Messe Tulln

Antworten: 29
Fergi 21-11-2018 21:14 - E-Mail an User
Messe Tulln
Wer von euch war schon auf der Tullner Messe . Was gibt's neues. Sg
biozukunft antwortet um 21-11-2018 21:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Teurer Eintritt inzwischen. Aber ich fahr erst hin.

Steira antwortet um 21-11-2018 21:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Hallo,
Neues?? Hab ich eigentlich gar nicht viel gesehen! War fast wie vor zwei Jahren, wieder sehr viele Leute aber sehr lustig..

MFG A STEIRA

meki4 antwortet um 21-11-2018 21:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Ich wollte eigentlich auch runterfahren - war bis jetzt immer. Mir fehlt a bissl die Zeit, und dann nur die Monstermaschinen bei jeder Firma im Vordergrund - die Maschinen, die ein normaler Bauer braucht, stehen immer im letzten Eck.
Die Anfahrt ist auch zach - eine Stunde bis Tulln-Saria + eine Stunde Saria bis Messeparkplatz.
Ich werde zu Händler Hausmessen fahren und eine VF Maschine in OÖ anschauen.
LG M.

macgy antwortet um 21-11-2018 23:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Bin vielleicht morgen in Tulln, mal sehen

44FF antwortet um 22-11-2018 10:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Eintritt sehr überteuert (15€) und recht viel neues leistbares wird man nicht sehen.

KaGs antwortet um 22-11-2018 18:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Ist der Parkplatz im Eintrittspreis dafür inkludiert?

Ferdi 197 antwortet um 22-11-2018 20:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
JA, man wird dann mit den gratis Bussen zum Haupteingang befördert u. auch retour - obwohl das dann manchmal nicht so zügig mehr geht am späten Nachmittag.

Bobbl antwortet um 22-11-2018 21:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Hallo!

War gestern in Tulln, sehr enttäuschend muss man sagen. Firma Vakutec war nicht anwesend. Und man hat auch gesehen das man keine ausländischen Firmen mehr reinlässt ist mir vorgekommen. (kein Pronar oder Metalfach Kipper z.B.)

meki4 antwortet um 22-11-2018 21:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
War es nicht angedacht, das nur die Importeure ausstellen, und nicht die Hersteller?
Hab ich also nix versäumt. - hat wahrscheinlich niemand Rundballenanhänger ausgestellt - die kommen meist aus Polen oder Umgebung.
Die neuen Hirschen werd ich mir mal in der JD World in Korneuburg anschauen, um die Krone Halle hätt ich eh einen großen Bogen gemacht.
Einige Schulkollegen hätte ich halt wieder mal getroffen, aber wird sich wieder eine Gelegenheit ergeben.
LG M
. . . ist Vacutec auch schon soweit wie Kirchner???

xaver75 antwortet um 22-11-2018 22:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Vakutec hat in der letzten "Blick ins Land" eine Anzeige geschaltet, das aufgrund des Ackerbauschwerpunktes der Tullner Messe diese nicht beschickt wird.
Interessenten sind im Werk in Nußbach jederzeit herzlich willkommen, stand da geschrieben.

mfg

komposti antwortet um 22-11-2018 22:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Naja ein Deutz-Fahr mit 6-fach Lastschaltung und mit 214 PS um rund 100000 euro , oder ein MF mit
110 PS um 49000 eur ist aber nicht so schlecht. Vor 11 Jahren hat unser 200 PS Traktor ca 115000 eur gekostet.

ReJo antwortet um 23-11-2018 09:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
In Halle 13b findest du einen Rundballenanhänger der Firma Molcik. Diese produzieren 2km nach der österreichischen Grenze in Tschechien und 6km entfernt vom Fuhrmann-Standort. Verbauen auf den Anhängern auch Fuhrmann-Bordwände.

meki4 antwortet um 23-11-2018 09:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Ist das die Firma, wo Fuhrmann produzieren läßt, oder nur zufällig so nah beieinander?

grashalm antwortet um 23-11-2018 10:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Rundballenanhänger wird auch von TRUMAG ausgestellt - Firma aus OÖ

gerald1987 antwortet um 23-11-2018 11:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Die Firma Auer habe ich auch nicht gesehen!

melchiorr antwortet um 24-11-2018 14:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Ist auch Schwachsinn, die Messe in einem mittelalterlichen Messegelände ohne ordentliche Verkehrsanbindung abzuhalten, wo wir in Wels ein modernes Messezentrum mitten in Österreich mit bester Verkehrsanbindung aus allen Richtungen haben. (A1,A8, A9, ÖBB, Westbahn) Da mussten die Landtechnikfirmen Freikarten in Masse verschenken um halbwegs Besucher zu haben.
Auch vom „Landwirt „ gab es Messekarten um € 1,- inklusive Parkplatz, da die Messe mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fast nicht zu erreichen ist.

malotru antwortet um 24-11-2018 19:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Die neuen Messehallen in Wels sind schön, die Neubauten in Tulln sind aber auch sehr ansprechend und die alte Rundhalle wird angeblich demnächst schon durch eine neue Halle ersetzt. In Summe hat es mir sehr gut gefallen, habe viele interessante Gespräche mit Ausstellern geführt und einige Ideen mitgenommen. Die Anreise lief zwar nicht ganz glatt mit etwas Stau aber immer noch sehr viel besser als in Wels. Die haben den Verkehr noch weniger im Griff, da nützt die Anbindung an die A8 auch nichts wenn du in der Stadt im Stau verreckst während schon die Messe begonnen hat. Tulln ist wenigstens am Stadtrand...

macgy antwortet um 24-11-2018 19:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Wohne in der Nähe und bin öfters vorbeigefahren
Heute war ich mit meinen Kindern ( 25 - 30 j ) auf der Messe.

Ich war sehr erstaunt, jeden Tag volles Haus.
Publikum im Alter zw 20 - 50 J

Und was mich vor allem gewundert hat...
Alle jammern, dass in der LW nichts mehr zu verdienen ist und der Antrag war RIESIG...komisch...haben den alle geerbt, den die Technikpreise sind die letzten 15J explodiert :-)

Ich brauche gsd nichts mehr, alles nur mehr Wahn und auf Pump..mehr sag ich nicht

meki4 antwortet um 24-11-2018 20:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Ist es Euch eigentlich auch so ergangen? - Haben die Preise bei allen Landtechnikfirmen seit Sommer um bis zu 6 % angezogen? Ich hätte einige Investitionen vor - ein Angebot eingeholt, da kostet die Maschine seit Sommer gut € 3.000,- mehr.
Wenn die glauben, das kommt bei den Bauern gut an, wo doch das heurigen Jahr bei ziemlich allen Kulturen und Regionen mehr oder weniger große Ernte- und Ertragseinbußen brachte.
Oder hoffen sie, das die Bauern mit den geförderten Futtermittelkrediten Maschinen kaufen?
LG M.

malotru antwortet um 24-11-2018 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Ich jammere nicht, habe keinen Wahn und lebe nicht auf Pump. Muss ich jetzt ein schlechtes Gewissen haben weil ich auf der Messe war...

yamahafzr antwortet um 24-11-2018 20:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
melchiorr , Besucher waren heute genug ob die alle Freikarten hatten mag ich bezweifeln! Wenn Tausende Besucher um die selbe Zeit zum selben Ort wollen wird sich ein Stau nicht ganz vermeiden lassen. Gibt aber sicher genug Leute, die am Weg zur Arbeit täglich durch einen größeren Stau müssen! Ob die Messehallen mittelalterichen Hallen waren , kann ich nicht sagen,habe mir mehr die Maschinen angeschaut. Ich denke alle 3 Jahre kann man sich das schon antun!

Harpo antwortet um 24-11-2018 22:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Ich war auch in Tulln.
Der Groessen und Digitalisieringswahn kennt keine Grenzen sogar bei Grassamenstreuern sind GPS Sensoren verbaut zur Mengesteuerung geht's noch???????
Was ist eure Meinung dazu bei einfachen Geräten mit langer Einsatzzeit
Schönen Sonntag

Woidviertler antwortet um 25-11-2018 09:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Gutenmorgen. Also wir waren gestern auch in Tulln auf der Messe -aber nicht um Maschinen zu kaufen ( auch nicht die Absicht dazu) sondern einfach zu sehen wo es in Zukunft in der Landwirtschaft lang gehen wird. Ist sicher interessant wie sich die Technik mit lauter Sensoren und an den Maschinen und Traktoren befindlichen Elektronischen Helferleins entwickelt hat. Vielleicht braucht wer die Technik (als Freak) aber ich muss Ehrlich gestehen ( was auch viele Besucher gemeint haben) mit denen wir gesprochen haben , das 90% der elektr. Helferlein und Knöpferl-Schalter- Heberl und Sensoren eigentlich nur Unsinn sind und später wenn die Maschinen in die Jahre Gekommen sind nur Hohe Kosten verursachen werden, oder man bekommt in 2-3 Jahren gar keine Teile mehr weil das Teil schon nicht mehr Produziert wird und total ver-altert ist. Wir haben mit etlichen gesprochen und fast jede hat gemeint: ich such eigentlich einen einfachen Traktor ohne viel schnick schnack, aber es gibt fast keine Marken mehr die dass Erfüllen.... Ich persönlich bin der Meinung dass viele Produzenten am Markt vorbei Erzeugen und nur für eine verschwindend kleine Minderheit Maschinen vollgestopft mit Elektronik als Versuchs-Kaninchen missbraucht. Damit keine Missverständnisse aufkommen -ich vergönne Jeden seinen High Tech Maschine wenn er glaubt er brauchts und kanns dementsprechend ausnützen ( und ganz Wichtig ! Finanzieren ohne schlaflose Nächte weil die Kreditraten im Nacken sitzen) , aber ich persönlich glaube 90% der Landwirte werden und könnten diese überbordende Technik auf ihren Betrieben gar nicht einsetzten und verwenden ( weil sie einfach gar nicht die nachfolgenden oder angehängten Maschinen haben die mit dem Traktor elektr. Kommunizieren könnten ) . Aber nichts desto Trotz war ein schöner Tag mit Familie und Freunden.. wir fahren wieder wenn`s so weit ist. schönen Sonntag noch.

meki4 antwortet um 25-11-2018 09:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Das sieht man am Gebrauchtmarkt - manche Traktortypen, die halt noch einfach und unkomplziert sind, sind entweder selten zu kriegen, oder haben auch trotz hoher Stunden stolze Preise.

macgy antwortet um 25-11-2018 11:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Bin 100% bei "Woidviertler" und "meki4" und predige das schon über 15 Jahre.
Gönne jedem sein Vergnügen, soweit es in die Betriebsstruktur passt, was aber bei und selten bis nie der Fall ist.
Und vor allem, diese Technik ist gebraucht unverkäuflich, da sich das "Elektronikwahnrad" zu schnell dreht.
Sicherlich wird auf der Messe dass gezeigt, was erstaunt.
Die paar "normalen" Maschinen gestern, musste man suchen. Vorteil war, dass dir kein Vertreter mit Stift und Vertrag im Nacken saß.
Bin auch froh, vor fast 15J die LW ( Ackerbau ) aufgegeben zu haben und in einer Nische zu befinden, wo ich direkt mit dem Kunden, ohne Zwischenhandel, wunderbar ruhig lebe.
Mein jüngster Traktor ist Bj 2000 und wird mich die nächsten 8-10 Jahre bis Pension nicht im Stich lassen
Reparaturen fallen wenig an und erledige ich zu 100% selbst und alle meine Traktoren haben mittlerweile eine höheren Wert, als ich sie gebraucht gekauft habe.

FloW4 antwortet um 25-11-2018 11:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Lässtige Vertreter gibts nur mehr selten, normalerweise musst wenn auf die Zehen steigen wenn man einen Preis wissen will.Hatte das Vergnügen mit der Fa. EINBÖCK auf der letzten Tulner Messe.

Nur wenn man auf die Messe geht, heißt dass nicht das was gekauft wird.
Ich selbst war leider nicht.

208 antwortet um 25-11-2018 15:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Also in Wien oder in Salzburg gibts viel bessere Messegelände. Ausserdem wären die auch toll mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Ich war schon auf vielen Messen aber in Tulln hats mich noch nie vom Hocker gerissen. Die Überheblichkeit mancher Firmen bzw Vertreter allen voran beim Lagerhaus geht mir sowieso schon auf die Nerven. Ein Wahnsinn das als Genossenschaftsmitglied mit ansehen zu müssen. Hoffentlich ändert sich da mal was. Aber die Maschinen wird sich bald eh keiner mehr leisten können da die Metaller wieder was darauf bekommen haben und wir Bauern mit Hungerpreisen leben müssen.

yamahafzr antwortet um 25-11-2018 20:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
208 Mir ist die Überheblichkeit mancher Firmen eigentlich nicht aufgefallen! Ob das mit dem Messestandort Tulln was zu tun hat ,glaube ich noch weniger! Wenn du das nicht mit ansehen kannst musst du halt die Genossenschaftsanteile im Lagerhaus kündigen. So schlecht kannst du mit den Maschinen nicht gestellt sein wenn du einen Mega208 hast. Ich kann mir höchsten einen Peugeot 208 leisten!

Ackerfritz antwortet um 26-11-2018 09:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Messe Tulln
Ich war am Freitag mit einigen anderen Landwirten aus der Ortschaft auf der Messe in Tulln. Anreise mit dem Zug war bis zum Bahnhof Tullnerfeld sehr gut. Von dort hätte es ja eigentlich stündlich einen Shuttle Service geben sollen. Ausgesehen hat das so, dass ein Taxi mit Platz für 8 Personen stündlich gefahren ist. War natürlich nicht ausreichend und wir mussten uns selbst um einen Transfer kümmern. Wenn schon so ein Dienst auf der Homepage angezeigt wird, sollte der entweder groß genug sein oder wenigstens auch irgendwo vermerkt sein, dass nur Platz für 8 Personen ist.
Über die Messe selbst kann ich nichts negatives sagen. Geräte waren sowohl für Großbauern als auch für kleinere vorhanden. Auch bei den Traktoren waren bei den meisten Herstellern sowohl kleine als auch Große zum Ansehen vor Ort.

Bewerten Sie jetzt: Messe Tulln
Bewertung:
2.5 Punkte von 8 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;574000
Login