Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?

Antworten: 35
little 24-11-2018 07:35 - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Hallo,
sind hier im Forum Leute die mit plus minus 50 die Landwirtschaft an den Nagel gehängt haben und arbeiten gehen?
Welche Erfahrungen habt ihr?
Oder hat man ohne außerlandwirtschaftlicher Ausbildung keine Chance oder kommt man sowieso nur als Hilfskraft unter?
Habe zur zeit, das Gefühl das es eigentlich gerade steil bergab geht mit der Landwirtschaft, und möchte die nächsten knapp 20 Jahre nicht so weiterwurschteln für plus minus null.
little



Vollmilch antwortet um 24-11-2018 07:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Wen du einen LKW-Schein hast, kommst du recht sicher wo unter. Landwirte finden recht schnell einen Job, für die Führungsebene wird es im ersten Jahr wahrscheinlich aber nicht reichen. ;-)

LG Vollmilch


thomas.t3 antwortet um 24-11-2018 08:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Das mit den LKW's ist doch Terrain der Polen, da verdienst mehr in der Landwirtschaft. Ich würde zu den Metallern gehen... ;-) jedes Jahr ein Plus!
Lg


Vollmilch antwortet um 24-11-2018 08:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Bei uns in der Gegend werden LKW - FahrerInnen händeringend gesucht. Nationalität: unerheblich.

LG Vollmilch


thomas.t3 antwortet um 24-11-2018 08:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Zu welchem Lohn?
Lg


textad4091 antwortet um 24-11-2018 08:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Ich will damit keinem Arbeitssuchenden etwas unterstellen, aber ich sage ganz salopp: Wennst arbeiten willst, keine zwei linken Hände hast, halbwegs gut mit andren Leuten kannst, halbwegs flexibel und nicht gerade der Typ "wenn's 16 Uhr anzeigt, lass ich alles fallen und geh nach Hause" bist, kann das, mit Umwegen, schon gut gehen. Ich weis zwar, es wird hier gern verteufelt, aber in unsrer Region war und ist das Maschinenring Personalleasing für solche Betriebe ein giter "Partner". Da gibts genug, die "nur" eine LW-Fachausbildung haben, weil in den 90ern hat der Betrieb leicht gereicht. Jetzt ist es halt nicht mehr so und es muss ein Einkommen rein.
Mittlerweile ist die Sache mit dem "Suchen händeringend Leute, die keine zwei linken Hände und halbwegsen Arbeitswillen haben" auch nicht medial aufgepauscht, sondern Wirklichkeit.



2587 antwortet um 24-11-2018 10:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Denke wen man Arbeiten will bekommt man auch eine aber wen man schaut in der LW da bleibt ja unterm Strich teilweise nur die Arbeit ja und wie soll man da was bezahlen und auch noch leben ja es ist ja auch noch das Wetter mit dem Klimawandel wird es sich er auch nicht besser!


beglae antwortet um 24-11-2018 10:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
gestern im Fernsehen ,die Stadt München sucht S Bahn Fahrer Jahresgehalt 50000 €, was ich damit sagen will es werden dringend Arbeitnehmer gesucht deshalb nicht unter 18 € / Stunde arbeiten


KaGs antwortet um 24-11-2018 12:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Gehöre auch zu den Mistgabelflüchtlingen. Bin mit 53 in die Bude gegangen und NICHT bereut! Obwohl 3 Schicht Betrieb, es war eine schöne Zeit. Sowohl arbeitsmäßig, als auch sozialmäßig. Gute Kontakte geknüpft. Jetzt seit einigen Wochen in Pension.
Wie heißt, es ist nie zu spät!
Damaliges Bewerbungsgespräch war nur kurz. Einige Fragen zur Vergangenheit und natürlich persönliche Daten, los ging's. Alter war kein Thema.
Heute bin ich diesem Mann dankbar, der mich soweit gebracht hat, den Hebel umzulegen.
Ist aber eine andere Geschichte!
texdat hat es eh richtig geschrieben!


golfrabbit antwortet um 24-11-2018 16:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Der (Fach-)Arbeitermangel bei uns nimmt langsam skurile Formen an: Swarovski (Wattens)zahlt nur für eine Vermittlung nach 2 Monaten Arbeit € 500,-, Tyrolit in Schwaz und Novartis (Kundl) sogar 1000,-- nach 1 Jahr.
Mein Ältester macht zur Zeit den Meisterkurs in KFZ-Technik, nach knapp 14 Tagen Kurs hatten sich 3 Firmen mit sofortiger Einstellungsgarantie gemeldet.
Der Jüngste geht erst 9. Schuljahr (LLA Rotholz) und könnte dann oder nach dem Facharbeiter mittlerweile bei 4 Tischlereien eine Lehre beginnen.
Ich komm mit meinen Arbeiten recht viel herum und fast überall wird man gefragt ob man denn keinen Bauernbuben als Lehrling wisse.
Wenn unser Ruf auch durch viel Blödsinn in den Medien schlechter wird, das Handwerk und mittelständische Unternehmen wissen den Bauern jeglichen Alters ob seines Hausverstands und Arbeitswillen immer mehr zu schätzen.

Hannes


macgy antwortet um 24-11-2018 19:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Landwirte, egal jeden Alter, bekommen IMMER Arbeit, da sie vielseitig und nicht faul sind.

Eine Vielzahl der Arbeitslosen am Markt, hat nichts gelernt, aber vor allem, will viel Geld fürs nichtstun !!


Vollmilch antwortet um 24-11-2018 19:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Ich bin auch faul, hab nicht viel gelernt und will viel Geld fürs Nichtstun! Bei mir ist es besser, ich bleib bei meinen Kühen.

LG Vollmilch


FraFra antwortet um 24-11-2018 20:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
vollmilch ,gehts hier nur ums senf abgeben???


hab einen kollegen bekommen der die zuchtsauen an den nagel gehöängt hat
mit 56 jahren eingestellt und nach 2 jahren hat er noch gewechselt ...

hab ein paar oldies die ganz leicht mithalten können mit den jungen ,die brauchen das handy halt nur zm telefonieren...


little antwortet um 25-11-2018 07:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Vielen Dank für die Antworten.
Landwirt sein ist bei mir eigentlich Beruf und Hoppy in einen, aber die Zahlen passen nicht recht. Wenn man jetzt den Ankündigungen für nächste GAP glauben darf wird es noch mal schlechter. Daher die Überlegung ob es sinnvoll ist weiter mit Vollgas fürs Überleben zu kämpfen oder die Notbremse ziehen und Lebensqualität zu gewinnen?


Vollmilch antwortet um 25-11-2018 08:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Guten Morgen!

Wenn man mit seiner Situation unzufrieden ist, sollte man (versuchen) etwas daran zu ändern.
Das Leben ist zu kurz!

LG Vollmilch


Fallkerbe antwortet um 25-11-2018 08:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Jedenfalls sollte man sich NICHT gegen lebensqualität entscheiden.
Für den einen ist Lebensqualität, das er sein Hobby als beruf ausüben kann. (landwirt sein)
für den anderen ist lebensqualität ein relativ sicheres einkommen und geregelte arbeitszeiten.

entscheide dich für das, was für dich die lebensqualität ausmacht.

Angst vor dem Arbeitsmarkt brauchst du sicher nicht zu haben.


2587 antwortet um 25-11-2018 08:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Little ja die Arbeit sollte ja Spaß machen aber jetzt kämpft man in der Landwirtschaft nur um zu Überleben ja man sollte auch die Lebensqualität auch sehen und auch der ganze Klimawandel verschärft noch alles. Ich habe die Arbeit gerne gemacht aber unterm Strich bleibt nur die Arbeit darum lasse ich es auch auslaufen. es gibt sicher genug die auch Aufhören wollen aber nicht können die LW ist zur Zeit wie ein Hamsterrad jeder muss noch mehr Erzeugen das man die Kosten decken kann und das man einigermaßen über die Runden kommt da gibt es dann nicht viele Auswege als auslaufen lassen! Lg.


birgmann antwortet um 25-11-2018 08:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Nachdem die Heumilch sich selbst zum Tierquäler gemacht hat, werde ich im Frühjahr die Tierquälerei beenden. Freu mich schon wenn ich die moderne Sklavenhaltung verlassen kann.
Angebote gibt es jede Menge, brauch mir nur aussuchen wo meine Arbeitskraft am besten entlohnt wird.



Vollmilch antwortet um 25-11-2018 08:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Wieso sollte man "nicht aufhören können"? Geht vielleicht nicht von heute auf morgen aber sonst kann da doch nur der eigene "Stolz" im Weg stehen.

LG Vollmilch


xaver75 antwortet um 25-11-2018 09:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Und bitte die PLZ dazuschreiben (wegen der Pachtflächen).,-)

mfg


meki4 antwortet um 25-11-2018 09:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Die Betriebe rundum Dich werden eh schon wie die Geier auf Deine Flächen warten - da kannst Du noch zusätzlich ein gutes Einkommen mit dem Pachtgeld machen.


xaver75 antwortet um 25-11-2018 10:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
3-Schichtbetrieb, ein Ar... von einem Vorgesetzten, welchen man bis zur Pensionierung vor sich hat, unentlohnte Zeit, was man auf dem Weg zur Arbeit im Auto sitzt, ein zusätzlicher PKW, damit man zuhause auch mobil bleibt, ein meist schlecht bezahlter Putzjob für die Frau, damit sie die Jahre bis zur Pension noch vollbekommt, Urlaub meist nicht zu der Zeit wo man gerne hätte (2 Wochen im Sommer und 2 zum Jahreswechsel sind fix vorgegeben, bleibt noch eine Woche),...
müssen nicht immer eine Lebensqualitätssteigerung sein.

mfg


Juglans antwortet um 25-11-2018 10:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
@Vollmilch:" Ich bin auch faul, hab nicht viel gelernt und will viel Geld fürs Nichtstun! Bei mir ist es besser, ich bleib bei meinen Kühen."

Seit wann bist du so ein Zyniker -:)
mfg


meki4 antwortet um 25-11-2018 13:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Ich brauch keinen Pachtgrund, aber warum sind den die Pachtpreise so überzogen?
Bei uns ist ein Jungbauer plötzlich verstorben, da sind schon ab dem nächsten Tag die "Gierigen" den Eltern die Tür eingerannt, ob sie die Flächen pachten können. - Kein Wunder, das der Vater die hochkant rausgeschmissen hat.


Vollmilch antwortet um 25-11-2018 14:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
@juglans: wo siehst du bei meinem Beitrag Zynismus?

LG Vollmilch


little antwortet um 25-11-2018 18:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Frage war einfach auch ob man sich mit knapp 50 noch trauen kann sich auf den Arbeitsmarkt zu werfen, wenn man überall hört die 50 plus sind schwer "vermittelbar".
little


Vollmilch antwortet um 25-11-2018 18:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Probiers einfach aus! Du musst ja mit der Landwirtschaft erst zurückfahren, wenn du ein passendes Angebot hast.

LG Vollmilch


Ferdi 197 antwortet um 25-11-2018 18:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Bei uns sind einige mit 50 oder älter eben einige Jahre zu Baufirmen (Baggerfahrer, Kranfahrer, LKW usw. ) oder Maschinenring, oder Schotterwerk (Laderfahrer, Brecherwerk, Waagenmeister, usw.) gegangen.
Die Landwirte werden gerne genommen das sie meistens noch arbeiten verrichten wo Realisten gefragt sind.
Derzeit suchen Christbaumhändler, Verkäufer Mitarbeiter in Hülle u. Fülle.



cowkeeper antwortet um 25-11-2018 19:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Das mit dem "schwer vermittelbar" ist leider meiner Ansicht nach eben oft auf die Einstellung der Arbeiter zu beziehen. Denn auch in der Altersschicht 50+ gibt es heute gar nicht so wenige Konsorten denen eben "schwer vermittelbar" ist, dass sie noch Arbeiten müssen, andere die sich die letzten 30 Jahre zerraucht und zersoffen haben und nur noch Wracks sind, und natürlich auch nicht wenige, die anderweitig Körperliche Probleme haben.
Die, auf die das nicht zutrifft, sind vielen Firmen lieber als Junge Flaschenköpfe.
Mein Ratschlag: Fragen kost nix. Trau dich ruhig ran an die Sache, frag bei guten Firmen an, und verkauf dich nicht unter Wert. Fang gar nicht mit irgendwelchen ärgerlichen Saisonjobs (Christbaumverkäufer etc.) an. In unserer Gegend zb. suchen zur Zeit fast ALLE Firmen händeringend Mitarbeiter.
Wenn du 50 bist hast du noch mind. 10 Jahre zur Pension und kannst dir diese in der Zeit noch ganz gut aufbessern, wenn dus nicht verschläfst.
Viel Glück




KaGs antwortet um 25-11-2018 19:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
@Little,
keine Angst, wenn du in ein Personalbüro gehst, und fragst ob Arbeitskräfte gesucht werden. War, wie schon erwähnt, auch 53 als ich angefangen habe in einer Bude. Aber nicht sagen, dass man vom AMS kommt. Die was von dort kommen, sind oft nur Eintagsfliegen. Personalchef wird dich eh ausfragen, was du vorher gemacht hast, sofern er dich nicht ohnehin kennt.
@Vollmilch, Tierhaltung und Arbeit annehmen, wird nicht gut gehen! Vorher muss der Stall geräumt werden, sofern sonst niemand die Tiere versorgt. Man muss nämlich schon damit rechnen, dass man nicht um 17 h alles fallen lassen kann. Oder im Schichtbetrieb einige Stunden anhängen. Jedenfalls werden die Mehrstunden sicher besser abgegolten als in der LW. Oder als ZA gutschreiben.
Ist ja nicht gesagt, dass man diese Arbeit immer beibehält, oft ergibt sich ein anderer (besserer) Arbeitsplatz. Ist ohnehin gang und gäbe ein Arbeitsplatzwechsel. Ein Kommen und gehen!
was aber sicher nicht gerne gesehen wird, und auch nicht lange gut geht, im Krankenstand daheim arbeiten! darum sollte die LW schon weit zurück gefahren werden.


little antwortet um 26-11-2018 04:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
@cowkeeper
schätze das mein Jahrgang sicher nicht vor 65 in die Pensione gehen wird können.
@KaGs
Hast du Flächen verpachtet oder diese doch selber bewirtschaftet? Es geht mir nicht um den "Zuverdienst" sondern um die SVB/GKK leistungen die zu erwarten sind, wenn doch mal ein Krankenstand notwendig werden sollte.
little


KaGs antwortet um 26-11-2018 07:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Dass das Antrittsalter für die Pension raufgesetzt wird, ist fast sicher! Auch der Zugang zur Schwerarbeitspension wird erschwert. (wird nur mehr für die möglich sein, die den ganzen Tag vorm Bildschirm sitzen gg)
Ja, meine Flächen sind seit 2016 verpachtet. (war irgendein Stichtag) Vorher die Wiesen selber gemäht und Futter verkauft. Seit Verpachtung zahlte ich keine SVB-Beiträge mehr, weil der Wald EHW unter 1500 € nach altem EHW war. (außer Unfallversicherung für Wald) Konnte bis dahin immer die KK auswählen beim Arztbesuch. Natürlich musste auch der PV -Beitrag bezahlt werden. (der natürlich schon auch auf die Pension angerechnet wurde)
Die Bewirtschaftung weiterhin hat KEINEN Einfluss auf Lohnfortzahlung, bzw. Krankengeld! Allerdings auf die Leistung des AMS. Der EHW darf da nicht über 12500 € liegen, sonst muss soweit verpachtet werden, dass diese Grenze unterschritten wird. Im Regelfall wird auf andere Fam. Mitglieder verpachtet, oder die Betriebsführung abgegeben.
Aber diese Fragen werden am besten beim Sprechtag der SVB geklärt. Zu diesem Thema schreibe ich aber eine persönliche Nachricht an dich! Habe da nämlich auch allerhand erlebt!


beglae antwortet um 26-11-2018 07:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Solche Jobs wie Ferdi 197 sie vorschlägt würde ich keinen raten damit stellt man sich aufs Abstellgleis, selbstbewusst eine Beschäftigung suchen ( Stundenlohn nicht unter 15 €/ St ) die einen eine Zukunft sichert, da man mit 50 noch ca. 17 Jahre arbeiten muss !!!! in Deutschland

Originaltext von Ferdi 197 :
Bei uns sind einige mit 50 oder älter eben einige Jahre zu Baufirmen (Baggerfahrer, Kranfahrer, LKW usw. ) oder Maschinenring, oder Schotterwerk (Laderfahrer, Brecherwerk, Waagenmeister, usw.) gegangen. Die Landwirte werden gerne genommen das sie meistens noch arbeiten verrichten wo Realisten gefragt sind. Derzeit suchen Christbaumhändler, Verkäufer Mitarbeiter in Hülle u. Fülle.


Wurm antwortet um 26-11-2018 08:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Hallo!

Jetzt hab ich mal eine Frage wie ist das dann mit seiner Pension zahlt dann ja bei einer Anderen Pensionsversichung ein für ca. 10 bis 15 Jahren wird nicht sonderlich viel herausspringen oder??


beglae antwortet um 26-11-2018 11:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Wurm ; bei solchen speziellen Fragen sollte man die zuständigen Stellen fragen


KaGs antwortet um 26-11-2018 11:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Beiträge kommen eh ins Pensionskonto, Egal wo eingezahlt wird. Bei unselbständigen wird ohnehin mehr eingezahlt, da ja der Arbeitgeber auch einzahlt für dich.


Bewerten Sie jetzt: Mit 50 noch neu beginnen am Arbeitsmarkt?
Bewertung:
3.86 Punkte von 7 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;574172




Landwirt.com Händler Landwirt.com User