Erneuerung Strommasten 110kv

Antworten: 10
norbert.s(suk5) 15-09-2018 00:26 - E-Mail an User
Erneuerung Strommasten 110kv
Ich habe eine Pachtwiese, nur eine kleine Fläche mit 1/2 Hektar und genau hier muss so ein blöder (sorry) Strommasten mit Betonsockel stehen.
Ich glaube es ist eine 110kv laut Google Fotos, ja.
Ich habe die Wiese erst seit wenigen Jahren.

Scheinbar muss nach einem fixen Zeitintervall das alles neu botoniert werden.

Doch der Irrsinn, das dauert jetzt schon fast 1,5 Monate, mit Riesen Erdhaufen, Schotter, Absperrbändern und einem Erdloch von 2-3 m.
Wieso gibt es so einen Irrsinn, jede Erdleitung ist fix billiger und schonender.

Habe schon aus der Umgebung gesehen wo sogar zick zack Ersatzstraßen in steilem Gelände produziert werden.
Jeder private würde abhausen also finanziell in den Graben gehen.
Warum ist die Energie AG hier echt so altmodisch und Geldverschwendend.
Kann man da nix dagegen unternehmen, das ist doch der pure Wahnwitz!
kron antwortet um 15-09-2018 07:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erneuerung Strommasten 110kv
Mein Nachbar ist auch von der Leitung betroffen er hat mir erzählt das die ein grosses Problem mit der Kühlung des Erdkabels haben. Er ist auch ein Gegner von Masten

peter.z(cgu8) antwortet um 15-09-2018 08:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erneuerung Strommasten 110kv
Günstiger zum Bauen, Einfacher und Günstiger zum Unterhalten und Weniger Stromverlust als Erdleitungen. Werden dem Grundbesitzer gut entschädigt. Zumindest in der Schweiz, in den Letzten Jahren wurde bei uns eine Neue Gebaut, vorgeschriebener Abstand von Ställen und Wohnhäuser mindestens 250 Meter, mit Erdleitungen gar nicht möglich.

BreiHu antwortet um 15-09-2018 08:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erneuerung Strommasten 110kv
Hallo. Gibt für so einen Fall Fixausverhandelte Flurschadenstarife. Kannst du dir von deiner BBK auf Anfrage zusenden lassen. Steht immer dem Pächter zu. Entschädigung für das Aufstellen des Mastens steht dem Verpächter zu.
MfG BreiHu

frank100 antwortet um 15-09-2018 08:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erneuerung Strommasten 110kv
Auch bei uns wird entschädigt und da kommt sicher keiner zu kurz. Bei uns haben sie auch vor ein paar Jahren die 220kv Leitung erneuert. War aber der Verbund.

Peter1545 antwortet um 15-09-2018 11:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erneuerung Strommasten 110kv
@Norbert: mir schein du kennst dich nicht aus. Masten sind immer noch die billigste Variante. Du kannst 110kv nicht mit 240 V vergleichen! Das Problem liegt bei der Kühlung und glaub mir die Energielieferanten machen das nicht per Spass weils die Bauern ärgern wollen!
Die Dauer ist auch klar wer soll 100erte Masten auf einmal betonieren und Kabel ziehen in ein paar Tagen?
Für den Erdhaufen steht dir eine Entschädigung zu, das Servetut erhält der Pächter.

Joe_D antwortet um 15-09-2018 16:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erneuerung Strommasten 110kv
...kann es sein, dass die Erwärmung erst dann entsteht wenn zu Spitzen höhere Spannungen verwendet werden als ausgelegt? ...und genau das ist dann nicht mehr möglich?

Multi115 antwortet um 16-09-2018 11:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erneuerung Strommasten 110kv
Bei uns legen sie in letzter zeit die 110kv Leitungen in den Boden
dort wo sie im Winter (Schneebruch) und sommer (Stürme ) hatten die letzten drei Jahre 4-6 Ereignisse
zu viele Schäden angerichtet haben meistens durch den Wald
spricht auch keiner von Problemen nur wennst selber eine Leitung weg haben willst oder umlegen kommen sie mit blöden Argumenten( zu teuer, erwärmung , ..usw.)
war selber davon auch betroffen einmal selber sollte ichs zahlen

Peter1545 antwortet um 16-09-2018 19:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erneuerung Strommasten 110kv
Bei Stromspitzen steigt die Stromstärke, würde die Spannung steigen (was meiner Meinung nach nicht funktioniert) wäre es kein Problem.

Ferdi 197 antwortet um 16-09-2018 21:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erneuerung Strommasten 110kv
Beim Erdkabel 110kV ist das größte Problem die Isolierung gegenüber der Erde u. deshalb ist eine 110kV Leitung auch auf Gittermasten moniert.
Diese sind aber höher als alle Bäume u. somit können Bäume dieser Leitung ebenso einer 220kV oder 400kV nichts anhaben.


norbert.s(suk5) antwortet um 16-09-2018 21:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erneuerung Strommasten 110kv
@peter1545 Nicht frech werden.
Kühlung der Erdleitung wenn sie im Boden liegt haha.
In städtischen Bereichen Standard, und im Almatal und im Mühlviertel massiver Wiederstand.
Ausbaggern einer Erdleitung ist fix billiger, die ganze Ersatzstraßen in der Pampa und steieln Gelände sind fix höher.


Bewerten Sie jetzt: Erneuerung Strommasten 110kv
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;568870
Login