lager



Johny5080R antwortet um 07-07-2019 16:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürre-welche Begrünung zur Futternutzung?
bin aus dem Murtal.

Lg


Aequitas antwortet um 07-07-2019 18:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürre-welche Begrünung zur Futternutzung?
Wenn es extrem trocken ist habe ich mit Hafer-Sommerfutterraps gute Erfahrungen gemacht.
Wenn man nicht zuviel Raps dazubaut lässt sich das Gemenge noch gut silieren.

Letztes Jahr nach Getreide wo es auch extrem trocken war sind mir die einjährigen Kleegrasmischungen EI, EK fast verdurstet mit sehr bescheidenen Ertrag.
Hafer-Raps Gemenge hat aber ordentlich Masse gemacht, zudem sehr sehr billig, Futterhafer + etwas Sommerfutterraps Saatgut.


little antwortet um 07-07-2019 20:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürre-welche Begrünung zur Futternutzung?
Der Hafer bekommt bei uns immer alle möglichen Rostarten spätestens wenn das Fahnenblatt da ist, wenn man ihn als Zwischenfrucht baut.



Profi26 antwortet um 07-07-2019 20:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürre-welche Begrünung zur Futternutzung?
Was mich interessiert., baust du das hafer Raps gemenge miteinander im saatkasten oder?


xaver75 antwortet um 07-07-2019 22:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürre-welche Begrünung zur Futternutzung?
Gleichzeitig geht es nur, wenn ein Kleestreuer für den Raps vorhanden ist.

mfg


Aequitas antwortet um 08-07-2019 07:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürre-welche Begrünung zur Futternutzung?
Also ich baue mit einer Sämaschine welche auch einen Kleesamenstreuer hat.

Ohne Kleesamenstreuer müsste es auch gehen wenn man den Hafer leicht anfeuchtet und mit Raps abmischt, jedoch das entmischen sicher dennoch möglich sein kann.

Mit Rost bei Hafer als Zwischenfrucht zum einfüttern hatte ich bisher noch keine Probleme.
Da ich kein Originalsaatgut nehme sondern nur Futterhafer wäre das Risiko sich noch etwas mehr gegeben, aber die letzten Jahre wäre mir nichts gröberes aufgefallen.

Zudem gefällt mir am Hafer gut das er schnell keimt und den Boden schnell wieder festigt gegen Abschwemmung.

Walzen und Stickstoff dankt er auch mit mehr Futtermasse


little antwortet um 10-07-2019 06:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürre-welche Begrünung zur Futternutzung?
Bin im Zentralraum OÖ zu Hause und in den letzten Jahren ist mir nur 1-2 mal aufgefallen das der Hafer keinen Rost bekommen hat. Spätestens wenn das Fahneblatt da ist, ist es so schlimm das er richtig staubt. Ob das dann ein gutes Futter ist bin ich mir nicht sicher.
little


Aequitas antwortet um 10-07-2019 07:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürre-welche Begrünung zur Futternutzung?
Also soweit bin ich nicht weg von dir.
Ich kann halt nur von den letzten (trockenen) Jahren berichten wo man froh war das noch was wächst.

Baust du auch Hafer als Zwischenfrucht an weil du das die letzten Jahre beobachten konntest?




little antwortet um 11-07-2019 18:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dürre-welche Begrünung zur Futternutzung?
Habe es beim Ausfallhafer und bei Kollegen die in gezielt als Zwischenfrucht angebaut haben gesehen.
little


Bewerten Sie jetzt: Dürre-welche Begrünung zur Futternutzung?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;594326




Landwirt.com Händler Landwirt.com User