Borkenkäfer

Antworten: 15
FloW4 14-05-2018 22:01 - E-Mail an User
Borkenkäfer
Wie gehts euch mit dem Borkenkäfer?
browser antwortet um 14-05-2018 22:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Borkenkäfer
Gut sehr gut sogar

Ferdi 197 antwortet um 14-05-2018 23:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Borkenkäfer
Wenn es jetzt doch kühler wird, u. vielleicht ein bis zwei Wochen ordentlich Regnen würde, ist die Gefahr von massiven Schadholz, bei gewissenhafter Waldpflege gebahnt.

Also Voraussetzung ist: das sämtliches Rest - Holz wo sich die Borkenkäferbrut eben bilden kann auch wirklich vom Wald u. Wald Nähe weit genug entfernt wurde.
Auch schon auffällige Bäume müßten im letzten Winter schon gefällt u. dementsprechend aufgearbeitet worden sein.
Bei uns im Waldviertel NÖ dürfte sich die Fichte doch ein wenig an eine gewisse Trockenheit angepaßt haben.
Die Fichte blühte massiv, aber es bildeten sich doch im Verhältnis eher sehr wenige Zapfen, dadurch ist vermutlich die Fichte doch nicht so geschwächt u. auf Käferbefall anfällig bzw. hat noch dementsprechende Abwehrkräfte.
Ebenfalls dürfte sich das Wachstum ein wenig "einbremsen" durch die Trockenheit u. dadurch hat die Fichte noch eine gewisse "Harzkraft" um die Käferlöcher zu schließen.

Mir persönlich kommt so vor wenn eine Trockenheit gleich im Frühjahr auftritt, passen sich die Bäume leichter an, als wenn eine gewisse Trockenheit u. Hitze erst so ab Mitte Juni auftritt. Der Wald bremst das Wachstum u. die Vermehrung durch Zapfen eher ein u. somit ist er stabiler bzw. Wiederstandfähiger.

Aber man wird rund um Allerheiligen erst wirklich sehen was das Jahr für die Waldwirtschaft gebracht hat. Sicher ist bereits das die großen Holzabnehmer auf unser Schadholz / Rohstoff schon warten u. auch dementsprechende Preisakzente gesetzt haben.


roman.n(wg61) antwortet um 15-05-2018 07:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Borkenkäfer
Macht ihr auch irgendwelche Maßnahmen gegen Borkenkäfer, außer das befallene Holz aus dem Wald zu entfernen?

wilhelm.b(pvm8) antwortet um 15-05-2018 08:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Borkenkäfer
Das Holz wird entfernt und entsprechend behandelt, mehr kannst du auch nicht machen

rbrb13 antwortet um 15-05-2018 08:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Borkenkäfer

Hallo Ferdi 197, sehr aufschlussreich und plausibel !



rbrb13

roman.n(wg61) antwortet um 15-05-2018 08:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Borkenkäfer
Naja, wie wäre es mit Fangbäumen oder Borkenkäferfallen? Auf Nistkästen für Vögel soll auch nicht vergessen werden... Problem ist, dass viele einfach auf Nützlinge vergessen und dann jammern, wenn die Borkenkäfer da sind. Ich weiß, dass es oft gar nicht reicht, wenn ein Waldbesitzer diese Maßnahmen gegen Käfer trifft und der Nachbar nichts dagegen unternimmt, wird es schwierig... Ich habe mir vorgenommen, jeden Winter 10 bis 12 Stk. Nistkästen in den Wäldern und auch in der Nähe von Obstbäumen anzubringen. Dieses Jahr habe ich schon gesehen, dass da einige Nistkästen belegt sind. Bei ein paar welche ich höher als 6m aufgehängt habe, schaut es schlechter aus. Im Herbst werde ich sehen welche alle belegt waren und wenn 80% belegt waren, dann werde ich im Winter weitere Nistkästen aufhängen... Auch achte ich auf Ameisenhaufen im Wald, dass diese bei Forstarbeiten nicht zerstört werden, denn auch Ameisen sind eigentlich Feinde für Borkenkäfer...

mutzhase antwortet um 15-05-2018 10:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Borkenkäfer
.......bin grad' beim überlegen, ob sich eine "Borkenkäferfarm" mit Direktvermarktung rechnen würde !? Soll sehr proteinreiches Nahrungsmittel sein ( natürlich BIO ) !
Der Specht und Ameisenbundkäfer hätten jedoch keine Freude.

roman.n(wg61) antwortet um 15-05-2018 11:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Borkenkäfer
Gute Idee ;-) Warte auf die richtige Mondphase so ab 21. Mai und schneide gesunde Fichten als Fangbäume um... Das aussortieren von BIO und nicht BIO Borkenkäfer überlasse ich dir ;-)

Um Specht und Ameisenbundkäfer mache ich mir keine Sorgen, da sind genug Borkenkäfer da...

FloW4 antwortet um 15-05-2018 12:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Borkenkäfer
Nistkästen hab ich bereits aufgehängt, Specht sieht man bei uns auch öfters.
Heuer hab ich schon bereits ca 30 fm Käferholz, im Vorjahr 130fm :-(
Habe vorige Woche wieder alles aufgeräumt, sogar bei den liegenden Bloch ist der Käfer eingezogen.

1144 antwortet um 15-05-2018 15:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Borkenkäfer
Was läuft falsch wenn im Herbst 2017 Käferbäume geschnitten wurden, Astholz ect bleibt im Wald liegen , Stämme werden im Wald gelagert und liegen jetzt immer noch.

Wald eine Privatstiftung.

thomas.h(rv752) antwortet um 15-05-2018 19:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Borkenkäfer
Ehrlich gesagt ich finde auch das mit den Nistkästen am besten und erfolgversprcechendsten, denn da hat man eben natürliche Feinde die sich selbstsständig um das Problem kümmernm und naja, wenn der Befall doch da ist, auf jeden Fall das Holz entfernen und sehen dass man nicht allzu viel behandeln muss.

Ferdi 197 antwortet um 15-05-2018 23:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Borkenkäfer
An 1144: Eben eine Stiftung, die sollten aber doch gut ausgebildetes Forstpersonal angestellt haben denen diese Missstände nicht passieren dürfen.

Als Nachbar würde ich dieses Forstpersonal kontaktieren u. darauf hinweisen. Wenn das keinen Erfolg hat gibt es immer noch die Forstaufsichtsbehörden bei den Bezirkshauptmannschaften die verpflichtet sind diese bekannt gewordenen absichtlichen Waldschädigungen sofort abzustellen, egal wer der Eigentümer / Bewirtschafter eben ist.

Noch gilt in Österreich das Forstgesetz, für alle Waldeigentümer, egal ob Stiftung oder Kleinstwaldeigentümer.

fgh antwortet um 16-05-2018 08:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Borkenkäfer
Bei uns zum Glück nach dem Windwurf wo einige leicht angebogene/geschädigte Bäume stehen geblieben sind immer regelmäßig Niederschlag, teils sogar zu viel...

JD 6120 antwortet um 17-05-2018 08:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Borkenkäfer
Wie sehen die Nistkästen aus die ihr da aufstellt? Für den Specht?

roman.n(wg61) antwortet um 17-05-2018 10:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Borkenkäfer
siehe hier: http://www.vogelhaus-futterhaus.at/nistkasten-buntspecht/

Vielleicht wird der Nistkasten attraktiver, wenn man die ganze Rinde mit Borkenkäfer vollstopft ;-) Dann bitte nicht auf einem Fichte aufhängen *g*

Bewerten Sie jetzt: Borkenkäfer
Bewertung:
5 Punkte von 5 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;561931
Login
Forum SUCHE
Diskussionsforum
Kleinanzeigen
Gebrauchtmaschinen
Massey Ferguson 6265
96 PS / 70.61 kW   EUR 30821,--
New Holland L 85
86 PS / 63.25 kW   Preis auf Anfrage
PÖTTINEGR PONY 2
EUR 5800,--
KUHN GF 7601 MH
Breite: 400 EUR 7800,--
HOLZKNECHT HS 270
EUR 3700,--
TIGER Seilwinden
EUR 9900,--