Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)

Antworten: 24
Tiroleradler 15-05-2019 22:27 - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
Endlich wird Prävention gegen den Wolf gemacht:

Ich zitiere die Homepage des ORF Tirol:
(https://tirol.orf.at/news/stories/2981680/)

Tirol wappnet sich gegen Wolf, Bär und Co.

Das Land hat zu Beginn der Weidesaison mobile Herdenschutzzäune angeschafft. Tierbesitzer können diese ausleihen, wenn sie glauben, dass sich beispielsweise ein Wolf in der Nähe ihrer Weidetiere befindet.

Das Land Tirol verstärkte nun auf Empfehlung der Steuerungsgruppe für Herdenschutz die Vorkehrungen gegen Risse von Beutegreifern. Dazu zählen zum Beispiel Wölfe, Füchse und Bären.

Acht Notfallkits für Tirol

Bei den Notfallkits werden 300 Laufmeter Elektrozaun inklusive Stromversorgung und Zubehör in Aluminiumkisten verpackt. Insgesamt acht dieser Notfallkits werden auf die Landwirtschaftlichen Lehranstalten in Tirol verteilt - also jeweils zwei in Imst, Rotholz, Weitau/St. Johann und Lienz. Nach vorheriger Anmeldung in der Abteilung Landwirtschaftliches Schulwesen, Jagd und Fischerei können sich dort Landwirte die Kits ausleihen.

Die Herdenschutzzäune sollen vor allem dann zum Einsatz kommen, „wenn sich ein Wolf in der Nähe von Weidetieren befindet oder bereits Tiere gerissen hat“, sagte Josef Gitterle von der Abteilung Landwirtschaftliches Schulwesen, Jagd und Fischerei.

_Zitat Ende_

Soweit alles gelöst! 8 x 300 lfm Herdenschutzzaun- für rund 200.000 ha. beweidete Fläche.

Eine Frage gibts noch die mich beschäftigt:

Muss der Wolf sich auch bei der Abteilung Schulwesen vorher anmelden?


Irgendwie kömme ich mir veräppelt vor wenn ich das lese...












Richard0808 antwortet um 15-05-2019 23:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
Da sieht man mal wieder zu welchen Höchstleistungen die Regierung gepusht werden kann wenn es um Problemlösungen geht :-)


macgy antwortet um 15-05-2019 23:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
Da sieht man es wieder, was heute die "Studierten" können, die in der Landesregierung sitzen
NICHTS...Theorie gelernt und viel verdienen...von der Praxis und dem wirklichen Leben NULL Ahnung

Sicher haben sie vorher den Wolf "befragt", wodurch diese realitätsfremden Hirngespinste um unser teures Geld entstanden sind

Schätze der "Notfallkit" hat sicher pro Stück 10 000 € gekostet, weil rechnen konnte in Ämtern noch nie jemand


Century antwortet um 16-05-2019 00:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
...sonst hätten sie bei den Zäunen pro Kit nochmal 3km dran gehängt, und die Anzahl der Kitts um den Faktor 1000 erhöht.

Frühestens dann wäre überhaupt ein Effekt erkennbar.


Vollmilch antwortet um 16-05-2019 07:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
Guten Morgen!

:-)

Vielleicht ist die Idee ja, den Wolf einzuzäunen und nicht die Herde. 300 m sollten da als Notfallmassnahme doch reichen!

LG Vollmilch


Klammeraffe antwortet um 16-05-2019 07:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
Ja, man wächst mit der Herausforderung ;-)


eklips antwortet um 16-05-2019 07:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
Es ist für mich eines der größten Probleme unserer Zeit: Dass sich Politiker als Kabarettisten und Satiriker versuchen und am Schluss kann es keiner mehr von der Realität unterscheiden, die Politiker selber am Wenigsten.
Viel Erfolg den Tirolern mit 300m Zaun. Und tuts Euch rechtzeitig anmelden!


Tiroleradler antwortet um 16-05-2019 07:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
Vollmilch schrieb:
Vielleicht ist die Idee ja, den Wolf einzuzäunen und nicht die Herde. 300 m sollten da als Notfallmassnahme doch reichen!
_Zitat Ende_

Stimmt! Dass ich da nicht selbst draufgekommen bin!
Es kann nur so gemeint sein :)
Ihr kennt doch diese Weißen Taflen mit den 4 grünen Pfeilen und der Menschengruppe in der Mitte, welche die Fluchtwegsammelplätze kennzeichnen.
Diese Tafel lässt sich doch für die Wölfe adaptieren, damit sie wissen, wo sie sich sammeln müssen.
Wer macht Herrn Landesrat den Vorschlag? ;-)
Beste Grüße!


xaver75 antwortet um 16-05-2019 09:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
Pro Wolfsrudel ein Kit müsste eigentlich reichen. ,-)
Typisch Bauern, bekommen wieder mal den Hals nicht voll.

mfg


eklips antwortet um 16-05-2019 10:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
@macgy
Was haben denn der Geisler oder der Platter studiert?


dietmar.s(2cz6) antwortet um 16-05-2019 10:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
hätt das so gesehen, wenn wo zb Weideschafe gerissen werden
kannst dann Kitt komm schnell, ich brauch dich das anfordern und aufbauen.
Ich Schätz mal so der Plan. Präventiv wird sich das glaub ich keiner antun
Wie hoch springt so ein Wolf?


xaver75 antwortet um 16-05-2019 11:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
Portionsweide, Kit rundherum, täglich mehrmals nachstecken, und das auf der Alm, …
Die werden mit der Kitproduktion nicht mehr nachkommen. ,-)

mfg


muku8 antwortet um 16-05-2019 11:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
@ all...... es ist zwar scho alles wichtige gesagt, ich kann es mir nicht verkneifen,.... Jungs ihr habt ENDLICH kapiert , wie´s eben so läuft,.. ;-))))


Century antwortet um 16-05-2019 12:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
Also eine ganze Herde auf 5600m² einzuzäunen, da macht man dem Wolf ein richtiges Geschenk, so viele Tiere auf so kleinem Raum, da braucht er nur ein wenig Stress machen, und die Tiere springen entweder selber raus, oder nieten in der Panik den Zaun einfach um.


mostkeks antwortet um 16-05-2019 13:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
@Century Du kannst die 300lfm ja im kreis aufstellen, dann gehen sich 7160m2 aus!!!


xaver75 antwortet um 16-05-2019 14:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
Arbeitet eigentlich jemand mit ausrangierten Altschafen zur Ablenkungsfütterung für den Wolf, um die Zuchttiere zu schonen?

mfg


muku8 antwortet um 16-05-2019 14:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
@xaver ........
einfach genial,... ;-)))))


xaver75 antwortet um 16-05-2019 15:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
@muku8
Die Idee kam von wem anderen hier im Forum, ich bin nur neugierig, ob da schon Versuche laufen. ,-)

mfg


mittermuehl antwortet um 16-05-2019 16:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
Die Zäune vernüftig aufgestellt wäre sicher eine Lösung. Sollte aber eine art Reuse sein... vor einem guten Antsitz ... ;)


schnorre antwortet um 16-05-2019 19:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
Das kann nur einem hochstudierten einfallen! Warscheinlich etwas zu lange studiert, sonst kommt man nicht auf so eine Idee. Es ist schon zu schreien, was man sich von Leuten anhören und sagen lassen muss, die von der Landwirtschaft, Landschaft und Tieren keine Ahnung haben. Leider sind die Berater der Politiker genau Solche.


Tiroleradler antwortet um 16-05-2019 20:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
Zitat: dietmar.s(2cz6):
hätt das so gesehen, wenn wo zb Weideschafe gerissen werden kannst dann Kitt komm schnell, ich brauch dich das anfordern und aufbauen. Ich Schätz mal so der Plan.
Zitat Ende.
Ja, stimmt schon, so ists gemeint, nur viel bringen wirds nicht!

Zitat: dietmar.s(2cz6):
Wie hoch springt so ein Wolf?
Zitat Ende.

https://www.jawina.de/experten-erstaunt-wolf-kann-springen/
Diesem Artikel nach über einen 1,6 m hohen Zaun:
Im brandenburgischen Michelsdorf (Landkreis Potsdam-Mittelmark) ist ein 1,60-Meter hoher, 40 Zentimeter tief in den Boden eingegrabener sowie mit Elektrolitzen (eine davon 20 Zentimeter über dem Erdboden) gesicherter Zaun vom Wolf überwunden worden. So könnte “ein Militärobjekt beschützt sein”, schreibt die Märkische Allgemeine Zeitung (MAZ).


Andere Frage:
wie TIEF GRÄBT ein Wolf?
Es gibt ja immer noch den Weg von unten:): https://www.maz-online.de/var/storage/images/maz/import/bilder/2018/10/ein-wolf-findet-jede-schwachstelle/706960956-3-ger-DE/Ein-Wolf-findet-jede-Schwachstelle_w760.jpg
(Ein Wolf findet jede Schwachstelle. Quelle: JACQUELINE STEINER)

Offensichtlich ist es schon nicht möglich im flachen Gelände eine Schafherde wolfsicher einzuzäunen, wie in aller Welt soll das dann im Gelände draussen möglich sein? Vom alpinen Gelände fangen wir schon gar nicht an zu reden...





Century antwortet um 16-05-2019 20:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
Am besten wir fangen die Wölfe lebend, und setzen sie dann vor den Büros der einschlägigen NGOs aus.

Wie die drauf reagieren bin ich gespannt :D


Tiroleradler antwortet um 16-05-2019 21:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
Noch ein Nachtrag zu obigem:
Wenn schon ein hochprofessionell angelegter Zaun, 1,6 m hoch und 40 cm in die Erde eingegraben,
keinen ausreichenden Schutz bieten kann, WAS SOLL DANN DIESES NOTFALLKIT BRINGEN?



bigM antwortet um 17-05-2019 07:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
Vielleicht kann man auch die bösen Almkühe damit einzeunen ! :-)
Universelle Nutzung :-)



mittermuehl antwortet um 17-05-2019 07:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
WAS SOLL DANN DIESES NOTFALLKIT BRINGEN?

Es brngt Arbeit. Damit kann man eine Herde zusammenhalten. Aber man muß sie auch bewachen. Mit Hirte - Hund und sicher auch mit einer Waffe. Eine sehr arbeitsaufwändige Lösung wenn man eine Wolfssichtung in der Nähe hat. Vielleicht findet man auch eine paar Wolfsfreunde die dann den Hirten spielen. Ein Lösung für eine kurze Zeit. ..... Notfall halt.

Ich denke das eine annähernd wolfssicherer Zaun wie eine 160 cm Wildzaun mit einer E-Verstärkung (Oben + Absprung/Grabbereich) gebaut sein muß. Eine Lösung für eine Fläche um den Hof aber nicht für eine Alm.

Auch eine Herdenschutzhund wird in Zukunft die Hilfe eines Menschen brauchen. Wolf kann man nur mit Hirten begegnen. Wer das bezahlen wird, wäre eingentlich das Thema. Diesen Hirten kann man dann die Notfallschachtel mitgeben...


Bewerten Sie jetzt: Hurra! Tirol hat die Lösung gegen den Wolf ( oder: wie 300 m Herdenschutzzaun die Welt retten)
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;590769




Landwirt.com Händler Landwirt.com User