Transporter bis EUR 15.000 zur Eigenmechanisierung und Heuernte

Antworten: 2
siegfried.s(8gw14) 23-05-2019 12:06 - E-Mail an User
Transporter bis EUR 15.000 zur Eigenmechanisierung und Heuernte
Hallo

Mein Name ist Siggi und ich bin einer, der gegen den Strom schwimmt ;)

Meine Verlobte und ich haben uns vor 2 Jahren dazu entschieden, unseren Wurzeln zu folgen und aus einer aufgelassenen Hofstelle, welche zum großen Betrieb der Eltern (zukünftig Bruder) gehört, eine Gänsemast einzurichten. Im Kleinen haut das ganz gut hin, nun machen wir das im Großen. Dazu müssen noch 7ha Grünland bewirtschaftet werden. Hierfür ist auch die entsprechende Mechanisierung vorhanden.

Für Steilflächen benötigen wir aber trotzdem noch einen Spezialisten. Deshalb das Thema Transporter. Ausgelassen wird hier mit Absicht das Thema "Wirtschaftlichkeit", da ich hier unverfünftig sein kann und will ;)

Ich selbst habe eine Maschinenbaufirma, und mache mir gerne die Finger schmutzig. Als ausgebildeter Elektrotechniker bekomme ich aber bei jedem Sensor und jedem Kabel Brechreiz. Deshalb hätte ich gerne "was altes".

Nun habe ich die Auswahl zwischen Aebi, Schiltrac, Lindner, Reform, etc...

Mein Favorit wäre eine Lindner T 3500s, da ein solcher bereits bei den Großeletern viel mitgemacht hat, und da eigentlich nie ein Problem aufgetreten ist.

vom BJ. her hätte ich gerne was nach 1980. Beim Ladewagenaufbau die Pickup mit Handpumpe heben wäre ein nogo, genauso wie eine fehlende Servolenkung.

Könnte Ihr mir helfen?

lg
Siggi





peter.z(cgu8) antwortet um 23-05-2019 13:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transporter bis EUR 15.000 zur Eigenmechanisierung und Heuernte
Ich selber habe ein Aebi Tp 47 s. Läuft seit 27 Jahren einwandfrei und hat jetzt 5'900 std. auf der Uhr. Einfache Technik ohne grossen technischen schnickschnack.
Bei der 5er Serie vom Tp 35 bis Tp 65 und bei der 7er Serie vom Tp 37 bis TP 67 kannst du nicht viel Falsch machen, bewährte und einfache Technik. Die 7er Serie hat zudem immer Servolenkung und eine Arbeitshydraulik.


golfrabbit antwortet um 23-05-2019 20:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Transporter bis EUR 15.000 zur Eigenmechanisierung und Heuernte
In dieser Preisklasse würden anständige Reform Muli 50/150(langer Radstand) fallen: 0 Elektronik, Portalachsen, Zentralrohr mit innenliegender Zapfwelle und Reform-Kuppelsystem, ausgereifter Ladewagenaufbau, hydr. Pickup und Kratzboden. Sparsamer und unverwüstlicher 3-Zylinder Perkins, Servolenkung, unsynchronisiertes 8 Gang-Wendegetriebe und vorn und hinten Differentialsperre. Gesicherte Ersatzteilversorgung wäre auch gegeben. Wenns eine Nummer kleiner auch tut: evtl Muli 30, 33, 400.
Jüngere Modelle (ab 500/600er Muli) hätten zwar bereits Zapfwellenkupplung, werden aber den Preisrahmen sprengen oder wenn nicht, komplett fertig sein.
AEBI wird wohl auch passen - zu dieser Zeit war aber Reform eindeutig moderner. Schilter wäre nicht schlecht, besteht aber nicht mehr...Bucher und Steinbock detto.
Wer einmal einen 3500er Lindner serviciert/repariert hat, ist geheilt und denkt an diese Erfahrung nur mit Schaudern und Zähneklappern.

Hannes
Ps.: Obacht! Meine Objektivität ist endenwollend, da ich nach 6 Jahren 40er Muli und 34 Jahren 150er Muli auch jetzt der Marke treu geblieben bin.


Bewerten Sie jetzt: Transporter bis EUR 15.000 zur Eigenmechanisierung und Heuernte
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;591423




Landwirt.com Händler Landwirt.com User