Erfahrungen mit Trapezblechen (ungedämmt) im Offenfrontstall

Antworten: 11
mausilugner 11-12-2018 11:18 - E-Mail an User
Erfahrungen mit Trapezblechen (ungedämmt) im Offenfrontstall
Hallo.

Sind auf der Suche nach einem praktikablen Dach für unseren Offenfrontstall.
Von den Kosten her, wäre ein einfaches Trapezblech (fast kein Gewicht, deswegen Dachstuhlkonstruktion auch günstiger) die Wahl.

Wäre da nicht die Befürchtung des Tauwassers sprich Abtropfen im Stall.
Ich denke bei der Offenfront Variante sollte der Luftausstausch so funktionieren das die Feuchtigkeit nicht am Blech kondensiert.

Hat wer damit Erfahrung?


LG



Vollmilch antwortet um 11-12-2018 11:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit Trapezblechen (ungedämmt) im Offenfrontstall
Hallo!

Bei meinem Stall sind die obersten 2m an drei Seiten offen. Da kam es an einigen Tagen im Jahr zu Kondenswasserbildung, dass dann an den Pfetten runtertropfte. Das störte weder die Kühe noch mich.
Seit ein paar Jahren haben wir eine PV-Anlage drauf, seither ist mir kein Kondenswasser mehr aufgefallen.

LG Vollmilch


chrisd antwortet um 11-12-2018 11:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit Trapezblechen (ungedämmt) im Offenfrontstall
Hallo,

würde ich auf gar keinen Fall machen, wird auf jeden Fall zu Kondensation kommen.
Selbst bei einem Carport ohne Wände kann es zu einer Kondenswasserbildung kommen, da wäre ein entsprechender Luftaustausch gegeben.

Am Besten ein dünnes Sandwichpaneel verlegen, ist von Kosten nicht viel anders und man hat sicher kein Problem mit Kondenswasser.




mausilugner antwortet um 11-12-2018 11:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit Trapezblechen (ungedämmt) im Offenfrontstall
Servus.
Hast du nur trapezbleche oder Sandwichpanele?
Ich persönlich (und ich denke auch das Vieh) hätte kein Problem damit wenns in der Übergangszeit etwas in einen Tretmist Maststalles tropft, solang die anderen Bedingungen (keine Zugluft usw) passen.

Ich denke vom Dachstuhl, Verlegearbeit usw. sind die Trapezbleche unschlagbar, oder?


mittermuehl antwortet um 11-12-2018 12:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit Trapezblechen (ungedämmt) im Offenfrontstall
Tauwasser ist nicht das einzige Problem. Ein ungedämmtes Blechdach wirkt im Sommer, bei Sonneneinstrahlung, wie eine Infrarot-Heizung. Der Beschattungsefekt ist dann stark eingeschränkt was das Wohlbefinden der Tiere beeinträchtigt. Irgendeine Dämmung (Unterspannbahn mit Hinterlüftung) braucht man...


Aequitas antwortet um 11-12-2018 12:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit Trapezblechen (ungedämmt) im Offenfrontstall
Ein 4-5cm isoliertes Sandwich bringt dir wie schon geschrieben im Sommer weniger Hitze rein in den Stall. Im Winter kein Kondeswasser.

Und wenn du ein Kaltdach machst mit Hinterlüftung und dan ein Blech rauf bist du mit den Kosten schon über den Sandwichpanelle, zudem ist der Stall viel heller durch die weissen Sandwichpannele als mit der Zeit vergammelten Kaltdach.


Vollmilch antwortet um 11-12-2018 12:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit Trapezblechen (ungedämmt) im Offenfrontstall
Ich habe normales 0,75mm starkes Trapezblech drauf.
Das Sandwichpanel bleibt sicher länger schön an der Unterseite. Bei mir ist es unter den Modulen "schwarz", überall dazwischen (kondenswasser-) gewaschen.
Die Stallbaufirmen raten vom einfachen Trapezblech ab.

Die Sommerwirkung hängt auch von Dachhöhe und Dachneigung ab.

Bei mir passt es jedenfalls die ersten 17 Jahre mit dem einfachen Blech.
Heute würde ich wahrscheinlich nur PV-Module drauflegen! ;-)

LG Vollmilch


179781 antwortet um 11-12-2018 12:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit Trapezblechen (ungedämmt) im Offenfrontstall
Wir haben sehr viel Erfahrung mit Trapezblech in Wirtschaftsgebäuden. Bei richtiger Ausführung tropft es manchmal aber nicht oft. Wenn es nur ein Stall ist oder ein Maschinenschuppen ist das unwesentlich. Ansonsten gibt es die Bleche mit Antiropfbeschichtung, das ist auf jeden Fall empfehlenswert.
Und was schon erwähnt wurde ist die Hitzeabstrahlung im Sommer. Wenn das Gebäude weniger als 4 m Traufhöhe hat spürt man das herunten noch. Da ist eine Isolierung, wenn es als Stall genutzt wird notwendig.
Ansonsten sind die wichtigsten Argumente dafür schon aufgezählt worden. Preiswerter Unterbau, schnelles verlegen, lange Haltbarkeit.

Gottfried


Beta290 antwortet um 12-12-2018 20:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit Trapezblechen (ungedämmt) im Offenfrontstall
Schönen Abend
Hab vor 15 Jahren ein Carport mit Trapezblech ausgestattet , in den Übergangszeiten einen Katastrophe . Es tropft herunter in der Früh ,als wäre ein Sprenkel Anlage eingeschaltet . Die Kalkflecken gehen von den PKW´s nur schwer wieder weg . ( Wird jetzt ausgetauscht )
An der Wagenhütte das gleiche , aber da stört es mich nicht so.

Habe dann vor 5 Jahren beim Heizhaus ( Bunker ) Trapezblech mit einer Beschichtung genommen ( Beflockung ) ,nur geringfügig teuer , dafür aber kein Tropfen Kondenswasser mehr, egal zu welcher Jahreszeit . Ist an der Oberseite sogar Anthrazit, heißt wird schnell warm .
Das Argument mit der etwas höheren Temperatur im Sommer wird sicher stimmen , aber an einem offenen Gebäude wie dem Hackgut Bunker merkst das nicht .
Bin wieder zum Fan des Trapez Bleches geworden , günstig , Leicht ,und schnell verlegt .

Im Sommer wenn es heiß ist ,kann es schon mal Spannungsgeräusche geben !!!


janatürlich antwortet um 12-12-2018 20:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit Trapezblechen (ungedämmt) im Offenfrontstall
Am billigsten ist sicher Trapezblech,aber unbedingt mit Anti Kondensat Beschichtung dann hast kein Problem mit Kondenswasser.


Vollmilch antwortet um 13-12-2018 07:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit Trapezblechen (ungedämmt) im Offenfrontstall
@riiitsch : genauso funktionierts.

LG Vollmilch


medwed antwortet um 14-12-2018 23:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erfahrungen mit Trapezblechen (ungedämmt) im Offenfrontstall
Für die Kälber würde ich wieder Isopaneele verwenden, weil ich Ihnen in der kalten Jahreszeit trockenen Liegekomfort bieten will.

Die Kühe werden die Tröpferltage im Stall, denke ich nicht stören.
Werden bei Alm und Weidebetrieb ständig gewaschen:),
und bei ausreichender Luftzirkulation, ist dieses Problem auch minimal.






Bewerten Sie jetzt: Erfahrungen mit Trapezblechen (ungedämmt) im Offenfrontstall
Bewertung:
4 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;576018




Landwirt.com Händler Landwirt.com User