Antworten: 4
208 15-05-2019 16:50 - E-Mail an User
Lupinenanbau
Hat jemand Erfahrung mit Lupinenanbau. Im Trockengebiet so südlwestliches Weinviertel. Soll ja die Sojabohne des Nordens sein.



179781 antwortet um 16-05-2019 19:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lupinenanbau
Die mögen keinen Kalk im Boden. Bei Speiselupinen ist das zumindest so. Wir bauen manchmal eine kleines Stück mit Bitterlupinen an. Das ist dann eigenes Saatgut für Begrünung. Die sind da anscheinend weniger heikel.

Gottfried


FeSt antwortet um 17-05-2019 08:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lupinenanbau
Stimmt, Lupinen mögen antitypisch hohe Ph-Werte gar nicht.
Bis 6.7 Ph Lupine, darüber Perluschke.
bzw. ein 80:10 Böden/Verhältnis und die daraus resultierende P-Blockade verträgt die Lupine nicht - auch bekannt als "Phosphorkönigin".

Jedoch ist gut no-till tauglich bzw. gehört eben zu den Tiefenlockerern und Strukturstabilisierern wie (Rau-)Hafer, Ackerbohnen,.....

Laut Ingmar, sollte man Lupine unbedingt impfen!!
Seradella hat die selben Rhizobien --> daher könnte man diese in der Zwischenfrucht haben und auch schon impfen ;-)

Der Knöllchenansatz steigt halt enorm, wenn Co & Mo vorhanden.
Darum auch auf Drahtwurm achten.

Durch den hohen Ammoniumgehalt ist Lupine eine sehr gute Vorfrucht.


FeSt antwortet um 17-05-2019 08:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lupinenanbau
Ach ja hier noch ein Link zum kominierenten Anbau mit Mais und für dessen besseren Nährstoffversorgung, aber wie gesagt Achtung bei Drahtwurm vermehrenden Nährstoffbedingungen.

https://biooekonomie.de/nachrichten/lupine-und-mais-im-doppelpack


ANDERSgesehn antwortet um 17-05-2019 20:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lupinenanbau
@fest,
du hast ja schon vieles und richtiges gesagt.
da @208 in einen der 3 nö-viertel ausserhalb
des mostviertel ist und dort auch das 80/10
verhältnis oft vorkommen und auch dadurch
fe verfügbarkeit zu stark eingeschränkt ist,
ist dort zu lupine vor molybdän und kobalt,
der erste fehlende nährstoff eisen für lupine.

übrigens gotti, auch in deinen bezirk gibts
verstreut diese böden. - zur info, sogar frisch
gekalkte böden (obwohl das die lupine absolut
nicht mag) kann man mit eisendüngung sie
erfolgreich durchbringen.


Bewerten Sie jetzt: Lupinenanbau
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;590727




Landwirt.com Händler Landwirt.com User