Antworten: 8
Markus Falter 13-03-2019 19:25 - E-Mail an User
Laufgang
Hallo

Wir planen unseren Stall umzubauen. Hat jemand Erfahrung mit einer Art fussbodenheizung für den laufgang? Zum frostfrei halten. Heizung wäre Hackschnitzel vorhanden.

Besten Dank

Markus



bali antwortet um 13-03-2019 20:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Laufgang
Eine Fussbodenheizung im Laufgang macht man nicht um ständig zu heizen, sondern um im Bedarfsfall mal zwischendurch auftauen zu können für die Reinigung des Laufganges. mfg. Bali


Rene M.280 antwortet um 14-03-2019 07:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Laufgang
Von der Idee her nicht blöd.
Vielleicht unterhalb eine Lage XPS Platten verlegen? Sonst heizt man halt sehr viel Boden.


eklips antwortet um 14-03-2019 08:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Laufgang
müsste man nach Artikeln googeln von Biogasbetreibern mit Milchviehhaltung. Da gab es mal was.
Als Problem sehe ich weniger das Mitheizen von Boden - man braucht ja nur ganz geringe Temperaturen und die Wärme steigt nach oben. Aber das Verlegen in der Armierung dürfte herausfordernd sein.


mostkeks antwortet um 14-03-2019 09:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Laufgang
Da gibt's eigene Leitungen wie bei der Betonkernaktivierung. Können direkt in Beton gegossen werden. Hab das mal bei einer Halle gesehen.
Und der Wärmeverlust nach unten wird sich in Grenzen halten, da diese nach oben entweicht.
Eventuell ein eigenes System mit Sole, dann muss nicht geheizt werden.

In anderen Ländern wird sowas fix bei Hauseinfahrten und Gehwege verlegt, damit man sich das Schneeräumen spart. Es reicht ja da eine minimale Vorlauftemperatur.


Christian W.7566 antwortet um 14-03-2019 09:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Laufgang
Hallo,

habe mich auch schon mal dafür interessiert und wurde von Fa. Wölfleder Stalltechnik zur Firma Etherma geschickt. Die haben ihre Freiflächenheizung schon in Stallungen verbaut, soll recht gut und einfach umzusetzen sein. Habe mit denen schon mal Kontakt aufgenommen und die verwenden hier unterschiedliche Systeme je nach dem was du brauchst. Die haben gesagt auf Laufgänge haben sie es schon gemacht, aber hauptsächlich im freien und da haben sie Leitungen neben die Führungsschienen verlegt und diese heizen elektrisch, aber nur kurz bevor der Schieber fährt also ca. 15 min vorher eingeschaltet, alles aufgetaut und keine Probleme mit dem Schieber. Ein Mitarbeiter der Firma hat gesagt er hat es selbst im Stall und funkt super und er hat gemeint mit anderen Varianten wie Hackschnitzelheizung etc. hast du viel zu viel Wärmeverlust und einen zu hohen Energieaufwand, er hat gemeint dass rechnet sich nie.

https://www.etherma.com/de/frostschutz/freiflaechenheizung

mfg Christian


179781 antwortet um 14-03-2019 12:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Laufgang
Von dem hättest du dir noch erklären lassen sollen, warum der Wärmeverlust bei elektrisch erzeugter Wärme ein anderer sein soll, wie aus Holz oder sonst was.

Gottfried


Markus Falter antwortet um 14-03-2019 15:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Laufgang
Danke euch für die Antworten. Es soll ein laufgang im freien hinter den liegenden sein. Der mit dem saugroboter von lely geräumt werden soll. Es sind ja meistens nur 4 bis 6 Wochen wo es kalt ist..wenn man sich so Ärger und zusätzlichen Aufwand sparen kann. Es würde wie bei der Kernaktivierung funktionieren.


Rene M.280 antwortet um 14-03-2019 19:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Laufgang
Wir haben auch einen Laufgang im Freien. Der wird nicht beheizt, jedoch mit einem Führungsschienenlosen Schrapper geschoben. Friert eigentlich nie. Wenn's richtig kalt wird (kälter als minus 10) fährt er öfter.


Bewerten Sie jetzt: Laufgang
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;586261




Landwirt.com Händler Landwirt.com User