Traktorimport Österreich-Deutschland

Antworten: 7
User Bild
josef.s40 05-09-2018 10:13 - E-Mail an User
Traktorimport Österreich-Deutschland
servus

hätte eine frage und hoffe auf brauchbare antworten von erfahrenen Kollegen.
ich bin ein Österreichischer pauschalierter Betrieb, habe mir aber in Deutschland (Grenzgebiet) einen schönen Traktor gefunden ebenfalls von einen pauschalierten Betrieb der von einem Händler vermittelt wird. Nun zur frage:
der traktor kostet 72000€, aber der Händler hat ihn um 79000€ zzgl 10,7% inseriert, um die österreichischen Papiere würde er sich kümmern?

was muss ich alles beachten im thema steuern?

Danke

User Bild
xaver75 antwortet um 05-09-2018 10:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktorimport Österreich-Deutschland
Was hat das mit den 79000,- +Mwst. vom Händler zu tun?
Lese irgendwie eine "Verarschung" heraus …

mfg

User Bild
josef.s40 antwortet um 05-09-2018 10:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktorimport Österreich-Deutschland
beziehungsweise was passiert wenn ich einen anderen schlepper im wert von 65000€ zurücktausche beim Händler

User Bild
Peter1545 antwortet um 05-09-2018 12:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktorimport Österreich-Deutschland
Auf alle Fälle brauchst du eine UID Nummer und musst in Österreich 20% Ust abführen!
Am einfachsten über Händler eine Nettorechnung ausstellen lassen, wenn du ihn bei einem pauschalierten Bauern kaufst weis ich nicht wie du wieder an die 10,7% rankommst.
Wenn der Händler ihn mit 10,7% inseriert ists ein Vermittlungsverkauf (Rechnung vom Bauern) und du hast keine Gewährleistung vom Händler!


User Bild
weissboeck75 antwortet um 05-09-2018 18:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktorimport Österreich-Deutschland
Hallo
Auf keinen Fall einen Vermittlungsverkauf!!
Der Händler stellt die Rechnung ohne Mwst.
und du zahlst in Österreich 20% Ust.
So hab's ich gemacht.
Mfg



User Bild
fendt_3090_2 antwortet um 05-09-2018 20:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktorimport Österreich-Deutschland
Wenn ich es richtig weis, beantragst du beim Finanzamt eine UID Nummer. Dann kannst du innergemeinschaftlich aus Deutschland ohne MwSt einkaufen und mußt auch keine Steuer nachzahlen. Aber du bist noch immer der Beamtenwillkür beim Einzelgenehmigen ausgesetzt. Wenn dein Vertragspartner den Papierkram erledigt, sei froh und sag danke.

User Bild
seco2 antwortet um 13-09-2018 20:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktorimport Österreich-Deutschland
Hallo! Ab 11000€ netto zahlst 20% Mwst. ausser bei Rechnung mit Mwst nicht ausweisbar brauchst nichts zahlen wenn Vermittlungskauf keine Gewährleistung LG.

User Bild
Peter1545 antwortet um 13-09-2018 21:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktorimport Österreich-Deutschland
@Fendt: unter 11000 19% (10,9) in Deutschland wenn drüber dann 20% in Österreich!
Welche Beamtenwillkür? Papiere beim Generalimporteuer beantragen zur Landesregierung oder direkt beim Importeur Typisierung beantragen und anmelden - überhaupt kein Problem solange der Typenschein noch da ist!

Bewerten Sie jetzt: Traktorimport Österreich-Deutschland
Bewertung:
2.33 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;568306





Landwirt.com Händler Landwirt.com User